Mittwoch, 5. Dezember 2018

Das Beste kommt zum Schluss!

Wahnsinn, wie unsere Mannschaften zum Ende der Hinrunde über sich hinaus wuchsen und viele überraschende Punkte holten.
Die Woche war wirklich grandios!
12 Siege, 2 Unentschieden und nur eine Niederlage sind das Ergebnis der vergangenen Woche.
Die Berichte zu den vielen erfolgreichen Spielen könnt ihr natürlich wie immer hier lesen:

1. Damen - SC Poppenbüttel II 8:5
Erstmals mit allen sechs Spielerinnen konnte am Sonntag Vormittag unsere 1. Damenmannschaft antreten. Nachdem die Doppel, in denen Alina und Chiara sowie Claudi und Caro zusammen agierten, sehr ausgeglichen verliefen, entschied sich das Team dafür diesmal in den Einzeln auf die stärksten vier Spielerinnen zu setzen um gegen die motivierten Gäste möglichst gewinnen zu können.
Und es wurde tatsächlich ein sehr umkämpftes und enges Spiel. Besonders die Spitzenspielerin der Gegner machte unseren Damen große Schwierigkeiten und gewann alle ihre drei Einzel. Da ansonsten nur noch Alina ein Spiel verlor, konnte das Team am Ende knapp aber verdient mit 8:5 gewinnen. Somit überwintert unsere 1. Damenmannschaft auf dem 2. Tabellenplatz der Oberliga. :)

2. Damen - SC Poppenbüttel II 8:4
Unsere Zweite ist weiter auf Erfolgskurs!
Zum letzten Heimpunktspiel empfingen die Mädels der 2. Damenmannschaft die Hamburger Mädels aus Poppenbüttel. Beide Mannschaften nur einen Tabellenplatz voneinander getrennt, sollte es spannend werden.
Die Doppel sehr ausgeglichen , Isa und Annie konnten im 5. Satz das Spiel für sich entscheiden , während Anka und Katrin im Entscheidungssatz unterlagen.
In den Auftaktspielen im oberen Paarkreuz gingen die unsere Damen nach Siegen von Isabell und Annie 3: 1 in Führung. Katrin konnte diese mit einem Sieg gegen die junge Nachwuchsspielerin Venus Nuri ausbauen .Gegen die stark spielende Ann-Kristin Adleff fand Anka an diesem Tag kein so richtiges Mittel und unterlag 1:3.
Anschließend musste sich auch Annie gegen Alina List nach großem Kampf im letzten Satz geschlagen geben. Ebenso wie Annie in der Auftaktrunde, konnte nun aber glücklicherweise auch Isa die Nummer Eins der Gäste ,Sonja Reissmann besiegen. Ganz starke Leistung unserer beiden Mädels, denn die Nummer Eins lieferte wirklich super Tischtennis.Beim Stand von 5: 3 für Finow ging es in die nächste Runde im unteren Paarkreuz. Katrin und auch Anka konnten ihre Einzel 3:1 bzw. 3:0 gewinnen. Nun wollte doch die Zielstellung ,ein Punktgewinn, mit einem Sieg übertreffen. Katrin reichte es trotz viel Gegenwehr in allen drei Sätzen nicht zum Sieg gegen Sonja Reissmann, aber Isabell konnte ihre Top Leistung mit einem klaren Punktgewinn gegen Hamburgs Nummer Drei Ann- Kristin Adleff abschließen. So freuten sich die Mädels am Ende über einen verdienten Sieg.
Am 2.Advent geht es nun noch zum SV Köpenicker Ajax , der zurzeit das Schlusslicht der Tabelle bildet.

1. Herren - SV Berliner Brauereien 8:8
Zum letzten Spiel der Hinrunde empfing unsere 1. Herrenmannschaft am Samstag Nachmittag die Sportfreunde des SV Berliner Brauereien. Nachdem Arvid zuletzt am 1. Spieltag für uns aufgeschlagen und sich anschließend auf eine zweimonatige Reise nach Portugal begab, konnte er nun wieder die 1. Herren unterstützen.
Das war auch bitter nötig, denn die Gäste reisten in absoluter Bestbesetzung an und gingen als klarer Favorit ins Spiel. Dies bestätigten sie auch gleich in den Doppeln und entschieden alle drei für sich. Krasser Fehlstart für unser Sixtett. Im oberen Paarkreuz zeigten nun aber Holm und Philipp großartige Leistungen und gewannen jeweils deutlich 3:0. In der Mitte fand Berni gegen den stark aufspielenden Semmler leider nicht die richtigen Mittel und verlor 1:3.
Dafür spielte Erik nach 0:1 Rückstand richtig stark und taktisch klug gegen Jokar und gewann 3:1.
Im unteren Paarkreuz lieferten sich Arvid und Louis jeweils sehenswerte Matches mit ihren Gegnern, doch letztendlich waren sie unterlegen.
Im oberen Paarkreuz konnte Holm erneut nach starker Leistung punkten. Auch bei Philipp sah es lange Zeit so aus. Doch nach seiner 2:0 Führung gegen Abwehrspieler Kaping, kam er plötzlich nicht mal mehr in die Nähe eines Satzgewinnes. Zwischenstand: 4:7
In der Mitte zeigten nun sowohl Erik als auch Berni richtig tolle spielerische und kämpferische Leistungen, die sie jeweils gewinnen konnten. Erik musste im 5. Satz sogar einen Matchball abwehren. Parallel zu Erik spielte auch schon Arvid. Er zeigte erneut eine gute spielerische Leistung, die aber nicht zum Spielgewinn reichen sollte. Zwischenstand: 6:8
Nun begann Louis als klarer Außenseiter mit seinem Spiel. Der 12-jährige zeigte weder Angst noch zu viel Respekt vor seinem Gegner und spielte frei und richtig stark auf. So gewann er den 1. Satz klar mit 11:2 und machte auch in den nächsten Sätzen genauso selbstbewusst weiter. Sensationell gewann er Satz 2 und 3 auch noch und konnte sich nach dem 3:0 Sieg von den zahlreichen Zuschauern feiern lassen.
Parallel dazu sind schon Holm und Erik ins Entscheidungsdoppel gestartet. In den ersten zwei Sätzen kamen sie leider nicht mit den sehr passiv agierenden Gegnern zurecht. Erst im 3. Satz fanden sie ins Spiel und gewannen dieses deutlich. Der 4. Satz war dann erstmal deutlich in den Händen der Gäste. Denn mit 7:3 waren sie schon in Führung ehe unser Brüderduo, lautstark unterstützt vom Publikum, den Satz tatsächlich noch zum 12:10 drehen konnte.
Der 5. Satz lief ähnlich dramatisch. Den ganzen Satz lang pendelte der Satzstand zwischen Führung und Ausgleich hin und her. Bei 10:9 konnten sie dann ihren ersten Matchball nicht nutzen und bei 10:11 lagen sie plötzlich zum 1. Mal im Satz im Rückstand, doch konnten diesen Matchball abwehren. Letztendlich konnten sie beim Stand von 13:12 ihren 3. Matchball nutzen!
Der Jubel bei den vielen Zuschauern und der Mannschaft war nun natürlich riesengroß. :)
Denn das Team hatte somit ein hart umkämpftes 8:8 Unentschieden erkämpft. Herzlichen Glückwunsch an das ganze Team!

2. Herren - Motor Hennigsdorf II 8:5
Ersatzgeschwächt trat unsere 2. Herren am Samstag Vormittag bei den Sportfreunden der 2. Herren von Motor Hennigsdorf an. Während bei uns die Nummer 1, 3, 5 und 6 passen mussten, fehlte den Gastgebern deren Nummer 1 und 2.
So trat für unser Team neben den Stammspielern André, Benny und Mario, auch Johannes an.
Die Doppel verliefen noch sehr gut. Denn sowohl Benny und André als auch Mario und Johannes, gewannen sicher ihre Spiele.
In den Einzeln zeigte nun besonders unser oberen Paarkreuz eine starke Leistung. André und Benny hatten zwar hart mit ihren Gegnern zu kämpfen, doch konnten sie am Ende bezwingen. Mario und Johannes konnten jeweils nicht wirklich überzeugen. Sowohl die stark aufspielenden Gegner, als auch die ungewohnten Zelluloidbälle und der rutschige Boden, bereiteten ihnen große Probleme, so das sie jeweils ihre zwei Einzel im unteren Paarkreuz verloren.
Mit einer 6:4 Führung ging es also in die letzte Einzelrunde. Hier konnte André den 7. Punkt beisteuern. Auch bei Mario sah es im Duell mit dem gegnerischen Spitzenspieler sehr gut aus. Denn er führte bereits mit 2:0. Doch leider wurde er nun sichtlich nervöser und gab das Spiel am Ende noch ab. Am Nebentisch lieferte sich Johannes einen großen Kampf mit seinem Sportsfreund Matze Kohlschmidt. Nach einer 2:0 Führung konnte sich auch hier der Gegner wieder zurück kämpfen, so dass das sehenswerte Duell in den 5. Satz ging. Diesmal behielt Johannes aber die Nerven und gewann mit 11:9.
Dies war also der Siegpunkt zum 8:5. Ein schwer erkämpfter Sieg im letzten Hinrundenspiel für unsere 2. Herren! Glückwunsch. :)

3. Herren - Motor Hennigsdorf II 8:3
Nach dem Spiel unserer 2. Herren in Hennigsdorf, trat auch unsere 3. Mannschaft gegen die 2. Mannschaft der Hennigsdorfer an.
Bei den Gastgebern stieß nun ihre nominelle Nummer 2 dazu. Unser Team spielte in Bestbesetzung.
Erneut konnten beide Doppel gewonnen werden. Und auch in den Einzeln lief es ganz gut.
Spitzenspieler Louis gewann alle seine drei Einzel. Besonders stark war sein Sieg gegen Schwiete nach 1:6 Rückstand im 5. Satz.
Jojo verlor trotz starken Kampf gegen Wilski, gewann aber gegen Schwiete. Nils fand gegen Stubbe nicht die richtigen Mittel, gewann jedoch gegen Lexow. Johannes hatte erneut gegen Lexow das Nachsehen, gewann aber immerhin nach 0:2 und 9:10 noch gegen Stubbe. Am Ende sprang ein deutlicher 8:3 Sieg für unsere 3. Mannschaft heraus.
Momentan ist das Team somit Tabellenführer der Landesliga. Nächste Woche kann die 2. Mannschaft von Pneumant Fürstenwalde aber noch gleich- und evtl. aufgrund besserer "kleiner" Punkte vorbeiziehen.

3. Herren - SG Marxdorf 8:1
Im Anschluss an das dramatische Spiel der 1. Herren, spielte unsere 3. Herren, etwas verspätet erst um 19:30 Uhr, gegen die SG Marxdorf. Die Gäste waren leider ohne ihren Spitzenspieler angereist, wodurch unser Quartett relativ leichtes Spiel hatte. Nur Jojo musste gegen den starken Schütze einen Ehrenpunkt abgeben.
Am Ende konnte sich das Team also über einen tollen 8:1 Sieg freuen. :)

7. Herren - TTV Wandlitz III 10:2
Zum letzten Spiel der Hinrunde empfing unsere 7. Herrenmannschaft die Sportfreunde vom TTV Wandlitz III.
Beide Teams konnten auf ihre vier Stammspieler zurück greifen, so das es jeweils mit guten Voraussetzungen ins Spiel ging. Nachdem die Punkte in den Doppeln geteilt wurden, lief es in den Einzeln sehr gut für unser Quartett.
René und Roland konnten jeweils mit drei Punkten überzeugen. Auch Peter blieb in seinen zwei Einzeln ungeschlagen. Einzig Martin gab ein Einzel ab, was aber nur zur Ergebniskosmetik der Gäste beitrug.
Durch den 10:2 Sieg beendet das Team nun die Hinrunde als Aufsteiger mit sehr sehr starken 14:6 Punkten in der Barnimliga. Herzlichen Glückwunsch Männer! :)

8. Herren - TTV Top Spin Bernau VI 10:6
Vor dem letzten Spiel der Hinrunde sah es personell nicht gut aus für unsere 8. Mannschaft aus.
Neben Mannschaftskapitän Ingo, der so wie viele andere TTC´ler bei der Sportlergala weilte, musste auch Willi passen. Doch als Ersatzmänner hatten Vater und Sohn Brückner zugesagt. Doch leider musste Malte einen Tag vorher doch wieder absagen, da er krankheitsbedingt noch nicht ganz auf der Höhe war. Was nun? Freitagmorgen setzte Emely einen Hilferuf in die TTC-Whatsapp-Gruppe und so meldete sich dann wirklich noch mit Marcel ein 4. Spieler.
Die 8. Mannschaft fuhr also mit 4 Spielern, die alle in der 11. Mannschaft gemeldet waren, zum Auswärtsspiel nach Bernau.
Mit der Aufstellung rechnete man sich nicht wirklich was aus und ging war überrascht das man von Beginn an mithalten konnte. Am Ende konnte das Spiel durch eine bärenstarke Mannschaftsleistung tatsächlich mit 10:6 gewonnen werden!
Wichtig waren dafür natürlich die 6 Spiele die im 5. Satz gewonnen werden konnten.
Starke Leistung des ersatzgestärkten Quartetts!

9. Herren - TTV Wandlitz IV 10:7
Zum letzten Spiel der Hinrunde machte sich unsere 9. Mannschaft am Donnerstag auf den Weg nach Wandlitz. Diesmal waren Jörn, Jürgen, Micha und Frank für das Team im Einsatz.
Es entwickelte sich ein wirklich spannendes Spiel in dem beide Teams lange Zeit auf einen Sieg hoffen konnten. Doch besonders der nervenstarke Micha war am Ende der Garant zum knappen Sieg.

10. Herren - TTV Top Spin Bernau VIII 10:3
Was für eine Hinrunde! Auch im 9. Spiel konnte unsere 10. Herren als Sieger aus der Halle gehen. Gegen die Tabellendritten vom TTV Top Spin Bernau VIII gingen erneut mit Danny und Emely beide Spitzenspieler an die Tische. Ergänzt wurde das Team von Marcel, Hilmar und Frank, der nur im Doppel mitmischte.
Nachdem beide Doppel recht souverän gewonnen wurden, ging es voller Zuversicht in die Einzel.
Doch da machte dann der Spitzenspieler der Gäste unseren Team so einige Probleme. Er gewann sowohl gegen Danny, als auch gegen Emely und Hilmar. Doch mehr als diese drei Punkte gab unser Team nicht ab. So freute sich das Quintett nach dem 10:3 Sieg über die verdiente Herbstmeisterschaft! Herzlichen Glückwunsch! :)

11. Herren - SV Schönwalde II 10:7
Nach sieben Niederlagen zum Auftakt der neuen Saison, durfte sich unsere 11. Herren im vorletzten Saisonspiel endlich über den 1. Sieg freuen. Nun stand das letzte Spiel der Hinrunde gegen die Sportfreunde vom SV Schönwalde II an. Sie lagen mit 4 Punkten knapp vor unserem Team. Es wurden sich also durchaus Chancen ausgerechnet. Da der gesamte Kader anwesend war, wurden auch alle 6 Spieler eingesetzt. Mit Anne und Burkhard verzichteten uneigennützig ausgerechnet die trainingsfleißigsten Spieler auf einen Einsatz im Einzel. Das eingespielte Doppel Burkhard und Karl-Heinz war leider in fünf Sätzen unterlegen, während Anne und Torsten mit 3:2 gewinnen konnten.
Genauso spannend ging es auch in den Einzeln weiter. Christian konnte nach verlorenen 1. Satz mit 3:1 gewinnen, Karl-Heinz verlor 2:3 und Torsten brachte unser Team durch ein sicheres 3:0 in Führung. Doch die Schönwalder konterten mit zwei 3:0 Siegen, ehe Karl-Heinz durch ein 3:0 wieder zum 4:4 ausgleichen konnte.
Torsten und Volker gelang es nun durch zwei umkämpfte Siege das Team erstmals mit zwei Punkten in Führung zu bringen. Doch die Gäste gaben natürlich nicht auf und machten unseren Sportfreunden weiterhin das Leben schwer.
Aber den Rückstand konnten sie zum Glück nicht mehr aufholen. So war es Torsten vorbehalten den umjubelten Siegpunkt zum 10:7 Mannschaftssieg zu machen. Starke Leistung Männer + Anne!

1. Schüler - SV Rot-Schwarz Neustadt 10:2
Mit Jojo, Max, Malte und Michelle ging unsere 1. Schüler am Samstag Vormittag ins Spiel gegen den SV Schwarz-Rot Neustadt. Von Beginn an überzeugte unser Team mit guten Leistungen und zeigte ansehnliche Spiele gegen die sympathischen Gäste. Besonders die Duelle mit Vanessa Gerloff waren sehr ansehnlich. Während Max und Michelle ihr immerhin jeweils einen Satz abnehmen konnte, entschied Jojo sein Match gegen sie hauchdünn im 5. Satz für sich.
Am Ende ging das Spiel dann relativ deutlich mit 10:2 für unser Quartett aus.
Herzlichen Glückwunsch Kinder!

3. Schüler - TTV Top Spin Bernau 10:8
Am Samstag Vormittag empfing unsere 3. Schülermannschaft die Schüler des TTV Top Spin Bernau. Es war schnell klar das es ein enges Spiel werden wird. Denn schon die Doppel und die ersten Einzel liefen sehr ausgeglichen.
So ging es auch weiter. Vor der letzten Einzelrunde sah es beim Stand von 7:7 nach einem Unentschieden aus. Doch nun überzeugte Luisa mit einem Sieg gegen gegnerischen 2er, während Leonie und Elias als Favoriten ebenfalls ihre Duelle gewannen. Somit siegte das Team am Ende mit 10:8! Starke Leistung des Quartetts!

1. Jugend - SG Lebus 0:10
Aufgrund des ziemlich unschönen Termins mitten in der Woche (Mittwoch 17 Uhr) konnten leider nur zwei der fünf Stammspieler die Reise nach Lebus mit antreten. Eine Verlegung auf einen Freitag klappte leider nicht. Doch mit Maart und Malte wurden zwei starke Ersatzspieler gefunden. Letzterer musste kurzfristig jedoch krankheitsbedingt absagen, so dass das Team zu Dritt spielen musste.
Beim Spiel musste man dann anerkennen das die Gastgeber an allen Positionen stärker besetzt waren als wir, so das sich unser Trio leider kein Spielgewinn erkämpfen konnte. Danke aber an Volker und das Team das ihr die weite Reise auf euch genommen habt. :)

2. Jugend - SV Woltersdorf II 9:9
Am Freitag Nachmittag um 16 Uhr trat unsere 2. Jugendmannschaft gegen die Nachwuchsspieler des SV Woltersdorf II an. Da parallel auch unser Breitensporttraining stattfand, nutzten wir die Gunst der Stunde und ließen nicht nur die drei anwesenden Stammspieler, sondern auch vier weitere in der Mannschaft gemeldeten Spieler spielen.
So traten insgesamt 7 Spieler zur Begrüßung an, was den Gegnern allerdings keine Angst machte. Denn die jungen Woltersdorfer verkauften sich bereits in den Doppeln richtig gut.
So konnte leider Elias zusammen mit seinem Klassenkameraden Richard, der erst seit wenigen Wochen bei uns ist, ihr Spiel leider nicht gewinnen.
Dafür behielt das Doppel Leon/Richard die Nerven und gewann mit 3:2. In den Einzeln stießen dann zu Leon die 3 Stammspielerinnen Franzi, Emelie und Pia dazu.
Während Leon einen richtig starken Tag erwischte und alle seine Einzel gewinnen konnte, hatte Franzi einen eher mäßigen Tag und gewann nur eines ihrer vier Einzel. Auch Pia gewann ein gutes Einzel. Matchwinnerin war am Ende Emelie die nach 3 Stunden und 20 Minuten den Matchball im letzten Spiel des Tages verwandelte.
Somit machte sie ihren 2. Punkt und verhalf ihrem Team zum 9:9 Unentschieden.
Das war ein tolles und spannendes Match aller Beteiligten.
Glückwunsch zum Punktgewinn Kinder!

Sonntag, 2. Dezember 2018

2 x Silber, 1x Bronze bei der Barnimer Sporlterwahl!

Am Freitag fand die jährliche Sportlergala des Landkreises Barnim im Haus Schwärzetal statt.
Nachdem in jeder der 7 Kategorien ein Finower nominiert war, haben es drei in die finale Abstimmung geschafft. Das bedeutete also schon einmal Top3!

Jojo war in der Kategorie U18 männlich unter den besten drei. Souverän stellte er sich dem großen Publikum und der prominenten Jury vor. Doch da seine Konkurrenten u.a. Deutsche Meistertitel vorzuweisen hatten, konnte er nicht noch an ihnen vorbeiziehen, wurde am Ende aber richtig toller 3.!

Berni war als Vizeweltmeister im Einzel und Weltmeister im Doppel heimlicher Favorit in der Altersklasse Ü18 männlich.
Leider verpasste er knapp den Sieg und wurde am Ende toller 2.!

Auch die Ü50-Seniorenmannschaft konnte einen super 2. Platz in der Kategorie Mannschaften Ü18 belegen.

Herzlichen Glückwunsch an unsere erfolgreichen Sportler bei der Barnimer Sportlerwahl 2018!




Samstag, 1. Dezember 2018

Sophia ist Finower des Monats November!

Der November war ein starker Monat! Nicht nur aufgrund der Ergebnisse unserer Teams, sondern auch wegen der tollen Weiterentwicklung unserer Sportler!

Und die Tendenz zeigt: Die Erwachsenen sind im kommen!
Nachdem im vergangenen Monat mit Marcel erstmals ein Erwachsener in diesem Jahr Finower des Monats wurde, hat es in diesem Monat zwar keiner nach ganz oben geschafft, aber 10 Erwachsene sind in der Top15!

Finower des Monats ist erneut Sophia geworden. Sie hat einen unglaublich starken Monat hinter sich und wird mit einer neuen Rekordpunktzahl Finowerin des Monats!
Sie machte nämlich bärenstarke 115 TTR-Punkte plus im vergangenen Monat und steht nun bei 1552 TTR-Punkten. Wahnsinn für eine 11-jährige!

Hier unsere Top15 des vergangenen Monats:

1. Sophia +115
2. Annie +62
3. Johannes G. +55
4. Torsten +49
5. Michael +48
6. Marcel +45
7. Annelie +39
8. Hannes +37
9. Malte +35
10. Leon +34
11. André B. +33
11. Roland +33
13. Andreas +26
14. Bernhard +22
14. Elias +22

Herzlichen Glückwunsch an alle genannten Sportler!

Montag, 26. November 2018

Sehr starke Woche unserer Teams im Punktspielbetrieb!

12 Spiele - davon 9 Siege und nur 3 Niederlagen.
Das kann sich sehen lassen.
Besonders unsere Damenteams erspielten sich starke Siege, aber auch unsere Herrenmannschaften waren in Spitzenspielen erfolgreich.
Alles wichtige zu den Spielen gibt es wie immer hier zu lesen:

1. Damen - Füchse Berlin II 8:1
Am Sonntagvormittag empfing unsere 1. Damenmannschaft die Sportfreundinnen der 2. Mannschaft der Füchse Berlin. Diesmal musste unser Team auf Chiara, die am Wochenende bekanntlich beim Top24 groß aufspielte, verzichten. Dafür war Alina wiedergenesen und vervollständigte das Quintett.
In den Doppeln agierte Sophia mit Alina und wie immer Claudi und Caro zusammen, während Michelle aussetzte. Beide Doppel agierten sehr stark und gewannen jeweils 3:1.
In den Einzeln rückte Michelle für Caro ins Team. Die 1. Einzelrunde verlief absolut perfekt.
Denn alle vier Damen konnten gewinnen. Besonders die Siege von Alina und Michelle waren überraschend. In der 2. Einzelrunde durfte sich Claudi erneut über einen Sieg freuen, während Alina den einzigen Punkt des Tages abgab. Sophia war es nun vorbehalten den entscheidenden Punkt zu erzielen. Nach fünf starken Sätzen schafften sie es auch tatsächlich die Zuschauer zum jubeln zu bringen. So stand am Ende ein sehr starker 8:1 Sieg zu Buche. Herzlichen Glückwunsch Mädels!

2. Damen - SV Friedríchsgabe 8:2
Im Endspurt der Hinrunde empfingen die Mädels unserer 2. Damenmannschaft die jungen Aufsteigerinnen aus der Verbandsoberliga. Beide Mannschaften stehen im Mittelfeld und so war alles offen.
Entgegen der letzten guten Starts in den Auftaktdoppeln mussten sich diesmal Annie/Isa gegen Wiebke Gerdau mit Diana Asselborn in drei hart umkämpften Sätzen geschlagen geben. Auch Katrin führte mit Gabi gegen Jana Fernholz mit Carina Ludwig 2:0 nach Sätzen, als die Gegnerinnen ihr Spiel umstellten und sie somit am Ende mit 2:3 doch noch unterlagen.
Ein äußerst schlechter Start, aber dann mussten die Siege eben in den Einzelbegegnungen geholt werden.Und die Rechnung sollte super aufgehen. Isabell konnte die Angriffsspielerin Wiebke Gerdau (Nummer 2) sicher mit 3:0 besiegen. Mannschaftsführerin Annie fand in den ersten beiden Sätzen gegen die starke Materialspielerin Jana Fernholz (Nummer 1) kein richtiges Mittel. Ab dem 3 Satz lief es dann besser und sie konnte diesen knapp für sich entscheiden. Die Strategie ging auf und die letzten beiden Sätze konnte sie klar für sich entscheiden. Und schon waren unsere Mädels wieder zurück im Spiel. So konnte es doch weitergehen. Im unteren Paarkreuz konnten sich die beiden routinierten Katrin und Anka gegen die jungen Schülerinnen Carina Ludwig sowie Diana Asselborn nach guten Spielen durchsetzen. Das war die 4:2 Führung.
Anschließend konnte unsere starke Nummer 1 Isa im Spitzenduell ebenfalls gegen Jana Fernholz gewinnen. Annie sicherte sich am Nebentisch gleich noch den Sieg in einem hochklassigen Duell gegen Wiebke Gerdau. Eine 6:2 Führung nach dem Auftakt war wirklich mehr als erwartet.
Den Sieg perfekt machten Katrin mit ihrem Gewinn gegen Diana Asselborn und Anka mit einem starken Schlusspunkt gegen Carina Ludwig.
So konnten sich am Ende die ca. 30 Zuschauer mit den Mädels über einen überraschend klaren Erfolg freuen. Nicht zuletzt trugen sie mit ihrer tollen Unterstützung und der super Stimmung in der Halle dazu bei.

 
3. Herren - BSG Pneumant Fürstenwalde II 8:5
Zum Spitzenspiel der Landesliga trat am Samstagvormittag unsere 3. Herren in Fürstenwalde an. Sowohl die Gastgeber, als auch wir, traten in der Bestbesetzung an, so das viele hochklassige Spiele zu erwarten waren.
Die Erwartung bestätigten sich bereits in den Doppeln. An beiden Tischen konnten die Zuschauer tolle Ballwechsel bestaunen. Während Jojo und Louis recht sicher mit 3:1 gegen Musehold/Lorenz gewannen, lieferten sich Nils und Johannes einen wirklich spannenden Kampf mit Stamm/Bloßé. Beim Stand von 8:10 im 5. Satz behielten sie dann tatsächlich die Nerven und entschieden die nächsten vier Ballwechsel für sich. Mit einer komfortablen 2:0 Führung aus den Doppeln ging es also in die Einzel. Hier konnten leider erstmal weder Jojo noch Louis gegen Stamm bzw. Musehold überzeugen, so das die Fürstenwalder ausgleichen konnten. Im unteren Paarkreuz gab es nun zwei sehr spannende Spiele. Johannes, der heute ausschließlich auf das zuletzt bewehrte Abwehrspiel mit Noppe setzte, lieferte sich ein unglaublich intensives Match mit Gina. Die ersten drei Sätze gingen alle in die Verlängerung, in der Johannes leider einige Chancen liegen ließ. Beim Stand von 2:1 Sätzen für sich agierte Gina nun lockerer und gewann letztendlich verdient mit 3:1 das ansehnliche Match. Am Nebentisch sah es schon fast so aus als ob die 1. Einzelrunde komplett an die Fürstenwalder geht. Denn Nils lag im 5. Satz bereits mit 8:10 gegen Bloßè hinten. Doch wie bereits im Doppel behielt der 14-jährige die Nerven und drehte den Entscheidungssatz zum 12:10 Sieg. Ganz wichtiger Erfolg für uns! Zwischenstand: 3:3. Im oberen Paarkreuz präsentierten sich Jojo und Louis nun wie ausgewechselt. Jojo spielte gegen Musehold nicht nur stark, sondern zeigte auch einen großen Willen und Kampfgeist. So gewann er das Spiel mit 3:1. Louis konnte den starken Stamm, wie bereits bei der LBEM vor zwei Wochen, in den Entscheidungssatz zwingen. Hier behielt er diesmal die Nerven und gewann diesen deutlich! 5:3 Führung. Im unteren Paarkreuz konnte Johannes mit seinem Abwehrspiel Bloßé deutlich bezwingen, während Nils sich gegen die stark spielende Gina leider mit 1:3 geschlagen geben musste. 6:4 Führung!
Nun zeigte Louis seine Klasse und zwang, durch eine taktische und spielerische Meisterleistung. Gina mit 3:1 in die Knie. Nils nutzte am Nebentisch seine Chancen gegen Stamm leider nicht und verlor mit 0:3. Nun mussten unsere Johannes´se nochmal ran. Ein Punkt fehlte nämlich noch zum Sieg. Beide spielten stark auf und gewannen ihre Spiele jeweils mit 3:1. Leider zählte klein Jojo´s Sieg nicht mehr. Doch das war letztendlich egal. Denn nach 3,5 Stunden stand ein toller 8:5 Sieg für unser Team fest! Großartige Leistung der gesamten Mannschaft!

5. Herren - TTC Rotation Leegebruch II 2:8
Zum Spitzenspiel der 1. Landesklasse trat unsere 5. Mannschaft am Sonntagmorgen in Leegebruch an. Leider mussten sie auf ihren verletzten Spitzenspieler Egon verzichten. Ohne ihn hatten es Sven, Tommy, Rico und Peter sehr schwer. Lediglich zwei Einzel konnten gewonnen werden. Viele weitere gingen knapp an die Gastgeber. Durch die 8:2 Niederlage beendet das Team die Hinrunde auf einem guten 3. Platz.

6. Herren - SV Motor Eberswalde II 8:5
Zum Stadtderby hatte unsere 6. Herren am Samstagvormittag die netten Sportfreunde vom SV Motor Eberswalde II zu Gast.
Diesmal wurde das Team Marcus und Roland verstärkt, die beide innerhalb von 7 Tagen bereits das 3. Spiel zusammen bestritten. Für Roland war es sogar das 4. Spiel in 7 Tagen. Er spielte nämlich am Sonntag in der 4., am Montag in der 8., am Donnerstag in der 7. und am Samstag nun bei der 6. Die Pauli´s sind und bleiben TT-Verrückt. ;)
Neben dem Vater-Sohn-Gespann spielten die Stammspieler Bruno und Volker. Die Doppel gingen schon optimal aus unserer Sicht aus. Denn beide wurden im 5. Satz für uns entschieden. Anschließend gewann unsere Mannschaft auch vier der nächsten 5 Einzel! 6:1 Führung! Doch nun drehten die Sportfreunde von Motor plötzlich auf. Denn die folgenden 4 Spiele gewannen sie jeweils hauchdünn im 5. Satz und verkürzten somit auf 5:6. Doch Marcus und Bruno behielten die Ruhe und gewannen ihre letzten Einzel jeweils sicher mit 3:0 und bescherten ihrem Team somit den Sieg!
Mit 8:5 gewann unsere 6. Herrenmannschaft somit das Stadtderby und überwintert nun mit 11:9 Punkten auf Platz 6 in der 2. Landesklasse. :)

7. Herren - TTV Top Spin Bernau IV 10:8
Unsere 7. Mannschaft trat am Donnerstagabend bei der 4. Herren vom TTV Top Spin Bernau an. Für Marcus, der für Peter einsprang, war es das Debüt in der Barnimliga. Somit waren sie eigentlich klarer Favorit gegen die Bernauer Sportfreunde. Doch die Gastgeber wussten sich richtig gut zu wehren.
Schon in den Doppeln gingen unsere Männer leer aus. Weder das Vater-Sohn-Duo Roland/Marcus, noch das eingespielte Duo Martin/René konnten überzeugen.
Besser lief es zum Glück in den Einzeln. Auch hier konnten zwar die Bernauer positiv überraschen, doch Marcus, René und Martin konnten nach großen Kampf immerhin drei von vier Einzeln gewinnen. Roland hatte nicht seinen allerbesten Tag erwischt, doch machte immerhin einen wichtigen Einzelpunkt. Denn zum Ende konnte unser Team mit einem knappen 10:8 Sieg nach Hause fahren. Herzlichen Glückwunsch Männer!

8. Herren - SV Schorfheide 10:4
Zum Duell der Abstiegsgefährdeten Teams empfing am Montagabend unsere 8. Herrenmannschaft die Sportfreunde vom SV Schorfheide. Für den verhinderten Ingo sprang mit Roland ein Edeljoker ein. Während er zusammen mit Willi im Doppel leider chancenlos war, gewannen André und Emely knapp mit 3:2. In den Einzeln konnten dann besonders Roland und Willi überzeugen. Beide blieben in ihren drei Einzeln ungeschlagen. Auch Adnré konnte mit zwei Siegen absolut zufrieden sein. Einzig Emely blieb mit nur einem Einzelsieg hinter ihren Erwartungen. Letztendlich srpang aber ein richtig toller 10:6 Mannschaftssieg heraus. Ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt. Glückwunsch an die 8.!

10. Herren - SV Schorfheide II 10:6
Am Donnerstagabend stand das spannend erwartete Spitzenspiel der 3. Kreisklasse zwischen unserer 10. Mannschaft und dem SV Schorfheide II an. Beide Teams standen bis dato mit 14:0 Punkten da. Deshalb trat unser Team in einer bärenstarken Besetzung in Schorfheide an. Danny, Emely, Frank und der frisch gebackene Finower des Monats, Marcel, waren hochmotiviert die Tabellenführung zu verteidigen. So war die Freude groß das nicht nur Danny und Frank ihr Doppel gewannen, sondern auch Emely und Marcel hauchdünn mit 11:9 im 5. Satz siegten.
In den Einzeln ging es spannend weiter. Denn während Danny und Frank in der 1. Einzelrunde siegten, waren Marcel und Emely unterlegen. Ähnlich lief auch die 2. Einzelrunde. Danny siegte erneut klar und Emely verlor erneut hauchdünn mit 11:9 im 5. Satz. Im unteren Paarkreuz war diesmal Frank unterlegen, während Marcel siegen konnte. Zwischenstand 6:4.
In den Überkreuzvergleichen sah es erst so aus als ob es keine Überraschungen gibt. Doch da Marcel´s Gegner nach dem 1. Satz verletzungsbedingt aufgeben musste, gute Besserung an dieser Stelle, hatten wir einen nicht wirklich eingeplanten Punkt dazu gewonnen. So durfte sich das Team am Ende über einen tollen 10:6 Sieg im Spitzenspiel freuen. Damit ist die Herbstmeisterschaft in trockenen Tüchern. Herzlichen Glückwunsch Männer!

1. Schüler - SG Geltow 1:10
Da logistisch und terminlich keine bessere Lösung für das verlegte Spiel in Geltow gefunden wurde, trat unsere 2. Schülermannschaft nach ihrem erfolgreichen Gastspiel in Falkensee, als 1. Schülermannschaft in Geltow an. Hier blieb das Team wie erwartet ohne wirkliche Chance. Lediglich Michelle konnte einen Ehrenpunkt erzielen. So musste das Team mit einer 1:10 Niederlage leben.
Danke für euren Einsatz Kinder!

1. Schüler - SV Blau-Weiß Groß Lindow 10:0
Zur ungewohnten Zeit, am Samstagabend, trat unsere 1. Schüler gegen Groß Lindow an. Malte kam gerade rechtzeitig vom Spiel in Geltow zurück und trat gemeinsam mit Max, Sophia und Maart gegen leider nur drei Sportfreunde aus Groß Lindow an. Diese verkauften sich gegen unser Quartett wirklich gut, konnten letztendlich aber kein Spiel für sich entscheiden. Unser Team gewann somit deutlich mit 10:0 gegen die netten Gäste. Glückwunsch an unser Team! :)

2. Schüler - SV Falkensee-Finkenkrug 10:2
Unsere 2. Schülermannschaft machte sich am Samstagmorgen auf die Reise ins westliche Brandenburg. Hier stand zuerst ein Auswärtsspiel in Falkensee an, bevor es als 1. Schüler weiter nach Geltow ging. (Bericht oben)
In Falkensee wurde ein ausgeglichenes Spiel erwartet. Doch was unser Team dann leistete war wirklich phänomenal. Unser Quartett erkämpfte sich nämlich viele knappe Siege und gab lediglich zwei Spiele ab. Ganz besonders Jermain und Joshua sind dabei über sich hinaus gewachsen. Am Ende durften sie also mit einem tollen 10:2 Sieg im Gepäck die Reise nach Geltow antreten.



2. Jugend - SV Victoria Seelow III 1:10
Ein schweres Auswärtsspiel stand am Freitag Nachmittag für unsere 2. Jugend in Seelow an.
Aufgrund seiner guten Trainingsleistungen, durfte erstmals unser Neuzugang Richard, neben den drei Mädels Franzi, Emelie und Pia, mitmischen.
Leider erwiesen sich die Seelower Sportfreunde als etwas zu stark für unsere Nachwuchsspieler. Einzig Franzi konnte einen Ehrenpunkt erspielen. Alle anderen Spiele gingen auf das Konto der Seelower. Kopf hoch Kinder. Am Freitag wird es sicher wieder besser laufen. :)

Sonntag, 25. November 2018

Kiki grandios beim Top24 & Senioren räumen bei der LBEM ab!

Neben den vielen Punktspielen (Bericht folgt), standen am Wochenende auch zwei Turniere mit TTC-Beteiligung an.
Zum einen gab es da einige Senioren die am Sonntag bei der Landesbereichsmeisterschaft in Hohen Neuendorf teilnahmen, und zum anderen gab es die Chiara, die bis ins bayerische Dillingen fuhr um beim DTTB Top24-Turnier zu starten.

Begleitet wurde Kiki vom Landestrainer Uwe Beyer. Im Vergleich mit den besten Schülerinnen Deutschlands verkaufte sich die 14-jährige wirklich sehr gut.
In der Gruppenphase wusste sie mit einer 3:2 Bilanz zu überzeugen und im anschließenden 1. Platzierungsspiel stellte sie dann die Weichen auf eine Top12 Platzierung durch einen wichtigen und starken 3:1 Sieg. 
In den Platzierungsspielen spielte sie dann gegen Spielerinnen die zur absoluten Spitze in Deutschland gehören und verkaufte sich in diesen Duellen wirklich richtig teuer.
Zu einem Sieg sollte es allerdings nicht mehr reichen. Letztendlich durfte sie sich aber über den richtig guten 12. Platz freuen. Damit hat sie noch Chancen fürs DTTB Top12-Turnier nominiert zu werden. 
Herzlichen Glückwunsch zur tollen Leistung Chiara!

Den Weg zur Landesbereichsmeisterschaft nach Hohen Neuendorf fanden aus verschiedensten Gründen in diesem Jahr nur 6 Senioren von uns.
Diese verkauften sich aber unglaublich gut und räumten alles ab, was es für sie zu gewinnen gab.
Manni gewann in der Altersklasse Ü80 sowohl im Einzel als auch im Doppel. Dies schaffte auch André in der AK Ü40. An der Seite vom alten Eberswalder Tino Heider gewann er im Doppel und im Einzelfinale gegen Bloße konnte er auch den Einzeltitel gewinnen. 
Die AK Ü50 wurde sowohl im männlichen, als auch im weiblichen Bereich von uns dominiert.
Bei den Damen gewann Katrin vor Gabi. Beide holten sich zusammen auch den Doppeltitel.
Bei den Herren entschied Holm mal wieder das Brüderduell im Finale gegen Erik mit 3:1 für sich. Im Doppel waren sie dann gemeinsam erfolgreich.
Besser geht´s nicht! Mit Thomas stellten wir auch den Turnierleiter. Starke Durchführung Thomas!

Da Anka und Berni als Titelverteidiger und Egon durch ein Härteplatz schon für die LEM qualifiziert waren, werden in diesem Jahr immerhin 9 Finower bei der Landesmeisterschaft der Senioren starten.
Herzlichen Glückwunsch an die erfolgreichen Senioren! 

Donnerstag, 22. November 2018

Marcel wird Finower des Monats!

Etwas verspätet möchten wir an dieser Stelle natürlich noch den Finower des Monats Oktober küren.
Erstmals in diesem Jahr ist dies kein Nachwuchsspieler.
Denn Finower des Monats ist mit hauchdünnen Vorsrpung Marcel Dulisch geworden!
Insgesamt 53 Punkte und damit einen mehr als Luisa hat er im Oktober dazugewonnen.
Starke Leistung Marcel, aber auch bitter für Luisa, die knapp an ihrem 1. Finower des Monats "Titel" dran war.

Hier ist die Übersicht unserer starken Spieler vom Oktober:

1. Marcel +53
2. Luisa +52
3. Sophia +45
4. Bruno +40
5. Andreas +38
6. Marcus +34
7. Emelie +32
8. Michael +29
8. Jermain +29
10. Martin +28
11. Michelle +27
12. Hilmar +25
13. Jens +24
13. Alina +24
15. René +23
16. André +22
17. Chiara +20
17. Roland +20

Herzlichen Glückwunsch an unsere starken Spieler aus dem Oktober!




Mittwoch, 21. November 2018

28 Startplätze bei der Landesmeisterschaft Nachwuchs...

... haben 17 Nachwuchsspieler von uns inne.
Das ist der Wahnsinn!
Waren bei der QLEM erfolgreich: Leonie, Franzi, Nils, Luisa,
Jermain und Annelie. :)
Und mit Franzi hat auch noch eine 18. Spielerin sehr gute Chancen als 1. Ersatzspielerin mit ins Feld zu rutschen und auch Emelie, die schon bei den A-Schülerinnen qualifiziert ist, hat als 1. Ersatzspielerin bei den B-Schülerinnen gute Chancen dort auch mitmischen zu dürfen.
Das wären dann insgesamt 30 Startplätze!
Die letzten Startplätze hatten sich 9 Nachwuchsspieler am vergangenen Wochenende beim Qualifikationsturnier zur Landesmeisterschaft geholt.
Leonie, Franzi, Luisa, Emelie, Annelie, Jermain, Malte, Max und Nils verkauften sich alle gut bis sehr gut und konnten sich letztendlich fast alle für die LEM qualifizieren.
Wie bereits geschildert haben nur Franzi und Emelie ihr Ziel nicht ganz erreicht und müssen als 1. Ersatzspieler nur auf Absagen anderer hoffen.

Hier eine Übersicht unserer Starter bei der Landesmeisterschaft:


Cw

Cm

Bw

Bm

Aw

Am

Jw

Jm

Annelie
Jermain
Sophia
Jermain
Chiara
Nils
Alina
Johann
Luisa

Michelle

Sophia
Johannes
Chiara
Matti
Pia

Luisa

Michelle
Matti
Leonie
Louis


Annelie

Leonie
Louis

Johannes




Emelie
Malte

Nils





Max




1.Ersatz: Emelie



1. Ersatz:
Franzi


Eine Delegation

Dienstag, 20. November 2018

1. + 2. Damen sowie 1. Herren mit wichtigen Punktgewinnen!

Erneut eine volle Woche liegt hinter unseren Mannschaften.
14 Spiele in 7 Tagen standen auf dem Programm.
Und diesmal verliefen diese auch sehr erfolgreich.
Denn 9 Siege, ein Unentschieden und nur 4 Niederlagen sind das Resultat dieser Spiele.

1. Damen - Köpenicker SV-Ajax 8:2
Ohne die verletzten Spielerinnen Alina und Michelle, macht sich unsere 1. Damen am Sonntag auf den Weg zum Auswärtsspiel beim Köpenicker SV-Ajax. Claudia, Chiara, Caro und Sophia hatten nur wenig Schwierigkeiten mit dem Tabellenletzten. Überraschend verloren Claudi und Caro ihr Doppel und Claudia ihr Einzel gegen Schmidt. Alle anderen Spiele konnten unsere Mädels gewinnen. Besonders stark präsentierte sich die 11-jährige Sophia die gleich beide Einzel und das Doppel zusammen mit Kiki souverän gewinnen konnte. Nach dem tollen 8:2 Sieg hat das anschließende gemeinsame Mittagessen natürlich noch besser geschmeckt. :) Glückwunsch Mädels! :)

2. Damen - Füchse Berlin II 8:3
Nach dem erfolgreichen vergangenen Wochenende ging es für unsere 2. Damenmannschaft diesmal nach Berlin Reinickendorf. Hier liebäugelte man mit einem Punkt (Unentschieden), vielleicht mehr, wenn alles optimal liefe.
Doch es sollte ganz anders kommen. Die Füchse in ihrer derzeit besten Besetzung wollten dem natürlich etwas entgegensetzen.
Die Finowerinnen starteteten wie in den vergangenen beiden Punktspielen erneut mit dem Gewinn beider Doppelpartien. Katrin mit Partnerin Anka gewannen recht deutlich gegen Sarah Diekow und Mia Teich. Annie und Isa erkämpften sich ihren Sieg hingegen mit einer starken Leistung im fünften Satz . Wenn das mal kein guter Start war. Und so sollte es weiter gehen. Beide Einzel im oberen Paarkreuz wurden sowohl von Annie Jordan als auch Isabell Puskas jeweils 3:1 gewonnen. Nun konnten Anka und Katrin im unteren Paarkreuz etwas gelöster an ihre Aufgaben gehen. Während Anka gegen die stark spielende Sarah Diekow kein richtiges Mittel fand, konnte Katrin  gegen Diana Höffer einen 5:7 Rückstand im 5. Satz in einen Sieg zu 8 verwandeln. Nun führten die Mädels aus Finow mit 5:1. Noch etwas skeptisch, wollten sie nun aber alles geben, um die 2 Punkte nach Finow zu holen. Als dann auch die beiden nächsten Einzel im oberen Paarkreuz gegen die Berlinerinnen gelangen, war die deutliche 7:1 Führung perfekt. Ein Punkt war somit sicher. Doch leichte Anspannung tauchte noch einmal auf ,als Katrin  gegen Sarah Diekow und auch Anka gegen Diana Höffer unterlagen. Bei einer 7:3 Führung wird doch noch ein Sieg geschafft werden. Und das gelang in einem hochklassigen Spiel unserer Nummer 1 Isa gegen Sarah Diekow. Die Freude war groß, als der Siegpunkt kam. Starke Leistung und das auswärts! Die Damen schoben sich mit ihrem Sieg auf einen sehr guten Mittelplatz(6.) in der Tabelle.

1. Herren - BSC Eintracht/Südring 8:8
Der Tag begann mit einer Hiobsbotschaft. Denn kurz nach 14 Uhr erreichte uns von Philipp die Nachricht das er krank im Bett liegt und nicht spielen kann. Was nun? Benny und Thori hatten leider keine Zeit, Johannes war bereits mit der 4. Mannschaft in Schwedt und auch Nils konnte leider nicht helfen. Doch einer sagte nach etwas hin und her dann tatsächlich zu, die 1. Herren nach Berlin zum abendlichen Spiel gegen den BSC Eintracht/Südring zu begleiten. Nämlich unser Sportfreund Svenni der ja bereits viele Jahre mit Holm und Erik zusammen in einem Team gespielt hat und nun noch als Mannschaftsführer unsere 5. Mannschaft zusammen hält. Am Vormittag hatte er noch als Joker der 6. Herren geholfen und dort alle Einzel gewonnen. Genauso wie Jojo und Louis machte er sich also Auf zum 2. Spiel des Tages.
Die Aussichten waren nun allerdings alles andere als gut. Denn mit unserem Spitzenspieler Philipp fehlte ein wichtiger Mann im sowieso schon schweren Spiel.
Die Doppel begannen schon nicht so wie erhofft. Denn Erik und Holm die bisher alle Spiele gewonnen hatten, verloren ihr Doppel gegen Arnold/Düstersiek mit 1:3. Zum Zeitpunkt der Niederlage starteten Sven und Berni in den 5. Satz. Ja sie hatten sich tatsächlich in den 5. Satz gegen das 1er Doppel der Gegner, Rehse/Bothin gekämpft. Und tatsächlich konnten sie am Ende hauchdünn mit 12:10 gewinnen! Was für eine Überraschung!
Die bahnte sich nun auch beim 3er Doppel Louis/Jojo an. Bisher noch ohne Doppelsieg in der Verbandsoberliga, hielten sie nun sehr gut mit und kämpften sich in den 5. Satz. Dort war dann auch lange Zeit alles offen, ehe die Berliner am Ende leider dann doch mit 11:9 gewannen.
1:2 Rückstand nach den Doppeln.
Die Geschichte von den Einzeln ist nun eigentlich schnell erzählt.
Holm, Berni und Erik wuchsen über sich hinaus und gewannen alle ihre Einzel! Berni und Erik sogar je eines nach 0:2 Rückstand!
Louis verkaufte sich in der Mitte immerhin gegen Schulz teuer und verlor nur sehr knapp mit 1:3.
Svenni konnte unten sogar einen Satz gewinnen und auch Jojo enttäuschte nicht. Gewinnen konnte allerdings keiner der 3 ein Spiel.
So ging es mit dem Zwischenstand von 7:8 ins Entscheidungsdoppel. Hier gewannen Erik und Holm die ersten zwei Sätze klar, ehe sie den dritten verloren. Im 4. Satz war es dann sehr eng. Am Ende konnten allerdings unsere Sportfreunde jubeln. Sie gewannen nämlich mit 12:10 und haben somit das 8:8 Unentschieden gerettet.
Ein toller und wichtiger Punktgewinn für unsere Männer! Dieser wurde natürlich anschließend beim Restaurantbesuch noch gefeiert, so dass das Team erst gegen 1:30 Uhr wieder im schönen Finow war. Ein langer Tag für Sven und die Jungs. Vielen Dank für euren Einsatz. Besonders der kurzfristige Ersatzeinsatz von Sven, der sich auch noch mit einem Doppelgewinn auszahlte, ist echt Lobenswert. :)

3. Herren - TSV Lindenberg 8:1
Am Samstagmorgen machte sich unsere 3. Herrenmannschaft auf den Weg nach Lindenberg. Dort stand um 10 Uhr ein Auswärtsspiel gegen die Sportfreunde der ersten Mannschaft des TSV Lindenberg an. Für den verhinderten Nils sprang erneut Mario ein. Die Gastgeber mussten leider auf ihre starke Nummer 1 verzichten. Somit waren wir in allen Spielen klarer Favorit und füllten diese Rolle meist auch sehr souverän aus. Nur Halli fand gegen den stark agierenden Klinger nicht ins Spiel und verlor letztendlich in 5 Sätzen. Dies sollte aber auch der einzige Punktgewinn für die Lindenberger bleiben. Mit 8:1 konnte unsere Dritte gewinnen und sich somit in der oberen Tabellenhälfte festigen. Feierabend hatte das Quartett allerdings nach dem Spiel noch nicht.
Denn für Johannes und Mario ging es weiter nach Schwedt, wo sie die 4. Herren unterstützten, und Louis machte sich gemeinsam mit Jojo nach einer Mittagspause mit der 1. Herrenmannschaft auf den Weg zum abendlichen Auswärtsspiel in Berlin.

4. Herren - JSV Schwedt 8:6
Gleich ohne zwei Stammspieler musste unsere 4. Herren am Samstag Nachmittag zum Auswärtsspiel nach Schwedt fahren. Es fehlte nicht nur der starke Stephan, der sich momentan eine kleine Auszeit nimmt, sondern auch sein Vater Bernd, der im wohlverdienten Urlaub weilt.
Mit Mario und Johannes fanden sich zum Glück zwei gute Ersatzleute, die gemeinsam mit Marcus und Hannes als leichte Underdogs ins Spiel gingen.
Die Landesligaabsteiger vom JSV Schwedt konnten in Bestbesetzung ins Spiel gehen und machten unseren Team von Anfang an das Leben schwer. Johannes und Mario hatten im Doppel noch mehr mit den Lichtverhältnissen und sich selbst zu kämpfen als mit den Gegnern. Da diese auch einen sehr guten Ball spielten, war das Spiel schnell mit 3:0 für Balint/Woite entschieden.
Besser machten es Marcus und Hannes die wirklich ein gutes Doppel gegen Klemm/Stolzenburg spielten, doch am Ende leider im 5. Satz unterlegen waren.
In den Einzeln lief es nun alles andere als gut weiter. Hannes musste sich nach gewonnenen 1. Satz gegen Balint noch mit 1:3 geschlagen geben, Halli führte bereits 2:0 gegen Woite, doch konnte diese Führung leider nicht durchbringen und Marcus hatte keine wirkliche Chance gegen die Noppe von Sportfreund Klemm. Wenigstens Johannes konnte sein Match nach einer eher mäßigen Leistung mit 3:1 gewinnen, womit das Team auf 1:5 verkürzen konnte. Nun machte Mario ein gutes Spiel gegen Balint, doch verlor trotzdem 1:3. Zwischenstand 1:6.
Hannes machte ein sehr gutes Spiel gegen Woite und gewann 3:2, Marcus und Johannes gewannen anschließend jeweils deutlich gegen Stolzenburg und Klemm. Nur noch 4:6. Huch ist da vielleicht doch noch nen Unentschieden drin, dachten sich unsere Sportler. Und tatsächlich war da noch was drin. Denn während Mario sich zum 3:2 Sieg gegen Klemm quälte, konnte Johannes überraschend in knappen 3 Sätzen gegen Spitzenspieler Balint gewinnen. Da war der 6:6 Ausgleich.
Nun starteten die letzen 2 Spiele des Tages. Hannes hatte kaum Schwierigkeiten mit Stolzenburg und gewann 3:0. Am Nebentisch lag Marcus mit 1:2 gegen den klar favorisierten Woite hinten. Doch nun kam er immer besser ins Spiel und brachte sein Gegenüber besonders mit guten Aufschlägen in Bedrängnis. 11:3 ging der 4. Satz für Marcus aus. Im 5. Satz machte sich allerdings schnell Ernüchterung breit. Denn Marcus lag bereits mit 2:5 hinten. Doch der Finowfurter gab sich nicht auf und kämpfte sich Punkt für Punkt ran. Nach einer 9:7 Führung von Marcus, machte allerdings Woite 3 Punkte in Folge und hatte plötzlich Matchball! Souverän abgewehrt! Bei 10:11 der nächste Matchball für den Schwedter. Wieder abgewehrt. Und nun hatte Marcus bei 12:11 den ersten eigenen Matchball, verwandelte ihn souverän und brachte sein Team zum jubeln! Ein nicht voraussehbarer 8:6 Erfolg war der Lohn der am Ende sehr starken Mannschaftsleistung. Eine tolle Aufholjagd die man so nicht alle Tage erlebt. Starke Leistung von unserer Vierten!

4. Herren - TTC Rotation Leegebruch II 4:8
Nach dem tollen Erfolg am Samstag, ging es für die 4. Herren am Sonntagmorgen nach Leegebruch zum letzten Spiel der Hinrunde. Da Johannes und Mario diesmal leider verhindert waren, sprangen diesmal Gabi und Roland, die ebenfalls zum erweiterten Kader der 4. Herren gehören, ein.
Große Chancen hatten man sich mit der Aufstellung allerdings nicht ausgerechnet, denn es ging eher darum Spaß zu haben. Und dies hatten sie auch.
Sportlich konnte vor allem Hannes überzeugen. Er hatte einen Sahnetag erwischt und gewann alle seine 3 Einzel. Ein Spiel konnte auch Marcus gewinnen. Alle anderen Spiele gingen leider an die Gegner. Als Aufsteiger beendet das Team die Hinrunde mit guten 10:8 Punkten.

6. Herren - TTV Fürstenberg/Havel II 3:8
Unsere 6. Herren hatte am Samstagvormittag die Sportfreunde vom TTV Fürstenberg zu Gast. Diesmal wurden sie von Sven, der sich als echter Spitzenspieler präsentierte, verstärkt.
Für Bruno, Volker und Manni erwiesen sich die Gegner um die uns gut bekannte "Kampfsau" Hansi Gragoll, leider allesamt als etwas zu stark. So konnte nur Sven, sowohl im Doppel als auch im Einzel, alles gewinnen. Endstand: 3:8

7. Herren - SV Melchow/Grüntal II 10:8
Wer auf Krimis steht konnte am Mittwochabend den Fernseher auslassen und lieber in die Heinz-Seeger-Halle wandern. Denn so spannend wie das Spiel unserer 7. Herren gegen den SV Melchow/Grüntal II, sind nur die wenigsten Krimis im Fernsehen.
Sherlock Poppel zeigte sich wieder in bestechender Form und zwang drei der vier Schurken mit seiner Schwarz-Roten Waffe in die Knie. Roland und Peter waren starke Gehilfen zum gelungenen Krimi und erschossen sich jeweils 2,5 Sterne. ;) Einen brillanten Absch(l)uss machte Martin, mit einem sehr knappen Sieg im letzten Duell des Kampfes, das 10:8! :)
Herzlichen Glückwunsch an unsere vier Hauptdarsteller. ;)

8. Herren - SV Schönwalde 8:10
Ohne große Ambitionen fuhr unsere 8. Mannschaft am Montagabend nach Schönwalde. Denn mit Ingo fehlte leider nicht nur ihr Kapitän sondern auch ihr Spitzenspieler. Das finden eines geeigneten Ersatzspielers, sollte sich als äußerst schwierig erweisen, so das erst einen Tag zuvor mit Micha ein 4. Spieler zusagte. Willy, Emely, André und Micha spielten relativ locker auf und merkten schon in den Doppeln das hier ja tatsächlich was möglich sein könnte. Denn André und Willi gewannen 3:1, während Emely und Micha nur hauchdünn im 5. Satz unterlegen waren.
In den Einzeln ging es spannend weiter. Emely zeigte sich besonders stark und gewann drei ihrer vier Einzel. Micha war zwei Mal erfolgreich und André sowie Willi holten je einen Zähler. Für André war es der erste Einzelsieg in der Saison. Wer fleißig mitgezählt hat, wird festgestellt haben das es am Ende leider nicht zum Sieg gereicht hat. Mit 8:10 waren sie jedoch knapper als gedacht unterlegen. Auf diese Leistung lässt sich aufbauen. :)

9. Herren - BSV Blumberg III 10:0
Mit Jörn, Jürgen, Dieter und Andreas ging es am Freitag Abend nach Blumberg. Dort wartete eine leicht Ersatzgeschwächte 3. Mannschaft der Gastgeber auf unsere Neunte.
Es lief von Anfang an alles einwandfrei für unsere Männer. Sowohl in den Doppeln als auch in den Einzeln konnten alle vier Finower überzeugen. So kam es zu einem in der Höhe nicht erwarteten 10:0 Auswärtssieg. Herzlichen Glückwunsch Männer!

10. Herren - TTV Top Spin Bernau IX 10:3
Am Montagabend stand für unsere 10. Herren das Spitzenspiel gegen das junge 9. Team von TTV Top Spin Bernau an.
Deshalb kam erstmals Spitzenspieler Danny Minning zum Einsatz. Dieser Einsatz sollte sich auch auszahlen. Denn Danny war der einzige der unbesiegt blieb. Trotzdem überzeugten Frank, Hilmar und Dieter. Denn alle 3 gaben nur jeweils einen Satz ab und gewannen die anderen Spiele sicher. Probleme machten unseren Männern lediglich die Gebrüder Blättermann. Am Ende durfte sich unser Quartett über einen tollen 10:3 erfolg im Spitzenspiel freuen. Somit bleibt das Team weiterhin verlustpunktfreier Spitzenreiter der 3. Kreisklasse. Sauber Männer!

11. Herren - SV Biesenthal V 10:6
Die Freude war groß bei vielen TTC-Mitgliedern am Donnerstagabend. Denn stolz postete die 11. Mannschaft ein Siegerfoto in unsere Vereins-Whatsapp-Gruppe. Die Anzahl der Glückwünsche war sogar größer als nach Siegen unserer obersten Teams.
Daran sieht man wie sehr unserer 11. Herren, die bis dato ohne Punktgewinn Tabellenletzter der 3. Kreisklasse war, endlich der 1. Sieg gegönnt wurde.
Aber nun zur Entstehungsgeschichte: Im Spiel gegen den Tabellenvorletzten SV Biesenthal V musste unsere 11. Herren auf Spitzenspieler Christian verzichten. Da das Team aber breit aufgestellt ist, fanden sich mit Burkhard, Anne, Torsten und Karl-Heinz vier hochmotivierte Spieler, die lange auf das Spiel, das wie erhofft auf Augenhöhe stattfand, hinfieberten.
In den Doppeln agierten Burkhard und Karl-Heinz, die bestens miteinander eingespielt sind, sehr gut zusammen. Gegen das Spitzendoppel der Gäste gewannen sie letztendlich verdient mit 3:1. Torsten und Anne gaben währenddessen eine 2:1 Führung leider noch aus der Hand und waren im 5. Satz hauchdünn mit 10:12 unterlegen. Im ersten Einzel konnte Burkhard eine 2:0 Führung gegen den Spitzenspieler der Gäste leider nicht durchbringen. Zu groß war die "Angst" vor seinem 1. Saisonsieg im Einzel. Besser machten es Karl-Heinz und Torsten, die jeweils deutlich siegten. Während Anne leider durch eine 1:3 Niederlage die Gegner zum 3:3 ausgleichen ließ, konnte Burkhard endlich den Bock umstoßen und sein 1. Einzel der Saison gewinnen. :) Nach einer knappen Niederlage von Karl-Heinz erhöhten Anne und Torsten mit zwei Siegen die Führung auf 7:4. Burkhard und Anne zeigten nun wieder etwas Nerven und verloren jeweils hauchdünn im 5. Satz. Doch mehr Punkte sollten die Gäste nun nicht mehr bekommen. Denn Karl-Heinz, Burkhard und zum Abschluß nochmal Anne gewannen jeweils ihre letzten Spiele und machten den 10:6 Mannschaftssieg perfekt! Herzlichen Glückwunsch zum 1. Saisonsieg liebe 11. Mannschaft!

1. Jugend - SV Victoria Seelow II 7:10
Zum Heimspiel hatte unsere 1. Jugend am Samstagvormittag die Sportfreunde vom SV Victoria Seelow II zu Gast.
Bei uns mussten leider Jonas und Richard passen. Dafür spielte neben Leon, der nun zum Stammspieler in der 1. Jugend aufgestiegen ist, auch Leonie. Nachdem Leonie und Collin ihr Doppel gewannen und Dave mit Leon verloren haben, liefen auch die Einzel recht ausgeglichen. Denn Leonie und Collin zeigten jeweils richtig tolle Leistungen. So gewann Leonie tatsächlich alle Einzel und Collin immerhin drei von vier. Doch auch Leon und Dave spielten nicht schlecht doch verloren leider viele Spiele sehr knapp. Somit gingen die Seelower als Sieger aus dem Duell hervor. Mit 7:10 war uns Team ihren Gegnern unterlegen. Schade Kinder.

3. Schüler - TTV Templin 10:3
Aufgrund eines kurzfristigen Heimrechttausches, durfte unsere 3. Schülermannschaft am Freitag Nachmittag zu Hause antreten. Während die Leistungssportler fleißig trainierten, waren Annelie, Luisa, Leonie und Elias gegen die Boy-Group des TTV Templin gefordert. Leider kamen die Gäste ohne Nummer 1 der und 4, wodurch für uns die meisten Spiele relativ klar ausgingen. Nur die Nummer 1 der Gäste konnte von unseren Kids nicht bezwungen werden. So gab es am Ende einen deutlichen 10:3 Sieg.
Herzlichen Glückwunsch Kinder!