Mittwoch, 18. September 2019

4x Gold bei der Verbandsrangliste!

Am vergangenen Wochenende wurde es mal wieder Zeit, die Früchte der harten Sommervorbereitung zu ernten. Denn es stand das am Besten besetzte Nachwuchsturnier in Brandenburg, die Verbandsrangliste an.
Ursprünglich waren 15 Nachwuchsspieler von uns startberechtigt, die insgesamt 23 Startplätze inne hatten.
Leider musste Leonie aufgrund ihrer Klassenfahrt und Jermain aufgrund einer Verletzung absagen so das wir letztendlich "nur" 13 Spieler vor Ort hatten, die insgesamt 20 Startplätze einnahmen.
Anne hatte das Luxusproblem am Samstag sich entscheiden zu müssen ob sie bei den C-Schülerinnen oder A-Schülerinnen startet. Denn sie hatte sich tatsächlich nicht nur bei den C- und B-Schülerinnen, sondern auch bei den A-Schülerinnen für die Verbandsrangliste qualifiziert. Eine großartige Leistung unseres 10-jährigen Neuzugangs. Nach Rücksprache mit unserer Trainerin Claudia entschied sich Anne sich den großen sportlichen Herausforderungen bei den bis zu 4 Jahre älteren A-Schülerinnen zu stellen, während sie so aber gleichzeitig ihre Titelchancen bei den C-Schülerinnen sausen lies.


Neben Anne waren am Samstag auch Annelie, Pia, Sophia, Michelle, Luisa, Louis, Malte, Matti und Jojo dabei. Zudem unterstützten Claudia, Susanne, Chiara, Carolin und Johannes die Spieler an der Bande.

Annelie und Pia starteten bei den C-Schülerinnen und hatten dabei unterschiedliche Zielstellungen. Während Annelie einen Platz auf dem Treppchen anstrebte, wollte Pia einfach erstmal wenigstens ein Spiel gewinnen.
Am Ende erreichten tatsächlich beide ihre Zielstellung. Denn Annelie wurde, hinter ihren Cottbuser Dauerkonkurrentinnen Kira und Joelle, Dritte. Spielerisch hat sie sich auf jeden Fall sehr souverän gezeigt, denn alle 7 Spiele die sie gewann, gewann sie mit 3:0!
Pia war am Ende mit ihrer 4:5 Bilanz und dem damit verbundenen 6. Platz sehr zufrieden. Tolle Leistung von Beiden!

Währenddessen zog es wie geschildert Anne vor sich mit den besten A-Schülerinnen des Landes zu messen. Dies tat sie auch sehr erfolgreich und verpasste nur hauchdünn den 6. Platz und den damit verbundenen Ranglistenerhalt. Mit einer 4:5 Bilanz und auch vielen guten Spielen gegen die stärksten Spielerinnen dieser Altersklasse, kann sie aber sehr gut leben.
Noch besser schnitt die ein Jahr ältere Luisa in dieser Altersklasse ab. Als zweitjüngste Starterin durfte sich Luisa nach 5 Siegen und 4 Niederlagen über den tollen 4. Platz freuen. Sicherlich begünstigt durch den Ausfall von zwei starken Spielerinnen dieser Altersklasse, doch dennoch eine hervorragende Platzierung. Sie hat ihr absolutes Optimum an diesem Tag herausholen können.

Das Spiel um Platz 1 und 2 bei den A-Schülerinnen fand eigentlich schon zu Beginn statt. Denn wie gewohnt machten die Turnierfavoritinnen Sophia und Michelle das 1. Spiel der Rangliste, welches diesmal Michelle für sich entschied.
Doch während Sophia nach dieser Niederlage in den 8 verbliebenen Spielen nicht mal einen Satz abgab, tat sich Michelle nach ihrer krankheitsbedingten Trainingspause sehr schwer mit den vermeindlich "leichteren" Gegnerinnen. Nachdem sie gegen ihre Dauerrivalin Friederike noch hauchdünn mit 3:2 gewann, passierte ihr kurz vor Turnierende doch noch eine sehr unerwartete Niederlage. Denn gegen die befreit aufspielende Jolie Kleinert verlor sie gleich 3 Sätze in der Verlängerung und lies ihre gewohnte Sicherheit im Block und Schupf vermissen...
Somit zog, aufgrund der besseren Sätze beim gleichen Spielverhältnis, ihre ein Jahr jüngere Vereinskameradin Sophia an ihr vorbei und freute sich am Ende sehr über denn Ranglistensieg.
Glückwunsch Sophia! Sicherlich wird auch Michelle wenn sie wieder regelmäßig 3 - 4 mal die Woche trainieren kann, bald wieder zu ihrer gewohnten Sicherheit zurück finden.

Louis, Matti, Jojo und Malte starteten am Samstag bei den A-Schülern.
Während Louis, Matti und Jojo jeweils das Turnier gewinnen wollten, wollte Malte einfach nur nicht letzter werden. Und dies schaffte er auch relativ sicher mit 2 Siegen aus seinen 9 Spielen. Aus den 7 Niederlagen hat Malte sicherlich viele wertvolle Erfahrungen gesammelt, die er im Training und den nächsten Wettkämpfen nutzen können wird.
Der Kampf um Platz 1 war bis zum letzten Spiel wirklich sehr sehr spannend.
Das lag daran das Matti, Louis und Jojo in den vereinsinternen Duellen zum Anfang des Turniers, jeweils ein Spiel gewannen und eins verloren.
Da sie wie erwartet auch gegen die anderen Konkurrenten nichts verloren, hatten alle 3 am Ende eine 8:1 Bilanz so dass das bessere Satz- bzw. Ballverhältnis über die ersten 3 Plätze entschied. Vor der letzten Runde führte noch Matti mit 6 Bällen Vorsprung vor Jojo, doch da Matti im letzten Einzel gegen Janne einen Satz abgab, während Jojo sein Spiel klar gewann, durfte sich Jojo am Ende über den Ranglistensieg freuen. Matti und Louis hatten jeweils eine um einen Satz schlechtere Differenz als Jojo. Aufgrund des besseren Ballverhältnisses durfte sich Matti immerhin über Platz 2 freuen und Louis musste sich mit Platz 3 zufrieden geben. Wenn man bedenkt das Louis mit 2:0 und 9:5 gegen Jojo führte ehe er gegen ihn doch noch seine einzige Niederlage des Turniers einstecken musste, ist es schon sehr bitter für den Jüngsten unseres starken A-Schülertrios.
Michelle und Jojo werden den TTVB beim DTTB Top48 der Schüler/innen vertreten dürfen. Sophia muss leider passen da sie zu dem Termin im Urlaub ist.

Nach dem erfolgreichen Samstag sollte der Sonntag gerne ähnlich erfolgreich werden.
Mit Anne, Luisa, Sophia, Michelle, Alina, Chiara, Matti, Jojo, Louis und Nils hatten wir erneut 10 Spieler/innen am Start die von Caro, Isabell, Susanne, Ingo, Alex und Johannes betreut wurden.
Bei den B-Schülerinnen vertraten uns Sophia, Luisa und Anne.
Sophia wurde ihrer absoluten Favoritenrolle gerecht und gewann die Rangliste ohne Satzverlust. Für sie wird es sicherlich bei der Norddeutschen B-Schüler Rangliste in 2 Wochen den ein oder anderen Gradmesser geben.
Anne und Luisa hatten viele schwierige Herausforderungen zu meistern. Für Luisa lief es nicht ganz so erfolgreich wie am Tag zuvor. Zwar erspielte sie sich erneut eine 5:4 Bilanz, doch mehr als den 6. Platz, den sie letztendlich belegte, hätte man vor allem nach dem erfolgreichen Samstag schon erwartet. Doch da die B-Schülerinnenrangliste in der erweiterten Spitze ziemlich ausgeglichen war, ist auch der 6. Platz absolut vertretbar für unsere amtierende Landesmeisterin bei den C-Schülerinnen.
Anne durfte sich ebenfalls mit einer 5:4 Bilanz, über den 5. Platz freuen und hat damit sogar noch ein Ticket für die Norddeutsche B-Schülerrangliste lösen können.

Unsere Starterinnen bei den großen Mädchen waren Chiara, Alina und Michelle.
Chiara ging als Favoritin ins Turnier, doch hatte viele schwierige Aufgaben zu meistern. Denn auch ihre Dauerkonkurrentinnen Vanessa, Lisa, Lea und Alina wollten gerne das Turnier gewinnen und das damit verbundene Ticket zum Top48 lösen.
Doch Kiki bestätigte ihre starke Form, die sie seit ihrer tollen Sommervorbereitung hat und gewann alle ihre Spiele. Eine wirklich tolle Leistung von der 15-jährigen, die nun im November erstmals beim Top48 der Mädchen starten darf.
Alina und Michelle gingen leider mit ziemlich großen Trainingsrückstand im Vergleich zu den meisten anderen ins Turnier und spürten dies auch in vielen Matches. Enttäuscht hat zwar keine von Beiden, doch beide hatten schon mit dem einen oder anderen Platz weiter oben geliebäugelt. So wurde Alina am Ende mit einer 6:3 Bilanz Fünfte und Michelle mit einer 3:6 Bilanz Siebente.

Gefreut haben wir uns das sich unsere komplette Schülermannschaft der letzten Saison, die in Norddeutschland den Norddeutschen Mannschaftsmeistertitel erspielen konnte, sich für die Verbandsrangliste der Jungen qualifizieren konnte.
Die wirklich sehr stark und ausgeglichen besetzte Jungenrangliste hatte am Ende vielleicht schon den ein oder anderen Verlierer. Doch unsere Jungs gehörten nicht mit dazu. Denn Louis erwischte einen wirklich super Tag und gewann endlich auch mal wieder die knappen Spiele. Am Ende wurde er mit einer richtig starken 7:2 Bilanz Dritter!
Ihm folgten jeweils mit einer ebenfalls wirklich guten 5:4 Bilanz Matti und Jojo.
Doch auch Nils muss mit seiner 3:6 Bilanz und dem 8. Platz nicht enttäuscht sein. Er hat sein Bestes gegeben und viele Spiele auch nur knapp verloren. In der stark besetzten Rangliste war an diesem Tag für ihn einfach nicht mehr möglich.


Wir können also sehr positiv auf die Verbandsranglisten 2019 zurück schauen.
Schön das sich so viele Sportler von uns dafür qualifizieren konnten und vor Ort dann zum allergrößten Teil auch wirklich sehr ansprechende Leistungen gezeigt haben.
Danke an alle Betreuer und Eltern das sie dies alles wieder möglich gemacht haben

Nun geht der Fokus auf die nächsten Punktspiele und auf die überregionalen Turniere die für den ein oder anderen demnächst anstehen. Nach den guten Leistungen vom letzten Wochenende können wir auf jeden Fall mit Zuversicht auf die nächsten Wettkämpfe schauen. :)

Sonntag, 15. September 2019

Ausgeglichene Woche für unsere Kreismannschaften

Da am Wochenende aufgrund der Nachwuchs Verbandsranglisten im Land kein offizielles Punktspielwochenende angesetzt war, standen lediglich für 5 unserer 6 Kreismannschaften in der Woche Spiele an.

Am Montag war unsere 9. Mannschaft in Lindenberg zu Gast.
Gegen deren 4. Mannschaft entwickelte sich ein wirklich spannendes und ausgeglichenes Spiel das am Ende 3 Stunden andauerte.
Besonders Kapitän und Spitzenspieler des Teams Ingo konnte mit 3,5 Punkten überzeugen, aber auch André (2,5 Punkte), Jürgen (2 Punkte) und Willi (1 Punkt) zeigten tolle Leistungen.
Am Ende trennten sich beide Teams leistungsgerecht mit 9:9. Zum Spielformular

Weiter ging es am Mittwoch mit dem Heimspiel unserer 7. Mannschaft gegen den TTV Wandlitz III. Unser eingespieltes Quartett bewies mal wieder ihre Stärke und gewann am Ende relativ sicher mit 10:5. Dabei überzeugten besonders Roland und René die beide ungeschlagen blieben. Zum Spielprotokoll

Nicht ganz so erfolgreich verlief leider das Heimspiel unserer 11. Mannschaft am Donnerstag.
Unser Quartett bot den Gästen aus Lindenberg zwar schon ordentlich Paroli, doch einzig Torsten konnte mit 2 Einzel und einem Doppelsieg auch was zählbares verbuchen. Am Ende musste sich das Team also trotz guter Leistung mit 3:10 geschlagen geben. Zum Spielformular


Gleich zwei Auswärtsspiele gab es Freitagabend. Und zweimal hieß das Endergebnis 10:0.
Doch während unsere 12. Mannschaft sich leider wie erwartet mit 0:10 in Blumberg geschlagen geben musste (zum Spielformular) , konnte unsere 8. Mannschaft überraschend mit 10:0 in Stadtderby bei Motor Eberswalde gewinnen. Dabei zeigten Jörn, Emely, Peter und Jürgen eine echte Glanzleistung!
Zum Spielformular

Montag, 9. September 2019

Ungeschlagen durch die Woche!

Was war das für eine erfolgreiche 2. Woche der neuen Saison!?

Insgesamt 13 Spiele mit TTC-Beteiligung standen in der vergangenen Woche an.
Und erfolgreicher hätten diese Spiele kaum laufen können. Denn es gab keine einzige Niederlage gegen einen externen Gegner. Lediglich unsere 2. Mannschaft spielte "nur" Unentschieden, während 12 Mal der Sieger TTC Finow hieß. Nur in den vereinsinternen Duellen gab es natürlich auch einen Verlierer mit diesem Vereinsnamen. ;)

Mit zwei solcher Matches startete die Woche. Denn am Montag traf unsere 9. auf unsere 10. Mannschaft und wurde dabei ihrer Favoritenstellung gerecht. Die 10. Mannschaft wehrte sich zwar tapfer und erspielte sich sogar 5 Punkte, doch der Mannschaftssieg ging am Ende mit 10:5 an die 9. Mannschaft. Zum Protokoll

Deutlicher ging dann am Dienstag das Duell zwischen der 11. und 12. Mannschaft aus, was die 11. Mannschaft mit 10:1 für sich entschied. Richard konnte immerhin den Ehrenpunkt in einem packenden 5-Satzspiel gegen Burkhard für seine Mannschaft erspielen. Zum Protokoll

Wieder ein Derby, diesmal aber kein Vereins- sondern ein Stadtderby, gab es am Mittwoch zu sehen.
Unsere 7. Mannschaft war bei der 3. Mannschaft von Motor Eberswalde zu Gast und gewann überraschend deutlich mit 10:1. Eine wirklich starkes Spiel vom Team! Mannschaftsführer Roland war so nett den Gastgebern wenigstens einen Ehrenpunkt zu lassen. ;) Zum Protokoll

Alles andere als deutlich war dann am Donnerstag das Match unserer 8. Mannschaft gegen den TSV Lindenberg III. Knapp 3 Stunden kämpften die Spieler auf beiden Seiten um jeden Punkt.
Herausragender Mann dabei war Peter der lediglich einen Satz in seinen 4 Spielen abgab. Und dabei blieb er bereits am Vortag in der 7. Mannschaft ohne Niederlage. Neben den 4 Punkten von Peter, gab es noch 3 von Emely, 2 von Jörn und einen von Jürgen, so das unsere 8. Mannschaft am Ende tatsächlich 10 Punkte auf der Habenseite hatte und mit 10:8 das Match gewann. :) Zum Protokoll

Weiter ging es mit 5 Matches am Samstag.
Hier machte unsere 6. Mannschaft den Anfang, die diesmal mit Hannes, Carsten, Volker und Spremi wieder eine sehr starke Mannschaft stellen konnte. Sie hatten die 2. Mannschaft der SG Marxdorf zu Gast mit der sie sich noch nie vergleichen durften.
Nach einem 4:0 und 6:1 Start sah schon alles nach einem deutlichen Sieg für unsere Sechste aus. Doch die starken Marxdorfer wehrten sich weiterhin tapfer und kamen tatsächlich nochmal heran. Nach der Niederlage von Carsten im vorletzten Spiel sah beim Stand von 7:6 schon vieles nach einem Unentschieden aus. Denn Peter musste nun im letzten Spiel gegen den gegnerischen 2er ran. Doch der routinierte Linkshänder ließ sich selbst von einem Rückstand nicht entmutigen und gewann am Ende sein Match noch im 5. Satz! Mega Leistung von Peter und dem ganzen Team! Zum Protokoll

Zum ersten Auswärtsspiel ihrer noch kurzen Tischtenniskarriere fuhren am Samstagnachmittag Nino, Tobi und Aaron als 4. Schülermannschaft nach Lindenberg.
Nach ihrer Niederlage im 1. Saisonspiel, wollten sie nun unbedingt gewinnen. Betreut von Caro konnten sie tatsächlich von Anfang an überzeugen. In den meisten Spielen waren sie ihren Gegnern klar überlegen. Lediglich 2 Spiele mussten sie abgeben, so das am Ende ein toller 8:2 Auswärtssieg erspielt wurde. Diesmal konnte besonders Nino überzeugen. Denn er gab bei seinem 3 Spielgewinnen nicht mal einen Satz ab. Die Freude über den 1. Saisonsieg war natürlich groß. :) Zum Protokoll


Zwei Heimspiele fanden am Samstag Nachmittag noch in unserer Halle statt.
Unsere 5. Mannschaft hatte die Sportfreunde vom TTC Rotation Leegebruch 3 zu Gast.
Beide Teams lieferten sich ein Match auf Augenhöhe mit vielen schönen Spielen.
Am Ende hatte unsere 5. mit 8:5 Spielen knapp die Nase vorn und durfte sich über ihren 2. Saisonsieg aus dem 2. Spiel freuen. :) Zum Protokoll

Parallel dazu lieferte sich unsere 2. Herren ein heißes Match mit der starken 1. Vertretung der BSG Pneumant Fürstenwalde.
Sie kamen fast in Bestbesetzung. Nur Sportfreund Heider musste krankheitsbedingt passen, reiste aber an um seine alten Finower Kameraden zu sehen und sein Fürstenwalder Team zu unterstützen.
Mit Scheweleit und Stamm stellten sie auf jeden Fall ein unglaublich starkes oberes Paarkreuz das im ganzen Match auch lediglich ein Punkt abgab.
Dafür konnte unser Team im unteren Paarkreuz gut Punkten. Nach einem hochklassigen Landesligamatch trennten sich beide Teams am Ende mit 7:7 womit unser Team wohl gut leben kann. Zum Protokoll

Im Anschluss hätte eigentlich noch unsere 4. Mannschaft ein Spiel gegen den TSV Lindenberg gehabt. Leider reisten die Gäste nicht an und sagten auch erst nach offiziellen Spielbeginn um 18:05 ab. Somit siegte unser Team, das natürlich viel lieber gespielt hätte, kampflos mit 8:0.

Am Sonntagvormittag fand das letzte unserer insgesamt 5 vereinsinternen Matches der Hinrunde statt. Unsere 1. Damen traf dabei auf unsere 2. Damen. Was dann im Spiel geschah war wirklich eine große Überraschung. Zum Glück ist in der Oberliga ein offizieller Oberschiedsrichter pflicht, sonst hätte wohl so mancher das Ergebnis angezweifelt. Doch die 2. Mannschaft gewann am Ende tatsächlich mit 8:1. Dafür sorgten u.a. vier 5-Satzsiege.
Ein sehr starke Leistung unserer 2. Damenmannschaft, aber auch eine noch ausbaufähige Leistung unserer 1. Damen. Zum Protokoll

Am Sonntagnachmittag gab es die kuriose Situation das alle drei 3. Mannschaften unseres Vereins parallel um 14 Uhr Auswärts an die Tische mussten.
Unsere 3. Damen war in Nauen und die 3. Herren sowie 3. Schüler in Frankfurt gefordert.
Bei ihrem Gastspiel in Nauen ließ unsere 3. Damen nichts anbrennen. Die Gastgeber waren leider ohne ihre Nummer 1 angetreten wodurch unser Damenquartett ein leichtes Spiel hatte. Nach einer guten Stunde war das Spiel bereits mit 8:0 gewonnen. Zum Protokoll

Unsere 3. Herren gewann ähnlich deutlich bei der 2. Mannschaft vom TTC Frankfurt.
Da ich verhindert war, trat das Team mit Malte als Ersatz und somit als reine Nachwuchsmannschaft an. Mit den Aufsteigern aus Frankfurt hatten sie aber trotzdem kaum Probleme und gewannen am Ende mit 8:1. Tolle Leistung Jungs! Zum Protokoll

Ebenfalls gewinnen konnte auch unsere 3. Schülermannschaft in Frankfurt. Nach den kurzfristigen Ausfällen von Pia und Richard rückte Aaron ins Team und hatte natürlich in der höheren Spielklasse noch keine Chance ein Spiel zu gewinnen. Dafür überzeugten vor allem die zwei Mädels Anne und Annelie. Denn beide blieben ungeschlagen! Da auch Elias zwei Spiele gewinnen konnte, hieß es am Ende 10:7 für unser Team. Tolle Leistung der 3. Schülermannschaft. :) Zum Protokoll

Sonntag, 1. September 2019

Geglückter Saisonstart!

Dieses Kribbeln in der Schlägerhand spürten nach der 4-monatigen Wettkampfpause sicherlich einige TTC´ler die in der letzten Woche endlich in die neue Saison starten durften.
In der Woche standen Pokalspiele unserer unteren Kreismannschaften an, ehe am Wochenende unsere Teams auf Landesebene ihre ersten Punktspiele hatten.
Insgesamt 4 Nachwuchs- und 2 Herrenspiele fanden am Samstag zwischen 10 und 21:30 Uhr in unserer Bahnhofsstraße statt.
Für mich war es ein ganz besonderer Punktspielauftakt. Schließlich feierte ich am Samstag meinen Runden Geburtstag und hatte sowohl das aufregende erste Punktspiel meiner 4. Schüler zu betreuen, als auch noch 2 eigene Punktspiele zu bestreiten.
Wie es gelaufen ist könnt ihr hier sehen:

1. Herren - Hohen Neuendorfer SV 9:0
In Bestbesetzung konnte unsere 1. Herren zu ihrem 1. Spiel der Saison antreten.
Leider stellten die Gastgeber vom HSV90 nur eine Mannschaft mit Spielern aus den unteren Ligen auf, so das unsere Herren leichtes Spiel hatten. Die Aufstellung war eine Trotzreaktion auf unsere Ablehnung einer  gewünschten Verlegung.
Da Holm leider in der kommenden Woche operiert wird, wird er uns für eine ungewisse Zeit erstmal nicht mehr zur Verfügung stehen, so das wir natürlich wenigstens das erste Spiel noch als komplettes Team bestreiten wollten. Schade das die Hohen Neuendorfer dafür kein Verständnis hatten und nicht wenigstens mit ihrer, trotz der arbeitsbedingten Ausfälle, besten Mannschaft angetreten sind.
Nach dieser Reaktion und den Vorwürfen dort vor Ort, wird es sicher schwer werden im nächsten Duell, das beide Teams dann hoffentlich in Bestbesetzung bestreiten werden, die sonst immer recht freundschaftliche Atmosphäre zu aufrecht zu erhalten.

2. Herren - 3. Herren 6:8
Ein sehr interessantes Match war mal wieder das Spiel zwischen unserer 2. und 3. Herren.
Im 3. Jahr Landesliga wollen unsere Jungs nun in diesem Jahr endlich den Aufstieg schaffen und so standen sie unter Druck den Auftakt nicht zu vermasseln.
Doch trotz meines Geburtstages war die 2. nicht bereit Geschenke zu machen und machte der 3. Herren, doch besonders mir, das Leben schwer.
Dafür präsentierten sich die Jungs stärker denn je und zeigten das sie im Sommer mal wieder ein Stück reifer und stärker geworden sind. Nur André war an diesem Tag nicht zu schlagen und kämpfte sich sowohl gegen Jojo als auch gegen Louis trotz Rückstand am Ende zum Sieg.
Nach der 7:4 Führung für die 3. sollte es nochmal sehr spannend werden. Denn Louis war nach 5 umkämpften Sätzen André unterlegen und ich verlor in 3 knappen Sätzen gegen Benny.
Nils tat sich sehr schwer gegen den stark spielenden Thomas, doch konnte am Ende dann doch noch  seine Spielstärke ausspielen und mit 3:2 gewinnen.
Der Auftakt für die 3. ist somit geglückt und die 2. Mannschaft wird nun am kommenden Samstag gegen Fürstenwalde sicherlich versuchen ihren 1. Sieg einzufahren.

5. Herren - 4. Herren 8:6
Nicht nur im Duell 2. gegen 3. sondern auch im Duell 5. - 4. hieß es alt gegen jung.
Denn in der 4. Herren gaben die 14-jährigen Malte und Max ihr Debüt.
Beide machten ihre Sache auch gar nicht mal so schlecht und gewannen jeweils gegen Rico.
Während ich 3 Einzelpunkte beisteuern konnte, hatte Marcus leider einen schwarzen Tag erwischt und verlor leider alle seine Einzel. So gab es am Ende ein sehr knappe 6:8 Niederlage für die 4. Herren.
Glückwunsch an unsere 5. Herren um Spitzenspieler Egon und Kapitano Sven!

6. Herren - SV Rot-Weiß Werneuchen II 8:6
Ein richtig starkes Quartett konnte unsere 6. Herren zum Auswärtsspiel in Werneuchen stellen.
Neben Neuzugang Carsten, waren Hannes, Volker und Manni dabei.
Gegen die ebenfalls starke 2. Mannschaft vom SV Rot-Weiß Werneuchen entwickelte sich von Beginn an ein sehr ausgeglichenes Spiel. Dabei gab es auch das ein oder andere überraschende Ergebnis.
Am Ende waren es die Alten, die die Kohlen aus dem Feuer holten. Volker machte nämlich ein sensationelles Spiel gegen den bis dato ungeschlagenen Spitzenspieler Keiling und gewann dieses mit 12:10 im 5. Satz. Und auch Manni überraschte mit einem deutlichen 3:0 gegen die gegnerische Nummer 2.
So war die Freude über den knappen 8:6 Spielerfolg am Ende natürlich groß.
Glückwunsch zu dem tollen Sieg Männer! :)

9. Herren - 12. Herren 5:0 
Zum Pokalspiel trafen sich am Dienstagabend unsere 9. und 12. Herren.
Wie erwartet konnten Ingo, André und Willi gegen das noch sehr unerfahrene Team Vinia, Vivien und Richard, ohne große Probleme mit 5:0 gewinnen und somit in die nächste Runde einziehen.
10. Herren - TTV Top Spin Bernau IX 5:1
Keine großen Probleme hatten Danny, Frank und Jürgen beim Pokal-Auswärtsspiel in Bernau.
Mit einem deutlichen 5:1 Sieg konnten sie sich in die nächste Pokalrunde katapultieren. Glückwunsch Männer!







11. Herren - SV Rot-Weiß Werneuchen IV 1:5
Zum Pokalspiel der 11. Herren traten Marcel, Joshua und Karl-Heinz an.
Auch wenn unsere Männer sich teuer verkauften und die meisten Spiele offen gestalteten, waren sie am Ende leider doch deutlich mit 1:5 unterlegen.
Nun kann sich das Team voll auf die Liga konzentrieren. ;)

1. Jugend - TTC Rotation Leegebruch 7:10
Gleich mit 6 Spielern trat unsere Jugendmannschaft zu ihrem 1. Saisonspiel gegen den TTC Rotation Leegebruch an.
Während Leonie und Collin nur im Doppel spielten, waren Max, Maart, Tarek und Richard in den Einzeln im Einsatz.
Am Ende hat es trotz 2 Doppelerfolgen leider nicht für ein Punktgewinn gereicht.
Dennoch hatte unsere neu formierte Jugendmannschaft viel Spaß zusammen und wird sicherlich auch noch den ein oder anderen Erfolg in der Liga feiern können. :)




1. Schüler - Hohen Neuendorfer SV 10:6
Einen tollen Auswärtssieg brachte unsere 1. Schülermannschaft am Samstag mit nach Hause.
Starke Leistung von Jojo, Malte und Sophia! Danke auch an Joshi das er kurzfristig als Ersatzmann für Michelle eingesprungen ist. :)





2. Schüler - ESV Prenzlau 10:8
Überrascht war ich am Samstag von der starken Leistung der 2. Schülermannschaft.
Besonders Leonie und Joshua wussten mit jeweils 3,5 Punkte zu überzeugen, doch auch die 2 Punkte von Luisa und der eine Punkt von Anne waren echt stark.
Tolle Teamleistung Kinder! Da freue ich mich schon auf die nächsten Spiele. :)

3. Schüler - TTV Top Spin Bernau 9:9
Einen verdienten Punkt erspielte sich am Samstagvormittag unsere 3. Schülermannschaft gegen die Sportfreunde von Top Spin Bernau 1.
Spitzenspielerin Anne kam nur im Doppel zum Einsatz und verzichtete im Einzel auf ihren Einsatz um ihren Mannschaftskameraden die Möglichkeit zu geben sich zu beweisen.
Diese wurden auch zu großen Teilen genutzt, auch wenn nicht immer alles perfekt lief.
Besonders glänzen konnten Annelie und Elias die jeweils 3 Punkte machten.
Am Ende trennten sich beide Teams gerechterweise mit 9:9. Glückwunsch zum Punkt Kinder!

4. Schüler - TTV Top Spin Bernau II 1:9
Total aufgeregt vor ihrem 1. Punktspiel war unser Schülertrio Nino, Tobi und Aaron.
Alle 3 bestritten zum allerersten Mal einen Wettkampf und freuten sich schon seid Monaten auf ihr 1. Match.
Doch wie es so ist, steht die Aufregung einem oft im Weg.
Und so war es dass das 1:9 am Ende sicherlich den einen oder anderen Punkt zu hoch ausfiel.
Dennoch brauchen alle 3 über das Endergebnis nicht traurig sein. Sie werden an der Niederlage wachsen und schon bald ihren 1. Sieg feiern können. :)

Luisa ist Finowerin des Monats!

Nachdem es im Juli, aufgrund der nicht vorhandenen Wettkämpfe, keinen Finower des Monats gab, können wir im August wieder einen küren. :)
Denn mit der QVRL Nachwuchs, der QVRL Damen/Herren und der ersten Punktspielwoche, hatten zahlreiche Sportfreunde von uns Wettkämpfe zu bestreiten.
Insgesamt 7 Spieler schafften es in den wenigen Wettkämpfen mehr als 20 Punkte dazu zu gewinnen.
"Zufällig" haben Platz 1 - 6 bei uns die harte aber sehr gute mehrwöchige Saisonvorbereitung absolviert. ;) Es scheint sich also zu lohnen im Sommer zu ackern.
Die ersten 3 Plätze waren sehr eng beisammen.
Am Ende hatte erstmals Luisa mit 62 dazugewonnenen TTR-Punkten die Nase knapp vorn.
Ihr folgte Nils mit +59 TTR-Punkten und ihr Bruder Jojo mit +56 TTR-Punkte.
Herzlichen Glückwunsch Luisa! Du hast es dir verdient. ;)

Unsere fleißigen Punktesammler im August:
1. Luisa +62
2. Nils +59
3. Jojo +56
4. Anne +33
5. Annelie +27
5. Louis +27
7. Sophia +20



Sonntag, 25. August 2019

Thomas und Holm sind neue Vereinsmeister - Damen-Trio qualifiziert sich für die Verbandsrangliste!

Kurz vor dem Saisonstart waren über 30 Finower aktiv um die neuen Vereinsmeister auszuspielen und sich für die Verbandsrangliste zu qualifizieren.
Wie es ausgegangen ist lest ihr natürlich hier:

Bei der Vereinsmeisterschaft fanden leider nicht ganz so viele Sportfreunde wie im letzten Jahr den Weg in die Halle.
Am Ende wurden es jedoch immerhin 28 TTC´ler die 14 Teams bildeten.
Gespielt wurde demnach erneut in 2er Mannschaften und wie immer mit Vorgaben.
So bekam der TTR-Schwächere Spieler 1 Punkt pro 100 Punkte Unterschied Vorsprung.
Doch in diesem Jahr gab es auch neue Regeln.
So wurde ein Spiel nicht mehr nach den gewonnen Einzeln, sondern nach den gewonnen Sätzen gewertet. In jedem Mannschaftskampf wurden maximal 11 Sätze gespielt, wobei bei 6 Sätzen der Siegpunkt lag.
In den Einzeln wurden immer 2 Sätze und im Doppel 3 Sätze gespielt.
So sah es also aus:
1 - 2 zwei Sätze
2 - 1 zwei Sätze
Doppel drei Sätze
1 - 1 zwei Sätze
2 - 2 zwei Sätze
= 11 Sätze
Die ein oder andere Unklarheit konnte schnell beseitigt werden, so dass das neue Spielsystem ohne größere Probleme von allen gut angenommen wurde. 
Außerdem neu war die Regelung das bei 11 Schluss ist. Bei 10:10 entschied also der letzte Punkt um den Satzgewinn. 
In den Vorrundengruppen gab es bereits die ein oder andere Überraschung. Sensationell war z.b. das Annelie und Luisa gegen Erik und Tommy gewannen. Dies kostete letztere den 1. Gruppenplatz.
Das hatte zu Folge das bereits im Viertelfinale Erik und Tommy auf Holm und Thomas trafen.
Letztendlich waren Erik und Tommy diejenigen die Holm und Thomas am nähesten am Rande einer Niederlage brachten.
Matchwinner war allerdings am Ende Thomas. Denn im letzten Einzel musste Thomas beim Stand von 5:4 gegen den favorisierten Erik spielen. Auch wenn Thomas 2 Punkte Vorsprung bekam, setzten wohl die wenigstens auf unseren Neu-Politiker. Doch Thomas gewann tatsächlich gleich den 1. Satz relativ deutlich so das der 6:4 Endstand für Holm und Thomas besiegelt war.
Im Halbfinale warteten dann die beiden Jungspunde Louis und Jojo auf das erfahrene Duo.
Sie verloren ihr letztes Gruppenspiel zwar überraschend gegen Katrin und Torsten, doch wurden trotzdem Gruppenerster. Im Viertelfinale ließen sie Vivien und Marcel keine Chance. Doch genauso wenig Chance hatten die beiden im Halbfinale gegen Thomas und Holm. Ganz souverän gewann das uneingespielte Duo das Duell mit 6:1 und zog somit ins Finale ein.
Im Finale warteten Michelle und Johannes auf die Beiden.
Michelle und Johannes mussten sich in der Gruppe nur Louis und Jojo geschlagen geben, schlugen dann im Viertelfinale recht deutlich Nils und Ingo mit 6:1 und im Halbfinale hauchdünn Mario und Stephan mit 6:5.
Im Finale konnte dann Michelle überraschend einen Satz gegen Thomas gewinnen. Johannes scheiterte nach klar verlorenen 1. Satz, im 2. Satz nur knapp mit 10:11 an Holm, so dass das Mixed mit einem 1:3 ins Doppel ging. 
Hier erkämpften sie sich immerhin einen Satz, was zu einem 2:5 Zwischenstand führte. Der Traum vom Titel war dann recht schnell besiegelt da Michelle trotz toller Leistung und 4 Punkten Vorsprung gleich den 1. Satz gegen Holm verlor.
Somit durften sich Thomas und Holm über den Titel freuen. Herzlichen Glückwunsch!
Im Spiel um Platz 3 setzten sich Mario und Stephan ganz knapp mit 6:5 über Louis und Jojo durch, so das erstere am Ende auch noch schicke Pokale in Empfang nehmen durfte. 
Nebenbei wurde draußen auch noch gegrillt und auch drinnen gab es ein tolles großes Buffet.
Danke an alle Teilnehmer das sie so viele tolle und leckere Sachen mitgebracht haben.
Und ein ganz besonderer Dank geht an Holm für das Grillen und die zahlreichen Mitbringsel! :)
Im nächsten Jahr wird es natürlich eine erneute Auflage geben.
Voraussichtlicher Termin wird der 29.08.2020 sein. 

Am Sonntag stand dann für 4 Finower das Qualifikationsturnier zur Verbandsrangliste in Herzberg an.
Während die 3 Mädels Chiara, Caro und Isa das Ziel hatten die Plätze 1 - 3 zu belegen um sich für die Verbandsrangliste zu qualifizieren, war Johannes froh überhaupt erstmals dabei sein zu dürfen und wollte wenn möglich nicht letzter werden.
Das Damen-Trio löste ihre Aufgabe fast perfekt. Einziger Wehrmutstropfen war die vermeidbare Niederlage von Chiara gegen Limpächer. Zum Glück hatte sie keine Auswirkung auf die Endplatzierung. Denn am Ende wurde Caro, die im ganzen Turnier nur einen Satz abgab, 1., während Isa Spiel- und Satzgleich mit Chiara aufgrund 6 besserer Bälle Zweite wurde. Kiki wurde also folgerichtig Dritte.

Eine souveräne und starke Leistung von den Mädels. Herzlichen Glückwunsch!
Nicht ganz zufrieden mit seinen Ergebnissen war Johannes. Spielerisch zeigte er zwar eine gute Leistung, doch konnte zu selten einen der vielen engen Sätze für sich entscheiden. Auch die Niederlage gegen seinen Dauerrivalen Gerald Stamm nach 2:0 Satzführung ärgerte ihn am Ende schon ein wenig.
Doch ganz verfehlt hatte er sein Ziel dennoch nicht. Denn letzter wurde er nicht, da der Herzberger Steffen Thiere nach 3 Niederlagen aus den ersten 3 Spielen das Turnier aufgab. 
Am Ende landete er also auf dem 9. Platz. 

Insgesamt gesehen war ein sehr gutes Wochenende für den TTC! 
Danke an alle die daran beteiligt waren. :)
Bereits morgen startet die neue Saison mit dem Pokalspiel unserer 10. Mannschaft in Bernau.
Am Wochenende gibt es dann die ersten Punktspiele unserer Mannschaften. 

Sonntag, 18. August 2019

Erfolgreiches Wochenende im Oberhavelkreis!

Mehr als ein Dutzend TTC´ler waren am vergangenen Saison ins benachbarte Oberhavelland gereist.
Zum einen fand nämlich in Hohen Neuendorf das Qualifikationsturnier zur Verbandsrangliste statt, und zum anderen lud der TTC Leegebruch zum Tischtennisturnier in Velten ein. 

In Velten waren leider nur zwei Finower am Start. 
Am Samstag versuchte Johannes in der B-Klasse sein Glück. Als Mitfavorit auf den Turniersieg spielte er sich ohne größere Probleme bis ins Halbfinale. Dort gelang ihm denn nach 0:2 Rückstand noch ein starker 3:2 Sieg gegen die gut bekannte Vanessa Gerloff. Im Finale stand ihm ihr Neustädter Vereinskamerad Andreas Schulze gegenüber. 
Gegen den Störspieler machte Johannes ein gutes Spiel, musste allerdings nach 5 umkämpften Sätzen seinen Gegner dann noch zum knappen Sieg gratulieren. Somit sprang ein guter 2. Platz für den 29-jährigen heraus. 
Im Doppel war bereits im Viertelfinale nach einer hauchdünnen 10:12 Niederlage im Entscheidungssatz für ihn und seinen zugelosten Partner aus Ketzin, gegen Matzdorf/Berner Schluss.
Besser lief es am Sonntag für Chiara in der A-Klasse. Sie spielte im Doppel zusammen mit ihrem Freund Matti. Zusammen zogen sie bis ins Finale vor, ehe sie gegen Wehland/Mehr verloren.
Im Einzel scheiterte Chiara im Viertelfinale im 5. Satz an Sportfreund Mehr. 

Nach 3 krankheitsbedingten Absagen gingen insgesamt noch 8 Nachwuchsspieler unseres Vereins beim Qualifikationsturnier in Hohen Neuendorf an den Start.
Bei den Mädchen 14 (neue Bezeichnung für A-Schülerinnen) gingen am Samstag Sophia, Luisa und Neuzugang Anne für uns an den Start.
In Abwesenheit des Geburtstagskindes Claudia, machten die 3 ihr ein richtig tolles Geburstatgsgeschenk in dem sie am Ende Platz 1, 2 und 3 belegten.
Während mit dem Turniersieg von Sophia zu rechnen war, waren solch starke vorderen Plätze von Luisa und Anne nicht zu erwarten. Das war wirklich sensationell! Denn alle 3 qualifizierten sich dadurch für die Verbandsrangliste. Die harte Sommervorbereitung hat sich für die beiden auf jeden Fall bezahlt gemacht!
Am Sonntag versuchten Michelle und Leonie bei den Mädchen 18 (neue Bezeichnung für Jugend weiblich), Nils und Jojo Jungen 18 (neue Bezeichnung für Jugend männlich), Luisa und Anne bei Mädchen 12 (neue Bezeichnung für B-Schülerinnen) und Jermain bei der Jugend 12 (neue Bezeichnung für B-Schüler) 
Nils und Jojo hatten in jedem Spiel ordentlich zu kämpfen. Umso erfreulicher war allerdings das sie am Ende den Großteil ihrer Spiele gewannen. Nils verlor nur eines seiner 8 Spiele und Jojo zwei.
Dies bedeutete den 1. Platz für Nils und den 3. Platz für Jojo. Beide haben damit die Qualifikation zur Verbandsrangliste erfolgreich gemeistert! :)
Michelle wurde als eine der jüngsten Starterinnen ihrer Favoritenstellung bei den Mädchen 18 gerecht und gewann alle ihre 8 Spiele. Somit belegte auch sie den 1. Platz und durfte sich über das Verbandsranglistenticket freuen. Leonie konnte leider nicht ihre guten Trainingsleistungen bestätigen und haderte zu oft mit sich selbst. Nach 3 unglücklichen 5-Satzniederlagen wurde sie am Ende Zehnte.
Ebenfalls nicht gut in Form war Jermain. Was nach einer Trainingseinheit in den letzten 9 Wochen aber auch verständlich ist. Denn durch Urlaub und Kur verpasste er unsere gesamte Sommervorbereitung. 
Doch der 11-jährige schaffte es trotzdem etwas glücklich in die Enrunde der besten 6 bei den Jungen 12.
Dies bedeutete schon den sicheren Platz bei der Verbandsrangliste. Am Ende wurde er dann mit einer 2:6 Bilanz 6. von 12. Das muss man auch erstmal schaffen. ;)
Ähnlich gute Leistungen wie am Vortag zeigten Anne und Luisa diesmal bei den Mädchen 12.
Am Ende wurde Anne gute 2. und Luisa 3. :)
Auch die Beiden sicherten sich damit Tickets für die Verbandsrangliste.
Nach diesem Wochenende haben wir nun wohl 15 Starter bei der Verbandsrangliste, die insgesamt 23 Startplätze inne haben. Das ist eine wirklich tolle Ausbeute unserer Nachwuchsasse! :)
Die Vorbereitung für die Verbandsrangliste geht nun in die heiße Phase. Denn in 4 Wochen ist es schon so weit... 

Sonntag, 11. August 2019

Der Saisonstart ist in Sichtweite!

Nach der Barnimpokal-Auslosung am Donnerstag steht fest, in 15 Tagen geht´s los!
Denn am 26.08. startet die Saison mit dem Pokalspiel unserer 10. Mannschaft in Werneuchen.
Einen Tag später gibt es übrigens ein interessantes vereinsinternes Pokalspiel zwischen unserer 9. und 12. Mannschaft.
Noch zeitiger starten allerdings unsere Ranglistenspieler in die Saison.
Denn am 17./18.08. findet in Hohen Neuendorfer das Qualfikationsturnier zur Verbandsrangliste Nachwuchs statt.
Pia, Annelie, Luisa, Anne, Sophia, Michelle, Leonie, Jermain, Malte, Jojo und Nils nehmen daran teil und werden versuchen sich weitere Plätze für die Verbandsrangliste, das am besten besetzte Turnier in Brandenburg, zu erspielen.
Eine Woche später versuchen dann Claudia, Caro, Chiara, Isa und Johannes bei den Erwachsenen sich für die Verbandsrangliste zu qualifizieren bzw. so gut wie möglich zu verkaufen.

Wie bereits hier auf der Homepage erwähnt, findet in 2 Wochen ja auch die diesjährige Vereinsmeisterschaft statt. Bisher sind die Meldungen leider noch sehr überschaubar.

Schon an diesem Wochenende aktiv waren Anne und Katrin.
Anne nahm an einem Turnier in Berlin-Wittenau teil und wurde dort bei den Schülern 2. :)
Für Katrin ging es nach Prenzlau zum Eberhard-Sielmann-Gedenkturnier.
Dort traf sie viele gute alte Freundinnen wieder und war am Ende mit dem 3. Platz auch noch richtig erfolgreich.
Glückwunsch Anne und Katrin! :)

Sonntag, 4. August 2019

Erfolgreiches Freundschaftsspiel gegen die Rothosen!

Traditionell sind in jedem Jahr die Sportfreunde vom SC Vorwärts/Wacker Hamburg-Billstedt bei uns zu Gast, um ein "Trainingslager" zu absolvieren.
Unsere ehemaliger Sportfreund Christian Vater war vor 10 Jahren mit seinen Kumpels das erste Mal für ein Wochenende bei uns und so feierten sie nun schon ihr 10-jähriges Jubiläum.
Nachdem sie nach 8 Jahren Training im letzten Jahr erstmals das traditonelle Freundschaftsspiel am Freitagabend gegen uns gewinnen konnten, wollten sie in diesem Jahr ihren Sieg natürlich gern wiederholen.
Für uns gingen André, Johannes, Stephan, Hannes, Marcel und Frank an den Start.
Das untere Paarkreuz konnte wie erwartet nur Erfahrung sammeln, präsentierte sich aber in den Doppeln, echt gut.
Unser oberes Paarkreuz erwieß sich als sehr stark und steuerte starke 4 Punkte zu.
Etwas enttäuscht hatte das mittlere Paarkreuz das leider nur ein von vier Spielen gewinnen konnte.
Da wir immerhin 3 der 6 Doppel (Es gab 3 Anfangs und 3 Abschlussdoppel) gewinnen konnten, hieß es am Ende 8:10 aus unserer Sicht.
Die Freude bei den Hamburgern war natürlich groß.
In großer Gemeinschaft wurde nach dem Spielende kurz vor Mitternacht noch bis in die Nacht hinein eine tolle gesellige Zeit miteinander verbracht.
Wie man hörte war auch der Samstag und Sonntag für die Hamburger sehr erfolgreich so das sie mal wieder ein tolles Saisonvorbereitungswochenende bei uns verbracht haben.
Wir sehen uns im nächsten Jahr. ;)

Holm zusammen mit dem ehemaligen
schwedischen Nationalspieler und
ehemaligen DTTB-Nationaltrainer
Christer Johansson.
Mit Holm war auch noch ein weiterer Finower fleißig am Ball am Wochenende.
Er war als ehemaliger Spieler von Automation Cottbus (er nahm sich 1996 mal eine Auszeit von uns) zum 30. ITAC-Turnier in Cottbus eingeladen und spielte dort im Mannschafts-, Doppel und im Einzelwettbewerb.
Leider blieb er im Mannschafts- und Einzelwettbewerb relativ unglücklich in der Vorrunde hängen.
In der Mannschaft spielte er zusammen mit Marco Schicketanz, Peter Schulze und Ake Grönlund.
Punktgleich mit der zweitplatzierten Mannschaft landeten sie leider aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses nur auf Platz 3. Das Spiel um Platz 5 im Turnier konnten sie anschließend gewinnen.
Im Einzel war er nach einem 3:2 und 3:0 Sieg sowie einer 2:3 Niederlage Spiel- und Satzgleich mit dem 1. und 2. der Gruppe und musste sich aufgrund der schlechteren Punktdifferenz geschlagen geben.
Somit kam er in die Trostrunde und wurde dort am Ende überlegen 1. :)
Auch im Doppel kam er auf´s Treppchen. Hier belegte er zusammen mit seinem schwedischen Partner Ake Grönlund den 3. Platz.
Glückwunsch Holm! :)
Schön das du weiterhin so tolle Sportfreundschaften pflegst Holmi!


Samstag, 3. August 2019

Vereinsmeisterschaft 2019!

Auch in diesem Jahr wollen wir die neue Saison wieder mit unserer Vereinsmeisterschaft eröffnen.
Eine Woche vor dem offiziellen Saisonstart, sind alle Mitglieder des TTC herzlich eingeladen zusammen mit einem Partner um den Vereinsmeistertitel zu spielen.
Wie im letzten Jahr wird das Turnier als 2er-Mannschaftsturnier ausgetragen.
Natürlich gibt es traditionell wieder auch in jedem Einzel 1 Punkt pro 100 TTR-Punkte unterschied, Vorsprung für den schwächeren.
Wer keinen Partner findet, kann sich auch gern ohne Partner anmelden und ich teile euch dann einen passenden Partner zu. :)
Es wäre super wenn ihr euch bis zum 18.08. anmelden könntet.


Montag, 29. Juli 2019

Kienbaum war eine Reise wert!

In der 5. Ferienwoche fanden sich 9 Nachwuchsspieler von uns, sowie zwei eingeladene Gäste, zum Trainingslager in Kienbaum ein.
Von Montag bis Freitag wurden die optimalen Bedingungen im Bundesleistungszentrum in Kienbaum genutzt um sich vollumfänglich auf die Saison vorzubereiten. So gab es neben 9 Tischtenniseinheiten, auch 2 Konditionseinheiten. Doch auch die Kräftigung der für Tischtennis wichtigen Muskeln, wurde nicht vergessen.
So wurde jeder Tag für die 11 Teilnehmer eine echte Herausforderung.
Doch neben der vielen Anstrengung, gab es auch viel Spaß.
So waren die abendlichen Werwolf-Runden immer sehr lustig und auch das gemeinsame Baden im See sowie in der Schwimmhalle hat allen Beteiligten ebenfalls viel Freude bereitet.
Für manch einen waren auch die sehr leckeren und vielfältigen Mahlzeiten das Highlight des Lehrgangs.
Auf jeden Fall fuhren alle Spieler und Trainer am Freitag Mittag zufrieden nach Hause und können nun auch hinter der 2. Woche der Sommerwoche ein Häkchen machen. ;)
Natürlich gibt es von der Woche in Kienbaum ein Video in dem ihr sehen könnt wie fleißig unsere Sportler waren.

Donnerstag, 25. Juli 2019

Saisonrückblick und -vorschau - Teil 3!

Zum letzten Teil des Saisonrückblickes schauen wir auf die Saison unserer Damen- und Nachwuchsteams zurück und schauen uns gleichzeitig auch an wie sie in der neuen Saison spielen werden.

1. Damen:
Unsere junge 1. Damenmannschaft beendete eine starke Oberligasaison auf dem 3. Tabellenplatz.
Die beiden „Alten“ im Team erspielten die stärksten Bilanzen des Sixtett´s.
Doch auch die ausgeglichenen Bilanzen von den Küken im Team, Sophia und Michelle, sind echt stark.
Besonders erwähnenswert ist außerdem noch die 17:1 Doppelbilanz von Claudia und Caro!
In der neuen Saison wird sich das Gesicht der 1. Damen nahezu komplett verändern.
Caro G., Isa, Annie, Alina und Kiki werden für das Team aufschlagen und versuchen eine gute Mittelfeldplatzierung zu erreichen.

Die Aufstellung der 1. Damen:
1. Caro G.
2. Isa
3. Annie
4. Alina
5. Chiara

2. Damen:

Unsere toll harmonierende 2. Damenmannschaft spielte überraschend eine sehr starke Saison.
Das Ziel, der Klassenerhalt, war bereits zur Winterpause erreicht. Am Ende erreichte das Team den unerwarteten 5. Platz. Alle 5 Spielerinnen erspielten sich eine nahezu ausgeglichene Bilanz und zeigten damit dass diese Liga genau richtig für sie ist.
Leider muss sich das Team in der neuen Saison trennen, da wie gerade erwähnt Isa und Annie nun in der 1. Damen aufschlagen.
Die 2. Damen wird Kiki als Spitzenspielerin anführen. Die erfahrenen Katrin, Gabi und Anka komplettieren das Team.
Anvisiert ist der Klassenerhalt, der in der kommenden Saison wohl kein Selbstläufer werden wird. :/

Die Aufstellung der 2. Damen:
1. Chiara
2. Katrin
3. Anka
4. Gabi

3. Damen:

Nachdem unsere 3. Damenmannschaft in der vergangenen Saison noch ohne Konkurrenz in der Verbandsliga gemeldet war, wird sie in der neuen Saison in der Verbandsoberliga aufschlagen.
Aus verschiedensten Gründen werden Caro M., Claudia, Michelle, Sophia und Luisa für das Team aufschlagen. Das Ziel des Teams ist natürlich der Aufstieg in die Oberliga.

Die Aufstellung der 3. Damen:
1. Caro M.
2. Claudia
3. Michelle
4. Sophia
5. Luisa

1. Schüler:
Wie erwartet waren für unsere 1. Schülermannschaft sehr viele Spieler im Einsatz.
Über die Saison hinweg haben 14 Nachwuchsasse für das Team gespielt und durften sich somit in der Verbandsliga Jugend beweisen. Dies machten viele schon sehr gut. Denn gleich 8 der 14 Spieler spielten eine ausgeglichene bzw. positive Bilanz. So schaffte es das Team am Ende punktgleich mit dem 2. und 3. auf einen guten 4. Platz!
In der neuen Saison wird das Team wieder aus sehr vielen Spielern bestehen.
Neben Louis, Johannes, Sophia, Michelle und Malte werden auch Joshua, Leonie und Jermain zum Einsatz kommen.
Es kann aber auch gut sein das diese 8 Spieler immer noch nicht reichen. 😉

Die Aufstellung der 1. Schüler:
1. Jojo
2. Louis
3. Michelle
4. Sophia
5. Malte

2. Schüler:
Den starken 3. Platz belegte unsere 2. Schüler in der Verbandsliga Schüler.
Besonders Spitzenspieler Malte, der in allen Spielen dabei war und sich eine 35:5 Bilanz erspielte, konnte absolut überzeugen. Die anderen Stammspieler, Jermain, Joshua und Maart, waren zwar nicht ganz so erfolgreich, doch sorgten mit wichtigen Siegen letztendlich für die vielen Spielgewinne des Teams.
In der neuen Saison werden Jermain und Joshua im Team bleiben, während Leonie und Luisa zur Mannschaft dazustoßen.

Die Aufstellung der 2. Schüler:
1. Leonie
2. Joshua
3. Jermain
4. Luisa

3. Schüler:
Unsere 3. Schülermannschaft spielte eine super Saison in der Landesliga und wurde dort am Ende Zweiter.
Überraschend stark entwickelte sich besonders Luisa, die neben Leonie, zu den Spitzenkräften im Team zählte.
Elias und Annelie hatten noch einige Schwierigkeiten und werden deshalb in der kommenden Saison nochmal in der Liga aufschlagen.
Komplettiert wird das Team von Neuzugang Anne, Richard und Pia.

Aufstellung 3. Schüler:
1. Anne
2. Elias
3. Annelie
4. Richard
5. Pia

4. Schüler:
Komplett neu im Spielbetrieb werden wir in dieser Saison eine 4. Schülermannschaft haben. Diese tritt in der neu gegründeten Barnimliga Schüler an und besteht aus Jungs die erst vor einem ¾ Jahr mit dem Tischtennis angefangen haben.
Wir freuen uns schon sehr auf die neue Saison in der Nino, Tobi und Aaron zu den Stammspielern gehören werden.

Aufstellung 4. Schüler:
1. Nino
2. Tobias
3. Aaron

1. Jugend:
Leider nicht viel besser als in der Saison zuvor präsentierte sich unsere 1. Jugendmannschaft in der Kreisliga MOL. Trotz 3 Siegen beendete das Team die Saison auf dem letzten Platz.
Ein Problem war es auf jeden Fall das Team immer voll zu bekommen. So kamen in den 14 Spielen insgesamt 15 verschiedene Spieler zum Einsatz.
Die mit Abstand am meisten Spiele machte Collin, der 13 Einsätze hatte und sich dabei eine positive Bilanz erspielte. Große Stützen für das Team waren auch die Joker Malte und Leonie.
In der neuen Saison wird unsere 1. Jugendmannschaft in der Landesliga Jugend aufschlagen.
Als Stammspieler kommen Max und Maart neu ins Team. Dazu gesellen sich dann unsere anderen Jugendlichen Collin, Leon, Richard, Johannes und Jonas.

Aufstellung 1. Jugend:
1. Max
2. Maart
3. Collin
4. Leon
5. Richard
6. Jonas
7. Johannes

2. Jugend:
Lauter Debütanten hatten wir in der vergangenen Saison in der 2. Jugend.
Und diese machten ihre Sache in der Kreisklasse MOL schon richtig super. Denn nach 16 Spielen hatte das Team eine positive 17:15 Bilanz. Auch wenn keiner der Stammspieler am Ende eine positive Spielbilanz hatten, haben sich Franzi, Emelie, Pia, Richard und Johannes toll geschlagen! :)
In der neuen Saison wird es die 2. Jugend nicht mehr geben da die Spieler dann in der 1. Jugend, 12. Herren und 3. Schüler aufgeteilt werden.

Samstag, 20. Juli 2019

Nachwuchs startet in die Saisonvorbereitung!

Eine Woche später als gewohnt startete unsere Leistungssportler am Montag in die Saisonvorbereitung.
Auf dem Plan stand das traditionelle und sehr beliebte Trainingslager bei uns in Finow.
Neben 10 eigenen Talenten, nahmen auch 5 eingeladene Gäste teil, so das wir eine starke Truppe zusammen hatten, die bereit war an ihr Maximum zu gehen um so viel wie möglich aus den 5 Tagen herauszuholen.
9 anstrengende Tischtennis-, 2 Lauf- und eine Strandeinheit absolvierten die Sportler in den 5 Tagen.
"So intensiv wie noch nie", wie die leitende Trainerin Claudia meinte, wurde an den 5 Tagen am Tisch geackert. Nur beim konditionellen Teil war noch einiges an Luft nach oben.
Den Nachmittag am Werbellinsee nutzten die Kinder ebenfalls sehr sportlich, so das dieser sich auch keine Erholung, sondern eher ein guter Ausgleich zu den 5 Stunden Tischtennis täglich war.
Die Gewinner unserer Whatsapp-
Challenge haben sowohl die
Fleischerei Nießner gefunden
als auch ein kreatives Foto davon
gemacht. :) 
Sehr gut an kam auch die traditionelle WhatsApp-Challenge bei der unsere Sportler bis zu 8,5 Kilometer durch Finow rannten um knifflige Aufgaben von Claudia zu lösen.
Gewonnen hat überraschend das Team von Luisa, Luca, Matti K. und Johannes.
Nils wurde bei der Abschlussbesprechung am Freitag Mittag von Claudia als Gewinner des Trainingslagers bezeichnet. Das lag wohl nicht nur an seiner tollen Konditionellen Leistung sondern auch an seiner vorbildlichen Trainingseinstellung- und Leistung!
Am Ende konnten allerdings alle sich als Gewinner fühlen. Denn sie hatten mal wieder 5 anstrengende Tage bei uns in Finow durchgehalten, was nicht selbstverständlich ist.
Nachdem die Kids nun das Wochenende zur Erholung nutzen werden, geht es am Montag mit dem Trainingslager in Kienbaum für unsere Kinder und Jugendlichen weiter.
Damit ihr einen besseren Eindruck bekommen könnt wie das Trainingslager so war, haben wir natürlich wieder ein kleines Video vom Trainingslager angefertigt:

Donnerstag, 18. Juli 2019

Saisonrückblick und -vorschau - Teil 2!

Heute schauen wir auf die Saison unserer Teams im Kreis zurück und schauen gleichzeitig voraus auf die neue Saison. Ein Team feiert dabei Punktspielpremiere...

7. Herren:
Eine gute Saison hatte unsere 7. Herren als Aufsteiger in der Barnimliga gespielt.
Am Ende einer langen Saison konnten sie mit dem abschließenden 5. Platz gut leben.
Von den Bilanzen her war unser Team ziemlich ausgeglichen. René und Roland spielten leicht positiv, während Martin und Peter leicht negativ spielten.
In der kommenden Saison bleibt das Team in der gleichen Besetzung zusammen und wird erneut einen guten Mittelfeldplatz anpeilen.

Die Aufstellung der 7. Herren:
1. René
2. Martin
3. Roland
4. Peter

8. Herren:
Unsere 8. Herren war so ein wenig unsere Problemmannschaft in der vergangenen Saison. Problem deshalb weil vor der Saison 2 eingeplante Spieler ausfielen und somit die Mannschaft dauerhaft mit Personalsorgen zu kämpfen hatte.
12 Spieler hatten am Ende der Saison Einsätze in der Mannschaft gehabt und durch den Einsatz der Edeljoker zum Saisonende, wurde letztendlich auch noch der Klassenerhalt geschafft, was allerdings von anderen Vereinen verständlicher Weise kritisch beäugt wurde.
Doch durch den Tausch der 8. und 9. Mannschaft, der nun zur neuen Saison vollzogen wird, wird der Großteil der 8. Herren doch den sportlichen Abstieg annehmen, während die Spieler der 9. Mannschaft, die in der 2. Kreisklasse den 3. Platz erreichten, nun versuchen werden in der 1. Kreisklasse Fuß zu fassen.

Die Aufstellung der 8. Herren:
1. Jörn
2. Peter Sch.
3. Emely
4. Micha
5. Andreas
6. Jürgen
7. Dieter K.
8. Frank

9. Herren:
Eine gute Saison spielte unsere 9. Herren in der 2. Kreisklasse.
Doch das vorsichtige Ziel Aufstieg, was sie sich vor der Saison als Ziel setzten, wurde knapp verpasst. Doch dank des Klassenerhalts der 8. Herren, die nun trotzdem auf ihre Spielklasse verzichtet, kann die 9. Herren als 8. Herren nun doch in der 1. Kreisklasse starten.
Die neue 9. Herren wird nun aus dem Großteil der Spieler der ehemaligen 8. Herren gebildet. Unterstützt wird das Team allerdings noch von Spielern der ehemaligen 9. Mannschaft.

Die Aufstellung der 9. Herren:
1. Emely
2. Christoph
3. Ingo
4. Micha
5. André
6. Willi
7. Andreas
8. Jürgen

10. Herren:
Unsere 10. Herren war unsere erfolgreichste Mannschaft in der letzten Saison.
Denn am Ende der Saison durfte sich das Team über den Meistertitel der 3. Kreisklasse freuen.
Ein besonders starker Rückhalt war wie erwartet Danny für das Team. Er spielte zwar nur 7 mal, doch verlor in diesen Spielen lediglich ein Spiel und verhalf dem Team somit zum Aufstieg.
Doch auch die anderen Spieler des Teams; Emely, Dieter K., Marcel, Frank und Hilmar erspielten sich allesamt stark positive Bilanzen mit denen sie sehr zufrieden sein können.
So war es am Ende der Saison eine ausgeglichene Mannschaftsleistung die für den Meistertitel und den damit verbundenen Aufstieg verantwortlich war.
Herzlichen Glückwunsch an unsere 10. Mannschaft und viel Erfolg in der 2. Kreisklasse.

Die Aufstellung der 10: Herren:
1. Danny
2. Andreas
3. Dieter K.
4. Marcel
5. Reinhard
6. Frank
7. Hilmar

11. Herren:
Als neu gegründetes Team startete unsere 11. Herren in der vergangenen Saison in die 3. Kreisklasse.
Sie zahlten wie erwartet noch viel Lehrgeld, doch konnten immerhin 3 Spiele gewinnen.
Den größten Sprung in der Saison machte Torsten, 14 Einzel gewinnen konnte. Ausbaufähig ist auf jeden Fall die Doppelbilanz des Teams. Diese fiel nämlich mit 5:31 sehr negativ aus. Da das Team nahezu gleich bleibt, sollte da noch Luft nach oben sein. 😉
In der kommenden Saison möchte das Team ein wenig mehr Punkte holen. Denn Lehrgeld haben sie jetzt genug gesammelt. Durch ihr fleißiges Training sollte da schon noch ein wenig mehr als in dieser Saison möglich sein.

Die Aufstellung der 11. Herren:
1. Joshua
2. Dieter S.
3. Burkhard
4. Torsten
5. Anne
6. Karl-Heinz

12. Herren:
Als neues Team dürfen wir in der kommenden Saison eine 12. Herrenmannschaft bei uns begrüßen.
Mit Franzi und Dave rücken zwei Nachwuchsspieler altersbedingt in den Herrenbereich mit auf.
Dazu kommen Vinia und Viven die jetzt ca. 1 Jahr fleißig trainieren und heiß auf Wettkämpfe sind.
Außerdem werden Christian und Volker, die in der letzten Saison noch ab und an in der 11. Herren aktiv waren, zum Team gehören.
Genauso wie die 11. Herren in der letzten Saison, wird die 12. Mannschaft in dieser Saison sicherlich noch viel Lehrgeld bezahlen. Doch wichtig ist das alle Spaß und haben und Fortschritte nicht nur im Training, sondern auch in den Punktspielen machen.

Die Aufstellung der 12. Herren:
1. Christian
2. Vivien
3. Dave
4. Franzi
5. Volker
6. Vinia

Donnerstag, 11. Juli 2019

Rückblick auf die alte und Vorschau auf die neue Saison - Teil 1!


In 3 Teilen werden wir in der nächsten Zeit auf unsere alte Saison zurückblicken und auf die neue Saison voraus schauen. 
Den Anfang macht unsere 1. - 6. Herrenmannschaft:

1. Herren: 
Für unsere 1. Herrenmannschaft war die abgelaufene Saison eine ziemliche Seuchensaison. Bereits vor der Saison stellte sich durch kurzfristige Absagen heraus, das man ohne feste Nummer 5 und 6 spielen muss. Mit Berni und Philipp vielen außerdem zwei sehr wichtige Spiele in einigen wichtigen Spielen aus, so das man dort wichtige Punkte lies.
Ein beeindruckender Schlussspurt half leider nicht das Wunder, den Klassenerhalt, noch zu schaffen. Aufgrund der schlechteren Spieldifferenz landete man am Ende Punktgleich mit Eintracht/Südring auf dem vorletzten Platz, der den direkten Abstieg bedeutete.
Positiv waren viele Auftritte unserer Nachwuchsspieler in der Mannschaft. Besonders Nils konnte mit einer 5:5 Bilanz überzeugen! Im oberen Paarkreuz zeigten Holm mit einer 21:14 und Philipp mit einer 15:11 Bilanz das sie ein großartiges Niveau haben. Erwähnenswert ist außerdem das Holm und Erik bereits die 2. Saison in Folge alle Spiele durchgespielt haben! Sie haben sich desöfteren auch trotz Verletzung oder Krankheit an den Tisch gestellt und alles gegeben! Chapeau Männer!
Doch als Gründungsmitglied der Verbandsoberliga heißt es nun leider nach 6 Jahren Abschied nehmen für einen hoffentlich nur kurzen Abstecher in die Verbandsliga.
Damit kommen wir schon zur Vorschau für die neue Saison.
Auf den Positionen 1 – 4 bleibt das Team unverändert, was für die Mission Wideraufstieg sehr wichtig ist. An Position 5 wird in der kommenden Saison Stephan aufschlagen und an Nummer 6 unser Jungspund Nils.
Mit dieser Aufstellung sollte das Team als Favorit in die Saison gehen. Allerdings ist es natürlich wichtig das man auch den Großteil der Spiele komplett spielt um das Ziel wirklich zu erreichen…

Die Aufstellung der 1. Herren:
1. Philipp
2. Holm
3. Berni
4. Erik
5. Stephan
6. Nils

2. Herren: 
Unsere 2. Herren hatte ziemlich viele Auf´s und Ab´s in der vergangenen Saison zu bestreiten.
Spitzenspieler André erspielte eine tolle 29:5 Bilanz doch fehlte in den letzten Spielen schmerzlich.
Johann konnte während seines Studiums dem Team leider nur 4 mal helfen, doch spielte dann selbst ohne Training ganz ordentlich.
Benny und Thilo waren mit jeweils 18 Spielen die Spieler auf die Verlass war. Ergänzt wurde das Team von Thoralf und Thomas. Lange Zeit spielte unsere 2. Mannschaft um den Staffelsieg mit, doch durch 3 Auswärtsniederlagen in 9 Tagen Ende März, wurde es am Ende dann doch nur der 5. Platz. Für die 2. Herren, die den Schwerpunkt auf Spaß am Spiel und das gesellige Beisammensein legt, keine Enttäuschung. Besonders gut war die Doppelbilanz des Teams die zeigt, dass das viele Doppeltraining belohnt wird. Mit 28:12 Doppeln erspielten sie sich gemeinsam mit Hennigsdorf die beste Doppelbilanz der Liga! Und das obwohl es 15 verschiedene Doppelkombinationen gab!
In der neuen Saison wird das Team unverändert wieder in der Landesliga antreten. Das Saisonziel wird ähnlich wie in der letzten Saison sein: Spaß am Spiel und ein gemütliches Beisammensein. 😊

Die Aufstellung der 2. Herren:
1. André
2. Johann
3. Benny
4. Thilo
5. Thoralf
6. Thomas

3. Herren: 
Eine überraschend starke 1. Halbserie spielte unsere 3. Herren.
Nach 10 Spielen in der Hinrunde fand sich das junge Team punktgleich mit dem Tabellenführer auf Platz 2 der Landesliga wieder. Die Rückrunde verlief dann leider nicht ganz so erfolgreich.
Besonders im März gab es einen kleinen Einbruch so das am Saisonende nur Platz 4 herauskam.
Die Einzelbilanzen der 4 Stammspieler können sich trotzdem sehen lassen, denn alle waren positiv!
In der neuen Saison wird das Team zum größten Teil mit der gleichen Besetzung spielen und geht somit mit dem Ziel Aufstieg in die Saison!

Die Aufstellung der 3. Herren:
1. Jojo
2. Nils
3. Louis
4. Johannes

4. Herren: 

Nach dem Aufstieg in die 1. Landesklasse, wollte unsere 4. Herrenmannschaft den Klassenerhalt schaffen. Und das gelang dem Team ohne Probleme. Am Ende belegten sie mit einem positiven Spielverhältnis den tollen 4. Tabellenplatz.
Kapitän Marcus hatte sein Team super unter Kontrolle, auch wenn am Ende 10 Spieler nötig waren um die Saison mit immer voller Mannschaft zu Ende zu bringen.
Am letzten Spieltag fanden sogar die 4 Pauli´s nochmal für ein Spiel zusammen und beendeten die kurze, aber sehr schöne Ära der bei uns so liebevoll genannten „Pauli“-Mannschaft.
Denn in der kommenden Saison wird nur noch Marcus ein Bestandteil des Teams bleiben. Stephan geht in die 1. Herren, Bernd pausiert und Roland spielt wie gehabt in der 7. Herren.
Neu im Team sind die zwei motivierten Nachwuchskräfte Max und Malte sowie unser Neuzugang Carsten. Außerdem wird Johannes das Team in der neuen Saison so oft es geht als Spitzenspieler unterstützen.


Die Aufstellung der 4. Herren 1. Johannes
2. Marcus
3. Malte
4. Max
5. Carsten

5. Herren: 
So wie erwartet konnte unsere 5. Herrenmannschaft um die ersten Plätze in der 1. Landesklasse mitspielen. Egon bewies sich als echte Verstärkung für das Team und erspielte sich eine hoch positive Bilanz. Doch auch seine Mannschaftskameraden enttäuschten nicht und überzeugten, so das am Ende für das Team der 3. Platz heraussprang.
In die neue Saison geht das Team mit der gleichen Aufstellung, doch wird noch ergänzt von Halli, da Olaf und Peter nur noch selten zur Verfügung stehen werden. 

Die Aufstellung der 5. Herren:
1. Egon
2. Sven
3. Tommy
4. Jens
5. Olaf
6. Rico
7. Mario

6. Herren: 
Eine lange Saison mit insgesamt 20 Spielen hat unsere 6. Herren hinter sich.
12 verschiedene Spieler kamen letztendlich zum Einsatz da unser Oldie-Quartett natürlich nicht immer vollständig antreten konnte. Besonders Peter erwischte es ziemlich böse so dass er nahezu die gesamte Hinrunde ausfiel. Am Ende haben sie trotzdem alle Spiele gut über die Bühne gebracht und am Ende den 8. Platz von 11 Teams belegt.
In der kommenden Saison werden mit Carsten und Hannes zwei Spieler das Team verstärken da Bruno nicht mehr so oft spielen können wird und unsere alten Haudegen ja auch nicht jünger werden.

Die Aufstellung der 6. Herren:
1. Hannes
2. Carsten
3. Volker
4. Bruno
5. Manni
6. Peter

Sonntag, 7. Juli 2019

TTC-Trio mit guten Ergebnissen in Schweden!

Eine 9-köpfige Delegation des TTVB machte sich am Donnerstag per Bus auf den Weg ins schwedische Karlstad.
Dort fanden die XI. Baltic Sea Youth Games 2019 statt.
Nach einer stressigen Anreise und einer tollen Eröffnungsfeier konnten unsere 3 Talente Chiara, Michelle und Matti ihr sportliches Können am Samstag beim Wettkampf beweisen.
Gespielt wurde in einer Rangliste mit 10 Spielern aus Weißrussland, Schweden, Russland, Lettland und Brandenburg.
Am Ende konnten unsere Teilnehmer gute Mittelfeldplätze erreichen. So wurde Chiara 5., Michelle 6. und Matti 5.
Am Montag wird das Trio zusammen mit der Brandenburger Delegation zurückkehren.
Danke an den TTVB für die Nominierung. Denn die internationale Wettkampferfahrung wird für unsere Spieler sicherlich was ganz besonderes und in den nächsten Wettkämpfen hilfreich sein.


Samstag, 6. Juli 2019

3 Medaillen in Budapest!

Nachdem am Freitag die KO-Runden im Doppel gespielt wurden, standen heute die Halbfinal- und Finalspiele im Einzel und Doppel auf dem Programm.

In der Trostrunde des Doppelwettbewerbs überstanden Torsten und sein zugeloster Partner Frank Wollweber die 1. KO-Runde, indem sie nach einem 0:2 Rückstand noch mit 3:2 siegten!
Auch in der nächsten Runde hatten sie schon einen Erfolg auf dem Schläger, doch scheiterten dann letztendlich doch noch im 5. Satz.
Dennoch wird Torsten nach diesem erfolgreichen Turnierabschluss sicherlich erhobenen Hauptes die Heimreise antreten.
Marcus schied bereits in der 1. KO-Runde der Trostrunde, zusammen mit seinem Partner Maik Hartmann, chancenlos gegen eine Tschechisch/Slowakische Paarung aus.

Alle anderen Doppel von uns spielten am Freitag ja noch um Medaillen.
Von diesen konnten Holm und Erik aber nicht lange träumen.
Denn bereits in der 1. KO-Runde verloren sie leider mit 1:3 gegen eine dänische Paarung.
Auch Gabi und ihre Partnerin Meike Janz kamen nicht über die 1. KO-Runde hinaus, da sie gegen eine Bulgarisch/Ukrainische Paarung verloren.
Katrin und Anka spielten sich durch einen 3:0 Erfolg über irische Sportfreundinnen in die Runde der letzten 32. Hier verloren sie leider knapp mit 1:3 gegen die gut bekannte Deutsche Paarung Mohr/Zeyn. 
Ohne Satzverlust zogen Berni und sein Partner Petr Polak bis ins Halbfinale vor.
Dort kam dann leider für die amtierenden Weltmeister im Doppel am Samstag das Aus gegen Segal/Lindmäe aus der Ukraine bzw. Estland. Herzlichen Glückwunsch dennoch zu Bronze im Doppel Berni!
Egon startete im Doppel ja bekanntlich nicht in seiner neuen Altersklasse Ü80 sondern in der AK Ü75, da er bei den Ü80igern keinen Partner gefunden hatte. Mit dem ähnlich starken Dimitrije Bilic ging es also bei den Jungspunden auf Medaillenjagd. Doch nachdem in der Gruppe ja bereits ein Spiel verloren wurde, gab es in der KO-Runde keine leichten Gegner mehr. Dennoch kämpften sich das Duo Runde für Runde durch das Turnier und bezwangen letztendlich auch im Viertelfinale das starke Duo Neubauer/Hill mit 3:2.
Heute stand dann das Halbfinale an. Gegen die Deutschen Witthaus/Schmidt lieferten sie sich ein unglaublich umkämpftes Match. Denn die ersten 4 Sätze gingen jeweils in die Verlängerung. Im entscheidenden 5. Satz waren leider die Gegner mit 11:9 die strahlenden Sieger.
Doch immerhin Bronze im Doppel der Altersklasse Ü75. Glückwunsch Egon!
In seiner neuen Altersklasse Ü80 konnte ihm im Einzel keiner stoppen. Im Halbfinale spielte er gegen den starken Landesligaspieler aus NRW Horst Langer. Nach zwei knappen Satzerfolgen, lief der 3. Satz noch besser, so das am Ende ein unerwarteter 3:0 Erfolg für Egon auf der Ergebnisanzeige stand!
Im Finale stand ihm der Schwede Bo Thorinsson gegenüber.
Er war bis dato genauso problemlos wie Egon durchs Turnier marschiert.
Trotz zwischenzeitlicher klarer Führung, gab unser Abwehrass den 1. Satz noch mit 10:12 ab.
Im 2. Satz ließ er dann aber gegen den schwedischen Linkshänder, der ebenfalls das Abwehrspiel bevorzugt, keine Chance und gewann mit 11:5!
Richtig spannend war dann der 3. Satz den er am Ende leider mit 15:17 verlor. Doch nun nahm Egon in den nächsten 2 Sätzen richtig fahrt auf und gab nur noch insgesamt 5 Punkte ab. 11:2 und 11:3 gewann er nämlich den 4. und 5. Satz und krönte sich damit zum Einzel-Europameister der Altersklasse Ü80!
Klasse Egon, wir sind stolz auf dich!
Wir wünschen unseren 9 Startern in Budapest eine gute Heimreise bzw. einen schönen anschließenden Urlaub. :)