Mittwoch, 4. Dezember 2019

Skatturnier 2019

Traditionell findet in jedem Jahr vor Weihnachten unser Vereins Skat-Turnier statt.
Bitte meldet euch vorher bei Egon wenn ihr dabei sein wollt.
Alle Infos gibt es hier:

Dienstag, 3. Dezember 2019

3 Herbstmeistertitel für den TTC!

Bereits zum 1. Advent ist der Großteil unserer 20 Mannschaften in die verdiente Weihnachtspause gegangen. Doch vorher standen nochmal schwere Spiele an.
Insgesamt waren 18 Teams von uns aktiv, zwei davon sogar gleich zwei Mal, so das wir 20 Spiele mit TTC-Beteiligung in der vergangenen Woche hatten. Mit 13 Siegen, 1 Untenschieden und nur 6 Niederlagen waren wir sogar ziemlich erfolgreich.
Wie gewohnt gibt es hier unseren Überblick:

1. Damen - TTSG Urania-Bramfeld 8:5
Mal wieder ein schöner Ausflug nach Hamburg stand am Samstag für unsere 1. Damenmannschaft an. Für die verhinderte Annie fuhr mit Chiara eine sehr starke Ersatzspielerin mit in die Hansestadt.
Am Ende sollte sie auch tatsächlich die Matchwinnerin sein. Denn Kiki gewann alle ihre Einzel mit 3:0 und verhalf dem Team somit am Ende zum Mannschaftssieg, der durch zwei weitere Punkte von Caro und Alina sowie einem Doppelgewinn am Ende erreicht wurde.
Am kommenden Sonntag steht nun noch ein letztes Spiel für unsere Mädels aus der 1. Damenmannschaft an. Zu Gast ist die starke 2. Vertretung von den Füchsen Berlin.

3. Damen - TTC Berlin Neukölln III 8:1
Gleich zwei schwere Spiele hatte unsere 3. Damenmannschaft am Wochenende vor der Brust. Am Ende konnten allerdings beide Spiele relativ souverän gemeistert werden.
Beim Spiel gegen den TTC Berlin Neukölln entschied sich sogar Mannschaftsführerin Claudia nach der 2:0 Doppelführung in den Einzeln auszusetzen um der Jugend eine Chance zu geben. Dies war am Ende auch eine absolut richtige Entscheidung, denn in den Einzeln brannte trotzdem nichts an. Lediglich Anne gab ihr Spiel nicht unerwartet ab. So hieß es am Ende 8:1 für unser Team! :)

3. Damen - Köpenicker SV-Ajax 8:3
Das zweite Heimspiel stand am Sonntag gegen den Köpenicker SV-Ajax an.
Die Gäste waren zwar zu viert angereist, doch ihre Spitzenspielerin musste ihre Spieler leider kampflos abgeben. Unser Team war mal wieder zu 5. angetreten. Nach der 2:0 Doppelführung setzte diesmal Sophia für Luisa aus. Am Ende ging auch dieses Spiel deutlich an unsere Damen. Denn nach lediglich 80 Minuten hieß es 8:3 für unsere Mannschaft. Damit darf sich unser Sixtett über die Herbstmeisterschaft in der Verbandsoberliga freuen. Herzlichen Glückwunsch Mädels!

1. Herren - TTC Post Brandenburg 9:0
Auch das letzte Spiel der Hinrunde konnte unsere 1. Herrenmannschaft deutlich gewinnen. Lediglich 3 Sätze gab unser Sixtett gegen die Sportfreunde vom TTC Post Brandenburg ab. Nach einer wirklich herausragenden Hinrunde steht unser Team nun unangefochten an der Tabellenspitze. Glückwunsch zur Herbstmeisterschaft Männer!

2. Herren - BSG Pneumant Fürstenwalde II 8:4

Zu ungewohnter Zeit am Samstagmorgen hatte unsere 2. Herrenmannschaft die 2. Mannschaft vom BSG Pneumant Fürstenwalde zu Gast. Da Thilo leider weiterhin krankheitsbedingt fehlte und auch Thomas verhindert war, sprang Jojo ein.
Der Start glückte auch mit zwei engen Erfolgen in den Doppeln.
Die Einzel verliefen nun erstmal ziemlich ausgeglichen, ehe sich unser Team zum Ende der 2. Einzelrunde dann doch absetzen konnte.
Am Ende wurde es besonders durch den mal wieder sehr starken Spitzenspieler André ein toller 8:4 Erfolg für unsere 2. Mannschaft. Punktgleich mit der ersten Mannschaft von der BSG Pneumant Fürstenwalde steht unsere 2. Mannschaft nun aktuell auf Rang 3. Lediglich ein einziges kleines Spiel fehlt zum 2. Platz.

3. Herren - TTV Top Spin Bernau 8:2
Zum letzten Spieltag der Hinrunde waren die Sportfreunde aus Bernau zum Barnimderby zu Gast.
Wir wollten natürlich auch dieses Spiel gewinnen um unsere perfekte Hinrunde zu beenden.
Am Ende gelang uns auch wie erwartet ein deutlicher 8:2 Sieg. Besonders Malte konnte mit seinen zwei Siegen im unteren Paarkreuz sehr überzeugen.
Damit haben wir tatsächlich alle Spiele der Hinrunde gewinnen können und stehen nun mit 18:0 Punkten als Herbstmeister der Landesliga fest. :)

4. Herren - SV Motor Eberswalde 8:6
Ein über 200 Minütiger Krimi hatte unsere 4. Herrenmannschaft am Sonntagnachmittag in Eberswalde bestritten.
Das hochklassige Stadtderby ging über die volle Distanz und hätte am Ende vielleicht nicht wirklich einen Verlierer verdient gehabt. Doch unser Ersatzspieler Hannes, der für den verhinderten Malte einsprang, hatte etwas gegen ein Unentschieden und machte in seinem 3. Match des Tages überraschend seinen 3. Punkt. Und das gegen den Spitzenspieler der Gastgeber. Auch Marcus war endlich wieder ganz gut drauf und steuerte zwei Punkte zum Auswärtssieg bei.
Max, der zwei Wochen krankheitsbedingt nicht trainieren konnte, konnte leider noch kein Einzel für sich entscheiden, dafür aber das Doppel mit mir. Ich konnte immerhin trotz mäßiger Form 2,5 Punkte zum Endergebnis beisteuern. Insgesamt konnten wir somit am Ende mit 8:6 gewinnen und stehen dadurch plötzlich auf dem 3. Tabellenplatz. Evtl. könnten wir zwar noch auf den 4. Platz abrutschen, aber mit so einem guten Ergebnis hätten wir trotzdem vor der Saison niemals gerechnet.

5. Herren - Motor Hennigsdorf II 8:2
Leider deutlich ersatzgeschwächt trat die 2. Mannschaft von Motor Hennigsdorf gegen unsere 5. Mannschaft an. So hatte unser Team nur wenig Schwierigkeit mit den Gastgebern. Lediglich ein Doppel und ein Einzel gingen an die Havelländer, so das unsere Männer am Ende mit einem deutlichen 8:2 Sieg die Heimreise antreten konnten. :)

6. Herren - SV Woltersdorf II 8:2
Einen deutlichen Sieg gegen Ersatzgeschwächte Woltersdorfer konnte unsere 6. Herrenmannschaft feiern. Lediglich der Spitzenspieler der Gäste nahm ihnen zwei Punkte ab.
Mit 8:2 war das Team am Ende deutlicher Sieger. Am kommenden Samstag steht nun noch das Spitzenspiel gegen die Tabellenführer vom TKC Wriezen an. Mal schauen mit welchen Leuten unsere 6. Mannschaft antreten kann. Vielleicht ist ja sogar was drin.

7. Herren - TSV Lindenberg II 9:9
Erstmals in der Hinrunde musste unsere 7. Herrenmannschaft auf ihren Spitzenspieler René verzichten. Doch gut das er einen ähnlich starken Vater hat der für ihn einsprang.
So gingen Volker, Martin, Roland und Peter ins schwere Spiel gegen Lindenberg. Nach einer 4:1 Führung zu Beginn, konnten die Randberliner schnell wieder ausgleichen. Und so plätscherte dann das Spiel dann sehr ausgeglichen vor sich  hin. Roland hatte zwar noch zwei mal eine Überraschung auf dem Schläger, doch da er keines der beiden engen Spiele gewann, hieß es am Ende 9:9.
Damit beendet die 7. Mannschaft die Hinrunde mit 10:10 Punkten. Das hätte zwar durchaus besser sein können, doch Roland und Peter spielten nicht ihre beste Runde, so das in der Rückrunde bei einer etwas besseren Form unseres unteren Paarkreuzes vielleicht sogar noch mehr drin ist.
Bemerkenswert ist auf jeden Fall dass das Team in den 10 Spielen lediglich zwei Mal einen Ersatzspieler brauchte. Roland und Martin spielten alle Spiele durch während Peter und René jeweils einmal fehlten. Tolle Leistung der 7. Mannschaft, an der sich einige andere Teams von uns mal ein Beispiel dran nehmen könnten. ;)

8. Herren - BSV Blumberg II 5:10
Leider in einer kleinen Krise ist unsere 8. Mannschaft. Kapitän Jörn braucht wohl dringend die Weihnachtspause um wieder seine alte Form aufzubauen. Im Spiel gegen Blumberg machte er in 3 Spielen keinen einzigen Punkt, was man von ihm als Spitzenspieler eigentlich nicht kennt. Immerhin Emely und der wiedergenesene Christoph spielten ganz gut und gewannen jeweils zwei ihrer drei Einzel. Zum Mannschaftssieg reichte es aber nicht. Am Ende musste das Team mit einer 5:10 Niederlage aus Blumberg nach Hause fahren und steht nun als Aufsteiger auf einem guten 7. Platz nach der Hinrunde. Ein paar Punkte müssen in der Rückrunde allerdings noch her um die Klasse sicher zu halten.

9. Herren - SV Rot-Weiß Werneuchen V 8:10
Eine knappe Niederlage kassierte leider zum Ende der Hinrunde nochmal unsere 9. Herrenmannschaft. Dabei wäre auch eigentlich ein Unentschieden verdient gewesen. Doch André konnte leider keines seiner zwei sehr knappen 5-Satzmatches gewinnen. So hieß es am Ende 8:10.
Trotzdem steht das Team weiterhin auf dem 2. Tabellenplatz der 2. Kreisklasse. Ein Aufstieg ist also weiterhin durchaus möglich. Glückwunsch zur guten Hinrunde Männer!

10. Herren - SV Schorfheide 10:2
Zu Fünft trat unsere 10. Mannschaft gegen den SV Schorfheide an.
Frank spielte aufgrund seiner Rückenprobleme nur im Doppel und wurde von Hilmar sehr gut in den Einzeln vertreten. Da auch Danny, Willi und Marcel tolle Leistungen zeigten, durfte sich das Team am Ende über einen deutlichen 10:2 Sieg freuen. Glückwunsch Männer!

11. Herren - SV Biesenthal IV 0:10
Ziemlich viel Chaos gab es bereits vor dem Spiel. Denn da die 12. Mannschaft leider nicht voll wurde, musste die 11. Mannschaft zwei Spieler an die 12. Mannschaft abstellen und lieh sich dann mit Tarek aus der Jugend selber noch einen Spieler aus um voll zu sein. Da Tarek aus Biesenthal kommt war es für ihn ja praktisch ein Heimspiel. Doch leider erschien Tarek am Montagabend nicht zum Spiel, da er krank war und vergaß abzusagen. So erreichte mich 19:20 der Anruf vom aufgeregten Coach Katrin das sie nur zu 3. vor Ort waren. Zum Glück erklärte sich auf meine Nachfrage Joshua kurzfristig bereit einzuspringen und so wurde er 19:28 von zu Hause abgeholt, so das wir 19:45 in Biesenthal waren. Nach kurzen Einspielen, ging es dann los. Die Biesenthaler waren unserem Team, bis auf Joshua, TTR-Mäßig absolut überlegen. Das zeigte sich dann auch im Match. Joshua machte zwar zwei Spiele auf Augenhöhe, welche er leider beide im 5. Satz verlor, doch die anderen hatten leider nur wenige Chancen in ihren Matches. So endete das Spiel am Ende leider deutlich mit 0:10. Aus den letzten zwei Saisonspielen in dieser Woche soll dann nochmal ein Sieg her.

12. Herren - SV Schönwalde II 0:10
Trotz toller Verstärkung aus der 11. Mannschaft hatte unsere 12. Mannschaft bei der 2. Mannschaft vom SV Schönwalde leider keine Chance. Lediglich zwei Sätze konnten unser Quartett gewinnen.
Doch auch die 9. Niederlage aus dem 10. Spiel ist kein Problem für unser Newcomer-Team. Die Saison ist nur zum Lernen. ;)

2. Schüler - Hohen Neuendorfer SV 10:8
Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt!
Heimspiel der 2 Schüler, Leonie, Joshua, Luisa und Anne, gegen Hohen Neuendorf, Tomke, Emil, Sunny und Greta, enge Kiste, soweit, so richtig! Wir erwarteten, gegen die beiden Jungs alles zu verlieren und hofften, dafür gegen die Mädels zu punkten, um ein Unentschieden zu holen. Dementsprechend wichtig schätzten wir die Doppel ein und waren total überrascht, beide gewinnen zu können, vor allem der Sieg von Joshua und Anne, einem sehr ungleichen Pärchen, das noch nie zusammen gespielt hatte, gegen Tomke und Emil grenzte Satz für Satz an ein kleines Wunder.
Danach lief alles ganz nach Plan: Luisa und Anne gewannen ihre Einzel unten (teilweise allerdings hauchdünn!), während wir oben jeweils verloren. Dann ein Rückschlag: Leonie verlor leider deutlich gegen Greta, die vorher schon Anne an den Rand einer Niederlage gebracht hatte. Also alles wieder offen. Dann tanzte aber auch Anne aus der Reihe und diesmal positiv; sie gewann nach einer überzeugenden Leistung gegen den hoch favorisierten Emil, der letztes Jahr noch Landesmeister der B-Schüler geworden war. Danach war es an Joshua, den Sieg im letzten Spiel nach Hause zu schaukeln. Und unser Schiff schaukelte mächtig, bevor Joshi es in der Verlängerung des vierten Satzes unter dem Applaus des Publikums noch in den sicheren Hafen steuern konnte. 10:8 für uns bei 31:36 Sätzen gegen uns; das war glücklich und wir waren glücklich!

Danke an Susanne für den tollen Spielbericht!

3. Schüler - JSV Schwedt 6:10
Kein gutes Spiel machte unsere 3. Schüler leider in Schwedt. Annelie fehlte mit ihrer Einsatzfreude sehr und so fehlte dem Team irgendwie die nötige Lockerheit und Spielfreude, aber natürlich auch die nötige Unterstützung von den sonst meist anwesenden Eltern von Außen.
Eines der Highlights war der tolle Doppelsieg von dem ungleichen Duo Tarek und Pia. Ansonsten gab es nicht viel über das man sich in diesem Spiel freuen konnte. Jermain blieb unter seinen Möglichkeiten und Elias hatte leider große Probleme mit seiner rechten Schulter, die ihm darin hinderten seine normale Leistung zu zeigen. Pia war leider meist überfordert und so hieß es am Ende 6:10 aus unserer Sicht. Ein Unentschieden wäre eigentlich durchaus machbar gewesen, wenn alle Rahmenbedingungen gestimmt hätten. Die Hinrunde ist nun beendet und in der Rückrunde wird das Team dann hoffentlich wieder bessere Spiele abliefern können. :)

4. Schüler - JSV Schwedt II 6:4
Parallel zu der 3. Schülermannschaft, spielte auch unsere 4. Schülermannschaft in Schwedt gegen deren 2. Mannschaft. Nach einem tollen Doppel, in dem Tobi und Nino sehr Nervenstark mehrere Matchbälle abwehrten, verliefen auch die meisten Einzel echt toll. Bereits während des Doppels sorgte Paul für eine Überraschung in dem er 3:0 gegen Omar gewann.
Tobias machte ein wirklich gutes Spiel gegen Nicole und gewann mit 3:1.
Nino sah man leider bereits im 1. Einzel gegen Omar an das er heute nicht seinen besten Tag erwischt hatte. Bisher war er immer unser stärkster Spieler, doch diesmal schwächelte er ein wenig. Doch die Tagesform kann ja nicht immer bei 100% sein.
So verlor Nino gegen Omar und Arved und gewann ein Nervenkrimi gegen Nicole mit 3:2.
Paul konnte auch sein Einzel gegen Nicole mit 3:0 gewinnen und so stand es vor dem letzten Spiel von Tobi gegen Omar 5:4 für uns! Tobias machte gegen Omar wohl das stärkste Spiel seiner noch jungen TT-Karriere und gewann tatsächlich mit 3:0. Vor allem schön war das er endlich das beim Training so hart erlernte, auch am Tisch umsetzen konnte.
Eine tolle Mannschaftsleistung wurde somit durch ein 6:4 Sieg belohnt. Ihr könnt stolz auf euch sein Jungs!

1. Jugend - SV Rot-Weiß Werneuchen 4:10

Zum verlegten Spiel am Freitag musste unsere Jugendmannschaft leider ohne ihre zwei noch kranken Stammspieler Collin und Tarek auskommen. Dafür spielten neben Richard und Maart, Sophia, Elias und Pia Ersatz.
Pia kam nur im Doppel zum Einsatz da Elias sich etwas verspätete. Sophia war unsere klare Nummer 1 und zeigte das auch durch 3 souveräne Siege. Die anderen 3 waren leider nicht so erfolgreich. Lediglich Maart steuerte noch einen Punkt bei.
So ging das Match am Ende mit 4:10 gegen die netten Werneuchener verloren.

1. Jugend - SV Woltersdorf 10:3
Nach dem Misserfolg am Freitag ging es am Sonntag für die Jugendmannschaft nach Woltersdorf. Dort trat das Team allerdings Personal verändert an. Richard war der einzige Spieler der bereits am Freitag spielte. Zusammen mit ihm traten die wiedergenesenen Collin und Tarek sowie als Spitzenspieler Malte an.
Mit den sehr jungen Woltersdorfern hatte unser Quartett zwar einige Probleme, doch am Ende gab es dann doch einen deutlichen 10:3 Sieg. Herzlichen Glückwunsch zum 1. Saisonsieg Jungs!

Montag, 2. Dezember 2019

Hilmar und Marcel sind Finower des Monats November!

Puh, was war das denn für ein Monat?

Unsere Spieler hatten so viele Spiele und Turniere wie in vielen Monaten zuvor schon nicht mehr.
Doch am Ende gibt es nur 7 Spieler, die unsere magische Grenze von +20 TTR-Punkten in diesem Monat überstreiten konnten und keiner der 7 hat mehr als 30 Punkte Plus gemacht.
Zur Erinnerung: Die letzten Finower des Monats wurden mit +68, +161 und +62 TTR-Punkten gekürt. Da reichten +28 TTR-Punkte, die diesmal zum Titel gereicht haben, gerade mal für die hinteren Plätze.
Überraschend ist das lediglich ein Nachwuchsspieler unter den 7 Finowern ist. Und dieser ist dann auch nur auf Rang 7. Unsere Nachwuchsasse hatten viele Höhen und Tiefen im November, so das keiner wirklich große Sprünge machen konnte.
Eine Premiere haben wir aber diesmal auf jeden Fall. Denn erstmals seit dem neuen Wertungssystem haben wir zwei Finower des Monats.
Beide spielen miteinander in der 10. Mannschaft. Während sich Hilmar zum ersten Mal über die Ernennung zum Finower des Monats freuen darf, schaffte es mit Marcel erstmals ein Finower seinen Titel auch im nächsten Monat zu verteidigen. Starke Leistung!
Das sind unsere 7 besten Punktesammler im November:
1. Hilmar +28
1. Marcel +28
3. Carolin G. +26
4. Volker P. +25
4. Anne St. +25
6. Philipp +21
7. Tobias +20


Sonntag, 1. Dezember 2019

Egon ist Barnimer des Jahres 2019!

Jedes Jahr am letzten Freitag im November findet im Haus Schwärzetal die Barnimer Sportlergala statt.
Der KSB Barnim hat wie immer keine Mühen und Kosten gescheut um der Barnimer Sportwelt einen herrlichen Abend zu bereiten.
Eingeladen waren zu dieser Veranstaltung die Top3 der Wahl zum Barnimer Sportler des Jahres in den 7 verschiedenen Kategorien. So war Egon als Nominierter bei den Herren Ü18, Claudia als Nominierte bei den Trainern und Katrin als einzige Vertreterin der Nominierten Ü50 Damenmannschaft dabei. Katrin hatte mit Kiki, Annie, Isa und Torsten aber vier andere TTC´ler mitgebracht die ordentlich für positive Stimmung am Tisch sorgten.
Als Begleitperson für Claudi war auch Caro M. dabei, so das zusammen mit dem 3. Finower Kandidaten Egon und den Gästen Jörn, Frank und meiner Wenigkeit 11 Finower vor Ort waren.

Nachdem erstmal die U18 Kategorien dran waren, bei denen es leider keiner unserer Kandidaten ins Finale geschafft hatte, ging es an´s großartige Buffet, das für den ein oder anderen Finower das Highlight des Abends war. ;)
Doch Highlights gab es eigentlich richtig viele. Denn nach dem Buffet ging es mit der Vorstellung der Ü18 Finalisten los. Egon, Katrin und Claudi mussten sich dem breiten Publikum und der Jury durch ein kleines Interview vorstellen, ehe dann abgestimmt wurde. Die Jury meinte es mal wieder gut mit unserem amtierenden Senioren-Europameister Egon. Wir freuten uns sehr als er bereits seinen 4. Titel zum Barnimer Sportler des Jahres in Empfang nehmen durfte. Egon meinte anschließend das es für ihn das letzte Mal gewesen ist und er die kommenden Jahre nicht mehr antreten möchte. Allerdings ist man solche Floskeln von ihm gewohnt. Spätestens nach seinem Weltmeisteritel 2020 werden wir ihn doch überredet bekommen dass wir ihn auch im nächsten Jahr wieder nominieren dürfen. ;)
Nach Egon war seine Tochter Katrin an der Reihe. Punktgleich mit dem 2. Platz landete sie, bzw. unsere Ü50 Seniorinnenmannschaft, auf dem 3. Platz. Zum Ende wurde es dann nochmal spannend als es um die Trainer ging. Wir gönnten Claudi ihren 1. Titel so sehr, doch leider hat es mal wieder nicht ganz gereicht. 5 kleine Punkte Unterschied gab es am Ende zum 1. Platz. Doch auch der 2. Platz im großen Teilnehmerfeld der Trainer ist sehr beachtlich für unsere tolle Trainerin.

Obwohl nach den Ehrungen sich der Saal zügig leerte, war der Großteil unserer Finower Delegation noch vor Ort. Denn auf dem Programm stand doch was von Tanz von 22 - 0 Uhr. Leider waren neben uns nur die jungen Tänzerinnen vom SV Motor Eberswalde auf der Tanzfläche zu sehen und nach 23 Uhr waren wir dann die einzigen. Doch wir hatten trotzdem unseren Spaß und tanzten so lange bis der DJ uns leider nach Hause schickte.
Es war mal wieder ein toller Abend bei der alljährlichen Sportlergala.
Danke an den KSB Barnim für diese tolle Veranstaltung!