Samstag, 23. Juni 2018

WELTMEISTER! Berni holt im Doppel den Titel! Egon wird Vize!

Zusammen mit seinem tschechischen Partner Petr Polak konnte Bernhard gerade eben wohl seinen größten Erfolg seiner TT-Karriere feiern. Beide wurden nämlich Doppel Weltmeister der Altersklasse Ü65!
Im Finale bezwangen sie die Deutsche Paarung Hürmann/Werner mit 3:1!
Wahnsinn! Weltklasse Bernie!
Herzlichen Glückwunsch!
Egon konnte zusammen mit seinem langjährigen Partner Uwe Wienprecht den vor 2 Jahren gewonnenen Weltmeistertitel nicht verteidigen. Nach harten Kampf im Finale gegen zwei Australier waren sie knapp 2:3 unterlegen.

Egon und Berni haben Medaillen im Doppel schon sicher!

Am Freitag warteten auf unsere Sportler die KO-Runden im Doppelwettbewerb.

Im Doppelwettbewerb hatten ja am Dienstag alle Paarungen mit Finower
Beteiligung den Einzug in die Ko-Runde geschafft. 

Gestern kam aber leider für 3 der 5 Paarungen das Aus schon in der 1.Ko-Runde.
Holm und Erik scheiterten mit 1:3 an zwei Finnen. Mit dem gleichen Ergebnis war auch Gabi mit ihrer Partnerin gegen zwei Japanerinnen unterlegen.
In 3 knappen Sätzen zogen Anka und Katrin leider gegen ein Taiwanisches Duo den kürzeren.
Während des Turniers hatten Katrin und Gabi dann den Deutschen Bundestrainer, Jörg Rosskopf, getroffen. Natürlich ließen es sich beide nicht nehmen ein Foto mit ihm zu machen. ;)

Umso besser lief es dafür für Berni und Egon.
Berni zog zusammen mit seinem tschechischen Partner durch deutliche 3:0 Erfolge über Amerikaner, Argentinier und Iren ins Viertelfinale ein.
Dort gab es dann am späten Abend einen umkämpften 3:1 Sieg gegen eine Paarung aus der USA.
Eine Medaille hat Berni damit schon sicher!
Heute um 9 Uhr Ortszeit in Las Vegas (18 Uhr Deutscher Zeit) geht es gegen eine Paarung die aus einem Japaner und Australier besteht, um den Einzug ins Finale!

Ebenfalls im Halbfinale steht Egon mit seinem Partner Uwe Wienprecht nach drei deutlichen 3:0 Siegen in der KO-Runde.

Drückt unseren Paarungen kräftig die Daumen. :)
Und heute Abend kann dann natürlich auch den Kollegen vom Fußball die Daumen gedrückt werden, wenn sie bei der WM gegen die Schweden ran müssen. ;) 


Freitag, 22. Juni 2018

Senioren WM 2018: Berni und Egon stehen im Einzel Achtelfinale!!!

Der Donnerstag war der Tag der Einzel KO-Runden.
Holm und Erik konnten ihre Aufkaktmatches in der Runde der letzten 256 Starter gewinnen. Holm siegte 3:0 gegen einen Amerikaner und Erik hatte keine Probleme mit einem Schweden. In der Runde der letzten 128 Spieler war dann für Holm leider gegen Mats Lindmark aus Schweden Endstation. Beim 0:3 hatte er leider kaum Chancen. Besser lief es für Erik. Er besiegte einen Amerikaner mit 3:0. Und für den jüngeren des bekannten Bruder-Duos sollte es sogar noch weiter gehen. Denn auch in der Runde der letzten 64 gab er sich gegen Richard Li beim 3:0 keine Blöße.
So konnte ihn denn im Sechzehntelfinale erst ein Chinese stoppen. Mit 1:3 unterlag unsere Nr. 4 der 1. Herrenmannschaft. Trotzdem eine sehr starke Turnierleistung von "Ede"!

Katrin hatte in der Runde der letzten 128 noch leichtes Spiel. Denn durch das Nichtantreten ihrer chinesischen Konkurrentin, zog sie kampflos in die Runde der letzten 64 ein.

Dort besiegte sie dann nach langen Kampf eine Koreanerin mit 3:2 und zog somit ins Sechzehntelfinale ein. Erst dort konnte sie von einer Slovakin gestoppt werden.
"Da war mehr drin", meinte Katrin nach der relativ knappen 0:3 Niederlage.
Doch auch hier sollte man das erreichen der letzten 32 bei einer Weltmeisterschaft schon als riesen Erfolg verbuchen!
Gabi startete nach einem Freilos in der 1. Runde, in der Runde der letzten 64. Dort unterlag sie in einem sehr engen Spiel gegen eine Taiwanerin leider mit 9:11 im 5. Satz.
Anka war ja die einzige die es nicht in die Hauptrunde im Einzel geschafft hatte. Deshalb durfte sie gestern in der Trostrunde, auch Consolation genannt, ran.
Nach einem kampflosen Auftaktmatch bezwang sie anschließend eine Australierin mit 3:2.
Es folgte ein 5-Satz-Sieg über eine Kanadierin, ein klarer Sieg gegen eine Dänin und ein 3:1 Sieg über eine Japanerin. Und plötzlich fand sie sich im Finale der Consolation wieder.
In diesem wird sie morgen auf eine Französin treffen. Viel Erfolg Anka!

Unser immer gut gelaunter Bernie spielte sich am Donnerstag nahezu Mühelos von der Runde der letzten 128 bis ins Achtelfinale. Alle 3 Spiele des Tages gewann er mit 3:0! Seinen Gegnern aus der Slovakei, England und der USA ließ er dabei kaum eine Chance.
Im Achtelfinale trifft er morgen aber nun auf einen Chinesen. Das könnte leider schon um einiges schwerer werden. Drückt ihm die Daumen. Denn die Medaille ist gar nicht mehr soweit entfernt.
Ebenfalls am Samstag noch im Rennen sein wird Egon. Er trifft im Achtelfinale auf einen Engländer.
Die KO-Runden am Donnerstag konnte er mit 3:0 (gegen einen Amerikaner), 3:1 (gegen einen Koreaner) und 3:0 (gegen einen Slovaken) für sich entscheiden.
Auch für Egon ist somit die Einzelmedaille nur noch 2 Siege entfernt.

Heute geht´s aber erstmal um Medaillen im Doppel.
Drückt unseren Paarungen kräftig die Daumen. :)

Donnerstag, 21. Juni 2018

Senioren WM in Las Vegas - Kraft tanken für die KO-Runde im Casino und auf der Harley!

Nach 2 Tagen im riesen Las Vegas Convention Center, konnten die Spieler gestern erstmal durchschnaufen. Denn der Zeitplan sah einen freien Tag für alle vor.
Den nutzten unsere Sportfreunde natürlich ausgiebig.
Gabi, Berni, Holm und Erik machten bei 42°C eine 7-Stündige Motorradtour auf einer Harley Davidson durch den Valley of Fire State Park bis hin zum Hoover Dam. Wer nichts mit den zwei Orten anfangen kann denen empfehle ich einen Klick auf die Begriffe, um sich bei Wikipedia von den beeindruckenden Orten zu überzeugen. ;)







Katrin und Torsten verschlug es am Vormittag nach "New York". Natürlich nicht ins richtige, denn dafür müssten sie ja 4000km quer durchs Land reisen. Darum musste erstmal das kleine New York in Las Vegas herhalten um einige nachgebaute Sehenswürdigkeiten aus der Weltstadt zu bestaunen.
Den Nachmittag verbrachte das Paar denn im Pool und auch ein Casinobesuch durfte nicht fehlen.
Aber seht selbst:









































Heute geht es dann ab 20 Uhr Deutscher Zeit los mit den KO-Runden im Einzel.
Es wird in allen Wettbewerben bis zum Viertelfinale gespielt.
Wer also nach dem heutigen Tag noch im Rennen ist, hat wirklich große Chancen auf eine Einzelmedaille. :)
Der Weg bis dahin ist allerdings weit. Denn Holm und Erik starten z.b. in der Runde der letzten 128. Bis zum Viertelfinale wären es schon 4 Spiele die sie heute gewinnen müssten.
Drückt unseren Startern weiterhin kräftig die Daumen, damit sie ein für sie persönlich zufriedenstellendes Resultat erreichen. :)

Um einen noch besseren Eindruck von dieser tollen WM zu bekommen, empfehle ich jeden dieses Video von zwei bekannten Tischtennis-Youtubern anzuschauen. Dort ist auch das riesen Center mit den über 250 Tischen gut zu sehen:

Mittwoch, 20. Juni 2018

Senioren WM 2018 - Alle Doppel schaffen den Sprung in die KO-Runde!

Nach dem die Einzelvorrunden am Montag erfolgreich gemeistert wurden, standen gestern die Vorrunden im Doppelwettbewerb an.
Gabi konnte zusammen mit ihrer Partnerin Ines Haustein beide Gruppenspiele gewinnen und qualifizierte sich somit als Gruppensieger für die Hauptrunde.
Nicht ganz so gut lief es für Anka und Katrin. Nach einem deutlichen Sieg gegen ein Norwegisches Duo, mussten sie sich zwei starken Koreanerinnen geschlagen geben. 3 Noppen auf der gegnerischen Seite waren zu viel für unser eher Blockstarkes Duo. Der Einzug in die KO-Runde ist als Gruppenzweiter aber trotzdem geschafft. :)

Nichts abrennen ließen unsere eingespielten Brüder Holm und Erik. Sie gewannen jeweils mit 3:0 gegen ein Duo aus El Salvador und der USA.
Ebenfalls problemlos die Vorrunde meisterte auch Berni zusammen mit seinem Partner Petr Polak aus Tschechien.
Einen nicht ganz so lockeren Durchmarsch machten Egon und sein langjähriger Partner Uwe Wienprecht.
Sie gaben in 3 Spielen immerhin 2 Sätze ab, doch konnten sich letztendlich über den Gruppensieg freuen.
Somit haben alle Doppelpaarungen mit Finower Beteiligung noch Chancen auf den Weltmeistertitel. :)
Um für die KO-Runden im Doppel und Einzel etwas kraft zu tanken, haben heute alle einen freien Tag.
Doch auch über den freien Tag wird morgen natürlich berichtet werden. ;)

Dienstag, 19. Juni 2018

Senioren WM in Las Vegas: 6 von 7 Finowern in Einzel KO-Runde!

Ein sehr erfolgreicher 1. WM Tag liegt hinter unseren Startern. Am gestrigen Tag standen die Vorrundenspiele an. Und diese bestritt der Großteil unserer Spieler sehr erfolgreich.

Es starteten am Montagmorgen Holm und Erik mit ihren Vorrundenspielen.
Wie bei einer Senioren-WM üblich bekam jede Gruppe einen Tisch zugeteilt und auf diesem wurden dann nacheinander alle Spiele dieser Gruppe bestritten. So konnten Holm und Erik schon gegen Mittag in den wohlverdienten Feierabend gehen und sich nun als Coaches bei den Damen versuchen.
Holm mit seinen Gruppengegnern
Holm meisterte seine schwere Gruppe sehr gut. Sowohl ein Inder als auch ein Schwede zwangen ihn in den Entscheidungssatz. Hier war unser Spitzenspieler aber in beiden Fällen erfolgreich. Das 3. Gruppenspiel gegen einen Amerikaner gewann er sicher mit 3:0. Somit zieht Holm als Gruppenerster in die KO-Runde ein.
Etwas schwerer hatte es Erik. Er verlor gleich zum Auftakt gegen einen Amerikaner, ehe er anschließend sehr sicher gegen einen Franzosen und am Ende kampflos gegen einen Österreicher gewann. Somit steht auch Erik als Gruppenzweiter in der KO-Runde.
Gabi war in eine Gruppe voller Asiaten gelost worden.
An den Augen erkennt man hier nicht wirklich wer die
einzige Nichtasiatin ist. ;) 
Ihr Auftakteinzel gegen eine Japanerin konnte sie nach starker Leistung mit 3:0 gewinnen und auch das 2. Einzel gegen eine Koreanerin ging mit 3:0 an unsere Oberligaspielerin. 
Im letzten Spiel ging es gegen eine Chinesin um den Gruppensieg. Schon vor dem Spiel war klar das ein Satz reichen sollte zum 1. Platz. Diesen einen Satz gewann sie dann auch tatsächlich und wurde nach einer 1:3 Niederlage dank einem besseren Satz Gruppensiegerin! :)
Katrin bekam es in ihrer Gruppe gleich zum Auftakt mit einer starken Canadierin zu tun. Leider konnte sie ihr nur einen Satz klauen. Die nächsten 2 Spiele gegen eine Koreanerin und Amerikanerin gewann sie aber deutlich mit 3:0. Somit steht auch Katrin in der KO-Runde!

Eine sehr schwere Gruppe mit 2 sehr starken Asiatinnen hatte leider Anka erwischt. Nach einem Auftaktsieg gegen eine Engländerin hatte sie leider gegen Gegnerinnen aus China und Taiwan keine richtige Chance. Beide Spiele gingen mit 0:3 verloren. Somit ist Anka leider nicht in der Hauptrunde vertreten, wird aber in der Trostrunde ihr bestes geben. 
Gar nichts anbrennen in der Vorrunde ließ unser starker Berni.
Er gewann alle seine 3 Einzel sicher mit 3:0!
Nicht ganz so leicht hatte es Egon. Er verlor leider gleich sein Auftakteinzel sehr knapp mit 2:3 gegen einen asiatisch stämmigen Amerikaner. 
Anschließend folgten zwei deutliche 3:0 Siege gegen je einen Taiwaner und Japaner. Somit konnte auch unser Europameister die KO-Runde erreichen. 

6 unserer 7 Starter sind also weiterhin im Rennen um den Weltmeistertitel im Einzel.
Heute geht es allerdings erstmal mit dem Doppelwettbewerben weiter.
Auch hier warten jeweils 3 Gruppenspiele.
Drückt die Daumen! :)

Montag, 18. Juni 2018

8 TTC´ler bei der WM! Heute geht´s los!

Holm, Torsten, Katrin, Berni und Erik bestens gelaunt
nach der Ankunft.
Während die ganze Welt nach Russland zur Fußball-WM schaut, findet in Las Vegas ab heute eine viel wichtigere WM statt. Nämlich die Senioren-Weltmeisterschaft im Tischtennis.
Knapp 5000 Senioren aus der ganzen Welt haben sich auf den meist weiten Weg in die USA gemacht. Dort wird nun 7 Tage lang in 11 verschiedenen Altersklassen um die heißbegehrten Medaillen gespielt.
Mit dabei sind auch 7 aktive Finower. Denn Gabi, Katrin, Anka, Holm, Erik, Egon und Berni nutzen die Chance ihren Lieblingssport mit einer wunderbaren Reise zu verbinden.
Was für ein traumhafter Blick aus dem Hotel
Mit dabei ist auch unser Torsten. Er verzichtet aber auf´s spielen und ist als Betreuer und Edelfan mit am Start.
Am Samstagmorgen Deutscher Zeit machten sich Katrin, Gabi, Holm, Erik, Berni und Torsten auf den Weg nach Las Vegas. Da es in Las Vegas 9 Stunden früher ist, hatten sie auch noch einiges vom Tag nach der Ankunft.
Egon, Anka und ihr Mann Michael nahmen die Maschine am Sonntagmorgen in Richtung Las Vegas und sind mittlerweile auch gut angekommen.
Am Sonntagmorgen, 8 Uhr Ortszeit in Las Vegas, wurde natürlich das WM Spiel der Fußballer geschaut um schon ein wenig WM Luft zu schnuppern. So ganz hat es aber nicht geklappt, und somit ging es denn doch erstmal in die Trainingshalle um sich dort ein Wenig auf die WM einzustimmen.
Gabi und Holm haben sich natürlich auch Zeit für ein Foto
mit Jörgen Persson genommen. :)
Der Nachmittag wurde dann am traumhaften Hotelpool verbracht, ehe am Abend die WM-Eröffnungsfeier besucht wurde.
Dabei entstand auch ein Bild von Gabi und Holm mit Jörgen Persson. Den Fotowunsch des alten Schwedens konnte das Ehepaar natürlich nicht abschlagen. ;)

Heute um 9 Uhr Ortszeit (18 Uhr Deutscher Zeit) starten dann Holm und Erik ins Turnier. Die anderen beginnen erst am Nachmittag oder Abend.
Über den heutigen Turniertag, der bis morgen Früh Deutscher Zeit gehen wird, wird morgen an dieser Stelle berichtet werden.
Es ist geplant das jeden Abend ein Blogeintrag über die WM kommen wird.
Also bleibt am Ball. ;)

Hier noch ein kurzes Video aus der Trainingshalle.


Sonntag, 17. Juni 2018

Und mal wieder diese Ranglisten...

Im Mai und Juni finden bekanntlich viele Ranglistenturniere statt.
Für ambitionierte Sportler eine tolle Möglichkeit sich mit anderen zu messen und sich möglichst hoch zu arbeiten.
An diesem Wochenende stand die Landesbereichsrangliste für einige Nachwuchsspieler von uns an.
Ursprünglich mit dabei waren 17 Finower. Nach 3 Absagen und einem recht kurzfristigen Nachrückerplatz, waren es dann 15 Starter vom TTC.
Am Samstag gingen erstmal 7 Kids bei den C- und A-Schülern an den Start.
Pia hatte keinen Druck was gewinnen zu müssen, da es nur 4 Starterinnen bei den C-Schülerinnen gab und alle somit automatisch für die nächste Rangliste qualifiziert waren.
So verlor sie gegen die beiden Favoritinnen deutlich und gegen eine etwa gleichstarke Spielerin sehr knapp. Trotzdem darf sie sich nächste Woche bei der QVRL erneut beweisen. :)
Das Ziel Verbandsrangliste hatte sich der ehrgeizige Jermain, vor dem Turnier selbst gesteckt. Deshalb wollte er unbedingt 1. werden um sich für die Verbandsrangliste direkt zu qualifizieren. Doch nach zwei knappen 5-Satz Niederlagen reichte es am Ende "nur" zum 2. Platz aller 10 Starter. Somit muss er das Ziel Verbandsrangliste über den Umweg QVRL erreichen.
Bei den A-Schülerinnen war Leonie und die nachgerückte Luisa am Start.
Luisa, die ja eigentlich noch C-Schülerin ist, wollte ein Spiel gewinnen und gewann am Ende sogar gleich zwei! Sogar gegen die starke Kathleen Held hatte sie schon Matchbälle im 5. Satz, ehe sie in der Verlängerung verlor! Mit dem 6. Platz kann sie sehr zufrieden sein.
Leonie liebäugelte bereits vor dem Turnier mit dem Platz an der Sonne, was ihr Trainer aber nur als Träumerei bewertete. Schließlich verlor sie erst vor wenigen Monaten gegen 5 Konkurrentinnen von dieser Rangliste. Doch Leonie schaffte es tatsächlich über sich hinaus zu wachsen und die taktischen Tipps ihres Vaters besonders gut umzusetzen. Im ganzen Turnier verlor sie nur ein Spiel und war am Ende verdiente Ranglistensiegerin! Wie die 13-Jährige im Nachhinein erzählte war sie durch die pessimistische Voraussage des Trainers besonders motiviert. :)
"Heute hat sie zwar wirklich stark gespielt, aber nächste Woche bei der QVRL schafft sie es bestimmt nicht unter die ersten 4 zu kommen", unkte ihr Trainer nach dem Turnier mit einem Augenzwinkern.
Ob Leonie ihm das Gegenteil beweisen wird? ;)
Bei den A-Schülern gab es nach der krankheitsbedingten Absage von Max immerhin noch 3 Starter vom TTC. Jojo und Nils gingen als Favoriten ins Turnier und spielten somit gleich zum Anfang das vorgezogene Finale aus. Fast alle Augen waren zumindest zum Ende des Spiel auf den Tisch der Beiden gerichtet. Denn beide schenkten sich nichts und lieferten sich packende und tolle Ballwechsel. Am Ende bewies Jojo seine gute Form und gewann mit 3:1.
Auch in den restlichen 8 Spielen spielte er nahezu tadellos und war am Ende verdienter Ranglistensieger!
Nils hatte im weiteren Turnierverlauf noch so einige Probleme mit seinen Gegnern, aber setzte sich am Ende dann doch immer durch. Somit landete der 13-Jährige auf dem 2. Platz.
Malte hatte es wie erwartet etwas schwerer. Doch mit 3 Siegen kann er letztendlich auch zufrieden sein. Immerhin kann er doch im nächsten Jahr nochmal in dieser Altersklasse starten. Besonders sein Sieg über den starken Rath ist ein echtes Achtungszeichen! Weiter so Malte!

Am Sonntag waren wir dann mit 8 motivierten Nachwuchsspielern vertreten.
Während wir bei den B-Schülern gar keinen Starter hatten, waren bei den B-Schülerinnen gleich 3 Starterinnen dabei.
Luisa, Annelie und Emelie gingen alle nicht als Favoriten ins Turnier, doch nahmen die schweren Herausforderungen motiviert an.
Emelie hatte es wie erwartet noch sehr schwer, gewann aber immerhin 2 Spiele und landete somit auf den 8. Platz.
Annelie spielte nach ihren Möglichkeiten und wurde am Ende mit einer 4:5 Bilanz Sechste.
Richtig gut agierte Luisa. Sie gewann u.a. gegen Dauerkonkurrentin Anne aus Hohen Neuendorf und durfte sich am Ende aufgrund einer etwas schlechteren Balldifferenz im Vergleich zu Anne, immerhin über einen guten 4. Platz freuen.
Direkt konnte sie sich damit zwar nicht für die QVRL qualifizieren, aber evt. bekommt sie ja den begehrten Verfügungsplatz.
Leonie spielte nach ihren gestrigen Ranglistensieg bei den A-Schülerinnen, heute bei den Mädchen.
Hier konnte sie nicht ganz an die starken Leistungen von gestern anknöpfen und belegte am Ende den 5. Platz. Für die Teilnahme an der QVRL reicht das wahrscheinlich nicht.
Gleich 4 heiße Eisen im Feuer hatten wir bei den Jungen.
Hier kämpften Nils, Matti, Jojo und Louis um die begehrten Tickets zur QVRL.
Doch mit Pit Fischer und Matti Bachmann warteten 2 harte Konkurrenten und auch Miron Keuler, Lennard Bulla und Jonathan Hanisch sind keine schlechten.
Während des Turniers wurde um jeden Punkt gekämpft und viele knappe Schlachten geführt. Besonders Louis kostete das Startgeld voll aus und spielte 38 der maximal möglichen 40 Sätze.
Denn gleich in 6 Duellen musste er in den Entscheidungssatz.
Am Ende konnte sich Louis dann doch noch über den 4. Platz freuen, da er einen Satz besser war als Nils. Ob der 4. Platz zur Teilnahme an der QVRL reicht, wird aber erst noch entschieden.
Sicher bei der QVRL sind Jojo und Matti. Beide erspielten sich eine 6:2 Bilanz und belegten am Ende den 2. und 3. Platz.
Besonders überraschend war die tolle Platzierung von Jojo.
Der fleißige Topspinspieler, der an allen 5 Wochentagen trainiert, belohnt sich nach vielen starken Trainingseindrücken nun auch im Wettkampf für seine Trainingsintensität und -qualität. Auch Mental zeigte er große Schritte nach vorne.
Wir sind gespannt auf die Leistungen von Jojo und Matti in der nächsten Woche bei der QVRL.
Vielleicht wird ja dann auch Louis und Luisa wieder dabei sein. :)