Dienstag, 24. April 2012

3 Meistertitel an den TTC

Der TTC Finow schickte neun Mannschaften für das Spieljahr 2011/2012 ins Rennen. Drei von denen konnten in der Abschlusstabelle auf Platz 1 landen und somit den Meistertitel einheimsen.

Die erste Herrenmannschaft mit Kirsten, Schinkel, Kirsten, Lemke, Buchwald und Neese belegte in der Verbandsliga Herren den 1. Platz und sicherte sich somit den Aufstieg in die Oberliga Nord-Ost. Erfolgsgaranten für das Team waren Erik Kirsten mit einer Gesamtbilanz von 23:4 Spielen, Holm Kirsten (17:5) sowie Egon Lemke (16:6). Das Doppel Kirsten/Kirsten blieb in der gesamten Saison ungeschlagen.

Die dritte Herrenmannschaft mit Schmidt, Vater, Heinrich, Ackermann, Pauli und Müller konnte in der ersten Landesklasse am letzten Spieltag die Tabellenspitze übernehmen. Diese Platzierung berechtigt zum Aufstieg in die Landesliga. Erfolgreichster Spieler der Finowtruppe war Jens Heinrich mit einer 44:13-Bilanz.

Den dritten Titel für den TTC Finow holte die erste Schülerinnenmannschaft mit Annie Jordan, Stefanie Deon, Isabell Puskas und Marie Brauer. Katharina Mende und Mareike Hilla sorgten ebenfalls mit Punkterfolgen für das Resultat. Steffi war erfolgreichste Spielerin des Teams und führt ebenso das Gesamtklassement der Liga an. Dicht gefolgt von Annie Jordan, die lediglich ein Spiel abgab. 
Die zweite Schülerinnenmannschaft belegte in der gleichen Liga den 6. Platz. Die noch sehr junge Mannschaft konnte jedoch in der Rückrunde schon wesentlich mehr Einzelerfolge erzielen als noch zum Auftakt der Saison. Die positive Tendenz soll im nächsten Spieljahr von Gast, Baltus, Baltus und Maier fortgesetzt werden.


Die Oberliga-Damen des TTC Finow belegten einen sehr guten 4. Platz. Mit Mews, Franz, Dornemann, Jordan und Deon ist das in der sehr ausgeglichenen Liga ein toller Erfolg.

Die zweite Damenmannschaft mit Lindner, Thiele und Puskas schaffte in der Verbandsliga Damen den 5. Platz. Erfolgreichste Spielerin des Teams und der Liga war Gabriele Lindner mit nur zwei Saisonniederlagen.

Das Team mit Brunnlieb, Fehlinger, Petereit, Meyer, Mews, Liepner, Kieslinger und Weigandt holte in der Landesliga Herren den Vizemeistertitel. Jens Brunnlieb war hier das Glanzlicht der Liga.


Keine Kommentare:

Kommentar posten