Montag, 17. November 2014

Wettkampfreiches Wochenende für den TTC!

In der vergangenen Woche bzw. am vergangenen Wochenende hatten alle 6 Finower im Herrenspielbetrieb eingegliederten Mannschaften jeweils 1 Punktspiel.
Die Bilanz von 2 gewonnenen Spielen, bei einem Unentschieden und 3 Niederlagen sieht auf dem ersten Blick zwar nicht so toll aus, doch aufgrund der meist starken Gegner unserer Mannschaften ist die Bilanz zufriedenstellend.
Auch unser Nachwuchs war am Wochenende im Einsatz. 5 Finower Talente spielten in Cottbus um die letzten Tickets zur Landesmeisterschaft.

Gleich 2 Punktspiele fanden schon am Donnerstag statt.
In der Heinz-Seeger-Halle hatte die 6. Mannschaft den bisher Verlustpunktfreien Tabellenführer, den TSV Lindenberg, zu Gast. Die Märkisch-Oderländer haben mit dem ehemaligen Regionalligaspieler Schlauch-Behrendt, sowie dem starken Nachwuchsspieler Julian Böttcher das mit Abstand stärkste obere Paarkreuz der Liga. Unsere starke Nr. 1, Siegmar Bessert, konnte immerhin letzeren in 5 Sätzen bezwingen. Mit 3,5 Punkten war er wie gewohnt der beste Mann unserer 6. Mannschaft.
Zum Gesamtsieg reichte es diesmal wie zu erwarten war nicht, doch unser Team verkaufte sich gut und war nur mit 6:10 unterlegen.

Zur gleichen Zeit spielte in der Sporthalle Bahnhofsstraße unsere 2. Mannschaft um wichtige in der Landesliga. Zu Gast war der Tabellennachbar aus Leegebruch. Es wurde wie erwartet ein umkämpftes Spiel in dem beide Teams auf Augenhöhe agierten.
Nachdem je 1 Doppel im 5. Satz verloren und gewonnen wurde, gab es auch in den Einzeln in jeder Runde eine Punkteteilung.
Letztendlich stand ein gerechtes 7:7 auf der Spielstandsanzeige.
Es war wieder mal eine geschlossene Mannschaftsleistung in der jeder 1,5 bzw. 2 Punkte zum Endergebnis beisteuern konnte.
Mit dem momentanen 3. Tabellenplatz und 9:5 Punkten steht unsere 2. Mannschaft bisher sehr gut da.

Am Samstag spielte unsere 3. Herren und 2. Damenmannschaft gegen die 2. Vertretung von Rotation Leegebruch.
Beide Mannschaften hatten leider große Probleme mit den starken Gegnern und verloren ihre Spiele jeweils mit 2:8.
Das Damen-Team ist damit leider immer noch ohne Sieg und ist das Schlußlicht der Tabelle. Die 3. Mannschaft belegt momentan den nicht zufriedenstellenden 7. Platz. Das dies nicht ihr wirkliches Leistungsvermögen widerspiegelt beweisen sie uns hoffentlich spätestens in der Rückrunde.

Ebenfalls am Samstag hatte auch unsere 1. Herrenmannschaft ein Heimspiel gegen die 2. Vertretung von Borussia Spandau. Nach dem überraschend alle 3 Doppel gewonnen werden konnten, lief es auch in den Einzeln super weiter.
Konnten 5 der 9 Punkte beisteuern:
Holm und Erik Kirsten.
Beim Zwischenstand von 6:0 ließ sich schon erahnen das die 2 Punkte heute in Finow bleiben.
Nachdem Moritz und Thilo noch 2 Punkte abgaben besiegelten dann die Kirsten-Brüder im oberen Paarkreuz den 9:2 Endstand.
Mit je 2,5 Punkten waren sie diesmal die Matchwinner.

Am Sonntag hatte auch unsere 5. Mannschaft noch ein Punktspiel, bevor das Wochenende schon wieder zu Ende ging.
Das Team um Kapitän Jürgen Krenz war beim Stadtrivalen Motor Eberswalde zu Gast.
Es entwickelte sich ein spannendes Spiel in dem bis vor der letzten Runde alles nach einer Punkteteilung aussah. Doch der stark aufgelegte Peter Spremberg schaffte das Break und bezwang die gegnerische Nr. 1 in 4 Sätzen.Doch fast wäre den Gastgebern ein Re-Break gelungen. Denn der bis dato in diesem Punktspiel ungeschlagene Manni Müller war schon mit 0:2 Sätzen auf der Verliererstraße gegen die Nr. 3 der Gegner, Eric Siebert.
Manni drehte im letzten Einzel das Spiels noch den 0:2 Satz-
rückstand und machte den Auswärtssieg perfekt!
Doch unser erfahrener Kämpfer holte noch ein mal seine Säge und all seine Erfahrung heraus und drehte das Spiel, in dem es um Sieg oder Unentschieden ging, noch zum umjubelten 3:2 Sieg!
Damit gelang unserer 5. Mannschaft ein überraschender 8:6 Auswärtserfolg. Die Männer des Tages waren Manni und Peter die 3 bzw. 3,5 Punkte zum Gesamtergebnis beisteuerten.
Tolle Leistung unserer alten Herren!


Weit fahren mussten am Wochenende 5 Nachwuchstalente des TTC.
In Cottbus wurden nämlich beim Qualifikationsturnier zu den Landesmeisterschaften, die letzten Plätze zur Landesmeisterschaft vergeben.
Ergattern wollten sich diese Sophia, Michelle, Chantal, Louis und Luca. Die 4 erstgenannten haben dies durch gute Ergebnisse auch geschafft und sind sicher bei den Landesmeisterschaften dabei.
Gab in Cottbus nur einen Satz ab und
hat sich damit souverän für die LEM
qualifiziert: Louis Bath
Nur Luca konnte sich keinen direkten Platz erspielen und hofft nun als 1. Ersatzmann noch ins Feld reinzurücken. Insgesamt haben sich damit 12 Finower Nachwuchsspieler  für die Landesmeisterschaften qualifiziert. 7 Spieler starten sogar noch zusätzlich in der höheren Altersklasse.
Eine Quote die sich sehen lassen kann.





Keine Kommentare:

Kommentar posten