Mittwoch, 9. Oktober 2019

Nur wenig los kurz vor den Ferien!

Kurz vor Ferienbeginn war Punktspielmäßig nicht viel los bei uns.
Lediglich 4 Spiele mit TTC-Beteiligung fanden in der letzten Woche statt.
Doch auch darüber soll natürlich berichtet werden:

1. Damen - SC Siemensstadt Berlin 8:6
Am vergangenen Sonntagvormittag hieß es nun alles für den ersten Sieg zu geben.
Die Gastgeber in starker Aufstellung, wir jedoch mit „Kiki“ ,Chiara Baltus ,an 4 spielend ebenfalls gut aufgestellt. 
Die Doppel endeten verdient ausgeglichen.
Im Anschluss konnte Isabell Puskas gegen Linkshänderin Kristin Herrmann recht deutlich mit 3:1 siegen.
Im anderen Spiel gegen Ina Teuber waren alle Sätze hart umkämpft. Im entscheidenden 5. Hatte Annie das Glück auf ihrer Seite und setzte sich knapp durch.
Auch die beiden folgenden Einzel konnte Finow für sich entscheiden. Während Kiki die Nummer 3 Saskia Pfänder mit 3:1 bezwingen konnte, musste auch Alina Schön über 5 Sätze kämpfen.
Und das tat sie. Denn nach einem 1:2 Rückstand konnte sie am Ende als Siegerin mit 16:14 im Entscheidungssatz vom Tisch gehen.
Klare Führung 5:1 für Finow. Doch wie gegen die 2. wusste man, hier ist noch nicht Schluss. Und die Gäste kämpften sich zurück ins Spiel. Als dann auch noch Isabell Puskas die Nummer 1 aus Berlin Ina Teuber 3:1 bezwang, sollte es doch mit dem ersten Sieg irgendwie klappen.
Annie gab anschließend alles, hatte jedoch im 5. Satz gegen Kristin Herrmann leider das Nachsehen.
Immer noch 6:2 Führung für Finow. 
Zwar verlor Alina gegen eine souverän spielende Saskia Pfänder, doch es stand weiter 6:3.
Im nächsten Einzel gab Kiki gegen Mais Albschlawi lediglich den 1. Satz ab, und gewann dann sicher.
Beim Stand von 7:3 zeigte Alina ,dass man sie bei einer 2:0 Führung nicht abschreiben sollte. So kämpfte sie sich gegen eine eigentlich überlegene Ina Teuber super ins Spiel zurück. Sie wehrte sogar noch 3 Matchbälle im 5. Satz ab , unterlag jedoch 12:14. Spannung pur in den letzten Einzeln. Isa fand gegen Saskia Pfänder kein wirkliches Mittel. Auch sie unterlag .7:5.
Annie gab dann wirklich alles und gab sich erst im Entscheidungssatz geschlagen.
Im Schlussduell 4 gegen 2 ließ Kiki mit einem 3:0 Sieg nichts anbrennen und am Ende eine verdiente Mannschaftsleistung der jungen Mädels. Besonders Chiara“Kiki“ bewies einmal mehr ihre Spielstärke und Souveränität mit 3 Einzelsiegen.
Puskas 2,5 , Jordan 1,5 ,Schön 1,0 Baltus 3,0

Danke für den tollen Bericht Katrin!

8. Herren - SV Rot-Weiß Werneuchen IV 6:10
Unsere 8. Mannschaft trat am Donnerstag ausnahmsweise mal in unserer Bahnhofsstraße zu einem Heimspiel an, da die Dorfstraße durch unser Nachwuchstrainingslager besetzt war.
Nach einem 0:4 Fehlstart, kämpfte sich unser Team vorbildlich wieder heran und glich zum 4:4 aus.
Doch leider kamen nun wieder die Gäste besser ins Spiel hinein und entschieden 6 der nächsten 8 Spiele für sich. Somit musste unsere 8. Mannschaft die 3. Niederlage in der 1. Kreisklasse hinnehmen, doch steht mit 4:6 Punkten immer noch im unteren Mittelfeld. 

Eine deutliche Niederlage gab es für unsere 9. Herren gegen die starken Sportfreunde vom SV Melchow/Grüntal II. Ohne Erfolg blieb aber keiner von unserem Quartett. Denn im Doppel konnten Willi und Jürgen zusammen siegen und André sowie Ingo erspielten sich einen starken Einzelerfolg.
Doch mehr sollte an diesem Abend leider nicht zu holen sein. 

Durch eine ausgeglichene Mannschaftsleistung konnte unsere 10. Mannschaft am Mittwochabend ihr Auswärtsspiel in Werneuchen gewinnen. Nach der verletzungsbedingten Absage von Danny, rückte mit Willi aus der 9. Mannschaft ein starker Joker ins Team. Mit seinen 3 Punkten verhalf er dem Team am Ende entscheidend mit Sieg. Ebenfalls stark mal wieder Marcel mit 3 Einzelsiegen.
Am Ende durfte sich das Team über einen tollen Auswärtssieg freuen. Die Mission Klassenerhalt scheint ganz gut anzulaufen. 

Freitag, 4. Oktober 2019

Erfolgreicher Kurzlehrgang für TTC-Minis!

Am Tag der Deutschen Einheit sowie am darauf folgenden Freitag, lud Claudia die hoffnungsvollsten 5-9-jährigen TTC-Talente im weiblichen und männlichen Bereich, zu einem Kurzlehrgang ein.
Zwei tolle gemeinsame Tage mit 4 Einheiten, einen Schwimmbadbesuch, einer Nachtwanderung, einem Spieleabend und einer gemeinsamen Übernachtung in der Heinz-Seeger-Halle bescherten den 8 eingeladenen Spielern viel Spaß. :)
Doch nicht nur Lust und Laune sondern auch viel sportlichen Ehrgeiz hatten die Teilnehmer dabei so das in den 4 Einheiten viel gelernt wurde. Das Trainerteam um Claudia, Caro, Susanne und Johannes war nach dem Lehrgang auf jeden Fall sehr zufrieden mit der Einstellung und Motivation der Spieler.
Jedes Kind konnte nach dem Lehrgang auch detailliert beschreiben was es gelernt hat und woran in Zukunft noch gearbeitet werden muss.
Nachdem die Ferien für die Minis nun erstmal TT-frei sind, geht es dann nach den Ferien hochmotiviert weiter. Denn die 8 und 9-jährigen Talente unserer Minigruppe wollen sich schließlich gut auf die Landesbereichsmeisterschaft vorbereiten, bei der sie die begehrten Tickets zur Landesmeisterschaft anstreben.
Wir sind gespannt was sie bis zum 02.11. schon alles umsetzen können. :)

Donnerstag, 3. Oktober 2019

Louis ist Finower des Monats September!

Der Monat September war ein Monat der Superlativen!
Zumindest was das Thema Finower des Monats angeht.
Noch nie hatten so viele Finower mehr als 20 TTR-Punkte dazugewonnen und noch nie hatte ein Finower so viele TTR-Punkte gut gemacht wie in diesem Monat.
Aber schauen wir mal auf den letzten Monat:
Louis ist der Finower, der eine Marke setzt die so schnell wohl nicht so knacken sein wird.
Er gewann nämlich innerhalb eines Monats 161 TTR-Punkte dazu! Wahnsinn!
143 davon gewann er allein an 2 Tagen bei der Verbandsrangliste A-Schüler und Jugend! Seine Bilanz betrug im vergangen Monat 30:3 Spiele. Super Louis!
Doch auch viele viele andere Finower, darunter auch immerhin 9 Erwachsene, starteten toll in die Saison und gewannen den Monat mehr als 20 TTR-Punkte dazu.
Insgesamt 20 Spieler sind in der Bestenliste des Monats aufgelistet:

1. Louis: 161 TTR-Punkte
2. Nino: +75
3. Chiara: +70
4. Anne: +64
5. René: +57
6. Jojo: +49
7. Annelie: +43
7. Matti: +43
9. Pia: +39
10. Martin: +36
11. Luisa: +35
12. André: +34
12. Marcel: +34
14. Karl-Heinz: +30
15. Ingo: +28
15. Nils: +28
15. Elias: +28
18. Frank: +26
19. Torsten: +25
20. Caro M. +21

Das war echt ein starker Monat für den TTC! 



Mittwoch, 2. Oktober 2019

Abwechslungsreicher Start in den Herbst

Der Herbst ist da. Einige Bäume werden langsam Bunt, doch das Wetter ist absolut Grau und regnerisch. Nur selten lässt sich die Sonne mal für ein paar Stündchen blicken.
Das Wetter ist genauso wechselhaft wie unsere Ergebnisse der letzten Woche.
Mal Grau, trüb und regnerisch und dann sind vereinzelt doch einzelne Sonnenstrahlen zu sehen.
Wie z.b. bei unserer 1. Herren die gleich beide Auswärtspartien gewinnen konnte und somit die Tabelle der Verbandsliga mit 8:0 Punkten anführt.
Schauen wir mal zurück auf die einzelnen Spiele:

2. Damen - SV Friedrichsgabe 0:8
Am vergangenen Wochenende  hatten die beiden Finower Damen Teams schwere Aufgaben zu bestehen.
Aus Hamburg reiste der SV Friedrichgabe in Top Besetzung an. Als erste Mannschaft durfte sich Finows Zweite an den Gästen „versuchen“.
Mit Lena Mollwitz als Nummer  1 (1881 Punkte!!!)Anastalia Efimova als Nummer 2 und der jungen Nachwuchsspielerin Anna Schüler an 3 spielend, sollte es hier mehr eine Trainingsstunde werden.
Und so kam es auch. Während im Doppel für Anka Mutke und Katrin Dornemann wenigstens ein Satzgewinn gegen Efrimova /Schüler drin war, mussten sich Gabi und Kiki 0:3 Mollwitz /Böhm geschlagen geben. Zwar alle Sätze knapp, aber irgendwie fehlte am Ende immer ein kleines Stück zum Satzgewinn.

In den Einzeln sollte es ebenso recht schnell gehen. Am Ende konnten zwar immerhin in vier Spielen jeweils 1 Satz gewonnen werden, allerdings war hier die Dominanz mit Aufstiegsambitionen deutlich zu sehen. (KD)

1. Damen - SV Friedrichsgabe 2:8
Am Sonntag dann konnten sich Gabi und Kiki über einen verdienten Sieg im Doppel gegen Anastasilia Efimova/Ariane Liedmeier  mit 3:1 freuen.
Einzig im Einzel konnte an diesem Tag die als Ersatz in der 1. eingesetzte Kiki gegen die an 4 spielende Svenja Böhm 3:2 gewinnen.
Ihr zweites Einzel gegen die Abwehrspielerin Ariane Liedmeier verlor Kiki leider nach großem Spiel mit 11:13 im 5. Satz.
Alles in allem schöne hochklassige Spiele mit verdienten und überlegenden Siegen für die Hamburger Gäste. (KD)


3. Damen - Lichtenrader SC 8:6
Ein schweres Auswärtsspiel in Lichtenrade hatte unsere 3. Damen am Sonntag zu bestreiten.
Dabei mussten sie auf Sophia verzichten die bei der Norddeutschen B-Schülerrangliste weilte.
Mit den restlichen 4 Stammspielern Caro, Claudi, Michelle und Luisa ging es also nach Lichtenrade.
Dort lief anfangs bis zum 6:2 eigentlich alles wie erhofft.
Doch dann musste Michelle etwas überraschend der Materialspielerin Wrusch gratulieren während Luisa wie erwartet auch ihr 2. Einzel verlor.
Es sollte also doch nochmal eng werden. Claudia musste dann beim stand von 7:6 ihr "geliebtes" letztes Match machen. Doch trotz Schwierigkeiten ab dem 3. Satz meisterte sie es letztendlich dann doch noch "sicher" mit 12:10 im 4. Satz. Ein wichtiger Auswärtssieg für das Team, das somit weiterhin Verlustpunktfrei bleibt!

1. Herren - TSV Stahnsdorf II 9:3
Gleich zwei Auswärtsspiele hatte unsere 1. Herren am Wochenende zu bestreiten.
Zum Glück waren unsere alten Haudegen die in der Vorwoche noch verletzt passen mussten, wieder einigermaßen fit und somit konnte das Team in der Stammformation spielen.
Da die Gastgeber leider auf ihre Nummer 1 verzichteten, war unser Team klar favorisiert und konnte diese Favoritenrolle am Ende auch bestätigen. Berni setzte mit einem knappen 5-Satzsieg gegen Ahrens den Schlusspunkt zum 9:3 Sieg.
Tolle Leistung Männer!

1. Herren - TTV Einheit Potsdam 9:3
Einen Tag später ging es erneut in die Region Potsdam-Mittelmark. Diesmal stand das Auswärtsspiel in der Landeshauptstadt Potsdam auf dem Programm. Die Gastgeber hatten bereits am Vormittag eine deutliche Niederlage gegen Hohen Neuendorf kassiert und waren dann sichtlich bedient das auch unsere 1. Herren in Bestbesetzung antrat wie das folgende Zitat ihres sympathisches Berichts beweist: "Und dann geh ich die Gesichter so durch und denk mir, sind die denn bescheuert hier in voller Kapelle gegen uns anzutreten? Wir nehmen es einfach mal als Kompliment!
Die Potsdamer konnten zwar gleich zwei Doppel gegen uns gewinnen, doch in den Einzeln beherrschten wir das Geschehen. Nur Stephan musste seinem Gegner gratulieren. Am Ende konnte sich unser Team erneut über einen deutlichen 9:3 Auswärtssieg und der damit verbundenen Tabellenführung freuen! Tolle Leistung Männer! Nun geht es erst in 3 Wochen weiter. Dann steht endlich das 1. Heimspiel der Saison gegen den TTC Empor Herzberg an.

2. Herren - TTV Fürstenberg I 8:3
Eine wirklich hervorragende Leistung zeigte unsere 2. Herrenmannschaft am Freitag in Fürstenberg.
André, Benny, Thilo und Thoralf zwangen die starken Fürstenberger mit 8:3 in die Knie!
Eine tolle Teamleistung von dem Quartett das auch noch von dem mitgereisten Mannschaftskapitän Thomas von außen vorbildlich unterstützt wurde.

5. Herren - TTV Fürstenberg II 8:3
Parallel zur 2. Herren, spielte auch die 5. Herrenmannschaft in Fürstenberg. Sie traten gegen deren 2. Mannschaft an und gingen schon als klarer Favorit ins Spiel.
Und so war es auch keine Überraschung als am Ende ein deutlicher 8:3 Sieg auf der Anzeigetafel stand.

6. Herren - SV Victoria Seelow 4:8
Leider ohne Punkte im Gepäck musste unsere 6. Herren die weite Heimreise aus Seelow antreten.
Mit Hannes, Volker, Manni und Peter waren sie dort und wehrten sich fleißig gegen das ambitionierte Team aus Seelow. Am Ende war man doch relativ knapp nach vier 5-Satzniederlagen mit 4:8 unterlegen. Beim Rückspiel an heimischen Tischen wird sicherlich mehr möglich sein. :)

7. Herren - ESV Angermünde II 4:10
Eine deutliche Heimniederlage musste unsere 7. Mannschaft einstecken. Sie hatten die zweite Mannschaft vom ESV Angermünde zu Gast und machten eigentlich ein gar nicht so schlechtes Spiel. Nur gingen leider viele knappe Spiele an die sympathischen Gäste so das am Ende eine etwas zu hohe 4:10 Niederlage auf dem Spielprotokoll stand.

8. Herren - Bernauer TTC III 1:10
Ziemlich deutlich verlor unsere erfahrene 8. Mannschaft ihr Auswärtsspiel gegen die jungen Wilden vom Bernauer TTC. Letztendlich gingen zwar auch 4 Spiele erst im 5. Satz verloren doch mehr als ein Punkt war an dem Abend einfach nicht drin für die Achte.
Sie mussten einfach die Spielstärke der Bernauer Jungspunde anerkennen. Kopf hoch Männer!

10. Herren - TTV Top Spin Bernau VII 9:9
Ein spannendes Match lieferte sich am Montag unsere 10. Mannschaft mit den Sportfreunden der 7. Mannschaft aus Bernau.
Eine zwischenzeitliche 5:2 Führung konnte das Team leider nicht bis zum Ende halten und so erkämpften die Bernauer am Ende noch ein verdientes 9:9.
Mannschaftsführer Hilmar kommentierte das Ergebnis wie folgt: "War heute nicht so dolle! Danny durfte nur 4x spielen! Schade eigentlich..."
Das Motto fürs nächste Spiel steht also fest: 4 Dannys müsst ihr sein! ;)

11. Herren - SV Biesenthal V 10:5
Für unsere 11. Herren läuft diese Saison bisher phänomenal! Zahlten sie im letzten Jahr noch viel Lehrgeld, können sie in dieser Saison auch schon viele Erfolge einfahren.
Im Spiel gegen die 5. Mannschaft vom SV Biesenthal profitierten sie natürlich von ihrem Edelersatzmann Marcel, der alle 4 Einzel sowie das Doppel mit Torsten für sich entscheiden konnte.
Aber auch Torsten und Karl-Heinz spielten richtig stark und steuerten wichtige Punkte zum Endergebnis hinzu. Immerhin einen halben Punkt konnte auch Mannschaftsführer Burkhard hinzu tun, so das am Ende ein relativ deutlicher 10:5 Sieg für unsere 11. Herren auf der Ergebnisanzeige stand. Herzlichen Glückwunsch Männer!

12. Herren - SV Melchow/Grüntal III 2:10
Eine schöne Mischung aus jugendlicher Power und weiblichen Gefühl fuhr am Donnerstagabend zur 3. Mannschaft vom SV Melchow/Grüntal zum fälligen Punktspiel der 12. Mannschaft.
Neben den Stammspielerinnen Vinia  und Vivien durften diesmal auch die Jungspunde Collin und Tarek erstmals in der 12. Mannschaft ran.
Beide machten ihre Sache gut und gewannen jeweils immerhin ein Einzel. Für unsere Damen waren die Gastgeber noch etwas zu spielstark, so das es am Ende mit einer nicht unerwarteten 2:10 Niederlage die wenigen Kilometer zurück nach Eberswalde ging.