Donnerstag, 27. März 2014

Nicht nur geschnuppert...

Isa und Caro haben bei den Nationalen Deutschen Schülermeisterschaften in Wiesbaden nicht nur geschnuppert... 


Nach einer entspannten Anreise und ner Stunde Feeling bekommen am Freitag ging es ins komfortable Hotel und anschließend mit der fünfköpfigen TTVB-Delegation (Isa, Caro, Hans, Thoralf und Claudi) zu Pizza-Hut um sich zu stärken. Zum Nachtisch gab es Smoothies oder Eis von Mc Donalds, sodass hinreichend für eine positive Stimmung gesorgt wurde.

Nach dem Einspielen am Samstag durfte Isa gleich gegen Top-Favouritin Jennie Wolf an die Reihe. Für das erste - zumeist etwas nervöse - Match war das genau die richtige Gegnerin, wo man nichts zu verlieren hatte. Und so ging es auch ziemlich schnell, dass Isa zum souveränen 3:0 ihrer Gegnerin gratulieren musste. Im zweiten Einzel der Gruppenphase gegen Lara Usbeck konnte Isa dann vor allem durch ihrer RH-Aufschläge und durch Sicherheit punkten und das Spiel mit 3:0 für sich entscheiden. Im letzten Gruppenspiel war Isas Übermacht deutlich und so schickte sie Lena Niekamp auch mit 3:0 vom Tisch. Das ersehnte Ziel die Gruppe zu überstehen und bereits im 1. A-Schülerinnenjahr zu den Besten 24 zu gehören, war somit erreicht!

Caro hatte gleich zu Beginn des Turniers ein sehr wichtiges Spiel gegen Jana Kirner, bei dem auch bis zur
2:1-Satzführung und 7:0 Punkten alles nach Plan funktionierte. Doch mit dem ersten Punkt ihrer Gegnerin im vierten Satz verließen Caro die positiven Gedanken und Angst machte sich breit. Völlig gehemmt konnte sie ihre sonst so aggressiven Schupfbälle und das übersichtsreiche Spiel nicht mehr ausführen und so verlor Caro knapp mit 2:3. Innerlich war allen bewusst, wenn das noch Gutgehen soll, muss eine Überraschung her. Doch zunächst sicherte sich Caro ein sicheres und wichtiges 3:0 gegen Sophia Deichert. Im dritten Spiel der Gruppe musste sie gegen Lotta Rose ran, welche als Favouritin ins Spiel ging. Doch diesmal klappte alles wunderbar und Caro gelang ein toller 3:1-Erfolg und somit sogar aufgrund der besseren Sätze Platz 1 in der Vorrunde.

Im KO-System musste Isa dann die Überlegenheit von Sarah Mantz anerkennen, doch Caro konnte sich mit dem Sieg über Julia Krieghoff unter die Top 16 spielen und war somit am Sonntag noch vertreten.

Im Doppel überstanden beide die erste KO-Runde gegen eine unortodoxe Kombination des WTTV, obwohl es alles andere als ansehnliches Tischtennis war. Aber manchmal ist es nur wichtig, dass das Ergebnis stimmt ;-) In Runde 2 fingen beide souverän gegen Wiegand/Krödel aus Niedersachsen an, doch leider ging der zweite Satz nach einer Führung noch verloren. Beide Paarungen lieferten sich tolle Duelle mit dem besseren Ende für die Mädels aus Niedersachsen, doch diesmal konnten sich die Brandenburg-Ladies für das tolle Tischtennis auf die Schultern klopfen.

Caro hatte in ihrem Achtelfinale am Sonntag schon einen nicht so guten Start erwischt und kam auch im Verlauf des Spiels gegen Qian Wan nicht zu gewohnter Spielweise, sodass sie ihrer Gegnerin zum 4:0 gratulieren musste.

Für beide war es ein tolles Highlight in ihrer bisherigen Tischtenniskarriere. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und die Stimmung vor Ort war auch durch die tolle Gastfreundschaft der Wiesbadener Vereine eine runde Sache!!!

Keine Kommentare:

Kommentar posten