Samstag, 15. Juni 2019

Nachwuchs feiert Saisonabschluss!

Traditionell fand am letzten Freitag vor den Sommerferien die Saisonabschlussfeier für unsere Nachwuchsspieler statt.
Knapp die Hälfte unserer 45 Nachwuchsspieler fanden gestern Nachmittag den Weg zum Werbellinsee.
Neben einer Abkühlung im See, spielen auf dem Spielplatz, sportliches Betätigen auf dem Volleyballplatz und am Tischtennistisch sowie Staffelspielen zusammen mit den Eltern, fand die obligatorische Auswertung der vergangenen Saison statt.
Dafür erhielt jedes Kind ein Zeugnis, auf dem die verschiedensten Dinge im Training und Wettkampf bewertet wurden.
Außerdem bekam jeder auch einen Sachpreis und die Besten Ehrenpokale.
In der Leistungssportgruppe wurde Luisa für die meisten Trainingsteilnahmen in der vergangenen Saison geehrt. Sie war nicht nur fast immer 4x die Woche selbst beim Training sondern hilft seid einigen Monaten auch ein bis zwei Mal die Woche als Trainerin bei den Kleinen.
Fürs beste Zeugnis bei den Leistungssportlern wurde Johannes geehrt. Er hatte sich hauchdünn vor Michelle durchgesetzt, die die gleichen Noten, aber zwei Minusse hinter den Noten mehr hatte.
Michelle wurde dafür als Trainingsbeste bei den Leistungssportlern geehrt.
Bei den Breitensportlern ging der Pokal fürs beste Zeugnis an Malte. Joshua wurde als Trainingsbester ausgezeichnet.
Evelin bekam einen Pokal für ihre Zuverlässigkeit beim Training. Seitdem sie im November bei uns angefangen hat, verpasste sie kein einziges Training. :)
Über Wettkampftrikots durften sich Louis K. und Aaron freuen. Max bekam für seine positive Entwicklung im Training eine Trainingsjacke und Leonie für ihren tollen Einsatz beim Training mit den Kleinen ein Handtuch geschenkt. Außerdem gab es für jeden noch einen Schlüsselanhänger oder Schweißband von Andro.

Ganz geschafft haben unsere Nachwuchsspieler es allerdings für diese Saison noch nicht.
In der nächsten Woche wird nochmal regulär trainiert, da am nächsten Wochenende die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft für unsere Schülermannschaft ansteht und in 3 Wochen Chiara und Michelle beim internationalen Turnier in Schweden teilnehmen dürfen.
Die Saisonvorbereitung startetet in diesem Jahr eine Woche später als in den letzten Jahren, nämlich am 15.07. mit einem Lehrgang im Bundesleistungszentrum Kienbaum.

Dienstag, 11. Juni 2019

Egon ist 3-Facher Deutscher Meister!

Traditionell blieb auch am langen Pfingstwochenende der Schläger nicht bei allen Finowern in den Taschen.
Denn immerhin 6 Finower waren bei 3 verschiedenen Turnieren aktiv. 

Die größte Herausforderung hatten Berni und Egon mit den Deutschen Meisterschaften.
Dort traten sie im Einzel, Doppel und Mixed an und hatten somit viele Spiele zu bestreiten.
Für Berni lief das Wochenende leider nicht optimal. 
Im Doppel und Mixed schied er bereits überraschend zeitig aus und konnte in diesen Wettbewerben keine Medaille gewinnen. 
Im Einzel kämpfte er sich immerhin bis ins Halbfinale, ehe er dort hauchdünn im 5. Satz an den späteren Turniersieger scheiterte. 
Doch obwohl Berni als Favorit ins Turnier ging war er sehr zufrieden mit seinem 3. Platz: "Die Bronzemedaille schimmert für mich unter den gegebenen Bedingungen leicht gülden", meinte der 65-jährige nach dem Turnier.
Warum dies so ist beantwortete er so: "Ich war 4 Wochen krank und es wurde in einer Leichtathletikhalle auf Tartan Boden gespielt, der für Tischtennis eigentlich total ungeeignet ist, da er Gelenke und Muskulatur stark belastet." Kritisch fügte er hinzu: "Zahlreiche Verletzungen bei den Aktiven sprechen eine deutliche Sprache." 
Während Berni also mit einer Medaille nach Hause fahren durfte, hatte Egon deutlich mehr zu schleppen.
Da unser 79-jähriger Senior im Oktober bereits 80 wird, durfte er in diesem Jahr das erste Mal in der Altersklasse Ü80 starten.
Dort ging es als Topfavorit ins Turnier und bestätigte diese Rolle auch voll und ganz. Denn im Einzel gab er keinen einzigen Satz ab und gewann das Turnier somit völlig verdient. 
Doch unser Spieler der 5. Mannschaft ragte nicht nur im Einzel heraus. Im Doppel gewann er zusammen mit Peter Gerigk und im Mixed zusammen mit Heidi Wunner ebenfalls den Deutschen Meistertitel! Was für ein Turnier für den ehemaligen Weltranglisten Top30-Spieler!
Herzlichen Glückwunsch an Egon zum Triple Gold und an Berni zu Bronze im Einzel!
Wir sind stolz auf euch!


Erfolgreich war auch Johannes bei einem Turnier in seiner Geburtsstadt Guben. Dort fand das 13. Frühlingsfestturnier statt, das er bei seiner letzten Teilnahme vor 2 Jahren schon gewinnen konnte. 
Diesmal ging er allerdings nicht als topgesetzter ins Turnier, doch konnte sich trotzdem relativ mühelos ins Finale spielen. Dort  gewann er trotz Rückstand noch knapp und konnte somit erneut das Turnier gewinnen.

Nicht ganz so gut lief es leider für unsere Starter bei der Hussiten-Trophy in Bernau.
Nils spielte im A- und B-Turnier mit und konnte sich jeweils in die Endrunde spielen. Leider schied er dann jeweils knapp aus. Auch im Doppel reichte es nicht für einen Podestplatz.
Martin und Bruno starteten im C-Turnier und blieben dort ebenfalls ohne Medaillengewinn.
Schön das ihr dabei wart! 

Auch am kommenden Wochenende ist wieder einiges los bei uns. Was genau das erfahrt ihr nächste Woche... 


Donnerstag, 6. Juni 2019

Jojo ist Finower des Monats Mai!

Viele Wettkämpfe standen für unsere Sportler im Mai nicht an.
Der Großteil hatte sogar komplett Wettkampfpause.
Doch einige waren weiterhin bei Turnieren gefordert.
Wohl die meisten Spiele hatte Jojo zu bestreiten und war am Ende auch am erfolgreichsten.
Besonders bei dem Qualifikationsturnier zu Landesbereichsrangliste der Herren konnte er überzeugen und viele TTR-Punkte dazu gewinnen.
Absolut souverän agierte er bei der Norddeutschen Mannschaftsmeisterschaft und gab in seinen Einzeln keinen einzigen Satz ab!
So ist er am Ende völlig verdient Finower des Monats geworden!
Herzlichen Glückwunsch Jojo!

Die Top5:
1. Jojo +47
2. René +27
3. Emely +22
4. Malte +17
5. Luisa +12



Dienstag, 4. Juni 2019

Viel Tischtennis an Himmelfahrt

Auch am langen Himmelfahrtswochenende beschäftigten sich einige Finower mit dem schönsten Sport der Welt.
Während Annelie, Luisa und unser Neuzugang Anne in DTTZ Düsseldorf beim Talentcup ihr bestes versuchten, waren Chiara, Malte, Nils, Stephan und Johannes bei Turnieren in Geltow bzw. Tegel zu Gast.

Insgesamt 5 Tage weilten Annelie, Luisa und Anne mit Landestrainer Uwe Beyer im Deutschen Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf. Nachdem sie von Mittwoch bis Freitag unter Leitung des DTTB Talentsichtungstrainers Dirk Wagner trainiert haben, stand am Samstag und Sonntag der DTTB Talent-Cup an.
Jeweils 24 Schülerinnen des Jahrgangs 2008 und 2009 spielten ihr Turnier aus.
Luisa startete im Jahrgang 2008 und wurde hier am Ende 16.
Anne konnte im Jahrgang 2009 einen tollen 11. Platz belegen und Annelie wurde 18.
Der Landestrainer Uwe Beyer bescheinigte allen eine gute Trainings- und Wettkampfeinstellung und Ergebnisse die ihre sportlichen Leistungen durchaus widerspiegeln.

Nicht ganz so weit reisten 5 andere TTC´ler am Wochenende.
Am Donnerstag nahmen Malte und Johannes an verschiedenen Turnierklassen der Tegel Open teil.
Malte konnte im starken Feld der Herren C-Konkurrenz immerhin 1 Spiel gewinnen und kam bei den A-Schülern bis ins Achtelfinale. Johannes scheiterte in der Herren-Konkurrenz im Achtelfinale. Im offenen Doppelturnier zeigten beide gemeinsam eine wirklich starke Leistung und scheiterten nur knapp im Sechzehntelfinale.
Einige Ballwechsel von den Spielen am Donnerstag gibt es hier zu sehen:

Am Freitag nahmen Nils und Johannes am 4er-Tisch Doppelturnier in Geltow teil.
Trotz vieler guter Leistungen gab es die ein oder andere vermeindbare 1:2 Niederlage. So auch letztendlich im Viertelfinale. Trotzdem hatten beide gemeinsam viel Spaß und hatten viele tolle Ballwechsel die ihr hier sehen könnt:

 Weiter ging es am Samstag für Johannes beim Einzelturnier in Geltow. Hier war leider wieder einmal Endstation im Viertelfinale.
Am Abend waren dann Chiara und ihr Leegebrucher Freund Matti beim Mixed-Turnier der Tegel Open zu Gast.
Dies entschieden sie erst ganz kurzfristig auf Nachfrage von Johannes, so das Chiara mit Fremden Sportzeug und Schläger spielte. Trotzdem spielte sie, so wie auch Matti richtig stark. Nach 2 Siegen in der Gruppe, drehten sie im letzten Gruppenspiel gegen das starke Oberliga/Regionalliga Mixed Priebe/Bartels einen 0:2 Rückstand in eine 7:4 Führung im 5. Satz. Leider zeigten sie nun etwas nerven und konnten die Führung nicht nach Hause bringen. Knapp mit 9:11 im 5. Satz ging das Spiel noch verloren. Im Viertelfinale konnte sie dann jedoch durch eine mega Leistung mit 3:0 über das starke Mixed Seiler/Henning gewinnen.
Einige Ballwechsel sind hier zu sehen:
 Im Halbfinale gab es dann leider gegen die späteren Turniersieger Osbar/Schmidt eine 1:3 Niederlage. Doch der 3. Platz ist ein starkes Ergebnis für das Duo. :)
Am Sonntag nahmen Stephan und Johannes noch am 2er Mannschaftsturnier in Tegel teil.
Nachdem sie zwei der drei engen Gruppenspiele für sich entscheiden konnten, verlief das Achtelfinale wieder sehr eng.
Im entscheidenden Doppel waren sie bereits mit 1:0 und 9:4 in Führung, ehe die Gegner 7 Punkte in Folge machten und letztendlich das Doppel auch gewinnen konnten.
Das war ein bitteres Aus für die Beiden.
Dennoch haben sie, wie auch die anderen Finower sicherlich viel Erfahrung am Wochenende sammeln können, die sie für die kommenden Ranglisten und Turniere sicherlich gut gebrauchen können. :)


Sonntag, 2. Juni 2019

Malte ist Finower der Saison!

Bei unserer Mitgliederversammlung wurde erstmals ein Finower der Saison geehrt.
Beim Auswerten einiger Statistiken stellte sich nämlich heraus, das ein TTC´ler sowohl die meisten Einzel- als auch Mannschaftsspiele gemacht hatte und außerdem in der ganzen Saison auch noch die meisten TTR-Punkte dazugewonnen hat.
Die Rede ist von Malte Brückner.
Der 14-jährige hat in der vergangenen Saison 34 Punktspiele in 7 Mannschaften bestritten, 189 Einzel gemacht und 199 TTR-Punkte dazugewonnen.
Das ist eine Wahnsinns Bilanz!
Für unsere Homepage haben wir, natürlich während eines Turniers, den Tegel Open, den tischtennisverrückten Eberswalder interviewt:

www.ttcfinow.de:
Hallo Malte. in der vergangenen Saison hast du eine unglaubliche Einsatzbereitschaft gezeigt. Wie kam es dazu? Hast du tatsächlich so viel Lust auf Tischtennis oder haben dich die Mannschaftsführer oder deine Trainer dazu genötigt?

Malte:
Ich habe halt Spaß dran und nehme gerne jede Herausforderung in den Wettkämpfen an. :)

www.ttcfinow.de:
Das ist ein gutes Stichwort.
In der nächsten Saison wirst du voraussichtlich im oberen Paarkreuz der 1. Landesklasse spielen. Sicherlich eine große Herausforderung für dich. Wie gehst du diese neue Aufgabe an?

Malte:
Ich werde mein Bestes geben und wenn es nicht zu vielen Spielgewinnen reicht, dann freue ich mich über die dazugewonnene Erfahrung. :)

www.ttcfinow.de:
Apropos Erfahrung. Du hast in dieser Saison jede Menge Spiele gemacht und somit auch Erfahrung gesammelt. Hast du vor in der nächsten Saison wieder so viel zu spielen?

Malte:
Ich schaue was auf mich zu kommt und freue mich über jeden Einsatz den ich bekomme.
Planmäßig werde ich "nur" in der 1. Schüler und 4. Herren als Stammkraft spielen, doch über zusätzliche Einsätze in der 1. Jugend oder 3. Herren würde ich mich natürlich auch freuen.

www.ttcfinow.de:
Das klingt toll Malte. Solche Leute wie dich könnte es ruhig mehr geben. ;)
Wie oft trainierst du denn momentan?

Malte:
Seit kurzem trainiere ich 4x in der Woche. 2x mal bei den Leistungssportlern und 2x mal im Breitensportbereich. Montags ist zusätzlich oft noch die von Claudi geleitete Tischtennis-AG und Mittwochs nehme ich meistens auch zwei Einheiten mit, von denen ich meist aber nur eine zum richtigen Training nutze weil ich in der anderen Einheit meinem Trainer Johannes beim Training mit den Anfängern helfe. ;)

www.ttcfinow.de:
Als Trainerassistent hilfst du ja nicht nur Mittwoch sondern auch jeden Freitag und ab und an auch Montags bei den Anfängern. Wie kommt es das du bereits mit 14 so gern als Trainer aktiv bist?

Malte:
Gute Frage ich würde sagen ich habe einfach viel Spaß an dem Sport und interessiere mich auch dafür und ich gebe mein Wissen über den Sport gerne an unsere Anfänger weiter und probiere ihnen somit zu helfen auch besser zu werden und ich teile meine Interesse für den Sport somit auch mit ihnen : )
www.ttcfinow.de:
Das ist wirklich eine tolle Einstellung an der sich viele ein Beispiel nehmen können. :)
Wie sehen denn deine Ziele für die Zukunft aus?

Malte:
Also erstmal habe ich vor weiterhin mein bestes zu geben und auch in der nächsten Saison so viel wie möglich mitzunehmen um mich weiter zu verbessern und auch in der für mich neuen Liga bei den Männern zu beweisen.

www.ttcfinow.de:
Das ist ein tolles Schlusswort. Wir wünschen dir, natürlich auch in unserem Sinne, dabei viel Erfolg. :)



Freitag, 31. Mai 2019

Mitgliederversammlung und Vereinsfeier ein voller Erfolg!

Über 50 Mitglieder unseres Vereins, also knapp die Hälfte unserer 123 Vereinsmitglieder (stand Januar 2019), waren am gestrigen Mittwoch bei unserer diesjährigen Mitgliederversammlung und der anschließenden Vereinsfeier anwesend.
Nachdem Präsident Jürgen Krenz die Versammlung kurz nach 18 Uhr eröffnete, gab es in den folgenden 2 1/2 Stunden viele interessante Informationen, Ehrungen, Abstimmungen, Diskussionen und Wahlen.
Ein Highlight des Abend war die Ernennung unseres neuen Ehrenmitglieds.
Anne-Katrin Mews, die seit 12 Jahren als Vizepräsidentin Finanzen sich unglaublich gut um die Finanzen unseres Vereins kümmerte, wurde von der Mitgliederversammlung zum Ehrenmitglied ernannt. Ein passender Anlass dafür war nämlich die Staffelstabübergabe in dieser Position an ihre Tochter Carolin. Danke für deinen langjährigen großartigen Einsatz Anne! Ihrer Tochter wird sie nun natürlich auch mit Rat und Tat zur Seite stehen damit eine Einarbeitung in den verantwortungsvollen Posten ohne Probleme gelingt. Da sind wir schon bei dem Thema Vorstandswahl.
Diese fand natürlich auch statt. Als Präsident hat sich unser langjähriger und mit viel Herzblut und Einsatz agierender amtierender Präsident Jürgen wieder zur Wahl gestellt und wurde von den Mitgliedern einstimmig gewählt.
Auch die anderen Wahlen fielen, bis auf jeweils die eigene Enthaltung des neuen Amtsinhabers, einstimmig aus.
Hier eine Übersicht unseres neu gewählten Vorstandes:
Präsident: Jürgen Krenz
Vizepräsident Finanzen: Carolin Mews
Vizepräsident Sport: Thilo Petereit
Jugendwartin: Claudia Petereit
1. Beisitzer: Sandra Baltus
2. Beisitzer: Johannes Gohlke
3. Beisitzer: Michael Brückner
Vorsitzender des Ältestenrates: Eckhard Brunnlieb

Ein wichtiger Punkt der Versammlung war außerdem die Abstimmung über unsere Satzungsänderung. Nach kurzen Diskussionen haben unsere Mitglieder einer Vergrößerung des Vorstandes von 3 auf maximal 5 Beisitzer und der Änderung des Vereinsnamens in TTC Finow Eberswalde zugestimmt.
In der letzten halben Stunde ging es dann noch um die neuen Mannschaftsmeldungen.
Hier gab es zwar die ein oder andere Diskussion doch letztendlich wurden die von Johannes sorgfältig vorbereiteten Mannschaftsaufstellungen und Meldungen, die spätestens Mitte Juni hier veröffentlich werden, so abgenickt.

Um 20:30 beendete der alte und neue Präsident Jürgen Krenz die Versammlung mit seinem Schlusswort und läutete damit den geselligen Teil des Abends ein.
Danny versorgte uns mit leckerem Fleisch und Würsten und auch an kühlen Getränken mangelte es nicht. So feierte ein großer Teil unserer Mitglieder noch viele Stunden die insgesamt gesehen erfolgreiche Saison.

Danke an alle die zur Vorbereitung und Durchführung der Mitgliederversammlung, ihren Teil beigetragen haben!

Dienstag, 28. Mai 2019

Gold und Silber bei Norddeutscher Mannschaftsmeisterschaft!

Mehr als 2 Dutzend TTC´ler waren am vergangenen Wochenende an 3 verschiedenen Orten wieder als Coach oder Spieler im Einsatz.
Zum einen fand in Viernheim die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Senior/innen statt. Mit dabei war unser Ü50 Damentrio sowie Egon mit seinem Ü70 Team von Hertha BSC. 
Etwas weiter nördlich kämpften in Bremen unsere Schülerinnen und Schülermannschaft um den Norddeutschen Mannschaftsmeistertitel und der damit verbundenen Qualifikation zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft.
Nur bis nach Hohen Neuendorf mussten 6 unserer Nachwuchsspieler um bei der Landesbereichsrangliste gute Plätze zu erspielen und sich für die QVRL zu qualifizieren.
Wer was erreicht hat, das lest ihr nun in den folgenden Zeilen:

Norddeutsche Mannschaftsmeisterschaften:
Als Sieger der Relegationsspiele um die Norddeutsche Mannschaftsmeisterschaften, konnten sich sowohl unsere Schülerinnenmannschaft, als auch unsere Schülermannschaft für die Norddeutsche qualifizieren.
Unsere Schülerinnen waren bereits im letzten Jahr dabei und konnten damals sowohl den Norddeutschen als auch den Deutschen Mannschaftsmeistertitel gewinnen. Diesmal hingen die Trauben, ohne die altersbedingt nicht mehr mitspielende Alina, um einiges höher. 
Denn mit Friedrichsgabe ging in diesem Jahr eine ebenfalls sehr spielstarke Mannschaft an den Start, die gegenüber unserem Quintett favorisiert war.
Wie es der Spielplan so wollte ging es gleich im 1. Spiel am Samstag Mittag um die Wurst gegen die Schleswig-Holsteinerinnen. Im 1. Doppel konnten Chiara und Leonie leider eine 2:0 Führung nicht nach Hause bringen und im 2. Doppel hatten Sophia und Michelle kaum eine Chance. Nach dem Fehlstart verlief die 1. Einzelrunde dann wie erwartet. Denn Chiara und Michelle konnten ihre Einzel gewinnen, während Sophia und Leonie den Kürzeren zogen. Da nun leider auch Chiara und Sophia im oberen Paarkreuz unterlegen waren, ging das Spiel mit 2:6 verloren.
Das 2. Spiel am Samstag und das 1. Spiel am Sonntag konnten jeweils mühelos mit 6:0 gewonnen werden, so das es im letzten Spiel des Turniers gegen die TTG 207 um den 2. Platz ging. Hier wurde es nochmal richtig eng und viele spiele waren sehr sehenswert. Am Ende konnten Chiara, Sophia, Michelle, Leonie und Luisa aber auch dieses Spiel mit 6:3 gewinnen und wurden somit Norddeutscher Vizemeister! Herzlichen Glückwunsch! 

Auch für die Schüler, die bereits zum 3. Mal in Folge dabei sind und in den letzten 2 Jahren den 3. und 2. Platz belegten, ging es gleich zum Start um alles. Denn verlieren durften sie das Spiel gegen die starken Titelverteidiger von Hertha BSC Berlin nicht, sonst gäbe es wohl kaum noch eine Chance auf den Titel.
Letztendlich verlief das Spiel so wie erwartet. Im oberen Paarkreuz zeigten sich die Berliner gegenüber Matti und Louis etwas stärker und im unteren Paarkreuz waren Jojo und Nils die stärkeren. Das letzte Spiel von Nils war allerdings auf Messers Schneide. Im 5. Satz lag er bereits 5:7 hinten, ehe er doch noch die Nerven behielt und das Spiel gewann.
Durch einen Doppelsieg und zwei Einzelsiege von Jojo und Nils konnten wir letztendlich ein gutes 5:5 erkämpfen.
Die folgenden Spiele gegen den ATSV Sebaldsbrück, KSG Lalendorf/Wattmannshagen und den TSV Sasel waren jeweils kein Problem und gingen deutlich an unser Quartett. 
Im letzten Spiel stand unseren Schülern mit dem SV Fockbeck nochmal ein Hochkaräter gegenüber. Zuvor hatten sie gegen Hertha ein 5:5 erspielt und gaben uns somit die Ausgangsposition das ein Sieg definitiv reicht. Doch diesen mussten wir uns erstmal erspielen. Wie schon gegen Hertha war zu erwarten das wir im unteren Paarkreuz stärker sind, während im oberen Paarkreuz eher die Fockbecker favorisiert waren.
Nachdem ein Doppel gewonnen werden konnte, kam gleich im 1. Einzelspiel der so wichtige Sieg im oberen Paarkreuz von Matti. Er gewann etwas glücklich in der Verlängerung des Entscheidungssatzes und brachte somit die zahlreichen Eltern und Betreuer zum jubeln. 
Da wir im unteren Paarkreuz tatsächlich nur wenig Probleme hatten, aber Louis und Matti die anderen Spiele im oberen Paarkreuz verloren, reichte es am Ende tatsächlich zum knappen 6:4 Mannschaftssieg der den Norddeutschen Meistertitel für uns bedeutete!
Somit konnte sich unser Schülerquartett für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften qualifizieren, die in 4 Wochen in der Pfalz stattfinden. 
Herzlichen Glückwunsch Jungs!
Vielen Dank geht hiermit auch an die zahlreichen Eltern die unsere Teams vor Ort lautstark unterstützt haben. :)

Bereits vor 4 Wochen wurde unsere Ü50-Damenmannschaft Norddeutscher Meister und durfte nun am vergangenen Wochenende an den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften teilnehmen.
Im hessischen Viernheim wollten sie versuchen erneut eine Medaille, wie bereits 2017 und 2016, zu gewinnen. 
Unsere Damen zusammen mit ihren Gegnerinnen vor dem Spiel. :)
Doch leider scheiterten sie diesmal knapp im entscheidenden Spiel um den Einzug ins Halbfinale gegen den RSV Braunschweig mit 1:3. 
Im abschließenden Platzierungsspiel um Platz 5 gab es dann allerdings einen deutlichen 3:0 Sieg gegen die Damen von Greuther Fürth.
Glückwunsch zum 5. Platz bei der Deutschen Mädels!
Deutscher Vizemeister wurde übrigens Egon mit seiner Ü70 Seniorenmannschaft von Hertha BSC. Zur Titelverteidigung hat es zwar knapp nicht gereicht, doch auch der Deutsche Vizemeistertitel ist eine tolle Leistung. :)

Bei den Landesbereichsranglisten des Nachwuchses waren am vergangenen Wochenende Pia, Annelie, Jermain, Malte, Max und unser Neuzugang Anne an den Start gegangen.
Anne, Annelie und Pia stolz mit ihren
Urkunden
Anne, Annelie und Pia zeigten bei den B-Schülerinnen tolle Leistungen und belegten am Ende den 1., 2. und 4. Platz. 
Jermain konnte bei den B-Schülern ebenfalls überzeugen und wurde Vierter.
Ebenfalls einen guten 4. Platz belegte Malte bei den A-Schülern. Noch einen drauf setzte er allerdings bei den Jugendlichen und wurde überraschend 3. Max wurde bei der Jugend am Ende 6.
Wer sich von uns nun alles bei der QVRL beweisen darf, werden wir in den nächsten Tagen erfahren.
Glückwunsch zu den guten Leitungen an unsere 6 Spieler! 

Dienstag, 21. Mai 2019

C- und B-Schüler gewinnen Ehrenpokal & Isa und Jojo mit 1. Plätzen bei der QLBRL!

Zwei Wettkämpfe standen am vergangenen Wochenende für unsere Athleten an.
Unser Nachwuchs versuchte beim B/C-Schüler Mannschaftspokalturnier den großen Wanderpokal mal wieder nach Finow zu holen und jeweils 3 "Damen und Herren" versuchten am Sonntag sich beim Qualifikationsturnier zur Landesbereichsrangliste, für die Landesbereichsrangliste der Damen zu qualifizieren.

Am Samstag waren unsere jüngsten Wettkampfspieler/innen in Hohen Neuendorf zu Gast um am C- & B-Schüler Mannschaftspokal teilzunehmen.
Da Elias leider kurzfristig krankheitsbedingt passen musste, fuhren unsere B-Schüler, genauso wie auch unsere B-Schülerinnen, nur zu Zweit nach Hohen Neuendorf. Komplett war dafür das Team unserer C-Schülerinnen.
Sie kämpften im einzigen Spiel des Tages gegen das starke Team aus Königs Wusterhausen.
Nachdem der Start leider nicht ganz so erfolgreich wie erhofft lief, wurde es am Ende nochmal knapp.
Doch 2 Punkte von Annelie und einer von Luisa reichten leider nicht ganz zum Mannschaftssieg. Mit 3:4 waren sie ihren Kontrahentinnen unterlegen und belegten somit Platz 2.
Mehr Konkurrenz hatten unsere B-Schüler. Sie mussten sich in der Gruppe mit Schwedt und Hohen Neuendorf messen. Gegen beide Teams zeigten Richard und Jermain tolle Leistungen doch verloren am Ende jeweils mit 1:4.
Im Spiel um Platz 5 gab es dann auch gegen den Frauendorfer SV eine 1:4 Niederlage.
So musste sich das Team am Ende, wie nach dem Ausfall von Elias auch nicht anders erwartet, mit Platz 6 zufrieden geben.
Michelle und Sophia vertraten zu Zweit das B-Schülerinnenteam und mussten somit durch die zwei kampflos verlorenen Spiele immer schon einen 0:2 Rückstand hinterherrennen. Doch das interessierte beide nicht und so gewannen sie alle ihre Einzel und Doppel mit 3:0! Die Endergebnisse gegen Seelow und Hohen Neuendorf waren demnach jeweils 5:2, womit sie am Ende den 1. Platz belegten!
Glückwunsch Mädels!
Am Ende konnten wir Punktgleich mit dem Hohen Neuendorfer SV den 1. Platz in der Vereinswertung belegen. Kurioserweise war gerade unsere B-Schülermannschaft das Zünglein  an der Waage, die uns letztendlich den Gesamtsieg vor Hohen Neuendorf bescherte. Somit geht der große Wanderpokal nach 2 Jahren Abstinenz wieder an uns!
Das habt ihr toll gemacht Kinder! Herzlichen Glückwunsch! :)

Unsere Damen und Herren durften dann am Sonntag an die Tische.
Denn in Fürstenberg stand das Qualifikationsturnier zur Landesbereichsrangliste der Damen und Herren an.
Mit Isabell, Luisa, Viven, Nils, Jojo und Johannes hatten wir insgesamt 6 Starter.
Bei den Damen fanden sich leider nur 6 Teilnehmerinnen. Isa ging als klare Favoritin ins Turnier und sicherte sich am Ende auch tatsächlich ohne Satzverlust den 1. Platz.
Luisa konnte immerhin drei Spiele gewinnen, während sie zwei verlor und wurde somit gute Dritte.
Somit ist sie 1. Ersatz für die Landesbereichsrangliste.
Vivien war kurz davor eine Überraschung zu schaffen und führte bereits mit 2:0 gegen Richter. Am Ende verlor sie aber doch noch knapp mit 9:11 im 5. Satz. Da sie auch in den anderen Spielen unterlegen war, beendete sie das Turnier auf dem 6. Platz.
Bei den Herren konnte unser Herrentrio in der Vorrunde ihr Ziel erreichen und sich jeweils für die Endrunde qualifizieren.
Am besten meisterte Jojo seine Aufgabe in dem er alle 5 Vorrundenspiele gewann. Johannes war in einem Spiel knapp unterlegen und Nils musste zwei Niederlagen einstecken.
In der Endrunde lief es dann für Jojo weiterhin toll. Besonders sein Sieg nach 0:2 gegen Schachner war nicht zu erwarten. Im letzten Spiel des Tages konnte er dann allerdings eine 2:0 Führung gegen Matzdorf nicht nach Hause bringen und verlor somit dann doch noch sein einziges Spiel des Tages. Trotzdem reichte es für ihn zum 1. Platz.
Johannes, der gleich 3 Spiele im 5. Satz verlor, landete am Ende mit einer 2:3 Bilanz in der Endrunde auf dem 4. Platz.
Nils hatte nicht seinen allerbesten Tag erwischt, doch belegte am Ende immerhin den 5. Platz.
Jojo und Johannes haben sich somit für die Landesbereichsrangliste qualifiziert.
Nils ist 1. Ersatz.
Die Landesbereichsrangliste wird am 16.06. bei uns in der Bahnhofsstraße stattfinden