Montag, 30. März 2020

Training at Home!

Aktuell ist ja bekanntlich nur selbstständiges Training zu Hause möglich.
Doch dank moderner Technik, kann das selbstständige Training natürlich aufgezeichnet und somit in die ganze Welt verbreitet werden.
Ich habe für euch einen kleinen Zusammenschnitt vorbereitet, in dem ihr seht wie fleißig die TTC´ler in diesen Tagen sind:
 

Nach diesem Video dürft ihr euch gern angespornt fühlen selber auch mal etwas aktiver zu werden. ;)

Sonntag, 29. März 2020

Was findet statt, was ist abgesagt und was ist verschoben?

Ach ja, im Frühjahr 2020 waren so viele schöne Turniere geplant, bei denen wir auch einige Erfolgsaussichten hatten. Doch leider werden sehr viele von diesen Turnieren nun nicht wie geplant stattfinden.
Wir geben mal einen traurigen Überblick welche Turniere gestrichen, verlegt oder evtl. sogar noch ausgetragen werden:

Am letzten Wochenende wären Gabi, Katrin, Holm, Erik und Egon bei der Norddeutschen Meisterschaften der Senioren in Güstrow aktiv gewesen. Zumindest Holm und Egon hätten auch gute bis sehr gute Titelchancen und die damit verbundene Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften gehabt. Die Norddeutsche und Deutsche Meisterschaft der Senioren wurde allerdings ersatzlos gestrichen.

Bereits vor 2 Wochen wären Michelle, Sophia, Jojo und wahrscheinlich auch Louis als Ersatzstarter bei den Deutschen Meisterschaften im Saarland aktiv gewesen. Für Sophia und Jojo wäre es ihre 1. Deutsche Meisterschaft. Leider wurde das Turnier ein Tag vor dem Start abgesagt.
Positiv ist allerdings das dieses Turnier, wenn irgendwie möglich, in diesem Jahr noch nachgeholt werden soll.

An diesem Wochenende wären einige Finower bei der TTVB-Endrunde der Pokalmeisterschaften an den Start gegangen. Besonders unser Team in der Verbandsebene und Philipp als Einzelstarter in der A-Klasse, hatten sich vorgenommen den 1. Platz zu belegen und sich damit für die Deutschen Pokalmeisterschaften zu qualifizieren. Doch sowohl die TTVB- als auch die Deutschen Pokalmeisterschaften sind nun ersatzlos gestrichen.

In der nächsten Woche wären mit Chiara, Sophia, Michelle, Nils, Jojo, Matti und Louis 7 Finower Nachwuchsasse für den TTVB beim Deutschlandpokal gestartet. Für alle Beteiligten wären es sicher großartige Erfahrungen geworden. Doch darauf müssen sie nun ersatzlos verzichten.

Chiara wäre Ende April bei den Deutschen Meisterschaften der Mädchen an den Start gegangen. Dieses Turnier wurde nun erstmal ohne Ersatztermin verschoben.

Unsere Ü50 Senioren und Seniorinnenmannschaft hatten sich am letzten Aprilwochenende auf die Norddeutschen Mannschaftsmeisterschaften gefreut. Dort wären beide Teams als heißer Medaillenkandidat an den Start gegangen und hätten sich somit evtl. für die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft qualifiziert. Leider muss nun auch darauf verzichtet werden.

Unsere Minis wären unglaublich gern Anfang Mai beim Landesfinale der Minimeisterschaften an den Start gegangen. Wir wären der Ausrichter gewesen. Sowohl bei den Jungs als auch bei den Mädchen hätten wir starke Spieler an den Start gebracht die um den Gesamtsieg und die damit verbundene Qualifikation zum Bundesfinale der Minimeisterschaften mitgespielt hätten.
Leider werden unsere Minis diese wunderbare Erfahrung nun nicht machen können.

Ein Mädchenteam aus dem Finow-Gymnasium hat sich das Startrecht für das Bundesfinale von Jugend trainiert für Olympia, das Anfang Mai stattfinden sollte, erspielt.
Michelle, Sophia und Leonie haben dafür viele Stunden mit vier Mitschülerinnen, die zum 7-köpfigen Team gehörten, trainiert und hatten sich sehr auf das Bundesfinale gefreut. Doch leider ist auch dieses abgesagt.

Mitte Mai wäre sowohl unsere Schüler als auch unsere Schülerinnenmannschaft bei der Norddeutschen Mannschaftsmeisterschaft an den Start gegangen. Unsere Schüler wären als Titelverteidiger Topfavorit auf den Titel gewesen und hätten sich dann sehr gern bei der Deutschen Meisterschaft erneut gegen die besten Nachwuchsteams aus Deutschland versucht.
Unsere Schülerinnen wären zumindest heißer Medaillenkandidat gewesen und hätten auch Aussenseiterchancen auf den Titel gehabt. Doch leider findet auch dieses Turnier in diesem Jahr nicht statt.

Das nächste Turnier das noch nicht abgesagt oder verschoben ist, ist der DTTB Talentcup.
Auch wenn die Teilnehmer wohl noch nicht offiziell feststehen, wird sicherlich die ein oder andere talentierte Finowerin bei diesem Turnier dabei sein, um sich mit den besten Deutschen Spielerinnen ihres Alters zu messen.
Doch ob dieses Turnier wirklich Ende Mai stattfindet, steht noch in den Sternen.

Genauso fraglich ist das TTVB Pokalfinale der Jugend 11 und Jugend 13 Mannschaften Anfang Juni in Hohen Neuendorf. Dort würden wir auf jeden Fall mit drei Teams an den Start gehen.
Es wäre wirklich toll, wenn es die gesundheitliche Lage zulässt, bis dahin wieder ganz normal Tischtennis zu spielen. Für unseren Nachwuchs wäre es wie immer ein super Turnier.
Stand jetzt findet es statt.

Mitte Juni wären ca. ein Dutzend unserer Senioren wieder zu den Senioren Weltmeisterschaften gereist. Diese sollten in Bordeaux stattfinden. Doch dieses Turnier wurde nun auch verschoben.
Für unsere Starter, die zumeist auch schon Flug und Hotel gebucht, sowie eine Woche Urlaub eingereicht haben, natürlich bitter.
Und egal auf welchen Termin das Turnier verschoben wird, wird es sicherlich auch nicht leicht erneut eine Woche Urlaub zu bekommen. Wir hoffen natürlich trotzdem das die Finower Starter auf so wenig wie möglich Kosten sitzen bleiben und die Zeit finden den Ersatztermin wahrzunehmen. Denn so eine Senioren Weltmeisterschaft ist immer eine wirklich tolle Erfahrung.

Offen ist noch ob die TTVB-Ranglistenwettbewerbe so ausgetragen können wie geplant, oder evtl. verschoben oder gänzlich abgesagt werden. Da müssen wir uns noch überraschen lassen.

Zum Ende aber eine positive Nachricht zur Wertung der Saison:
Ausgeschlossen ist eine Annullierung der Saison. Der DTTB wird entweder den Tabellenstand zur Zeit des Saisonabbruches als endgültige Tabelle nehmen oder den der 1. Halbserie. In beiden Fällen haben sowohl unsere 1. und 3. Herrenmannschaft den Aufstieg geschafft.
Eine finale Entscheidung über die Wertung der Saison wird Anfang April vom DTTB bekannt gegeben.

Samstag, 28. März 2020

Marcel ist Finower des Monats März!

Kaum zu glauben, aber ja tatsächlich wurde im März auch noch Tischtennis gespielt.
Das auch gar nicht mal so unerfolgreich.
Aufgrund der wenigen Spiele sind es aber letztendlich nur 5 Finower, die in diesem Monat mehr als 20 TTR-Punkte plus machten.
Zum 3. Mal ist es Marcel der in der Rangliste der fleißigsten TTR-Sammler ganz oben steht.
Nach seinem letzten "Titel" im November, fiel er in ein kleines Loch und verlor bis Mitte Februar über 80 Punkte.
Doch ab da an ging es für ihn dann wieder Steil aufwärts, so das er nun im März 45 TTR-Punkte gut machte und aktuell den für ihn persönlichen Bestwert von 1267 TTR-Punkten hält.
Auf Platz 2 folgt unser Präsident Jürgen mit +35 TTR-Punkten, vor Sophia, Nino und Alina.
Herzlichen Glückwunsch euch Fünf!
Hier die Übersicht:

1. Marcel +45 TTR-Punkte
2. Jürgen + 35
3. Sophia +31
4. Nino +27
5. Alina +22


Montag, 23. März 2020

Nur faul rumsitzen ist nicht...

...liebe Sportfreunde!

Wir hoffen das es weiterhin allen TTC´lern gut geht und die freie Zeit die durch das fehlende Training und die ausgefallenen Wettkämpfe entsteht, sinnvoll für alternatives Training genutzt wird.
30 Möglichkeiten was ihr auch von zu Hause so trainieren könnt, haben für euch 7 Sportler von uns in diesem Video dargestellt.
Viel Spaß. :)

Montag, 16. März 2020

TT-Pause aufgrund Corona!

Wie sicherlich schon jeder mitbekommen hat, ist eine der vielen präventiven Maßnahmen unserer Bundesregierung gegen die zu schnelle Ausbreitung von COVID-19, die zeitlich noch offene Aussetzung/Abbrechung der Saison sowie die Sperrung aller Sporthallen.

Das bekommen natürlich auch unsere Mitglieder kräftig zu spüren. Auch wenn ganz vereinzelte Sportfreunde sicherlich froh sind das die für sie persönlich nicht ganz so erfolgreiche Saison schon frühzeitig beendet ist und sie jetzt ohne schlechtes Gewissen auch eine Trainingspause machen können, flossen bei anderen Sportlern, die von Wettkämpfen und Trainingseinheiten nicht genug bekommen konnten, Tränen nach der Information über die Zwangspause.

Besonders schwer fallen den Tischtennisschläger für eine so lange Zeit still zu halten, wird es vielen unserer Nachwuchsspieler.
Doch da jeder einen Schläger und Ball zu Hause haben wird, gibt es natürlich trotzdem für jeden zahlreiche Möglichkeiten damit zu üben. Mit verschiedensten Schläger-Ball Übungen können sie zumindest ihr Ballgefühl weiterentwickeln.
Außerdem gibt es natürlich auch viele Möglichkeiten für gezieltes Beinarbeits-, Kraft und Koordinationstraining.
Eine kleine Übersicht an Übungen wird es in den nächsten Tagen als Video hier auf unserer Homepage geben.

Wir wünschen allen der mehr als 130 Vereinsmitglieder eine gesunde und erholsame TT-freie Zeit und hoffen euch so bald wie möglich wieder zum Training in unsere Hallen einladen zu können.



Sonntag, 15. März 2020

Die wohl letzten Spiele der Saison...

...bestritten in der letzten Woche 4 von unseren Kreismannschaften.
Die 8., 10., 11. und 12. Mannschaft durften vor dem historischen Freitag, an dem die Saison erstmal bis zum 19.04. ausgesetzt wurde, nochmal Wettkämpfe bestreiten.
Das sind nun also unsere erstmal vier letzten Spielberichte der Saison:

8. Herren - BSV Blumberg II 10:4
Das wohl letzte Spiel der Saison bestritt unsere 8. Herren zeitgleich mit unserer 11. Herrenmannschaft. Trotz kurzfristiger Absage von Christoph, trat das Team nicht zu 3. sondern zu 5. an.
Denn der eigentlich verletzte Mannschaftskapitän Jörn sprang im Doppel ein, ehe im Einzel dann unser noch schnell von zu Hause angeeilter Präsident Jürgen den Schläger schwang.
Außerdem spielten wie geplant auch Roland, Emely und Andreas.
Nach zwei recht sicher gewonnen Doppeln, verliefen auch die meisten Einzel recht positiv für unser Team. Am Ende gab jeder Spieler lediglich ein Einzel ab, so dass das Team am Ende mit 10:4 gewann. Eine tolle Mannschaftsleistung des Quintetts!

10. Herren - TSV Lindenberg IV 9:9
Ein wirklich richtig enges Spiel bestritt unsere 10. Mannschaft am Montag in Lindenberg.
Hilmar, Andreas, Marcel und Jürgen verkauften sich wirklich stark in Lindenberg.
Besonders Marcel und Jürgen präsentierten sich in grandioser Form. Marcel schaffte das Kunststück alle 4 Einzel im 5. Satz zu gewinnen und Jürgen steuerte 3 Punkte im Einzel sowie einen im Doppel zusammen mit Hilmar bei. Einen wichtigen Einzelpunkt machte außerdem Andreas, so dass das 9:9 Unentschieden letztendlich eine geschlossene Mannschaftsleistung war.
Tolle Leistung!

11. Herren - SV Schönwalde II 4:10
Eine deutliche Niederlage gab es leider am Donnerstagabend für unsere 11. Mannschaft. Nur Marcel konnte wie erwartet ordentlich Punkten und gewann alle 3 Einzel. Deiter und Anne waren leider hauchdünn der gegnerischen Nummer 4 unterlegen, welchen Torsten am Ende nochmal bezwingen konnte. Mehr als 4 Einzelpunkte waren an diesem Abend somit nicht zu holen für unsere 11. Herren.
Doch mit der Saison kann das Team zurückblickend dennoch sehr zufrieden sein.

12. Herren - SV Rot-Weiß Werneuchen VII 1:10
Zum Heimspiel empfing unsere 12. Herren am Dienstagabend die Sportfreunde vom SV Rot-Weiß Werneuchen VII.
Die Gäste waren letztendlich leider eine Nummer zu groß für unser Team. Joshua und Volker konnten zwar zusammen das enge Doppel gewinnen, doch in den Einzeln war dann leider nicht viel zu holen. Franzi war in einem Spiel zwar schon mit 2:0 in Führung, doch verlor am Ende dann leider doch noch mit 2:3.
Die Gäste aus Werneuchen durften somit mit einem verdienten 10:1 Sieg die Heimkehr antreten.

Mittwoch, 11. März 2020

1. Herren macht Aufstieg perfekt, 3. Damen mit 4-Punkte Wochenende & 7. Herren zieht ins Halbfinale ein!

Trotz (meist berechtigter) Corona-Panik ging unser Spielbetrieb zum Glück noch weiter. Hoffentlich auch noch tatsächlich bis zum Ende der Saison. Aber das müssen wir abwarten und letztendlich natürlich auch besonders unsere "Alten" und "Schwachen" schützen vor zu großen Gefahren.
Die 15 Spiele unserer Teams waren recht ausgeglichen waren mit 8 Siegen, 2 Unentschieden und 5 Niederlagen recht erfolgreich.
Besonders gefreut haben wir uns über den knappen Sieg der 7. Herrenmannschaft im Viertelfinale des Barnim-Pokals und natürlich auch über den 17. Sieg im 17. Saisonspiel der 1. Herrenmannschaft, die somit den Aufstieg in die Verbandsoberliga endgültig perfekt machte.
Wie die letzte Woche so aussah, könnt ihr wie gewohnt hier nachlesen:

1. Damen - SV Friedrichsgabe 1:8
Am Samstag machten wir uns mit freundlicher Unterstützung von Gerald auf den Weg zu unserem letzten Hamburg-Wochenende in dieser Saison.
Die Zielstellung war klar: Im zweiten Spiel gegen Niendorf wollten wir zumindest einen Punkt mitnehmen.
Das Spiel gegen Friedrichsgabe verlief erwartungsgemäß deutlich. Nach ansehnlichen und spannenden Doppeln lagen wir bereits 0:2 zurück. Auch im weiteren Spielverlauf konnte lediglich Kiki in einem stark umkämpften Spiel gegen die gegnerische Nummer 2 gewinnen, sodass wir den Gastgebern letztendlich zum 8:1 gratulieren mussten.

1. Damen - Niendorfer TSV 8:5
Am nächsten Tag rechneten wir uns dagegen höhere Chancen auf zumindest ein Unentschieden aus. Der Start war jedoch denkbar ungünstig und so starteten wir abermals mit einem 0:2 in das Spiel. Nachdem nun auch Annies Einzel gegen die gegnerische Nummer 1 verloren ging, begannen wir die Aufholjagd. Kiki konnte souverän alle 3 Spiele gewinnen, Alina musste sich lediglich der Nummer 4 geschlagen geben und machte 2 Punkte, Isa gewann ebenfalls alle ihre Spiele und konnte im langatmigen Zeitspiel gegen Jensen den Siegpunkt zum 8:5 beisteuern.
Mit den erkämpften 2 Punkten und dem 3. Tabellenplatz machten wir uns dann erschöpft und glücklich auf den Heimweg.

3. Damen - SV Hellas Nauen 8:2
Am Samstagnachmittag war unsere 3. Damenmannschaft Gastgeber für die leider bereits sicher abgestiegenen Sportfreundinnen vom SV Hellas Nauen. Unser Team trat mit der leicht angeschlagenen Caro, Claudi, Michelle und Luisa an. Nach zwei erkämpften Doppelerfolgen, ging es auch in den Einzeln mit 3 Siegen positiv weiter. dann verlor Luisa zwar gegen Kassner, doch konnte ihr immerhin ein Satz abnehmen. Caro musste anschließend der Landesmeisterin 2019, Wencke Dauwitz, zum 3:2 Sieg gratulieren, ehe Claudi, Michelle und Luisa durch ihre jeweiligen Einzelsiege den Sack zu machten. Ein ungefährdeter 8:2 Sieg stand am Ende auf der Habenseite. Mit diesem Erfolg im Rücken ging es am Sonntag zum Auswärtsspiel nach Siemensstadt.

3. Damen - SC Siemensstadt II 8:2
Da Anne leider kurzfristig krankheitsbedingt absagen musste, ging am Sonntag das gleiche Team wie Samstag an den Start. Erneut konnten beide Doppel gewonnen werden. Dabei war besonders der 3:1 Erfolg von Michelle und Luisa gegen die Nummer 1 und 2 der Gegner eine große Überraschung.
In den Einzeln war es dann erneut Luisa die erste die beim Stand von 5:0 ein Einzel abgab. Da auch Michelle in der 2. Einzelrunde gegen die gleiche Gegnerin wie Luisa verlor, hieß es am Ende erneut 8:2 für unsere Damen. Damit sind sie nach Minuspunkten weiterhin die beste Mannschaft der Liga.
Glückwunsch!

1. Herren - TTC Rotation Leegebruch 9:2
Endgültig den Aufstieg geschafft hat am Sonntag unsere 1. Herrenmannschaft.
In einem umkämpften Spiel gegen motivierte und starke Gastgeber vom TTC Rotation Leegebruch, siegte das Team letztendlich mit 9:2. Wichtig war vor allem das unser Doppel 2 Erik/Nils und unser Doppel 3 Stephan/Ich jeweils mit 11:9 im 5. Satz gewannen und somit wir als Team bereits mit 3:0 in Führung gingen, statt 1:2 hinten zu liegen.
In den Einzeln hatten dann besonders Erik, Stephan und Nils zu kämpfen. Stephan und Nils gaben nach großen Kampf auch leider ihre Einzel ab, was aber für die Gegner auch zwei verdiente Punkte waren. Die Freude über den 9:2 Sieg und den endgültigen Aufstieg war anschließend groß. So schmeckte das sowieso schon sehr gute Essen beim Italiener noch besser.
Weiter geht es für das Team nun in 3 Wochen gegen die TSG Lübbenau.

2. Herren - TTC Frankfurt/Oder II 7:7
Ohne Spitzenspieler André und auch weiterhin ohne Thilo musste unsere 2. Herrenmannschaft die Reise nach Frankfurt antreten.
Neben Benny, Thoralf und Thomas fuhr Mario als 4. Mann mit an die Oder.
Da auch die Gastgeber auf ihren Spitzenspieler verzichten mussten, war unser Quartett eigentlich favorisiert. In den Doppeln konnten sie auch ihrer Favoritenstellung gerecht werden und gewannen beide Spiele. Besonders der deutliche 3:0 Sieg von Benny und Thomas kam überraschend.
Das viele Doppeltraining hat sich also schon bezahlt gemacht.
Doch in den Einzeln lief es dann leider erstmal gar nicht gut. Die ersten 6 Einzel gingen alle an die Gastgeber, ehe Thomas durch einen starken 3:1 Sieg endlich die Siegesserie der Frankfurter brechen und den 3:6 Anschluss herstellen konnte. Durch Siege von Mario und Benny wurde auf 5:6 verkürzt, ehe Thomas mit 0:3 gegen die Nummer 1 von Frankfurt verlor. Doch durch zwei Siege zum Abschluss erkämpften sich unsere Männer tatsächlich noch ein 7:7 und somit ein am Ende verdienten Punkt. Eine tolle Moral der Mannschaft nach dem 2:6 Rückstand nochmal so zurückzukommen. :)

3. Herren - SV Rot-Weiß Werneuchen 8:0
Tradition ist es in dieser Rückrunde bei fast alles Gegnern unserer 3. Herrenmannschaft, das sie auf ihren Spitzenspieler verzichten. So war das Spiel gegen den Tabellenletzten noch deutlicher als erwartet. Nach 90 Minuten und lediglich 5 Satzverlusten hieß es 8:0. Einzig Louis hatte so richtig Probleme mit Ben Neffin. Doch nach einem 2:0 Rückstand, konnte er die Aufschläge von Ben besser retournieren was am Ende der Schlüssel zum 3:2 Erfolg war. Glückwunsch Jungs!

4. Herren - TTC Rotation Leegebruch III 2:8
Eine deutliche Niederlage gab es leider am Sonntagnachmittag für unsere 4. Herren in Leegebruch.
Neben Max gingen mal wieder unsere 3 Pauli´s an den Start. So richtig erfolgreich war aber nur Spitzenspieler Stephan der beide Einzel gewinnen konnte. Alle anderen Spiele gingen meist deutlich an die Gastgeber. Schade Männer.

5. Herren - TT-Freunde Bötzow 8:3
Ein 8:3 Erfolg gegen ersatzgeschwächte Bötzower gelang am Freitagabend unserer 5. Herrenmannschaft. Da auch bei uns gesundheitlich bedingt Sven, Tommy und Kiesel passen mussten und auch Rico verhindert war, ging mit Egon, Jens, Mario und Peter das letzte Aufgebot an den Start. Nach zwei überraschend deutlichen Doppelerfolgen verliefen die Einzel zwar recht ausgeglichen, doch am Ende freute sich unser Team über einen deutlichen Auswärtssieg.
Herzlichen Glückwunsch Männer!

6. Herren - TKC Wriezen 4:8
Nach der starken Vorstellung unserer Poppel´s in der letzten Woche, gingen in dieser Woche beim Auswärtsspiel in Wriezen erneut Vater und Sohn Poppel an den Start.
Doch die starken Trinkkegelcousins aus Wriezen machten es unseren Männern alles andere als leicht. René konnte zwar immerhin zwei Einzel sowie das Doppel zusammen mit seinem Vater gewinnen und auch Bruno war einmal erfolgreich, doch am Ende hieß es leider 4:8. Dabei wäre durchaus noch mehr drin gewesen wenn Peter und Volker ihre sehr knappen 5-Satzspiele gewonnen hätten. Doch da dies leider missglückte, musste das Team mit der Niederlage leben. Schade Männer!

7. Herren - SV Melchow/Grüntal 5:4
Zum Viertelfinalspiel des Barnimpokals hatte unsere 7. Herrenmannschaft das starke Team vom SV Melchow/Grüntal zu Gast. In einem sehr engen, ausgeglichenen und sehenswerten Match blieb es spannend bis zum Ende. Beim Stand von 4:4 sollte das letzte Einzel von René über Sieg oder Niederlage entscheiden. Und René blieb tatsächlich Nervenstark und gewann mit 3:1, was den 5:4 Sieg für unser Trio besiegelte. Im Halbfinale warten nun auf unser Team die Sportfreunde vom TTV Top Spin Bernau IV.

10. Herren - SV Motor Eberswalde III 2:5
Enger als das Ergebnis aussagt war das Pokal-Viertelfinale zwischen unserer 10. Herrenmannschaft und dem SV Motor Eberswalde III. Christoph überzeugte zu Beginn mit zwei starken Einzelsiegen und war auch in seinem 3. Einzel kurz vor einem Sieg ehe er noch mit 9:11 im 5. Satz verlor.
Leider nicht so stark wie gewohnt spielte Willi und auch Hilmar konnte keines seiner Einzel gewinnen. So musste das Team am Ende leider eine 2:5 Niederlage und das Aus im Pokal hinnehmen.

1. Jugend - SV Rot-Weiß Werneuchen 10:4
Ein solider Auswärtssieg gelang am Samstagnachmittag unserer 1. Jugendmannschaft in Werneuchen.
Malte gab wie erwartet kein Spiel ab und auch Leonie, Richard und Elias steuerten den ein oder anderen Sieg bei, so das am Ende ein 10:4 Sieg für unsere Jugendmannschaft heraus sprang. :)

2. Schüler - TSV Stahnsdorf 8:10
Ein spannendes Match lieferte sich am Sonntagvormittag unsere 2. Schülermannschaft mit den starken Gastgebern vom TSV Stahnsdorf. Leonie, Joshua, Luisa und Jermain hielten ordentlich dagegen so dass das Match bis zum Ende offen war. Doch leider reichte die Mannschaftsleistung am Ende ganz knapp nicht zum Punktgewinn, was u.a. auch daran lag das besonders Leonie und Jermain nicht ihren besten Tag erwischten. Danke auf jeden Fall an Daniela und Volker für das Betreuen und Fahren der Mannschaft.



4. Schüler - Bernauer TTC 5:5
Ein richtig tolles Match lieferte sich unsere 4. Schülermannschaft mit den Kindern vom Bernauer TTC. Wir einigten uns darauf inoffiziell 4 gegen 4 zu spielen, so das Aaron auch noch mitspielen konnte.
Offiziell hieß es natürlich 3 gegen 3 und da war es richtig eng. Die Bernauer waren genauso wie wir recht ausgeglichen besetzt, was dazu führte das kein Spieler ohne Niederlage blieb. Nino und Tobi präsentierten sich im Doppel richtig stark und gewannen 3:0. Nino konnte sich auch 2 Einzelsiege erkämpfen. Paul und Tobias waren immerhin einmal erfolgreich. Besonders kampfstark präsentierte sich Paul im letzten Einzel des Tages, bei dem es um Niederlage oder Unentschieden der Mannschaft ging. Am Ende gewann Paul das Spiel mit 3:2. Auch unsere Nummer 4 Aaron spielte super und gewann 2 seiner 4 Einzel. Gegen die gegnerische Nummer 4 gewannen auch alle anderen Jungs, so dass das inoffizielle Spiel mit 11:7 für unser Quartett ausging.
Alles in allem war es mal wieder ein toller Wettkampf für die Jungs bei dem sie viel lernten. :)

Dienstag, 3. März 2020

Stephan ist Finower des Monats Februar!

Richtig erfolgreich war für viele Finower der Februar. Denn immerhin 17 unserer gut 100 Mitglieder die im Spielbetrieb aktiv sind, konnten sich um mehr als 20 TTR-Punkte im Februar steigern.
Der Erfolgreichste war am Ende des Monats der Spieler, der auch die meisten Wettkämpfe im Februar bestritten hat. Es war nämlich kein geringerer als unser Allrounder der Rückrunde Stephan Pauli!
Er hilft in der Rückrunde sowohl in der 1., 3. und 4. Herrenmannschaft und kommt so auf jede Menge Einsätze. Das diese auch sehr erfolgreich verlaufen, ist natürlich umso schöner.
Herzlichen Glückwunsch Stephan!
Eine Übersicht von allen starken Finowern im Februar gibt es hier:
1. Stephan +65 TTR-Punkte
2. Marcel +39
3. Thorsten +34
3. Willi +34
5. Martin +32
6. Emely +31
6. Anka +31
8. René +30
9. Christoph +27
10. Jens +26
11. Marcus +24
11. Hilmar +24
11. Isabell +24
11. Mario +24
15. Torsten +23
15. Rico +23
17. Jürgen +20

Herzlichen Glückwunsch an alle genannten Sportfreunde und viel Erfolg auch im März! :)

Montag, 2. März 2020

1. und 3. Herren setzen Siegesserie fort!

Eine ereignisreiche Woche liegt hinter unseren Teams.
16 Spiele mit TTC-Beteiligung, darunter 3 echte Spitzenspiele, standen auf dem Programm.
An allen 7 Wochentagen wurde gekämpft, geschwitzt und am Ende mit dem Gegner abgeklatscht.
Wie unsere Teams abgeschnitten haben könnt ihr wie immer in den kurzen Spielberichten nachlesen:

1. Damen - SC Eintracht Berlin 8:2
Endlich mal wieder in Bestbesetzung konnte am Sonntag unsere 1. Damen antreten.
Der Start ins Spiel sah Anfangs sehr gut aus. Denn beide Doppel führten mit 2:0, ehe sich die Gäste an beiden Tischen in den 5. Satz kämpften. Doch dort hatten dann unsere Mädels wieder die Oberhand.
Auch in den Einzeln gab es das ein oder andere knappe Spiel. Z.b. die letzten zwei Einzel von Annie und Alina. Beide gingen in den Entscheidungssatz, wo Annie dann mit 14:12 und Alina mit 11:8 gewinnen konnte. Am Ende durften sich die Mädels über einen, sicherlich etwas zu hoch ausgefallenen, 8:2 Sieg gegen die netten Damen vom SC Eintracht Berlin freuen.
Glückwunsch Mädels!

1. Herren - TTC Frankfurt (Oder) 9:1
Mal wieder ein deutlichen Sieg durfte am Samstagnachmittag unsere 1. Herrenmannschaft feiern.
Gegen die sympathischen Gäste aus Frankfurt gelang dem Sixtett ein 9:1 Sieg.
Einzig Erik musste nach 2:0 Führung sein Spiel noch abgeben und bescherte den Frankfurtern somit einen Ehrenpunkt. Ein weiterer Schritt Richtung Meisterschaft für die 1. Herren!

2. Herren - TTV Top Spin Bernau 8:0
Nur wenig Probleme hatte unsere 2. Herrenmannschaft am Samstagnachmittag gegen die Sportfreunde aus Bernau.
André, Benny, Thoralf und Thomas erspielten sich einen sauberen 8:0 Sieg gegen die stark abstiegsbedrohten Bernauer. Glückwunsch! :)

3. Herren - BSG Pneumant Fürstenwalde 8:6
Zum Spitzenspiel der Landesliga Herren fuhr am Samstag unsere 3. Herrenmannschaft nach Fürstenwalde. Während wir in Bestbesetzung antreten konnten, musste Fürstenwalde auf ihren kranken Spitzenspieler Scheweleit verzichten, was für unser Team natürlich ein großer Vorteil war.
Dennoch waren die Fürstenwalder stark aufgestellt und hatten den Heimbonus.
In den Doppeln überraschten die Gastgeber gleich mit zwei Siegen. (Im Hinspiel konnten wir noch beide Doppel gewinnen).
Somit mussten unsere Jungs nun also in den Einzeln aufdrehen. Im oberen Paarkreuz konnte Jojo mit 2 Siegen absolut überzeugen und auch Louis erkämpfte sich ein starken Sieg.
Im unten Paarkreuz ging es besonders eng zu. Hier verloren Nils und Stephan jeweils mit 2:3 gegen Sportfreund Heider, gewannen jedoch jeweils knapp gegen Hillmann.
Mit einem Zwischenstand von 5:5 ging es in die letzte Einzelrunde.
Hier konnte Jojo deutlich gewinnen, während Nils gegen Stamm verlor.
Somit sollten die letzten beiden Einzel über Sieg, Unentschieden oder Niederlage entscheiden.
Stephan und Louis spielten jeweils mit ihren Gegnern auf Augenhöhe und gingen nahezu parallel in den 5. Satz. Lautstark unterstützt von den mitgereisten Eltern schafften es nun tatsächlich beide den letzten Satz mit 11:4 zu gewinnen und somit für den 8:6 Endstand zu sorgen.
Die Fürstenwalder hatten sich für ihre starke Leistung auch ohne ihren Spitzenspieler, sicherlich auch ein Punkt verdient, doch letztendlich ist unser Team natürlich froh das Ding noch gedreht zu haben und somit weiterhin verlustpunktfreier Tabellenführer zu sein. Eine wirklich tolle Leistung des ganzen Teams. Stephan zeigte sich nach dem Match begeistert: "Das hat mit den Jungs richtig richtig Spaß gemacht😁. Alle haben bis zum Schluss gekämpft und dadurch haben wir sie besiegt.💪🏻Es ist ein wirklich tolles Spiel gewesen. Vor allem auch dank aller Eltern die uns richtig angefeuert haben.😁Super Mannschaftsleistung😁💪🏻🏓"
Dem Aufstieg steht nun, bis auf die Personalfrage für die nächste Saison, nichts mehr im Wege. :)

5. Herren - ESV Angermünde 5:8
Das Spitzenspiel der 1. Landesklasse fand am Samstagnachmittag bei uns in der Bahnhofsstraße statt.
Unsere 5. Herrenmannschaft hatte sich einiges vorgenommen und wollte in der Aufstellung Egon, Sven, Jens und Rico mindestens einen Punkt in Finow behalten.
Doch die Doppel verliefen leider nicht gut. Genauso wie Jens und Rico verloren auch Egon und Sven ein sehr enges Match mit 1:3.
Doch der 0:2 Fehlstart konnte durch zwei hauchdünne Siege im oberen Paarkreuz durch Egon gegen Leinert (11:9 im 5.!) und Sven gegen Balint (13:11 im 5.!) egalisiert werden.
Im unteren Paarkreuz gab es nun einen klaren Sieg von Jens und eine deutliche Niederlage für Rico. Im oberen Paarkreuz führten dann Sven und Egon schon jeweils mit 2:0, ehe am Ende beide tatsächlich ihre Spiel 2:3 abgeben mussten. Das war wirklich bitter und der Knackpunkt zur späteren Niederlage. Im unteren Paarkreuz konnten zwar Jens und Rico jeweils mit 3:0 gewinnen und somit nochmal zum 5:5 ausgleichen, doch erneut gab es nun zwei 5-Satz Niederlagen. Jens verlor sehr unglücklich mit 13:15 im 5. gegen Bela und auch Egon musste sich im 5. Satz gegen Woite beugen.
Die überraschende Niederlage von Sven gegen Sportfreundin Reiß beendete das Spiel. Mit 5:8 war das Team leider den Angermündern unterlegen, die nun schon fest mit dem Aufstieg in die Landesliga planen können.
Für unsere 5. Mannschaft war da deutlich mehr drin. Schade Männer!

6. Herren - TTV Top Spin Bernau III 7:7
4 Poppel´s müsst ihr sein. Das könnte man nach dem Spiel der 6. Herren gegen den TTV Top Spin Bernau III sagen. Denn Vater und Sohn Poppel gewannen nicht nur ihr Doppel sondern jeweils auch alle 3 Einzel. Doch leider konnten Bruno und Peter keines ihrer Matches gewinnen. Besonders bitter für Peter der gleich zwei Mal zu 9 im 5. Satz verlor.
Eigentlich war also auch ein Sieg möglich, doch selbst das Unentschieden bricht unserem Team nicht das Genick. Denn der bisherige Saisonverlauf war ja sehr erfolgreich. Der Grund für das Unentschieden war am Ende auf jeden Fall klar: Ein 3. bzw. 4. Poppel hat gefehlt. ;) Wird Zeit das René´s Sohn bei uns anfängt. :)

7. Herren - Bernauer TTC II 10:7
Ein richtig enges und ausgeglichenes Match lieferte sich am Mittwochabend unsere 7. Herrenmannschaft mit den Sportfreunden vom Bernauer TTC II.
Nachdem beide Doppel mit 10:12 im Entscheidungssatz verloren gingen, lief es in den Einzeln besser.
Hier war René mit 4 starken Punkten mal wieder absolut Spitze.
Doch auch Roland (3), Martin (2) und Peter (1) waren durch ihre Siege entscheidend am Sieg beteiligt. Es war also eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung des Teams, die am Ende in einem 10:7 Sieg mündete. Herzlichen Glückwunsch Männer!

7. Herren - Hohen Neuendorfer SV 2:4
Ein Ausflug in den TTVB-Pokal auf Kreisebene erlaubte sich mal unsere 7. Herren.
Sie spielten am Sonntag gegen das Team aus Hohen Neuendorf um den Einzug in die TTVB-Endrunde. Am Ende konnte leider nur René seine Spiele gewinnen, während Martin und Roland unterlegen waren. Dennoch brauch das Trio nicht unzufrieden sein. Gerne könnt ihr im nächsten Jahr einen neuen Anlauf nehmen. :)

8. Herren - SV Schönwalde 6:10
Nur wenig zusammen lief leider für unsere 8. Mannschaft gegen den SV Schönwalde.
Nach dem überraschenden Sieg in der Vorwoche, gab es nun eine etwas überraschende Niederlage. Die Männer aus Schönwalde zeigten sich spielerisch stark und waren am Ende zurecht die Sieger.
Dabei wehrte sich vor allem Emely richtig stark gegen die Gegner und musste in allen 4 Einzeln in den 5. Satz. Gleich drei der vier 5-Satzspiele konnte sie auch gewinnen so das sie mit 3,5 Punkten die geringste Schuld an der Niederlage hatte. Einen schwarzen Tag hatte leider Micha erwischt der in seinen 4 Einzeln keinen einzigen Satz gewann. Christoph und Jürgen waren immerhin noch ein Mal erfolgreich, doch an der Niederlage änderte dies nicht. Mit einem 10:6 Sieg durften die motivierten Gäste somit nach Hause fahren. Bis zum sicheren Klassenerhalt ist es noch ein ziemlich langer Weg für unsere 8. Herren.

9. Herren - SV Schorfheide 10:5
Nur zu Dritt reisten am Montagabend die Sportfreunde vom SV Schorfheide zum Spiel bei unserer 9. Mannschaft an.
Trotzdem kämpften die Gäste vorbildlich um jeden Ball und konnten immerhin auch 5 Spiele für sich entscheiden. Besonders André musste die Spiel- und Kampfstärke der Gegner leidvoll erfahren.
Am Ende stand aber ein souveräner 10:5 Sieg auf der Ergebnisanzeige!

9. Herren - SV Melchow/Grüntal II 10:6
Am Freitagabend stand noch ein 2. Spiel in der Woche für unsere 9. Herrenmannschaft an. Und dies war kein geringes als das Spitzenspiel der 2. Kreisklasse gegen den SV Melchow/Grüntal II.
Die Gastgeber traten mit ihren besten Mannschaft an, während unser Team auf die Stammaufstellung Ingo, André, Christoph und Willi setzte.
Um mich kurz zu fassen. Das Team machte anscheinend ein riesen Match. Denn gegen die favorisierten Melchower gewannen Ingo, Willi und Christoph jeweils 3 Einzel, was wirklich sehr stark ist. Auch André war durch sein Punkt im Doppel zusammen mit Ingo am Mannschaftssieg beteiligt. Besonders die fünf 5-Satzsiege kamen unserem Team am Ende natürlich zugute.
Mit 10:7 wurde das Spiel am Ende gewonnen! Glückwunsch Männer!

10. Herren - TTV Top Spin Bernau VIII 10:3
Alt gegen Jung hieß es am Dienstagabend bei uns in der Dorfstraße. Denn unsere erfahrene 10. Herren traf auf die junge 8. Mannschaft des TTV Top Spin Bernau.
Marcel, Dieter, Reiner und Frank hatten fast alles im Griff und konnten am Ende deutlich mit 10:3 gewinnen. Der Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle wurde somit wieder hergestellt und der Klassenerhalt ist auch in trockenen Tüchern. :)

11. Herren - SV Rot-Weiß Werneuchen VI 4:10
Ein schweres Auswärtsspiel stand am Dienstagabend für unsere 11. Mannschaft auf dem Programm.
Torsten, Dieter, Anne und Burkhard waren zu Gast bei der 6. Mannschaft vom SV Rot-Weiß Werneuchen und konnten dort leider nur Stellenweise mithalten. Torsten überzeugte über zwei Siege gegen die Nachwuchsspieler der Gastgeber, während Dieter und Anne jeweils ein Einzel gewinnen konnten. Mehr war an diesem Abend leider nicht zu holen. Mit einer 4:10 Niederlage im Gepäck musste unsere 11. Mannschaft die Heimreise antreten.

12. Herren - TSV Lindenberg V 7:10
Ein schönes Auswärtsspiel in Lindenberg durfte am Montagabend unsere 12. Mannschaft bestreiten. Zu Vinia und Volker gesellten sich diesmal Frank und Thorsten. Beide sind für diese Liga wirklich richtig gute Spieler, so das diesmal auf jeden Fall der ein oder andere Punkt für unsere 12. Mannschaft drin sein sollte. Und so kam es auch. Thorsten gewann gleich 3 seiner 4 Spiele und Frank immerhin zwei. Da auch Vinia und Volker jeweils ein Mal erfolgreich waren, war die Niederlage am Ende mit 7:10 wirklich sehr knapp. Ein Unentschieden wäre möglich gewesen. Doch auch mit der knappen Niederlage fuhr das Team zufrieden nach Hause und analysierte noch auf der Heimfahrt die Fehler, die in den entscheidenden Momenten gemacht wurden. "Es hat richtig Spaß gemacht", meinte Vinia mal wieder nach dem Spiel. Und das ist doch das wichtigste!

1. Jugend - SV Blau-Weiß Groß Lindow 10:5
Den 2. Saisonsieg gab es am Samstag für unsere 1. Jugendmannschaft. Da leider Collin kurzfristig krankheitsbedingt absagte, sprang Malte ein. Er zeigte sich auch wie erwartet als absolut starker Joker und konnte alle 4 Einzel mühelos gewinnen.
Da auch Joshua mit 3 Siegen überzeugte, Jermain ein Spiel gewann und beide Doppel an uns gingen konnte sich unser Quartett am Ende über einen 10:5 Sieg freuen. Glückwunsch Jungs!

3. Schüler - TTC Frankfurt (Oder) 10:2
Ein deutlicher Sieg gegen den Tabellenletzten der Landesliga gelang unserer 3. Schülermannschaft. Gegen den Nachwuchs des TTC Frankfurt/Oder waren Luisa, Annelie, Elias und Pia am Ende deutlich mit 10:2 überlegen. Super Leistung Kinder!

Freitag, 28. Februar 2020

11:9 - Das Finower Interview mit Jörn Marschner


Etwas später als geplant, doch immerhin gerade noch so im Februar, kommt das Finower Interview des Monats Februar online.
Ich habe diesmal den leider verletzten Mannschafsführer um Spitzenspieler der 8. Herren, Jörn, getroffen um ihn ein paar Fragen zu stellen.
Viel Spaß beim lesen des interessanten Interviews. :)
Da Jörn übrigens nicht nur 9 sondern sogar 10 der 11 Fragen beantworten wollten, ist es diesmal 11:10 ausgegangen. ;) 

Frage 1:
Hallo Jörn. Du bist nun seit 3 Jahren bei uns im Verein. Kannst du ein paar positive und negative Seiten aufzählen die du als Neuzugang bei uns kennen gelernt hast?

Jörn:
Die Aufnahme im Verein war natürlich sehr positiv. Mich hat schon die 1. Vereinsversammlung bei der ich als frisches Mitglied dabei sein durfte, begeistert.  
Toll finde ich auch das man mit vielen höherklassigen Spielern spielen kann und man immer jemand zum Training antrifft. Auch die Vielfalt der Spielarten gegen die man trainieren kann, ist in so einem großen Verein was Besonderes.
Negativ ist das man als einzelner Spieler ein wenig untergeht. Also z.b. im Training nicht auf einen besonders geachtet wird was man technisch falsch macht usw., weil so viele Spieler in der Halle sind.
Frage 2:
In der Rückrunde konntest du aus gesundheitlichen Gründen bisher noch kein Spiel für uns bestreiten. Was hast du für eine Verletzung und wie lange wirst du noch ausfallen?

Jörn:
Beim Training habe ich leider öfters schmerzen im Knie gehabt, welche durch einen Vorschaden durch den Fußball bedingt sind.
Deshalb kann ich seit Herbst 2019 nur noch mit angezogener Handbremse spielen, was mir aber letztendlich auch zu Riskant ist und in der Spielklasse keinen Erfolg bringt.
Ich werde wohl noch die ganze Rückrunde ausfallen und muss dann schauen ob das Knie irgendwann wieder voll belastbar ist.

Frage 3:
In deinem Team, der 8. Herrenmannschaft, sind bisher 12 verschiedene Spieler zum Einsatz gekommen.
Gefühlt spielt in jedem Match eine andere Mannschaft. Wie aufwändig ist es für dich als Mannschaftsführer zu jedem Spieltag die Mannschaft voll zu bekommen und mit so einer Vielzahl von möglichen Ersatzspielern in Kontakt zu sein?

Jörn:
Bei so einem großen Verein hat man natürlich eine große Auswahl an Spielern. Da ich in den letzten 3 Jahren schon mit den ein oder anderen Spieler zusammengespielt habe und auch im Training viele Spieler gut kennen lerne, habe ich zu vielen TTC´lern einen guten Kontakt.
Letztendlich versuche ich dann die Mannschaft die ich aufstelle, je nach Gegner von der Spielstärke anzupassen.
Organisatorisch ist das ganze schon eine große Herausforderung, aber es ist bisher immer alles gut gegangen. Da ich die Aufstellungen schon sehr weit im Voraus plane und bekannt gebe, können sich die Spieler, die von mir gefragt werden, auch gut auf die Termine einstellen. Sehr positiv ist das alle Spieler gerne bereit sind, nicht nur für ihre eigene Mannschaft, sondern auch für uns aufzuschlagen.

Frage 4:
Dein Vater ist Vorsitzender des Fußballvereins in Liepe und hat in den letzten Jahrzehnten dort einiges bewegt. Warum bist du nun beim Tischtennis und nicht beim Fußball?

Jörn:
Ich hatte sehr lange Fußball gespielt und dann vor 7 Jahren aus gesundheitlichen Gründen mit Fußball aufgehört. Dann konnte ich mich auf mein 2. Hobby, nämlich den schönen Tischtennissport den ich seit 10 Jahren betreibe, mehr konzentrieren.

Frage 5:
Du hast gesagt du hast erst vor 10 Jahren mit Tischtennis angefangen. Wie bist du zum Tischtennis gekommen?

Jörn:
Über meinen Verein der SG Liepe. Wir hatten damals eine Abteilung Tischtennis gegründet, in der ich von Anfang an Mitglied war, da ich eine Alternative zum Fußball gesucht hatte. Als Kind hatte ich schon Kontakt mit Tischtennis und mit der Neugründung der Abteilung hat mich dann wieder das Feuer gefangen.

Frage 6:
Dein TTR-Wert steht aktuell bei 1293 TTR-Punkten war aber auch schon in den letzten Jahren bei 1351 TTR-Punkten. Ich kenne dich als ehrgeizigen Sportler, wie weit möchtest du TTR-mäßig noch kommen?

Jörn:
Wenn die Gesundheit mitspielen würde, würde ich natürlich gerne 4 Mal die Woche trainieren.
Schön wäre es Landesklasse-Niveau zu erreichen, das heißt also zwischen 1400 und 1500 Punkte.
Aber so richtig glaube ich nicht mehr daran.

Frage 7:
Was hast du für sportliche Ziele im Tischtennis für die nächsten Jahre?

Jörn:
Als Mannschaftskapitän möchte ich eine erfolgreiche Mannschaft zusammenzuhalten und vielleicht mal mit der 8. Mannschaft in die Barnimliga aufsteigen.

Frage 8:
Deine 8. Mannschaft steht momentan auf dem 6. Platz der 1. Kreisklasse und hat 3 Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.
Wie bist du mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden?

Jörn:
Der Spielstärke meiner Spieler entsprechend bin ich mit dem bisherigen Abschneiden zufrieden. Jeder Punkt der momentan geholt wird ist super. Wenn wir den Klassenerhalt schaffen wäre ich schon sehr zufrieden.

Frage 9:
Wenn du die im Tischtennis eine Regel ändern dürftest, welche wäre es?

Jörn:
Da fällt mir gerade nichts ein. Ich passe. 😉

Frage 10:
Hast du noch weitere Hobbys neben Tischtennis? Wenn ja welche?

Jörn:
Aufgrund meines Hauses, das immer noch im Bau ist, habe ich keine Zeit für andere Hobbys. Aber im Fußball bin ich als Zuschauer immer noch gerne dabei.

Frage 11:
Was war dein bisher größter Erfolg im Tischtennis?

Jörn:
Mein größter Erfolg war bisher meine starke Saison 2017/18 in der 2. Kreisklasse, in der ich in der mit einer Bilanz von 58:10 in der Spielerrangliste den 1. Platz belegte.

Vielen Dank für das Interview Jörn!



Montag, 24. Februar 2020

Sehr erfolgreiche Woche für den TTC!

Eine sehr erfolgreiche Woche liegt hinter unserem Verein.
9 Siege, 1 Unentschieden und 3 Niederlagen waren die Resultate aus den 13 Punktspielen mit TTC-Beteiligung.
Dabei gab es viele wirklich spannende und sehenswerte Spiele und am Ende verdiente Sieger.
Welche Mannschaft wie abgeschnitten hat erfahrt ihr in den folgenden Zeilen:

1. Damen - SC Siemensstadt Berlin 8:5
In einer ungewohnten Aufstellung trat am Sonntagnachmittag unsere 1. Damenmannschaft beim SC Siemensstadt Berlin an. Da Chiara und Annie passen mussten, spielten Caro und Alina zusammen mit Isa und Katrin, die am Vormittag noch für die 2. Damen im Einsatz waren.
Katrin und Isa konnten zu Beginn ihr 2. Doppel des Tages gewinnen, während Caro und Alina mit 1:3 unterlegen waren.
Im 1. Einzel lag Caro gegen Pfänder 0:2 hinten, kämpfte sich zum 2:2 heran, doch lag dann im 5. Satz 6:10 zurück. Doch nach einer toller Aufholjagd gewann Caro den Satz tatsächlich noch mit 13:11 und damit auch das Spiel. Diesen Sieg bezeichnete Katrin anschließend als "Schlüssel zum Sieg".
Denn Pfänder war nach dieser Niederlage sichtlich nervlich angegriffen und fand in den nächsten 2 Einzeln gegen Alina und Katrin nicht mehr zu ihrem Spiel.
Carolin konnte auch ihre zwei anderen Einzel gewinnen und war mit 3 Punkten, (indirekt sogar 5;) ) Matchwinnerin. Am Ende reichte es so für einen knappen 8:5 Sieg gegen den SC Siemensstadt. Ein toller Erfolg für unsere Damen, die nun auf dem 5. Platz der Oberliga verweilen.

2. Damen - SC Eintracht Berlin 7:7
Nur geringe Hoffnungen etwas zählbares mitzunehmen hatte unsere 2. Damenmannschaft vor dem Klassiker gegen Eintracht Berlin. Denn da Gabi fehlte, war klar das sie zu Dritt 7 bzw. 8 Punkte holen müssen um nicht zu verlieren. Vinia war zwar so nett um als 4. Spielerin einzuspringen, doch das sie nichts zählbares holen können wird war klar. Dennoch verkaufte sich unsere Spielerin der 12. Herrenmannschaft echt ganz gut und verlor einen Satz sogar nur zu 9.
Die anderen 3 Damen profitierten ein wenig vom kurzfristigen Ausfall von Berni´s Frau, die eigentlich als Nummer 2 bei Eintracht aufschlagen sollte.
Doch die 3,5 von Isa waren trotzdem nicht zu erwarten. Sie spielte wirklich bärenstark und machte somit schon die Hälfte der Punkte für das Team. Katrin gelang am Ende noch ein ganz wichtiger Einzelsieg zum 7:7 und Anka gewann 2 Spiele ganz souverän mit 3:0.
Über das 7:7 freuten sich unsere Mädels natürlich sehr.

3. Damen - TTC Berlin Neukölln II 8:0
Es sollte ein echtes Spitzenspiel der Verbandsoberliga werden. Doch am Samstagvormittag kam dann leider die Nachricht von den Gästen das sie leider nicht antreten können. Aufgrund Ersatzgestellung in ihrer 1. Mannschaft bekamen sie kein Team zusammen, was dazu führte das unsere 3. Damen kampflos mit 8:0 gewann. Schade, denn es wäre für unsere Damen sowie die Zuschauer sicherlich ein schönes Spiel geworden. Auf jeden Fall ist das Team somit wieder Tabellenführer der Verbandsoberliga!

1. Herren - SV Hellas Nauen 9:5
Ein schweres Auswärtsspiel erwartete unsere 1. Herrenmannschaft in Nauen.
Das junge Team aus dem Havelland ging als Tabellendritter hochmotiviert ins Spiel und wollte unsere weiße Weste erstmals beschmutzen. Zahlreiche Fans unterstützten sie bei diesem Vorhaben, doch auch wir hatten 6 Unterstützer aus Finow mitgebracht. Neben den Postlers und Marta, machte sich auch extra unser Präsident Jürgen zusammen mit seiner Frau aus Eberswalde auf den Weg nach Nauen um uns im 4-stündigen Spiel zu unterstützen.
Die Anreise unserer Mannschaft fand diesmal sehr gestückelt statt. Erik und Holm kamen direkt aus Gelsenkirchen, wo sie sich am Samstagabend zusammen mit unseren Mitgliedern Peter und Horst, das Fußball Bundesligamatch zwischen Schalke und Leipzig aus einer VIP Loge anschauen durften, Nils kam aus Leegebruch von einem Punktspiel der 3. Herren, Philipp und Berni kamen wie gewohnt aus ihrer Berliner Heimat und ich reiste aus Finow an.
Doch nun zum Sportlichen. Diesmal griffen wir wieder auf unsere alte gewohnte Doppelkonstellation zurück und hatten damit auch Erfolg. Denn sowohl unser Doppel 1 Erik/Holm als auch unser Doppel 2 Philipp/Berni siegten mit 3:0! Das war ein super Start. Leider konnten Nils und Ich nicht so überzeugen und unterlagen mit 1:3 gegen ein unangenehmes und starkes Doppel 3 der Gastgeber.
Im oberen Paarkreuz hatten Philipp und Holm mit den Nachwuchsspielern Hegen und Tenschert ordentlich zu kämpfen. Während Philipp letztendlich beide Spiele gewinnen konnte, war Holm beiden Gegnern mit 1:3 unterlegen. Holm war leider nach dem Abend in der Veltins-Arena und der langen Anreise nicht ganz fit. Sowohl körperlich als auch im Kopf war er leider nicht bei 100%.
Unser starkes mittleres Paarkreuz konnte gegen die ebenfalls starken Sportfreunde aus Nauen überzeugen. Erik zeigte mal wieder enormen Kampfgeist und revanchierte sich für die Hinrundenniederlage gegen Jark, diesmal durch ein 11:9 Sieg im 5. Satz. Im 2. Einzel ließ er sich dann jedoch leider von dem ebenfalls kampfstarken Baack nach 2:1 Führung noch die Butter vom Brot nehmen und verlor 2:3. Auch Berni musste wie gewohnt um jeden Punkt fighten und zeigte das er es trotz seiner 66-Jahre immer noch drauf hat. Am Ende gewann er beide Spiele verdient und ist somit in dieser Saison weiterhin ungeschlagen. Ob er in der nächsten Woche noch ein letztes Mal für diese Saison aufschlagen kann, steht noch nicht ganz fest. Wir sagen aber jetzt schon vielen Dank Berni für deine hervorragende Unterstützung und Leistung in dieser Saison!
Auch im unteren Paarkreuz wurde stark gekämpft. Nils bezwang am Ende seinen Gegner im 5. Satz, während ich mein 1. Einzel mehr oder weniger chancenlos 1:3 verlor, doch immerhin mein 2. Einzel mit 3:1 gewinnen konnte. Dies sollte auch der Siegpunkt zum 9:5 sein.
Ein starker Mannschaftserfolg gegen sympathische und spielstarke Gastgeber. Solche Spiele hätten wir uns öfter in dieser Saison gewünscht. Doch leider waren wir entweder zu stark oder die Gäste traten nur ersatzgeschwächt oder gar nicht an.
Die Vorfreude auf die Rückkehr in die Verbandsoberliga ist somit aber auch umso größer.

3. Herren - TTC Rotation Leegebruch II 8:1
Ein deutlicher Sieg gelang unserer 3. Herrenmannschaft beim TTC Rotation Leegebruch II.
Die Gastgeber waren leider stark Ersatzgeschwächt und konnten nur einen Stammspieler aufbieten. Dennoch kämpften sie vorbildlich um jeden Punkt und machten Jojo, Louis, Nils und Stephan das Leben schwer. Besonders der einzige Stammspieler des Teams zeigte sich gut in Form und gewann mit 3:0 gegen Louis und verlor auch nur 9:11 im 5. gegen Jojo.
Nach 2 Stunden war dann aber der 8:1 Sieg in Sack und Tüten. Am kommenden Sonntag kommt es nun zum schwersten Spiel der Saison. Eine sehr spielstarke und hochmotivierte 1. Mannschaft aus Fürstenwalde empfängt nämlich unsere 3. Herrenmannschaft. Bei einem Auswärtssieg wäre ein sehr sehr großer Schritt Richtung Aufstieg getan, bei einer Niederlage wäre im Aufstiegskampf wieder alles offen.

4. Herren - TSV Lindenberg 8:4
Endlich mal wieder in Stammbesetzung konnte am Samstagvormittag unsere 4. Mannschaft antreten.
Die Gäste aus Lindenberg kamen etwas Ersatzgeschwächt, so das es doch nicht ganz so schwer wie erwartet für unsere Männer werden sollte. Einzig der Spitzenspieler der Lindenberger konnte in den Einzeln etwas zählbares holen. Dazu kam noch ein Doppel das Malte und Max total verschliefen.
Am Ende durfte sich das Team über einen sicheren 8:4 Erfolg freuen. Glückwunsch Männer!

5. Herren - Hohen Neuendorfer SV II 8:5
Schwerer als gedacht tat sich unsere 5. Herren am Samstagnachmittag in Hohen Neuendorf.
Besonders der Spitzenspieler der Gastgeber machte unserem Team das Leben schwer und gewann alle seine Einzel. Am Ende zeigten unsere Männer aber die mannschaftlich geschlossenere Leistung und gewannen mit 8:5. Aktuell steht das Team nun an der Tabellenspitze der 1. Landesklasse. Am kommenden Samstag kommen um 14 Uhr die Sportfreunde aus Angermünde zum absoluten Spitzenspiel der Liga in unsere Halle. Bei einer optimalen Leistung könnten sie den Angermündern vielleicht die 1. Niederlage der Saison beibringen und gleichzeitig die Tabellenführung behalten. Das wird sicherlich ein großartiges Match!

6. Herren - SG Blau-Weiß Eggersdorf II 2:8
Ohne einen Joker im Auto musste sich unsere 6. Mannschaft auf den Weg zum schweren Auswärtsspiel in Eggersdorf machen. Da leider keiner der vielen Joker Zeit hatte, war das Team diesmal nicht so konkurrenzfähig wie gewohnt. Volker, Bruno, Roland und Peter wehrten sich trotzdem sehr tapfer und gewannen neben vielen Sätzen, auch zwei Einzel. Mehr war aber gegen die starke 2. Mannschaft des SG Blau-Weiß Eggersdorf an diesem Tag nicht drin.

7. Herren - SV Melchow/Grüntal 8:10
Ein richtig starkes Spiel gegen den Spitzenreiter der Barnimliga machte am Mittwochabend unsere 7. Herrenmannschaft.
René, Martin, Bruno und Roland spielten auf Augenhöhe mit den Gästen aus Melchow und lieferten sich ein richtig tolles niveauvolles Match. Den Spitzenspieler Sawinsky konnte diesmal zwar keiner schlagen, doch Roland war bei seiner 2:0 Führung und Matchbällen im 4. Satz schon richtig nah dran. Richtig nah dran war das Team auch an einem Punktgewinn. Denn auch Martin führte im letzten Match des Tages schon mit 2:0, ehe sich die Nummer 3 der Gäste tatsächlich noch zum 11:9 Sieg im 5. Satz kämpfte und somit den 8:10 Entstand nach 3 Stunden und 20 Minuten perfekt machte.
Eine bittere und knappe Niederlage für unsere 7. Herren, die für die Tabelle zum Glück nicht wirklich wichtig ist. Nach 6 Siegen, 3 Unentschieden und 6 Niederlagen steht unsere 7. Mannschaft aktuell auf dem 6. Tabellenplatz.

8. Herren - SV Rot-Weiß Werneuchen IV 10:6
4 Ersatzspieler bildeten am Dienstagabend unsere 8. Mannschaft. Christoph und Jürgen aus der 9. Mannschaft sowie Andreas und Marcel aus der 10. Mannschaft fuhren gemeinsam als 8. Mannschaft zum Spiel in Werneuchen.
Deren 4. Mannschaft trat in Bestbesetzung an und war eigentlich klar favorisiert. Doch unser Team erwischte wohl einen extrem guten Tag, gewann schon beide Doppel und siegte am Ende mit 10:6!
Das dieser Sieg eine echte Überraschung war zeigt auch das alle vier Spieler ordentlich TTR-Punkte gut machten. Das hätten die Stammspieler kaum besser machen können. Glückwunsch an das Team zum enorm wichtigen Sieg im Kampf und den Klassenerhalt!

10. Herren - SV Rot-Weiß Werneuchen V 10:2
Den von mir geforderten Sieg (siehe Spielbericht letzte Woche) hat unsere 10. Herren tatsächlich ganz souverän abgeliefert. Willi, Hilmar, Marcel und Frank hatten nur wenige Probleme mit den Sportfreunden aus Werneuchen und gewannen absolut verdient mit 10:2. Eine tolle Vorstellung unserer 10. Herren. Der Abstand zu den Abstiegsrängen ist nun wieder recht komfortabel. ;)

11. Herren - SV Biesenthal IV 6:10
Gegen die starke 4. Mannschaft aus Biesenthal musste unsere 11. Herren am Donnerstagabend ran.
Joker Marcel konnte zwar mit 4,5 Punkten überzeugen, doch außer ihm punktete nur Torsten (1,5 Punkte).
Burkhard verlor gleich 3 Mal sehr knapp im 5. Satz und hätte sich sicherlich auch einen Punkt verdient. Am Ende hieß es leider 6:10 aus Sicht unseres Team. Mit 16:14 Punkten steht das Team aber trotzdem weiterhin auf dem sehr guten 5. Tabellenplatz.

1. Schüler - TTV Einheit Potsdam 10:5
Ein richtig toller Mannschaftssieg gelang unserer 1. Schülermannschaft am Sonntag.
Malte und Joshua sowie Sophia und Michelle spielten Anfangs bereits richtig tolle Doppel und zeigten auch in den Einzeln ansprechende Leistungen. Besonders Sophia konnte absolut überzeugen mit 3 sicheren Siegen. Joshua scheiterte leider mal wieder an seinem Kopf und konnte trotz guter Leistung kein Einzel für sich entscheiden. Auch Malte hätte sein Einzel gegen den Spitzenspieler der Gäste nach der sicheren 2:1 und 8:4 Führung nicht verlieren müssen.
Die wenigen Zuschauer sahen auf jeden Fall viele richtig tolle Ballwechsel auf beiden Seiten. Ein tolles niveauvolles Verbandsligaspiel, welches am Ende unser Team mit 10:5 gewinnen konnte.
Glückwunsch an das Team!

B-Schüler-Mannschaft

Unsere B-Schülermannschaft spielte am Samstag die Vorrunde des B-Schüler Mannschaftspokalwettbewerbs.
5 Teams waren bei uns in Finow zu Gast und spielten im System jeder gegen jeden einen Teilnehmer für die TTVB-Endrunde aus. Leider war unsere Vorrunde qualitätsmäßig sehr stark besetzt, so das es eigentlich die Plätze 1 - 3 absolut verdient hätten in die Endrunde einzuziehen.
Wir konnten uns nach Siegen über Potsdam (4:2), Hennigsdorf (4:2) und Stahnsdorf (4:3) am Ende tatsächlich den überraschenden 2. Platz erkämpfen, der aber wie schon oben geschildert wohl nicht für die Teilnahme an der Endrunde reichen wird.
Dennoch haben Jermain, Elias, Nino und Paul spielerisch absolut überzeugt und viele tolle Wettkämpfe gehabt in denen sie gezeigt haben dass das viele Training der letzten Monate sich durchaus gelohnt hat.

Donnerstag, 20. Februar 2020

Erfolgreicher Mädchen-Lehrgang in Lindow!


Wenn man vom rasenden Reporter gebeten wird, doch mal kurz einen Bericht über das Trainingslager zu schreiben, macht man dies natürlich ausgesprochen gern 😉

Zusammen mit Katrin von der TTG Ahrensburg ist die Idee einer Zusammenarbeit zwischen unseren weiblichen Trainingsgruppen entstanden. Wir fackelten nicht lang und setzten unser Vorhaben in die Tat um, sodass sich vom 14. bis 16. Februar 2020 insgesamt 14 Mädchen in Lindow trafen um gemeinsam fleißig zu trainieren. Und dies taten sie auch - in beeindruckender Weise. In insgesamt 4 Trainingseinheiten hatten Toni, Michelle, Melina, Linn, Annika, Luisa, Anne, Lena, Michelle, Annelie, Flori, Chiara, Nina und Mira jede Menge Freude ihr Können zu zeigen und Lust sich zu verbessern. Jede holte alles aus sich heraus und vor allem in den Oberschnittübungen waren Spitzenleistungen zu sehen. Ein Schwimmbadbesuch und ein gemeinsamer Abschlussabend rundeten den Lehrgang gekonnt ab. Alle waren sich einig, dass es einer Wiederholung bedarf.

Wenn ich schon mal die Gelegenheit habe, möchte ich diese nutzen, um mich bei allen fleißigen Sportlerinnen und Sportlern zu bedanken. Es bereitet mir aktuell sehr viel Freude mit euch im Training zu arbeiten und an eurer tischtennisspezifischen sowie persönlichen Entwicklung teilzuhaben.

Claudi
 

Dienstag, 18. Februar 2020

1. Herren gewinnt Spitzenspiel & Damenteams überzeugen gegen Poppenbüttel!

1. Damen - SC Poppenbüttel II 8:4
Ein Wochenende im schönen Finow verbrachten die Sportfreundinnen vom SC Poppenbüttel II.
Am Samstag durften sie gegen unsere 1. Damen an die Tische. Beide Teams lieferten sich ein ausgeglichenes Match, welches am Ende, besonders dank der Nerven- und Kampfstärke von Katrin, die starke spielerische Klasse von Kiki sowie zwei guten Doppeln, mit 8:4 für unsere Damen entschieden wurde.
Ein toller Erfolg für das Team! :)

2. Damen - SC Poppenbüttel II 8:5
Nach dem Sieg der 1. Damen am Samstag, wollte natürlich auch unsere 2. Damen versuchen den Gästen wenigstens einen Punkt abzunehmen. Das am Ende sogar ein Sieg gelang, ist besonders Anka zu verdanken die mit 3,5 Punkten eine tadellose Leistung darbieten konnte. Emely blieb wie erwartet ohne Spielgewinn, doch die zwei Einzelsiege von Katrin und Isa reichten um Ende knapp mit 8:5 zu gewinnen. Bemerkenswert ist besonders die wiederholte Aufholjagd von Katrin im letzten Spiel.
Sie lag schon am Samstag mit 0:2 gegen die junge Sportfreundin Nuri Venus zurück, ehe sie sich noch zum 3:2 Sieg kämpfte. Auch im entscheidenden Spiel am Sonntag war sie gegen die gleiche Sportfreundin mit 0:2 im Rückstand und wieder konnte sie das Match noch drehen. Kämpferisch auf jeden Fall ein Vorbild für jeden Finower. ;) Für unsere Damenteams war es also ein perfektes Wochenende. Glückwunsch Mädels!

1. Herren - Cottbuser TT-Team 9:4
Zum absoluten Spitzenspiel der Verbandsliga Herren musste unsere 1. Herren am Samstag nach Cottbus reisen. Während wir vor dem Spiel mit 0 Minuspunkten auf Platz 1 standen, lauerten die Cottbuser mit 2 Minuspunkten auf Platz 2. Und unser Saisonziel nicht zu gefährden, musste also auf jeden Fall ein Sieg her. Entgegen kam uns auf jeden Fall das bei den Gastgebern kurzfristig die Nummer 3 passen musste, während wir in unserer Stammbesetzung spielen konnten.
Die Doppel verliefen alle ausgeglichen. Unser neuformiertes Doppel 1 Holm/Philipp konnte nach harten Kampf zum Glück noch mit 3:1 gewinnen. Berni und ich hatten in den ersten zwei Sätzen gegen das Spitzendoppel der Gegner keine Chance, doch kämpften uns dann gut ins Spiel rein. Nach gewonnenen 3. Satz, lagen wir auch schon im 4. Satz mit 10:6 vorn, ehe die Cottbuser leider 6 Punkte in Folge machten und so das Spiel mit 3:1 gewannen. Auch unser neues Doppel 3 Erik/Nils hatte Startschwierigkeiten, ehe sie dann durch drei knapp gewonnene Sätze doch noch mit 3:1 siegten.
Die Einzel begannen mit einer 3:1 Niederlage von Holm gegen den starken Sportfreund Theile und einem 3:1 Sieg von Philipp gegen das Cottbuser Ur-Gestein Schicketanz.
Im mittleren Paarkreuz war mal wieder auf den großen Kampfgeist von Erik verlass. Er gewann nach Rückstand noch mit 11:9 im 5. Satz. Auch Berni hatte es gegen Sportfreund Karpinski nicht leicht, doch gewann am Ende mit 12:10 im 4. Satz. Nils verschenkte im Einzel gegen Richter im 1. Satz eine 10:3 Führung, kämpfte sich dann aber nach 0:2 Satzrückstand super zurück um im 5. Satz dann mit 2:9 hinten zu liegen. Doch unser Küken der Mannschaft gab sich nicht auf, glich zum 9:9 aus, ehe sein Gegner dann leider doch noch die letzten 2 Punkte machte. Bittere 2:3 Niederlage für Nils.
Währenddessen hatte ich keine Probleme mit dem Ersatzspieler Kochan. Im oberen Paarkreuz sahen dann die anwesenden Zuschauer und die Sportfreunde beider Teams ein unglaubliches Match zwischen Stefan Theile und Philipp. Philipp spielte echt gut, doch Theile hatte sehr oft einfach noch den einen Gegentopspin mehr parat. Vor allem mit der Rückhand gelangen ihm unglaubliche Bälle, welche auf jeden Fall eher in die Oberliga, als in die Brandenburger Verbandsliga gehörten. So gewann der Cottbuser am Ende verdient mit 3:1 gegen unsere Nummer 1.
Am Nebentisch konnte Holm ein gutes Match gegen seinen alten Mannschaftskameraden Schicke machen. Im 5. Satz behielt er die Nerven und drehte einen 7:9 Rückstand zum 11:9 Sieg. Wichtiger Punkt für unser Team.
Unser mittleres Paarkreuz hatte nun die Chance das Spiel zu entscheiden. Und das machten Berni und Erik wirklich gut. Beide siegten mit 3:0 und machten somit die Punkte 8 und 9 für uns.
Der 9:4 Endstand klingt zwar deutlicher als das Spiel war, doch wir sind natürlich sehr zufrieden damit.
Die Tabellenführung kann uns nun hoffentlich keiner mehr nehmen. Wir könnten uns sogar noch zwei Niederlagen aus den letzten 6 Spielen leisten. Wenn wir aber mit halbwegs voller Mannschaft antreten können, sollte nichts mehr schief gehen, so das wir jetzt schon anfangen können für die Verbandsoberliga zu planen.
Gefeiert wurde der Sieg in einem leckeren griechischen Restaurant in Cottbus, ehe unser Team gegen 23 Uhr wieder in Berlin, Finow und Eberswalde ankam.

2. Herren - TTV Fürstenberg/Havel 8:0
Leider konnten die Sportfreunde aus Fürstenberg mit keiner Konkurrenzfähigen Mannschaft bei uns antreten. So haben sie ihre ebenfalls ersatzgeschwächte 2. Mannschaft nicht nur gegen unsere 5. sondern auch gegen unsere 2. Mannschaft spielen lassen. Nach ihrer klaren 0:8 Niederlage gegen die 5. Herren, gab es auch gegen unsere 2. Herren bis auf einzelne Sätze nichts zu holen.

4. Herren - ESV Angermünde 7:7
Ein richtig starkes Match gegen den Tabellenführer machte unsere 4. Herrenmannschaft am Samstagabend. Zwar konnte keines der beiden Doppel gewonnen werden, doch die Einzel liefen dann umso besser. Besonders Stephan konnte mit drei wirklich starken Punkten überzeugen. Aber auch Halli mit zwei Siegen und Marcus und Max mit jeweils einem Sieg hatten entscheidenden Anteil an dem 7:7 Endstand. Glückwunsch Männer!

5. Herren - TTV Fürstenberg/Havel II 8:0
Ein deutlicher 8:0 Sieg gegen ersatzgeschwächte Fürstenberger gelang unserer 5. Herrenmannschaft. Nur Sportfreund Gragoll konnte richtig starke Gegenwehr leisten, doch scheiterte dann sowohl gegen Egon, als auch gegen Sven im 5. Satz. Somit wurde der 2. Tabellenplatz gefestigt.

6. Herren - SV Victoria Seelow 3:8
Gegen eine junge Mannschaft aus Seelow hatte es unsere 6. Herrenmannschaft leider sehr schwer.
So richtig konnte nur Olaf mit seinen zwei Punkten überzeugen. Einen Einzelpunkt steuerte auch Carsten dazu, doch mehr war in diesem Match für unsere erfahrenen Männer leider nicht drin.
Somit steht unsere 6. Mannschaft nun auf dem 3. Tabellenplatz der 2. Landesklasse.

7. Herren - ESV Angermünde II 10:5
Ein starkes Auswärtsspiel machte unsere 7. Mannschaft am Dienstagabend in Angermünde.
Gegen die 2. Mannschaft der Uckermärker konnten René, Martin, Roland und Peter mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung überzeugen. René blieb mit 3,5 Punkten ungeschlagen, Peter gewann ausgerechnet gegen die Nummer 1 und 2 der Gegner und machte somit 2 Punkte, Martin war mit guten 2,5 Punkten erfolgreich und Roland durfte sich auch über zwei Einzelsiege freuen.
Eine tolle Leistung unseres eingespielten Quartetts! Glückwunsch Männer!

10. Herren - TTV Top Spin Bernau VII 4:10
Nicht mit der besten Mannschaft konnte unsere 10. Herren am Freitagabend in Bernau auf Punktejagd gehen. Aufgrund der Personalnot nahm Hilmar seinen Sohn Collin mit, der auch gar nicht mal so schlecht spielte. Genauso wie Frank und sein Vater gewann er ein Einzel. Ein Doppel konnten Marcel und Frank gewinnen. Das war es aber auch schon. Am Ende gewannen die Gastgeber somit mit 10:4. Gegen die Tabellennachbarn aus Werneuchen würden nun mal wieder Punkte gut tun um der Abstiegszone nicht zu nah zu kommen.

11. Herren - SV Biesenthal V 10:6
Zu Gast bei den Tabellenletzten aus Biesenthal war am Montagabend unsere 11. Herren.
Überraschend konnten sie keines der zwei Doppel gewinnen. Beide gingen im 5. Satz an die Gastgeber. Doch in den Einzeln sollte es dann besser laufen. 4 Spiele gingen zwar noch an die Gastgeber, doch am Ende war man doch deutlich mit 10:6 überlegen. Der "Pflichtsieg" war somit gelungen.

12. Herren - SV Melchow/Grüntal III 0:10
Sehr starke Gegner hatte unsere 12. Mannschaft am Dienstag zu Gast. Collin, Vinia, Volker und Franzi hatten es sehr sehr schwer gegen die Sportfreunde aus Melchow und konnten nur im Doppel einen Satz gewinnen. Alle anderen Spiele gingen deutlich an die Gäste. Dennoch hat unser unerfahrenes Team sicherlich wieder einiges aus dem Spiel mitnehmen können. :)

1. Jugend - TTV Templin 0:10
Eine deutliche Niederlage musste unsere Jugendmannschaft beim Tabellenführer TTV Templin hinnehmen. Ganz so deutlich hätte die Niederlage zwar nicht ausfallen müssen, doch letztendlich musste unser Jungs-Quartett schon anerkennen das die Gastgeber einfach besser waren.
Kopf hoch Jungs und weiter trainieren. ;)

1. Schüler - SV Falkensee/Finkenkrug 3:10
Mit einer wirklich guten Mannschaft fuhren wir am Sonntagmorgen nach Falkensee zum Spitzenspiel der Verbandsliga Jugend. Die Gäste mussten auf ihren Spitzenspieler Hegen verzichten, so das eigentlich ein offenes Spiel erwartet wurde. Doch die Erwartungen wurden leider nicht ganz erfüllt.
Schon in den Doppeln gelang uns kein Sieg. Das sonst so starke Doppel Jojo/Louis verlor leider mit 0:3, ehe Malte und Joshua einen 2:0 Vorsprung verspielten.
In den Einzeln war dann Louis nach seiner krankheitsbedingten Pause noch nicht ganz auf der Höhe und verlor beide Spiele im oberen Paarkreuz. Jojo konnte wenigstens gegen den rumänischen Sportfreund Butuc mit 3:1 gewinnen. Malte gewann unten das Spiel gegen den 4er, doch konnte seinen Sieg gegen Berger, wahrscheinlich aufgrund seines Trainingsrückstands, nicht wiederholen.
Für Joshua war gegen die starken Gegner leider nichts zu holen. Im Überkreuzvergleich konnte Johannes noch ein Spiel gewinnen, ehe das Spiel dann mit 10:3 für die Gastgeber entschieden war.
Damit hatte keine der beiden Teams gerechnet, doch man muss einfach anerkennen das die Falkenseer am Sonntag einfach meist besser waren.
Glückwunsch an die Nachwuchsspieler aus Falkensee, die damit die Tabellenführung der Verbandsliga verteidigen konnten.

3. Schüler - Hohen Neuendorfer SV II 9:9
Trotz ersatzgeschwächter Mannschaft konnte sich unsere 3. Schülermannschaft in Hohen Neuendorf ein 9:9 erkämpfen. Denn auch die Gastgeber konnten nicht auf ihre besten Spieler zurückgreifen so das auch unsere Ersatzspieler Nino und Paul jeweils ein Einzel gewinnen konnten. Jermain war die erhoffte Bank und spielte so stark das er sogar ohne Satzverlust im ganzen Mannschaftskampf blieb. Da auch Elias zwei Mal erfolgreich war, reichte es am Ende für ein zufriedenstellendes 9:9 Unentschieden. Glückwunsch Jungs!

4. Schüler - ESV Angermünde 0:10
Zwar eine klare Niederlage kassiert, doch trotzdem gar nicht mal so schlecht gespielt hat unsere 4. Schülermannschaft.
Nachdem in der Hinrunde kein einziger Satz gegen die starken und ziemlich erfahrenen Schüler aus Angermünde gewonnen wurde, waren es diesmal schon 5! Für Tobi wäre sogar ein Spielgewinn möglich gewesen, doch leider scheiterte er mal wieder an sich selbst. Trotzdem kann man wirklich viel positives aus diesem Spiel mitnehmen und sich auf die nächsten, dann nicht ganz so schweren Spiele, freuen.