Sonntag, 21. April 2019

Frohe Ostern!

Liebe Sportfreunde. Wir wünschen euch allen ein schönes und erholsames Osterfest. 
Ab Dienstag gilt es dann wieder, trotz eines schweren von vielen Eiern gefüllten Bauch, die weißen Plastikeier erfolgreich übers Netz zu schlagen.☺️


Mittwoch, 17. April 2019

Richard gewinnt Bereichsentscheid der Minimeisterschaften!

Unsere 6 Teilnehmer:
Nina, Richard, Mira, Frieda, Nino und Chiara
Am vergangen Samstag fand in Hohen Neuendorf der Bereichsentscheid der Minimeisterschaften statt.
Ursprünglich waren 16 unserer Anfänger dafür qualifiziert. Am Ende nahmen immerhin 6 den Start dort wahr.
Und dies sollte sich lohnen. Denn im Vergleich mit Anfängern aus anderen Vereinen sammelten Mira, Nina, Frieda, Chiara, Nino und Richard viel wichtige Wettkampferfahrung. Richard, der einzige unter den 6 der bereits erste Wettkampferfahrung in Punktspielen machen konnte, verkaufte sich auch am Besten und wurde in der Altersklasse 11/12 Turniersieger!
Herzlichen Glückwunsch Richard!
Doch auch die anderen Minis verkauften sich teuer und enttäuschten unsere anwesenden Trainer nicht.
Auf jeden Fall hatten alle viel Spaß und wissen nun wofür sie so fleíßig mehrmals die Woche trainieren.
Schön das ihr dabei wart Kinder!


Dienstag, 16. April 2019

1. Herren trotz Sieg abgestiegen! 10. Herren feiert Meistertitel!

In der vergangenen Woche fanden für den Großteil unserer Mannschaften, die letzten Saisonspiele statt.
Nur unsere Kreismannschaften sind immer noch nicht durch und spielen noch bis Anfang Mai.
Wie üblich wurden am letzten Spieltag auch einige sportliche Entscheidungen getroffen.
Besonders wichtig war die über den noch möglichen Klassenerhalt für unsere 1. Herren.
Sie haben es wie in der Überschrift schon erwähnt ja leider nicht geschafft. Freuen konnte sich dafür unsere Zehnte. Aber lest ruhig selbst was so in der letzten Woche passiert ist:

1. Damen - SC Eintracht Berlin 8:3
Über einen deutlichen Auswärtssieg durfte sich am Sonntag unsere 1. Damen freuen. Zum letzten Saisonspiel waren Caro, Claudi, Chiara und Michelle bei Eintracht Berlin zu Gast.
Die sympathischen Gastgeberinnen verlangten unseren Mädels einiges ab, doch am Ende konnte dann doch unser Quartett relativ deutlich mit 8:3 gewinnen. Besonders positiv sind die zwei Spielerfolge von Michelle.
Die 1. Damen beendet nun die Saison auf einem starken 3. Tabellenplatz in der Oberliga.

2. Damen - TTC Düppel 3:8
Zum letzten Spiel der Saison hatte unsere 2. Damen den TTC Düppel zu Gast, die die Tabelle bereits vor dem letzten Spiel uneinholbar anführten.
Gegen das starke Team aus der Hauptstadt hatten unsere Damen trotz formell bester Aufstellung, keine wirkliche Chance. Immerhin ein Doppel und zwei Einzel, jeweils gegen die gegnerische Nummer 4, konnten gewonnen werden.
Am Ende waren Caro, Isa, Annie und Katrin aber auch über die 3:8 Niederlage nicht traurig. Denn mit ihrer Saison, die sie auf einem hervorragenden 5. Tabellenplatz abschließen, können sie sehr zufrieden sein.

1. Herren - TSV Stahnsdorf 9:7
Ins letzte Spiel der Saison ging unsere 1. Herren mit unheimlich viel Druck. Denn die Ausgangslage war klar. Sollte das Spiel nicht gewonnen werden, ist der Abstieg besiegelt. Doch selbst bei einem Sieg muss man noch auf eine Niederlage auf Geltow am Sonntag hoffen.
Gegen ersatzgeschwächte Stahnsdorfer und mit über 40 Zuschauern im Rücken, zeigte unser Team nochmal allen was in ihnen steckt.
So kämpften sie sich mit einer 8:7 Führung ins Entscheidungsdoppel um dieses dann auch in 5 Sätzen zu gewinnen. Der Jubel war groß bei den zahlreichen Zuschauern. Nun konnte erstmal gefeiert werden, da der Abstieg mindestens um einen Tag verschoben wurde.
Nach einem langen Abend in der Sporthalle, saßen viele Finower am Sonntagmittag vor dem Livestream aus Geltow und drückten den Sportfreunden aus Köpenick die Daumen.
Doch die ersatzgeschwächten Köpenicker hatten gegen die hochmotivierten Geltower kaum eine Chance und verloren am Ende mit 4:9. Das war es also mit dem Kapitel Verbandsoberliga für unsere 1. Herren. Unser Team war Gründungsmitglied der Liga und ist nun nach 6 tollen Jahren in dieser Liga abgestiegen.
Gründe dafür gibt es einige. Am Ende hat es trotz einem großartigen Endspurt mit 3 Siegen und einem Unentschieden, nicht sein sollen.
Unser Team wird nun alles dafür geben im nächsten Jahr wieder zurück zu kommen.
Danke für euren hervorragenden Einsatz Männer!

2. Herren - Motor Hennigsdorf II 8:0
Nachdem unsere 3. Herren einen deutlichen 8:0 Sieg über Motor Hennigsdorf II feiern durfte, durfte unsere 2. Herren gegen das gleiche Team ran. Auch unsere 2. Herren, die mit Benny, Thoralf, Thomas und Johannes agierte, behielt eine weiße Weste gegen die Hennigsdorfer Sportfreunde.
Besonders Thoralf präsentierte sich sehr stark. Durch den 8:0 Sieg festigten sie ihren 5. Platz in der Abschlusstabelle der Landesliga.

3. Herren - SG Marxdorf 8:2
Am Freitagabend machte sich die 3. Herrenmannschaft auf den Weg zum Auswärtsspiel nach Marxdorf.
Da in ihrer Kleinen aber gemütlichen Halle gleich 2 Punktspiele parallel stattfanden, war es diesmal besonders eng für uns. Versüßt wurde uns das ganze Spiel von Familie Bernitz, die aufgrund des Geburtstages von Jojo für reichleich kulinarische Kost sorgten. Das Spiel selbst verlief dann recht deutlich für unser Team, da die Gastgeber leider ohne ihren Spitzenspieler antreten mussten.
Besonders erwähnenswert ist allerdings der Sieg von Jojo gegen Schütze. Im 5. Satz behielt er trotz Rückstand einen kühlen Kopf und spielte sehr mutig. Am Ende wurde er dafür belohnt und gewann dieses sehenswerte Spiel.
Keine Chance gegen den besagten stark aufspielenden Schütze, hatte leider Louis. Den 1. Satz verlor er zwar nur ganz knapp, trotz mehrerer Satzbälle, in der Verlängerung, aber die anderen Sätze waren deutlich gegen ihn.
Den 2. und gleichzeitig letzten Punkt des Tages gab Nils ab, da er eine 2:0 Führung gegen seinen mit Anti agierenden Gegner, nicht durchbringen konnte.
Mehr war für die Gastgeber an diesem Tag allerdings nicht zu holen, so dass sich unser Team mit einem 8:2 Auswärtssieg wieder auf die Heimreise machen konnten. 😊

3. Herren - Motor Hennigsdorf II 8:0
Nach dem Auswärtssieg am Freitagabend durfte unsere 3. Herren am Samstag gegen die Sportfreunde von Hennigsdorf II gleich zum nächsten Spiel ran.
Diesmal musste Nils ersetzt werden, da er für die 1. Herren spielte. Der gleichaltrige Max ersetzte ihn allerdings sehr gut. Denn er gewann sowohl das Doppel zusammen mit Johannes, als auch sein Einzel gegen die ersatzgeschwächten Hennigsdorfer.
Auch Jojo, Louis und Johannes hat nur wenige Schwierigkeiten mit ihren Gegnern, so das am Ende ein deutlicher 8:0 Sieg heraussprang.

6. Herren - Motor Eberswalde I 1:8
Im Stadtderby gegen Motor Eberswalde I konnte unsere 6. Herren wie erwartet nichts zählbares in der Bahnhofsstraße behalten.
Die starken Gäste waren nur in einem Doppel zu schlagen. Alle anderen Spiele gingen auf das Konto von den Aufsteigern. Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg an Motor! Unsere 6. beendete die Saison auf Platz 7.

7. Herren - TTV Top Spin Bernau IV 3:10
Das starke Doppel kein Garant für ein gutes Ergebnis in den Einzeln sind, musste unsere 7. Herren am Mittwoch feststellen. Gegen die starken Sportfreunde von Top Spin Bernau IV konnten beide Doppel im 5. Satz gewonnen werden, ehe leider 10 der folgenden 11 Einzel an die Gäste gingen.
Das hätte man in dieser Deutlichkeit eigentlich nicht erwartet. 2 Spieltage vor Schluss steht unsere Siebente weiterhin auf dem 5. Platz, den sie höchstwahrscheinlich auch nicht mehr verlassen wird.

10. Herren - SV Schorfheide II 10:2
Zum vorletzten Saisonspiel gegen die ärgsten Verfolger von Schorfheide II, bot unsere 10. Mannschaft nochmal die besten Spieler auf. Dies sollte sich am Ende auch auszahlen. Denn mit 10:2 gelang unserem Team ein deutlicher Sieg, der die Meisterschaft in der 3. Kreisklasse perfekt machte!
Herzlichen Glückwunsch an das Team!

2. Schüler - Hohen Neuendorfer SV 10:7
Zum Spitzenspiel der Verbandsliga Schüler, verstärkte sich unser 2. Schüler mit Michelle und Max.
Denn man wollte die Saison gerne mit einem Sieg beenden.
Da beide Teams ihre Tabellenplätze bereits sicher hatten, entwickelte sich ein lockeres und freundschaftliches Spiel das am Ende unser Team knapp mit 10:7 für sich entscheiden konnte.
Besonders stark präsentierte sich dabei Michelle, die ihren Gegnern keine Chance ließ. Aber auch Malte und Max wussten zu gefallen.

1. Jugend - SG Lebus 4:10
Mit einer Niederlage beendete leider unsere 1. Jugendmannschaft die Saison.
Joshua, der kurzfristig für den verhinderten Jonas eingesprungen war, konnte als einziger so richtig überzeugen.
Für Dave war es das letzte Spiel im Nachwuchsbereich. Er wird altersmäßig in der nächsten Saison bei den Männern aufschlagen müssen.

Dienstag, 9. April 2019

Die ersten Teams sind durch...

Eine ausgeglichene Woche mit nur 8 Spielen unserer Teams liegt hinter uns. Für unsere 3. Schüler, 2. Jugend sowie die 4. und 5. Herrenmannschaft waren es auch schon die letzten Spiele der Saison.
Außerdem fand aber auch noch der Deutschlandpokal statt bei dem 7 Nachwuchsspieler unseres Vereins an den Start gegangen sind.
Louis, Nils und Matti spielten im Schülerteam und erreichten zusammen mit René und Fabian einen guten 12. Platz.
Chiara, Sophia und Michelle bildeten das Schülerinnenteam. Sie erreichten den sehr guten 7. Platz und sorgten somit für eine positive Überraschung. :)
Alina trat zusammen mit Lisa, Vanessa und Alina bei den Mädchen an. Nach einem etwas unglücklichen und zum Teil enttäuschenden Turnierverlauf, wurden sie am Ende 13.
Auf jeden Fall sammelten unsere Talente aber erneut tolle überregionale Erfahrungen die sie sicherlich voran bringen wird. :)
Nun aber zu den Punktspielen unserer Teams:

2. Damen - SC Eintracht Berlin 7:7
Zum vorletzten Punktspiel in dieser Saison ging es nach Berlin. Die Mädels von Eintracht , zurzeit an 9. Position, brauchen jeden Punkt im Kampf um den Relegationsplatz.
Finow mit den günstigeren Voraussetzungen konnte als Tabellenfünfter locker aufspielen.
In den Auftaktdoppeln lief dann erstmal gar nichts so wirklich. So verloren Gabi und Katrin relativ deutlich gegen das eingespielte Doppel Viola Burkert und Carola Bratvogel. Auch Isabell fand mit Partnerin Annie nicht so wirklich ins Spiel gegen Doreen Heilmann und Conny Kolle.
Das ging ja nicht wirklich gut los. Nun galt es, aufholen.
Dies gelang einer an diesem Tag richtig gut und clever spielenden Annie gegen Viola Burkert anschließend richtig gut. Sie gewann 3:0! Isa gelang dies gegen eine klasse spielende Carola Bratvogel leider nicht. Das Spiel musste sie leider abgeben. Aber weiter alles offen. Alle drei Folgespiele konnten für Finow geholt werden. Gabi wehrte gegen Heilmann 4 Matchbälle im 5. Satz ab. Sie bewies Nerven und gewann dann sogar 12:10. Anka gewann ebenfalls ihr Einzel gegen Conny Kolle. Als dann auch Isa gegen Viola Burkert recht deutlich gewinnen konnte, führte Finow erstmals in dieser Partie. 4:3. In den Folgeeinzeln ging es jeweils knapp auf und ab. .Während Anka und auch Gabi ihre Einzel im unteren Paarkreuz holten, musste Isa sich einer stark spielenden Doreen Heilmann geschlagen geben. Als auch Anka trotz Gegenwehr Viola Burkert unterlag und auch Gabi knapp gegen Carola Bratvogel verlor, musste Annie das Unentschieden „retten“.
Dies gelang ihr im letzten Spiel sehr souverän mit einem klaren 3:0 gegen Cornelia Kolle.
Alles in allem ein gerechtes Unentschieden 

1. Herren - SG Geltow 8:8
Nach den 2 Siegen am vergangenen Wochenende, ging es am Sonntag mit breiter Brust zum sehr wichtigen Auswärtsspiel in Geltow.
Da die Jungs der 3. Herren durch ihre Teilnahme am Deutschlandpokal diesmal nicht spielen konnten und auch die Spieler der 2. Herren aus unterschiedlichen Gründen passen mussten, sprangen Stephan aus der 4. und Tommy aus der 5. Herren ein.
Die Doppel verliefen wie erhofft. Sowohl Erik und Holm als auch Berni und Philipp gewannen mit 3:0, während Stephan und Tommy deutlich verloren.
Die Einzel waren dann sehr durchwachsen. Unser oberes Paarkreuz Holm & Philipp spielte mal wieder brillant. Beide gewannen jeweils zwei Einzel und holten somit 4 wichtige Punkte für das Team. Aus unserem eigentlich ebenso sehr starken mittleren Paarkreuz, kam diesmal aber leider nur ein Punkt. Unsere Ersatzmänner im unteren Paarkreuz konnten zwar beide zumindest ein Spiel offen gestalten, doch blieben am Ende dann leider doch ohne Sieg. Somit stand es nach 15 Spielen 8:7 für Geltow. Das Entscheidungsdoppel musste also mal wieder her. Hier zeigten Erik und Holm, wie natürlich nicht anders zu erwarten, mal wieder eine starke Leistung und gewannen mit 3:1.
Endstand 8:8.
Für unsere 1. Herren eigentlich zu wenig. Denn durch einen Sieg hätten sie an Geltow vorbeiziehen können und hätten den Klassenerhalt in eigener Hand. So müssen sie nun aber auf jeden Fall gegen Stahnsdorf gewinnen und zusätzlich hoffen das Geltow gegen Köpenick verliert, um noch den Relegationsplatz zu erreichen. Eine leider ziemlich unwahrscheinliche Kombination. Doch unser Team wird natürlich nochmal alles versuchen und auch auf Schützenhilfe hoffen.
Drückt die Daumen. :)

2. Herren - BSG Pneumant Fürstenwalde 8:4
Nach 3 Niederlagen in Folge wollte unsere 2. Herren am Samstag endlich mal wieder siegen!
Doch da André und Johann erneut passen mussten, waren die Erfolgsaussichten sehr ungewiss.
Nachdem unerwartet beide Doppel gewonnen wurden, verliefen die Einzel relativ ausgeglichen.
Den Unterschied machte an diesem Tag der sehr starke Benny der alle 3 Einzel souverän gewann.
Für die weiteren Punkte sorgten Thilo und Thoralf, der ebenfalls eine wirklich starke Leistung, besonders gegen Sportfreund Heider, zeigte.
Am Ende stand somit ein 8:4 Sieg für unsere 2. Mannschaft auf der Anzeigetafel.
Glückwunsch Männer! :)

4. Herren - Hohen Neuendorfer SV II 8:5
Am Mittwochabend gab es ein großes Comeback zu feiern. Denn unsere Paulimannschaft trat erstmals in dieser Saison mit allen 4 "Pauli´s" an.
Neben den 3 Stammspielern Stephan, Bernd und Marcus war auch Roland als Ersatzmann am Start.
Und dieser machte seine Sache überraschend gut. Denn mit 2 Punkten war er letztendlich maßgeblich am Sieg beteiligt. Gewohnt stark präsentierten sich Stephan und Marcus die 3 bzw. 2 Punkte zum Endergebnis beisteuerten. Am Ende durfte sich das Team im letzten Saisonspiel über ein 8:5 Auswärtssieg beim Hohen Neuendorfer SV freuen. Somit beendet unsere 4. Mannschaft die Saison auf einem guten 4. Platz in der 1. Landesklasse. :)

5. Herren - TT-Freunde Bötzow 4:8
Die super Vorlage, die die 4. Mannschaft der 5. Mannschaft in der Vorwoche durch einen Sieg gegen Leegebruch II gegeben hatte, konnte unsere 5. Mannschaft leider nicht verwerten. Ohne den krankheitsbedingt fehlenden Egon verlor das Team leider mit 4:8 gegen starke Bötzower und verpasste somit den 2. Tabellenplatz, der die Relegation bedeutet hätte. Somit schließt unsere 5. Herren die Saison auf den auch sehr guten 3. Platz in der 1. Landesklasse ab. :)

11. Herren - SV Schönwalde II 3:10
Nach dem Sieg in Biesenthal war unsere 11. Herren eigentlich auch motiviert erneut gegen den SV Schönwalde II zu gewinnen. Doch die Gastgeber präsentierten sich diesmal leider als etwas zu stark.
So musste unser Quartett eine recht deutliche 3:10 Niederlage hinnehmen.

3. Schüler - TTV Templin 10:0
Einen deutlichen Auswärtssieg gab es für unsere 3. Schülermannschaft in Templin. Leonie, Luisa, Elias und Annelie ließen ihren Gegnern, die leider nur zu Dritt antraten, keine Chance und gewannen mit 10:0. Die Saison beendet das Team nun auf einem tollen 2. Tabellenplatz in der Landesliga. Herzlichen Glückwunsch Kinder!

2. Jugend - SV Victoria Seelow III 6:10
Ein schönes Spiel zum Saisonabschluss hatte unsere 2. Jugend nochmal bestritten. Gegen die Seelower verlief das Match recht ausgeglichen. Besonders weil Richard als Edeljoker voll überzeugen konnte. Am Ende setzten sich aber die Sportfreunde aus dem Märkisch-Oderland mit 10:6 durch. Schade.

Freitag, 5. April 2019

Stephan ist Finower des Monats März!

Im März hatten wir viele richtig starke Spieler/innen in unseren Reihen.
Denn gleich 5 Spieler gewannen über 40 TTR-Punkte dazu.
Das ist wirklich toll. Über den Finower des Monats entschied am Ende lediglich ein TTR-Pünktchen.
Denn während Stephan 59 TTR-Punkte dazu gewann, konnte Malte 58 TTR-Punkte gut machen.
Knapp dahinter auf Platz 3 folgte unser 81-jähriger Manni mit +55 TTR-Punkten.
So sieht die Top10 im Monat März aus:

1. Stephan +59
2. Malte +58
3. Manni +55
4. Joshua +44
5. Roland +40
6. Jörn +38
7. Leonie +29
8. Leon +22
8. Collin +22
8. Volker +22

Herzlichen Glückwunsch an die erfolgreichen Punktesammler!


Donnerstag, 4. April 2019

Stephan ist TTVB-Pokalsieger!

Am vergangenen Wochenende fanden neben den Punktspielen auch die TTVB-Pokalmeisterschaften in Hohen Neuendorf statt.
Am Samstag reisten Stephan, Marcus und Johannes ins Havelland um am Mannschaftswettbewerb in der B-Klasse teilzunehmen.
Durch den 1. Platz in der Vorrunde, die vor 4 Wochen bei uns in Finow stattfand, konnte sich das Team für die TTVB-Endrunde, bei der 4 Mannschaften teilnahmen qualifizieren.
Die Geschichte des Turniers ist schnell erzählt. Nach einem deutlichen 4:1 Auftaktsieg über die Sportfreunde vom ESV Lok Guben, gab es zwei ziemlich deutliche 1:4 Niederlage gegen Einheit Potsdam und Fortuna Friedersdorf.
Somit schlossen wir den Pokalwettbewerb als Mannschaft auf Platz 3 ab. :)

Am Sonntag waren dann Stephan und Johannes im Einzel gefordert. Beide konnten sich bei der vor zwei Wochen gespielten Quali für die TTVB-Endrunde qualifizieren.
Stephan gehörte in der C-Klasse zu den Favoriten und setzte sich nach tollen Leistungen am Ende tatsächlich durch! Eine tolle Leistung von ihm!
Somit konnte er sich auch für die Deutschen Meisterschaften der unteren Spielklassen qualifizieren.
Auch dort hat Stephan sicherlich gute Chancen vorne mitzumischen in der C-Klasse (bis 1600 QTTR).
Johannes spielte in der B-Klasse unter seinen Erwartungen. Gegen Kevin Schmidt konnte er sein Sieg nicht wiederholen und verlor diesmal recht deutlich. Es folgte ein 1:3 gegen den späteren Turniersieger René Hegen und ein 3:1 Sieg gegen den Verbandsligasspieler Niendorf.
Im abschließenden Platzierungsspiel fand er nach langer Pause nicht die nötige Einstellung und Motivation und verlor etwas unnötig gegen den sympathischen Treuenbrietzener Chris Müller.
Am Ende belegte er Platz 6 von 10.

Stephan wünschen wir auf diesem Wege auf jeden Fall schon mal viel Spaß und Erfolg bei der Deutschen Meisterschaft! :)

Dienstag, 2. April 2019

Unsere 1. Herren lebt noch!

16 Punktspiele für unsere Teams standen am vergangenen Wochenende für unsere Mannschaften an.
Darunter auch sehr wichtige Spiele für unsere 1. Damen- und 1. Herrenmannschaft.
Einen Rückblick auf alle Spiele findet ihr nun hier:

1. Damen - TSV Schwarzenbek II 3:8
Das Spiel um den so wichtigen 2. Tabellenplatz, der zur Teilnahme an der Relegation berechtigt, bestritt unsere 1. Damenmannschaft am Sonntagmorgen gegen die 2. Damenmannschaft des TSV Schwarzenbek.
Beide Teams traten in Bestbesetzung an. Viele sehenswerte Spiele waren somit garantiert.
Nach einer Punkteteilung in den Doppeln, zeigten in den Einzeln die Gäste die bessere Leistung. Einzig Caro konnte mit 2 Punkten voll überzeugen. Chiara, Claudia und Alina mussten die Spielstärke der Europastädterinnen anerkennen. Somit stand am Ende eine relativ deutliche 3:8 Niederlage auf der Anzeigetafel. Unsere 1. Damen wird die Saison somit voraussichtlich auf dem 3. Tabellenplatz abschließen, was voraussichtlich nicht für den Aufstieg reichen wird.

1. Herren - BSC Eintracht/Südring 9:7
Eine unglaublich wichtiges Punktspielwochenende hatte unsere 1. Herren zu bestreiten.
Am Samstag war der direkte Konkurrent um den Klassenerhalt, der BSC Eintracht/Südring, bei uns zu Gast.
Wir konnten in der aktuellen Bestbesetzung Phillip, Holm, Berni, Erik, Louis und Nils antreten.
Die Doppel starteten aus unserer Sicht sehr gut. Denn sowohl Holm und Erik, als auch Philipp und Berni, die im 4. Satz bereits mehrere Matchbälle abwehrten, konnten siegen.
Nils und Louis konnten allerdings ihren Gegnern nicht viel entgegensetzen. Die Führung ausbauen konnten dann allerdings Holm und Philipp durch brilliante Einzelleistungen. Doch nach der 4:1 Führung lief es leider erstmal nicht so gut. Denn es gab nämlich vier Niederlagen in Folge von Berni, Erik, Louis und Nils. Erst dann konnte unser bärenstarkes oberes Paarkreuz mit zwei siegen das Team wieder in Führung bringen. In der Mitte sorgte Berni durch einen sicheren Sieg für die Verteidigung der Führung. Nachdem Erik allerdings verlor, stand das Spiel beim Stand von 7:6 weiterhin auf Messers Schneide. Nun musste aus dem unteren Paarkreuz unbedingt ein Punkt her um sich die Siegchance zu wahren. Während Louis ein gutes Spiel machte, doch am Ende etwas unglücklich in der Verlängerung des 4. Satzes verlor, konnte Nils mit viel Kampfgeist und Siegeswillen tatsächlich seinen Gegner 3:1 niederringen und sorgte für die umjubelte 8:7 Führung. Nun durfte unser Spitzendoppel Holm und Erik nochmal ran, um den Siegpunkt zu machen. Und tatsächlich konnte unser Brüderduo das umkämpfte Spiel mit 3:1 für sich entscheiden und somit für den laut umjubelten Siegpunkt zum 9:7 sorgen.

1. Herren - SV Berliner Brauereien 9:7
Nach dem 260-Minütigen Fight von Samstagnachmittag, ging es am Sonntag zum schweren Auswärtsspiel bei dem SV Berliner Brauereien. Die Gastgeber traten in ihrer Stammformation an. Bei uns spielten neben den vier Stammkräften, Nils und Johannes im unteren Paarkreuz.
Die Doppel verliefen ähnlich wie am Vortag. Nur das es diesmal Philipp und Berni waren die deutlich gewannen, während Holm und Erik ein dramatisches Doppel bestritten.
Denn nach einem 0:2 Satzrückstand, konnten sie zwar im 3. Satz 10:6 führen, doch plötzlich machten ihre Gegner 5 Punkte in Folge und hatten bei 11:10 ihren 1. Matchball. Doch unser Brüderduo konnten diesen sowie auch den nächsten Matchball bei 11:12 abwehren und anschließend den 3. Satz doch noch gewinnen.
Den 4. und 5. Satz gewannen beide dann jeweils klar und sorgten somit für die 2:0 Führung.
Nils und Johannes verkauften sich am Nebentisch zwar teuer, doch konnten keinen Satz für sich entscheiden.
In den Einzeln begann unser oberes Paarkreuz mal wieder Bärenstark! Philipp ließ der Nummer 2 kaum eine Chance und Holm machte ein Wahnsinns Spiel gegen Kuder, steckte unglaublich viele Krücken weg und gewann letztendlich knapp mit 3:1. Als dann auch noch Berni sicher mit 3:0 gewann, ging das Team mit 5:1 in Führung.
Nun schlug allerdings die Stunde der Berliner. Denn Erik verlor gegen seinen Dauerrivalen Kaping 1:3, Johannes war Semmler mit gleichem Ergebnis unterlegen und Nils fand gegen den sicheren Herpers leider keine erfolgreichen Mittel. Die Führung war somit auf 5:4 geschmolzen.
Im oberen Paarkreuz nun Holm klar der Bessere gegen Jokar und gewann mit 3:0. Philipp machte gegen Kuder ebenfalls ein richtig starkes Spiel. Doch letztendlich setzte sich im 5. Satz der blockstarke Berliner durch.
Richtig wichtig waren nun die beiden Spiele in der Mitte. Doch hier sah es anfangs nicht gut aus. Berni lag schon 0:2 zurück und bei Erik stand es im 1. Satz 2:8. Doch dann begann die Aufholjagd von Erik. Mit 12:10 gewann er den Satz noch, ehe er den zweiten mit gleichem Ergebnis verlor.
Nun groovte er sich aber immer besser ein und gewann am Ende 3:1. Berni machte währenddessen am Nebentisch ein schier endloses Spiel gegen den Berliner Abwehrspieler. Wie schon geschildert lag er bereits 0:2 hinten, ehe er nun mit seinem relativ vorsichtigen Spiel endlich Erfolg hatte. Insgesamt 50 Minuten dauerte das Match an. Am Ende konnte Berni über ein 11:9 im 5. Satz jubeln. Ein Wahnsinns Match des 65-jährigen!
Die Führung wurde somit auf 8:5 ausgebaut. Lediglich ein Punkt fehlte noch zum Sieg. Dies kam allerdings wie befürchtet nicht vom unteren Paarkreuz. Nils und Johannes verlangten ihren Gegnern zwar alles ab, doch letztendlich war Nils mit 1:3 und Johannes 2:3 unterlegen. Somit musste wie schon am Vortag unser Doppel 1 Holm/Erik über Sieg oder Unentschieden entscheiden. Beide zeigten mal wieder ihre Doppelstärke und hatten das Spitzendoppel der Gastgeber voll im Griff. So konnte sich das Team nach 280 Minuten erneut über einen 9:7 Sieg freuen. Unsere 1. Herren lebt tatsächlich noch! Nun müssen mindestens 2 Punkte aus den letzten zwei Spielen her um das Wunder, den Klassenerhalt, noch zu schaffen. Weiter geht es am kommenden Sonntag in Geltow.

2. Herren - Motor Hennigsdorf 2:8
Gleich zwei schwere Auswärtsspiele standen für unsere 2. Herren am Wochenende an.
Leider musste André verletzt passen und Johann war terminlich verhindert.
Deshalb spielten erneut die super harmonierenden Benny, Thilo, Thoralf und Thomas an beiden Tagen.
Am Samstag Nachmittag ging es erstmal nach Hennigsdorf. Da die Gastgeber in Bestbesetzung spielten, rechnete man sich keine wirkliche Chance aus. Letztendlich waren es auch tatsächlich nur zwei Punkte die erspielt werden konnten. ABER es gingen 3 Spiele nur hauchdünn im 5. Satz verloren. Wären diese sehr engen Spiele an unser Team gegangen, wäre sogar ein Unentschieden drin gewesen. Nach einem leckeren gemeinsamen Essen und einer großen Portion Schlaf, ging es am Sonntagmorgen für sie in Leegebruch weiter...

2. Herren - TTC Rotation Leegebruch 3:8
Auch die Sportfreunde aus Leegebruch spielten in Bestbesetzung. Somit war es auch beim Tabellenführer utopisch was mitzunehmen.
Doch unsere Männer verkauften sich immerhin teuer und erspielten sich drei starke Punkte. Damit muss man in dieser Besetzung schon zufrieden sein.

4. Herren - TTC Rotation Leegebruch II 8:5
Stephan, Marcus und Johannes hatten bereits einen langen und anstrengenden 6-stündigen Turniertag in Hohen Neuendorf hinter sich. (Bericht folgt in den nächsten Tagen) Trotzdem begaben sie sich anschließend auf direkten Wege in unsere Halle in der Bahnhofsstraße, um zusammen mit Bernd das Abendspiel gegen den Tabellenzweiten TTC Rotation Leegebruch II zu bestreiten.
Für unsere 4. Mannschaft ging es eigentlich um nichts mehr. Doch ihre Mission war es durch einen Sieg gegen Leegebruch, der 5. Mannschaft zu helfen auf den 2. Tabellenplatz vorzurücken.
Doch Anfangs sah es nicht nach einer erfolgreichen Mission aus. Denn beide Doppel gingen an die Gäste. Doch in den Einzeln konnte das Team, besonders jedoch Stephan und Johannes, voll auftrumpfen. Während die gerade genannten jeweils alle 3 Einzel gewannen, konnten Marcus und Bernd jeweils einen wichtigen Punkt beisteuern. So hieß es am Ende 8:5 für unser Team. Die 5. Mannschaft muss nun noch ihr letztes Spiel in Bötzow gewinnen um die Saison auf dem 2. Tabellenplatz zu beenden.

6. Herren - TTC Rotation Leegebruch III 2:8
Zum Heimspiel gegen die Tabellenführer konnte unsere 6. Mannschaft in ihrer Stammformation antreten. Die Favoritenrolle war klar verteilt und so verlief letztendlich auch das Spiel. Allerdings waren auch durchaus mehr als die letztendlich erspielten 2 Punkte drin. Denn 3 Spiele gingen erst im 5. Satz verloren. Unsere 6. Mannschaft nahm die Niederlage jedoch mit Fassung und freut sich nun auf das letzte Saisonspiel bei Motor Eberswalde.

8. Herren - SV Schönwalde 10:0
Wer am Montag in unsere Heinz-Seeger-Halle kam um die 8. Mannschaft lautstark zu unterstützen, war sicherlich erstmal überrascht was da für eine Mannschaft auf dem Parkett stand.
Denn um den Klassenerhalt irgendwie noch zu schaffen, wurde unser Team gleich von drei Edeljokern unterstützt. Die Ehre gaben sich nämlich Bruno und Volker aus der 6. sowie Roland aus der 7. Herren. Komplettiert wurde das Team von Emely die in der 8. Herren bekanntermaßen eine starke Stammkraft ist.
Die Gäste aus Schönwalde waren über die starke Aufstellung unseres Teams natürlich weniger Glücklich und mussten am Ende auch eine in dieser Höhe niemals erwartete 10:0 Niederlage hinnehmen.
Starke Leistung unseres Quartetts. Die Chancen auf den Klassenerhalt sind nun wieder da.
Zum Showdown gegen die direkten Konkurrenzen um den Klassenerhalt, TTV Top Spin Bernau VI,  kommt es allerdings erst am 29.04. Vielleicht findet dann ja auch wieder der ein oder andere Edeljoker den Weg in die Halle. Denn ein Team in der 1. Kreisklasse möchten wir schon gerne halten.

9. Herren - BSV Blumberg III 10:3
Einen deutlichen Sieg gegen Blumberg III gab es am Donnerstag für unsere 9. Herren.
Anfangs sah es allerdings noch sehr ausgeglichen aus. Doch nach dem 3:3 Zwischenstand drehte unser Team auf und gewann alle restlichen 7 Einzel.
Starke Leistung von Micha, Emely, Dieter und Frank!

10. Herren - TTV Top Spin Bernau IX 10:5
Einen Tag später gingen Dieter, Frank und Emely, die bereits das 3. Spiel in der Woche bestritt, erneut an die Tische. Diesmal, komplettiert durch Hilmar, für die 10. Herren.
In Bernau wurden sie von einer Nachwuchsmannschaft erwartet, die ihnen das Leben schwerer machte als erwartet.
Die Bernauer Jungspunde kamen gut zurecht mit unseren erfahrenen Recken und gewannen am Ende tatsächlich mit 10:5. Eine bittere Niederlage für unser Quartett. Doch die Meisterschaft ist trotzdem nicht wirklich in Gefahr. Um diese zu erreichen reicht ihnen nämlich ein Sieg aus den verbleibenden 2 Spielen. Vielleicht packen sie es ja schon am kommenden Montag im Spitzenspiel gegen den SV Schorfheide II?!

11. Herren - SV Biesenthal V 10:4
Endlich mal wieder ein Erfolgserlebnis gab es am Montag für unsere 11. Herren.
Gegen die Sportfreunde vom SV Biesenthal V konnten Karl-Heinz, Anne, Torsten und Burkhard mit 10:4 gewinnen. Besonders freuen durfte sich Burkhard, da er gleich alle seine 3 Einzel gewinnen konnte. Bis zu diesem Spiel hatte er ja auch erst 5 Spiele in der ganzen Saison gewonnen. Das war schon ein tolles Erlebnis für den engagierten Mannschaftsführer sowie aber auch für die ganze Mannschaft.
Herzlich Glückwunsch ihr Vier!

1. Schüler - SV Blau-Weiß Groß Lindow 10:6
Nachdem in der Nacht von Samstag zu Sonntag schon eine Stunde durch die Zeitumstellung weniger geschlafen werden konnte, mussten sich Michelle, Leonie, Malte und Collin um 8 Uhr auch schon auf den Weg nach Groß Lindow machen.
Denn dort stand das letzte Saisonspiel der 1. Schüler an. Ziel war es eigentlich mindestens 10:3 zu gewinnen um den 3. Tabellenplatz in Verbandsliga zu halten. Doch da wir die Mannschaft bewusst etwas schwächer aufgestellt haben um den sportlichen Wert des Spiels beim Tabellenletzten zu wahren, war uns klar das es schwer wird deutlich zu gewinnen. Am Ende sprang immerhin ein 10:6 Sieg heraus, bei dem besonders Malte mal wieder voll überzeugen konnte.
Nach dem Spiel ging es dann noch nicht direkt nach Hause, sondern es wurde noch in Seelow ein Zwischenstopp gemacht. Mehr dazu im Bericht zur 1. Jugend...

3. Schüler - Motor Hennigsdorf 3:10
Am Samstagnachmittag fand in Hennigsdorf das Spitzenspiel der Landesliga Schüler statt.
Unsere 3. Schüler war nämlich zu Gast beim ungeschlagenen Tabellenführer Motor Hennigsdorf.
Die Gastgeber agierten in Bestbesetzung, während bei uns Jermain die verhinderte Leonie vertrat.
Die Hennigsdorfer bewiesen ihre Spielstärke und ließen unserem Quartett nicht wirklich viele Chancen. Immerhin 3 Punkte konnte sich das Team erspielen. Mehr sollte aber nicht drin sein.
Doch mit dem 2. Tabellenplatz, der für die 3. Schüler schon vor dem noch kommenden letzten Saisonspiel schon sicher ist, können alle sehr zufrieden sein. :)

1. Jugend - SV Victoria Seelow II 10:0
Nachdem Michelle, Leonie, Malte und Collin für die 1. Schüler erfolgreich in Groß Lindow aktiv waren, ging es weiter nach Seelow. Dort traten sie in ihrem 2. Spiel des Tages als 1. Jugend an und gewannen ungefährdet mit 10:0. Dadurch halfen sie der 1. Jugend den letzten Tabellenplatz nun endlich zu verlassen. Danke an das Quartett das sie gleich in beiden Spielen angetreten sind und so der 1. Jugend eine lange Auswärtsfahrt ersparten. :)

2. Jugend - SV Woltersdorf II 0:10
Überraschend deutlich verlor unsere 2. Jugendmannschaft in Woltersdorf.
Franzi, Pia, Richard und Richard fuhren eigentlich mit dem Ziel etwas zählbares mitzunehmen nach Woltersdorf. Doch die Gastgeber erwiesen sich als stärker wie erwartet.
So musste unser Team mit einer deutlichen Niederlage den Nachhauseweg antreten. Kopf hoch Kinder!

Mittwoch, 27. März 2019

Damen auf Erfolgskurs - Herren erfolglos!

Die vergangene Woche war eine ohne viel Glanz.
Nur die Damen konnten machen einen Freudentanz.
Den heutigen Bericht gibt es als Kurzformat,
weil es mir hat einige Zeit gespart.

Unsere Herren haben eine sehr bescheidende Woche hinter sich,
nicht viel aber immerhin etwas könnt ihr darüber erfahren im folgenden Gedicht.

Kurz zusammengefasst verloren unsere 1., 2., 3., 5., 6., 7. und 8. Herren klar,
nur unsere 4. und 10. Mannschaft spielten wunderbar.
Über ein 9:9 konnte sich auch nicht wirklich freu´n,
unsere ambitionierte Mannschaft Neun.
Brilliante Leistungen zeigten dafür unsere Frauen.
Auf gute Leistungen von ihnen kann man vertrauen.
Durch hervorragende Siege in Düppel und bei den Füchsen Berlin,
kann unsere 1. Damen in der Oberliga weiterhin ihre Kreise ziehen.
Momentan stehen sie auf Tabellenplatz zwei,
noch zwei Spiele dann ist die Saison vorbei.
Mit 2 Punkten kam die 2. Damen aus Hamburg zurück.
Nach einer klaren Niederlage beim SV Friedrichsgabe,
gab es einen deutlichen Sieg in Poppelbüttel am nächsten Tage.
Einen ausführlichen Bericht hat darüber die Katrin geschrieben - welch ein Glück :)

Am vergangenen Wochenende ging es für die Zweite auf große Tour in Richtung Hamburg.
Mit Torsten und Katrins Hund Willy und für Gabi diesmal Caro mit an Bord wollten die Mädels alles geben ,um zu punkten.
Gegen Gastgeber Friedrichsgabe sollte es super schwer werden, da diese in Bestbesetzung antraten. Zum Auftakt konnten Isabell und Annie ihr Doppel gegen Jin-Sook Cords und Carina Ludwig mit einer starken Leistung zwar gewinnen, doch in den anschließenden Einzeln zeigte sich doch eine klare Überlegenheit. Anka und Katrin spielten diesmal sehr unglücklich, denn zwei Sätze gingen 11:9 an Fernholz und Schüler, am Ende 1 zu 3. Isabell hatte gegen die an Eins spielende Koreanerin Jin-Sook Cords kein wirkliches Mittel. Caro fand im zweiten Einzel gegen Materialspielerin Jana Fernholz erst spät in dieses unangenehme Spiel, so dass auch sie unterlag. Auch im unteren Paarkreuz war für Anka trotz starken Ballwechseln gegen die Nachwuchsspielerin Anna Schüler nicht wirklich was drin. Lichtblick im Punktekampf war Annie, die Carina Ludwig nicht wirklich eine Chance ließ. Sie gewann 3:0. In den folgenden Einzeln konnte dann leider kein Punkt mehr geholt werden. Der klare Sieg für einen starken Gegner ging für die Mädels auch in Ordnung.


Die Mädels hakten es am Abend beim Mexikaner dann schnell ab und konzentrierten sich auf den Sonntag gegen die zweiten Hamburgerinnen im Stadtteil Poppenbüttel.
Hier sollte es doch nun besser laufen. Während Isabell und Annie ihr Doppel relativ sicher gewannen, erkämpften sich Caro und Katrin nach tollem Spiel einen knappen 3:2 Sieg gegen Sonja Reißmann mit Alina List.
Während Isabell in einem sehr starken Spiel ihre Führung im fünften Satz gegen Sonja Reißmann in einem Krimi mit 14:16 sehr unglücklich verlor, fand Caro nach 0:2 Rückstand zu alt bewährter Stärke und drehte mit Kopf und Taktik das Spiel gegen Alina List. Sie gewann am Ende verdient 12:10 im fünften Satz. Das sollte doch heute besser klappen.
Katrin ließ der jungen Nachwuchsspielerin Stella-Lin Wonschik keine Chance. Sie holte einen klaren 3:0 Sieg.
Als anschließend auch Annie gegen Ann-Kristi Adleff einen Sieg(wenn auch hier mit 3:2 wieder sehr knapp) für die Finowerinnen holen konnte, musste doch ein Sieg zu schaffen sein.
Caro ließ im anschießeden Spitzenspiel Sonja Reißmann nicht wirklich ins Spiel kommen und gewann relativ sicher mit 3: 0.
Als anschließend auch Isabell ihren ersten Sieg mit einem 3: 0 gegen Alina List verbuchen konnte, wollte Annie beim Stand von 7:1 für die Finowerinnen den Sieg perfekt machen.
Dies gelang ihr dann auch gegen die junge Stella-Lin Wonschik mit einem 3:1 Sieg.
Alles in allem ein verdienter Sieg, wenn auch einiges diesmal für uns lief. Das ist Tischtennis. Die 2. Damen hatte ein anstrengendes, aber schönes Wochenende und kann sich vor den letzten beiden Ansetzungen über einen sicheren 5.Platz freuen.


Ganz gut präsentierten sich unsere Nachwuchsasse.
Besonders die 3. Schüler spielte beim 10:2 Erfolg gegen Frankfurt richtig klasse!
Ein gerechtes Unentschieden gab es für die 2. Schüler gegen Falkensee-Finkenkrug.
Besonders Malte machte mal wieder seine Sache mit 4,5 Punkten sehr gut.
Die Formulare der Spiele könnt ihr nun hier einsehen
und so das ein oder andere Ergebnis vielleicht besser verstehen.

1. Damen - TTC Düppel 8:5
1. Damen - Füchse Berlin II 8:6
2. Damen - SV Friedrichsgabe 2:8
2. Damen - SC Poppenbüttel II 8:1
1. Herren - Köpenicker SV-Ajax 1:9
2. Herren - TTV Fürstenberg/Havel 4:8
3. Herren - BSG Pneumant Fürstenwalde 3:8
4. Herren - SV Melchow/Grüntal 8:1
5. Herren - SG Blau-Weiß Eggersdorf 4:8
6. Herren - TTV Fürstenberg/Havel II 4:8
7. Herren - SV Motor Eberswalde III 5:10
8. Herren - TTV Top Spin Bernau V 2:10
9. Herren - SV Melchow/Grüntal III 9:9
10. Herren - SV Schönwalde II 10:0
2. Schüler - SV Falkensee-Finkenkrug 9:9
3. Schüler - TTC Frankfurt/Oder 10:2