Freitag, 20. Juli 2018

Sanitäranalgen in der Heinz-Seeger-Halle erneuert!



Wie man das "Sommerloch" am besten ausfüllt?
Natürlich mit einem Artikel über unsere neuen Sanitäranlagen in der Heinz-Seeger-Halle.
Doch was die WHG uns dort hingebaut hat, sollte wirklich nicht unerwähnt bleiben.
Viele Wochen waren die Toiletten in der Halle aufgrund der Renovierung gesperrt, doch nun hat das das Dixi-Klo ausgedient. Denn die Toiletten sind nach der Komplett-Sanierung endlich wieder begehbar. 
Bildergebnis für whg eberswalde
Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Die Befürchtung ist nun noch größer das einige Sportfreunde nur zum Duschen in die Halle kommen. ;)
Wir freuen uns sehr über die neuen Sanitäranlagen und sagen danke an die WHG, die ja schon seit vielen Jahren uns die Heinz-Seeger-Halle nahezu kostenfrei zur Verfügung stellt.
Ein Luxus den wir nicht mehr missen wollen. Denn eine Halle in die ein Verein rund um die Uhr kann, wo die Tische stehen bleiben können und man sogar noch eigene Vereinsräume hat, davon träumt doch jeder Verein. Die WHG macht für uns diesen Traum wahr. 

Einen kleinen Eindruck über die Veränderung könnt ihr euch hier machen. 

Die Toiletten vorher:


Die Toiletten nachher:

Montag, 16. Juli 2018

Es wird nicht langweilig...

Auch wenn momentan keine Wettkämpfe anstehen, ist einigen Mitgliedern von uns nicht langweilig.
Denn Ferienzeit ist Trainings(lager)zeit!
So waren in den ersten 4 Ferientagen die vier Finower Nachwuchsspieler Pia, Emelie, Johannes Gu. und Collin zusammen mit Trainer Johannes beim Trainingslager in Goyatz am Schielochsee zu Gast.
Bei der 22. Auflage des Trainingslagers waren über 40 Kinder aus vielen verschiedenen Vereinen des Landesbereichs Süd am Start. So war unser Quartett die mit der weitesten Anreise.
Unsere vier hatten in den vier Tagen viel Spaß und einiges gelernt.
Danke an den Petra Bremer vom Goyatzer SV für die Einladung!

Gleich im Anschluss fand von Montag bis Freitag in der 1. vollen Ferienwoche das Trainingslager in Geltow am Schwielowsee an. Hier war Johannes ebenso als Trainer am Start und nahm wie schon in den letzten zwei Jahren Malte und Johannes B. mit zum 5-Tägigen Trainingslager.
Unter der Organisation von David Jannek und dem Cheftrainer des Lehrgangs Erik Duduc, der u.a. Trainer der Deutschen Para-Nationalmannschaft ist, lernten die beiden 13-Jährigen wieder einiges und hatten nebenbei auch noch viel Spaß zusammen mit über 50 anderen Kindern die vorwiegend aus dem LB West und Ost kamen.

Nachdem also 6 Kinder bereits sehr fleißig waren, geht in der nächsten Woche die Saisonvorbereitung unserer Leistungssportler los.
Gestartet wird wie immer mit dem Konditions- und Krafttrainingslager in Zinnowitz an der Ostsee.
Hier werden Michelle, Annelie, Mira, Luisa, Johannes, Louis und Matti teilnehmen ehe in der 4. Ferienwoche beim Finowtrainingslager die komplette Leistungssportgruppe + ausgewählte Gäste am Start sein werden.
In der 5. Woche geht es dann nach Osterburg zum Trainingslager ehe in der letzten Ferienwoche noch einige Trainingstage stattfinden werden.
Unsere Breitensportkids haben in den Ferien jede Woche Mittwoch 15:30 - 17 Uhr die Chance in der Dorfstraße zu trainieren.
Das Herrentraining findet wie gewohnt für die Mannschaftsspieler Dienstag und Donnerstag ab 18 Uhr statt, sowie wie für die Volkssportler am Mittwoch und Freitag ab 18 Uhr.



Dienstag, 3. Juli 2018

Saisonrückblick Teil 4

Nachdem wir bereits die Saisons unserer Damen- und Herrenmannschaften beleuchtet haben, wollen wir im letzten Teil auf unsere vier Nachwuchsteams schauen.
Das erste mal überhaupt hatten wir so viele Mannschaften im Nachwuchsbereich gestellt.

1. Schülermannschaft:
Unsere 1. Schülermannschaft ging als einzige Schülermannschaft Brandenburgs in der Verbandsliga Jugend an den Start. Gegen die durch die Bank weg älteren Gegner schlug sich unser starkes Schülerquintett richtig gut. Lediglich 3 Niederlagen gab es über die ganze Saison hinweg.
Das reichte zum tollen 2. Platz in der Verbandsliga Jugend!
Stark war auch das alle 5 Stammspieler sich eine deutliche positive Einzelbilanz erspielten.
Bei der Norddeutschen Meisterschaft veredelten sie dann die Saison mit einem starken 2. Platz!

2. Schülermannschaft:
In der Verbandsliga Schüler ging in der abgelaufenen Saison unsere 2. Schüler an den Start.
Auch wenn nicht immer alle eingeplanten Stammspieler spielen konnten, verlief die Saison sehr erfolgreich. Besonders überrascht hatte Max mit einer 29:4 Bilanz! Auch Jojo war eine sehr große Stütze mit 22:1 Spielen. Die anderen schnitten zwar nicht ganz so erfolgreich ab, doch spielten im Rahmen ihrer Möglichkeiten trotzdem eine starke Saison.
Letztendlich beendete das Team die Saison auf einem starken 3. Platz! 

3. Schülermannschaft:
Einen neuen Anlauf in der Landesliga Schüler nahm unsere 3. Schülermannschaft.
Fast unverändert startete das Team in die neue Saison und zeigte das sie sich alle im Vergleich zur vorherigen Saison weiterentwickelt haben.
Die ersten 7 Spieler des Teams spielten alle positive Bilanzen! Schon allein das ist sehr stark.
Besonders überzeugen konnte Überflieger Malte mit einer 30:3 Bilanz, sowie das starke Doppel Maart/Joshua mit 8:1 Spielen. 
Die Saison schloss das Team am Ende auf einem starken 3. Platz ab! Super Leistung Kinder!

1. Jugendmannschaft:
Eine Mannschaft aus fast ausschließlich Punktspieldebütanten war unsere 1. Jugendmannschaft.
Die älteren Jungs unserer Breitensportgruppe sammelten erste Wettkampferfahrung in der Kreisliga MOL. Dabei zahlten sie wie erwartet noch viel Lehrgeld. Doch bereits in der Rückrunde zeigten sie eine Leistungssteigerung und konnten sich einmal ein 9:9 erkämpfen. 
Am Ende der Saison belegten sie den vorletzten Platz. Das wollen sie in der kommenden Saison besser machen. Deshalb werden sie hochmotiviert nochmal mit der gleichen Mannschaft in dieser Liga antreten. :)


Sonntag, 1. Juli 2018

Die letzten Wettkämpfe der Saison...

Der Großteil unserer vielen Mitglieder befindet sich bereits in der Sommerpause, doch einige konnten oder wollten auch am letzten Wochenende vor den Sommerferien den Schläger nicht einstauben lassen.
Am Samstag machten sich Emelie, Leonie und Malte auf den Weg nach Wusterwitz zu den Kinder- und Jugendsportspielen.
Michael war so nett das Trio vor Ort zu betreuen und machte seine Sache anscheinend auch ganz gut.
Die Endresultate können sich sehen lassen.
Malte und Leonie konnten jeweils das Turnier in der Altersklasse 2005 und jünger gewinnen. Emelie kam nach einer Halbfinalniederlage gegen Leonie auf Rang 3.
Das es dort so perfekt läuft war nicht vorauszusehen. Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Erfolgen!


Ebenfalls am Samstag fand die Saisonabschlussfeier der 2. Herrenmannschaft statt.
Alle Spieler der 2. Herren der alten und neuen Saison waren eingeladen, am Ende haben sich 7 Sportfreunde zusammengefunden um gemeinsam zu Grillen und den besten Brettchenspieler auszuspielen.
Nach vielen intensiven und interessanten Spielen war es mal wieder Thilo der am meisten Gefühl für den Holzschläger mit dünnen Gummibelägen zeigte. Dahinter kam etwas überraschend Underdog Johannes vor Benny, Thoralf, Thomas, Mario und André.
Außer dem anschauen der Fußball-WM Achtelfinalspiele und dem gemütlichen Grillen wurden am späten Abend die letzten Körner noch beim 4er Tisch Doppel und Einzel der jungen Wilden ausgelassen, während die älteren mit schlauen Sprüchen überzeugten. ;)
Als Abschluss der Feier durfte natürlich auch eine Skatrunde nicht fehlen. Bei dieser nächtlichen Runde die bis nach Mitternacht ging, war Thoralf der verdiente Sieger.
Das Team hat sich nun standesgemäß von der alten Saison verabschiedet und auf die neue Saison mit dem ambitionierten Ziel Aufstieg für die neue Saison eingeschworen.

Ebenfalls eine Art Mannschaftsreise macht bekanntlich momentan die halbe 1. Herrenmannschaft.
In den letzten Tagen haben wir tolle Bilder aus San Franzisco und Monterey bekommen, die wir euch nicht vorenthalten wollen. :)


Ein sportliches Highlight stand am Sonntag noch für Michelle und Sophia an. Beide traten bei der QVRL Damen an um sich im starken Teilnehmerfeld möglichst gut zu behaupten. Eigentlich mit dabei wäre auch Alina. Sie musste aber leider kurzfristig aus familiären Gründen absagen.
Sophia und Michelle machten ihre Sache als jüngste Teilnehmerinnen des Turniers gar nicht so schlecht. Sophia konnte starke vier Spiele gewinnen und Michelle immerhin zwei.
Am Ende reichte es für Sophia für den 7. Platz, wobei sie den 6. Platz nur aufgrund der schlechteren Balldifferenz verpasste, und Michelle wurde 9.
Beide haben sich damit bereis für die Landesmeisterschaft der Damen qualifiziert.
Herzlichen Glückwunsch. :)

Samstag, 30. Juni 2018

Nachwuchs feiert Saisonabschluss am Werbellinsee!

Mittlerweile eine kleine Tradition ist der Saisonabschluss jeweils am Freitag vor den Sommerferien, am EJB beim Werbellinsee geworden.
Ausnahmsweise hatten wir in diesem Jahr auch tatsächlich mal Badewetter, so das nicht nur Volleyball- und Staffelspiele auf dem Programm standen sondern auch das genüssliche sowie spaßbetonte Planschen und Schwimmen im See.

19 Kinder und Jugendliche unseres Vereins haben Zeit und Lust gehabt mit dabei zu sein.
Highlight des Nachmittages war neben dem Baden gehen und dem Staffelspiel Kinder gegen Eltern auf jeden Fall die Ehrung unserer erfolgreichsten und fleißigsten Kinder.
Claudia hatte nicht nur den Nachmittag am EJB sondern auch tolle Preise und Pokale von unserem starken Partner, dem TT-Zentrum Blaschek, organisiert. So ging am Ende kein Kind ohne Sachpreis nach Hause.
Einige durften sich sogar über Pokale freuen. Sophia, Michelle und Chiara wurden vor allen Kindern und Eltern nochmal für die sensationelle Deutsche Mannschaftsmeisterschaft am letzten Wochenende geehrt. Da sie als Team "nur" ein Pokal bekamen, hat Claudia für alle Spielerinnen noch jeweils einen großen extra Pokal anfertigen lassen, damit jede Spielerin nun stets beim Anblick des Pokales im eigenen Zimmer an das tolle Husarenstück erinnert wird.
Gleich 2 Pokale gab es für Jojo. Einen Pokal erhielt er für´s beste TT-Zeugnis.
Neben sieben Einsen (einmal sogar eine 1+, zieren nur zwei Zweien das starke Zeugnis.
Hier ein kurzer Überblick seines Zeugnisses: Trainingsleistung: 1, Trainingseinstellung: 1, Wettkampfleistung: 1, Technik: 2, Sportlichkeit: 1, Aufschläge: 1, Tagebuch: 2; TT-Bezug: 1+
Einen zweiten Pokal hat er für besondere Leistungen bekommen.
Denn innerhalb nur eines Jahres steigerte er sich um 250 TTR-Punkte, machte regelmäßig Punktspiele in 4 Teams und kam so auf eine Rekordzahl in unserem Verein von 40 Punktspielen!
Insgesamt bestritt er in dieser Saison bei Punktspielen und Turnieren 277 Einzel, was ebenso eine Bestmarke in unserem Verein ist.
Darüber hinaus ist er auch der Trainingsfleißigste Spieler indem er an jedem Wochentag trainiert!
Ebenso einen Ehrenpokal hat sich sein gleichaltriger Klassenkamerad Malte verdient.
Als Spieler der 3. Schülermannschaft, half er meist erfolgreich und oft auch kurzfristig in der 2. und 1. Schülermannschaft aus und spielte zusätzlich auch noch in der 9. Herren einige Spiele.
Außerdem überzeugte er durch seinen enormen Trainingsehrgeiz. Das führte dazu das er innerhalb einer Saison 200 TTR-Punkte dazu gewann.
Medaillen bekamen die jüngsten Mitglieder unseres Vereins Frieda und Mira. Beide zeigen trotz ihres sehr jungen Alters von 4, bzw. 5 Jahren, meist großen Einsatz und viel Spaß. Auch Fortschritte im spielerischen Bereich sind bei ihnen deutlich erkennbar.
Nachdem Saisonabschluss am gestrigen Freitag finden nun an diesem Wochenende für Leonie, Malte, Emelie, Michelle, Sophia und Alina die letzten Wettkämpfe an.
Danach geht es denn in die hochverdiente Sommerpause.




Donnerstag, 28. Juni 2018

Saisonrückblick Teil 3

Im 3. Teil des Saisonrückblickes wollen wir auf die Saison unserer 4 Herrenteams im Kreis zurückschauen.
Da wir in der Barnimliga seit langem mal mit keiner Mannschaft vertreten waren, schauen wir zuerst mal in die 1. Kreisklasse was dort unsere 7. Herren so getrieben hat.

7. Herren:
Vom Aufsteiger zum Aufstiegsanwärter. Das war die Ausgangsposition unserer 7. Herren vor der Saison.
Denn nach ihrem Durchmarsch in der 2. Kreisklasse, wurde das Team durch Martin und Peter sowie Edeljoker Bruno aus der ehemaligen 6. Mannschaft verstärkt.
Zusammen mit den Aufsteigern René, Roland und Willi bildeten sie eine bärenstarke und intakte Mannschaft.
Nach der Herbstmeisterschaft mit 16:4 Punkte, kamen in der Rückrunde noch 17:3 Punkte dazu die am Ende tatsächlich zum Staffelsieg reichten! Der erneute Durchmarsch in die Barnimliga war damit in Sack und Tüten!
Dauerbrenner des Teams war René der in allen 20 Saisonspielen dabei war und sich eine richtig starke Bilanz von 46:18 Spielen erspielte.
Aber auch die anderen überzeugten durchweg mit positiven Bilanzen.
Wir sind wie sich das Team in der nächsten Saison in der Barnimliga präsentieren wird.
Ob da der 4. Aufstieg in Folge gelingt?
Eine (Teilzeit)-Verstärkung wird das Team für die neue Liga auf jeden Fall bekommen. ;)

8. Herren:
Ebenso als Aufsteiger in die Saison gestartet ist unsere 8. Herren.
Das Team um Kapitän Ingo Postler spielte gleich mit 6 Spielern, die alle regelmäßige Einsätze bekamen. Am stärksten zeigten sich dabei Christoph mit einer 23:14 Bilanz und Ingo mit 25:8 Spielen.
Nach einer richtig starken Hinrunde mit nur zwei Minuspunkten und der Herbstmeisterschaft, baute das Team in der Rückrunde ein wenig ab und musste zwischenzeitlich sogar um Platz 2 zittern.
Am Ende erreichten sie aber den starken 2. Platz, womit vor der Saison eigentlich niemand gerechnet hätte.
Respekt für die starke Saison als Aufsteiger!
Nun können sie sich in der 1. Kreisklasse beweisen. Viel Erfolg!

9. Herren:
Unsere neue 9. Mannschaft bestand im Kern aus den Zugängen vom TTV Eberswalde.
Auch sie hatten mit in der Vorsaison noch in der 3. Kreisklasse gespielt und durften nun aber eine Liga höher ihr Können beweisen.
Nach ausgeglichenen 10:10 Punkten in der Hinrunde, steigerten sie sich in der Rückrunde auf 12:8 Punkte. Am Ende konnte sie mit 22:18 den sicheren Klassenerhalt auf Platz 6 feiern.
Stärkster Spieler des Teams war der Mannschaftsführer Jörn Marschner. Er belegte mit 58:10 Spielen auch den 1. Platz in der Einzelauswertung der Liga.
In der kommenden Saison möchte das Team dann auch die Aufstiegsplätze angreifen.
Da alle Spieler noch Entwicklungspotenzial haben, sollte dies auch möglich sein.

10. Herren:
Die neue 10. Mannschaft war unsere Newcomer-Mannschaft.
Hier debütierten im Laufe der Saison gleich 4 Spieler mit unterschiedlichen Erfolgen.
Angeführt wurde das Team in einigen Spielen von den starken Jokern Alec, Emely und Frank.
Von den Debütanten konnte besonders Hilmar mit einer 15:14 Bilanz überzeugen.
Auf der Abschlusstabelle konnte das Team den 7. latz belegen. Dies ist schon absolut in Ordnung, da in diesem Team eher das gewinnen an neuer Punktspielerfahrung das Ziel ist.
In der neuen Saison wird das Team als 11. Mannschaft ohne ihre starken Joker ins Rennen gehen.
Da werden dann die mittlerweile schon etwas erfahrenen Newcomer noch mehr gefragt sein. Doch wenn am Ende das Spiel mit einem Lächeln auf den Lippen abgeschlossen werden kann, sollte das Ziel erreicht sein. ;)



Mittwoch, 27. Juni 2018

18 Startplätze bei der Verbandsrangliste nach der QVRL!

Am vergangenen Wochenende waren unsere Sportler nicht nur bei der WM und der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften aktiv, sondern auch bei dem Qualifikationsturnier zur Verbandsrangliste.
Insgesamt 12 Spieler hatten sich Startplätze für diese Rangliste erkämpft und wollten nun gerne auch noch den letzten Schritt in die Verbandsrangliste machen.
Am Ende hatten es 50% von Ihnen geschafft.

Mal wieder war Hohen Neuendorf ein toller Gastgeber für das recht große Turnier. 
Am Samstag gingen 6 C- und A-Schüler/innen von uns an den Start.
Für Pia sollte es in diesem Jahr noch nicht reichen. Aber sie verkaufte sich teuer und konnte 2 Spiele gewinnen. Im nächsten Jahr wird sie es erneut versuchen.
Unsere Starter am Samstag
Jermain wurde seiner Favoritenrolle bei den C-Schülern gerecht und konnte alle Spiele gewinnen. Somit ist er für die Verbandsrangliste C-Schüler qualifiziert.
Nils und Jojo machten bei den A-Schülern wie erwartet den 1. Platz unter sich aus.
Am Ende gewann Nils durch einen knappen Erfolg über Jojo die Rangliste. Beide sind nun für die Verbandsrangliste A-Schüler qualifiziert.
Leonie schaffte das Kunststück im ausgeglichenen Feld der A-Schülerinnen eine Punktlandung auf den 4. Platz zu schaffen. Dieser berechtigt nämlich auch für die Teilnahme an der Verbandsrangliste.
Luisa wurde als Nachrückerin und jüngste Teilnehmerin gute 9.
Das waren unsere Verbandsranglistenplätze 13, 14, 15 und 16.

Am Sonntag versuchten dann 5 Kinder von uns bei den B-Schülerinnen und Jugendlichen in die Top10-Rangliste zu kommen.
Luisa startete bei den B-Schülerinnen und zeigte dort viele Höhen und vereinzelte Tiefen.
Am Ende kann sie aber mit ihrem 8. Platz zufrieden sein.
Den Sprung in die Verbandsrangliste B-Schülerinnen schaffte sie damit (noch) nicht. Aber in diesem Jahr kann sie ja noch bei den C-Schülerinnen ihr Können zeigen.
Knapp am 8. Platz vorbei geschlittert ist Leonie bei den Mädchen.
Leonie konnte ihre gute Form in den meisten Spielen bestätigen, doch am Ende waren dann meist die älteren Gegnerinnen der Sieger. Letztendlich wurde sie immerhin 9. von 11.
Gleich 3 Jungs von uns versuchten bei der männlichen Jugend ihr Glück.
Unsere Starter am Sonntag
Einen richtig starken Tag hatte Matti erwischt.
Er bliebt gegen die meist wirklich starken Gegner unbesiegt und durfte sich nach 8 Siegen aus 8 Spielen über den verdienten 1. Platz und die damit verbundene Qualifikation zur Verbandsrangliste Jugend freuen.
Ebenfalls qualifizieren konnte sich Louis durch den 4. Platz.
Wie schon in der Vorwoche nutzte Louis oft die volle Distanz der Spiele aus und war in diesen sowohl glücklicher Sieger, als auch unglücklicher Verlierer.
Nicht ganz an seine überragende Form der letzten Wochen anknüpfen konnte Jojo.
Er verpasste leider knapp den Einzug in die Runde um die Plätze 1 - 6. In der Platzierungsrunde um die Plätze 7 - 12 konnte er aber letztendlich durch tolle kämpferische Leistungen den 7. Platz belegen.
Somit wird Jojo 1. Ersatzmann sein falls jemand aus der Top10 Rangliste der Jungen ausfallen sollte.

Herzlichen Glückwunsch zu den gezeigten Leistungen an unsere Kinds!

Für die Verbandsrangliste haben wir nun folgende 18 Startplätze:
C-Schülerinnen: Annelie, Luisa
C-Schüler: Jermain
B-Schülerinnen: Sophia, Michelle
A-Schülerinnen: Chiara, Leonie, Sophia, Michelle
A-Schüler: Matti, Louis, Nils, Johannes
Mädchen: Alina, Chiara
Jungen: Johann, Louis, Matti

Montag, 25. Juni 2018

Bronze, Silber und Gold bei der WM in Las Vegas!

Die superlativen gehen uns langsam aus. Denn für das, was unsere Senioren bei der Weltmeisterschaft in Las Vegas geleistet haben, gibt es kaum noch Worte.
Nach dem Doppel Weltmeistertitel von Berni und dem Doppel Vizeweltmeistertitel von Egon, erspielten sich tatsächlich beide auch noch Medaillen im Einzel!
Egon war im Halbfinale zwar Tseng-Hsiung Chang mit 1:3 unterlegen doch darf eine richtig tolle Bronzemedaille, neben seiner Silbermedaille im Doppel, mit nach Hause nehmen.
Berni musste im Halbfinale nach einer 2:0 Führung gegen den Kanadier Zhan Hua Pang zwar noch in den Entscheidungssatz, doch gewann diesen dann deutlich!
Das bedeutete den Finaleinzug für die Nummer 3 unserer 1. Herrenmannschaft.
Im Finale stand ihm denn ein sehr unangenehm spielender Chinese gegenüber. Der Penholderspieler der mit seinen langen Noppen das Spiel bestimmte, gewann am Ende recht deutlich das Finale gegen Berni.
Doch der Vizeweltmeistertitel im Einzel und der Weltmeistertitel im Doppel sind unglaublich große Erfolge für den Berliner.

Ebenfalls einen richtig tollen Erfolg gab es noch für Anka.
Nach ihrem unglücklichen 3. Platz in der Vorrunde kämpfte sie sich in der Trostrunde von Sieg zu Sieg und gewann am Ende auch noch das Finale nach einem 0:2 Rückstand mit 3:2 gegen Corinne Come aus Frankreich. Somit ist sie Siegerin der Consultation! :)

Am Montag machten Gabi, Katrin, Erik, Berni, Holm und Torsten Las Vegas unsicher.
Tolle Bilder von ihren Ausflügen könnt ihr weiter unten sehen.
Berni. Holm, Gabi und Erik werden nun noch 12 Tage eine Rundtour durch Amerika machen. U.a. haben sie vor Death Valley, Yosemite NP, San Francisco, Los Angeles und San Diego zu besuchen.
Katrin und Torsten werden noch eine Woche in Amerika bleiben.
Wir wünschen euch noch viel Spaß und eine wunderschöne Zeit. :)