Montag, 25. Januar 2016

Erfolgreiche Norddeutsche Meisterschaften für die TTC-Talente!

Die jeweils besten 24 Tischtennisspieler Norddeutschlands in den Altersklassen U18 und U15, trafen sich am vergangenen Wochenende in Ahrensburg (nahe Hamburg) zur Norddeutschen Meisterschaft im Einzel und Doppel.
In der 18-Köpfigen Brandenburger Auswahl, die für das Turnier vom TTVB-Trainerrat nominiert wurde, waren auch 7 Spieler des TTC Finow dabei.

Chiara Baltus gehörte mit ihren 11 Jahren in der Altersklasse U15 zu den jüngsten Teilnehmerinnen.
Umso beachtlicher ist das sie mit 4 souveränen Siegen bis ins Halbfinale vordringen konnte.
Erst dort wurde sie von der Berlinerin Lilia Palina, Tochter einer ehemaligen russischen Nationalspielerin und heutigen Bundesligatrainerin, gestoppt.

Durch den Gewinn der Bronzemedaille ist das Finower Talent auch gleichzeitig für die Deutschen Meisterschaften in dieser Altersklasse qualifiziert.
Ebenfalls Bronze gewann die junge Oberligaspielerin zusammen mit ihrer Freundin vom ESV Prenzlau, Alina Schön, im Doppelwettbewerb.

Auch der 12-Jährige Tom Heine und der 14-Jährige Johann Toll kämpften in der Altersklasse U15 um Medaillen.
Leider wurde trotz tollen Leistungen ihr Kampf nicht mit einer Medaille belohnt.
Im Doppel-Viertelfinale scheiterten beide zusammen in der Verlängerung des Entscheidungssatzes an zwei Schüler aus Schleswig-Holstein.
Im Einzelwettbewerb musste Tom Heine im Achtelfinale und Johann Toll im Viertelfinale, nach großartigen Spielen, die Segel streichen.


Unter den besten 24 Spielerinnen Norddeutschlands der Altersklasse U18 fanden sich mit Isabell Puskas, Carolin Gragoll und Annie Jordan gleich 3 Spielerinnen des TTC Finow wieder.
Die 15-Jährige Puskas zeigte sich am Samstag in Topform und schlug in der Vorrunde die deutsche Nationalspielerin Karina Pankunin aus Schleswig-Holstein.
Auch die 16-Jährige Gragoll und die 17-Jährige Jordan enttäuschten nicht und zogen genauso wie Isabell Puskas in die Endrunde ein.
Leider kam es schon im Achtelfinale zum Duell zweier Finowerinnen.
Im umkämpften Spiel zwischen der Defensivstrategin Puskas und der Linkshänderin Gragoll siegte letztere mit 3:1.
Leider schied auch Annie Jordan, trotz toller Leistung, im Achtelfinale aus.
Die letzte im Turnier verbliebene Finowerin, Carolin Gragoll, spielte im Viertel- und Halbfinale groß auf und fand sich nach deutlichen Siegen gegen Ludwig (Schleswig-Holstein) und Gawolek (Berlin) im Finale wieder.
In diesem stand ihr die gleichaltrige 2. Ligaspielerin des TSV Schwarzenbeck, Selja Fazlic, gegenüber.
Die Finower Oberligaspielerin spielte im Finale unglaublich stark und brachte die Jugend-Nationalspielerin nach der 2:1 Führung  schon zur Verzweiflung.
Leider konnte die Spitzenspielerin der 1. Damenmannschaft des TTC Finow nun keinen Satz mehr für sich entscheiden und musste der Schleswig-Holsteinerin zum Titel gratulieren.
Aufgrund der tollen Platzierung im Einzelwettbewerb ist auch Carolin Gragoll für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert.
Im Doppel-Wettbewerb schafften es beide Doppelpaarungen mit Finower Beteiligung ins Halbfinale. Dort trafen Gragoll/Jordan und Puskas/Dahms direkt aufeinander.
Nach einem deutlichen Sieg von Gragoll/Jordan entschieden diese überraschend auch das Finale gegen die Nationalspielerinnen Fazlic/Pankunin mit 3:1 für sich.
Der Norddeutsche Meistertitel im Doppel ist wohl vor allem für Annie Jordan der größte Triumph ihrer TT-Karriere.

Einen Zusammenschnitt des Mädchen-Doppel Finales könnt ihr euch hier anschauen:
+++Norddeutsche Meisterschaften Schüler/Jugend+++Sensationell konnten Carolin Gragoll und Annie Jordan in Ahrensburg den Norddeutschen Meistertitel im Mädchen-Doppel gewinnen. Hier könnt ihr euch ein Zusammenschnitt vom Finale gegen die Schwarzenbecker Paarung Fazlic/Pankunin ansehen. Viel Spaß!
Posted by TTVB - Tischtennis-Verband Brandenburg on Montag, 25. Januar 2016
War sichtlich enttäuscht über sein Viertelfinal-Aus: Moritz Voß
Mit Moritz Voß hatte der TTC Finow auch einen Medaillenanwärter in der männlichen U18 Altersklasse.

Nachdem der 17-Jährige in der Vorrunde ungeschlagen blieb, bekam er im Viertelfinale leider ein sehr schweres los. Gegen den clever spielenden Berliner Nick Flasche, war die Nr. 2 der 1. Finower Herrenmannschaft leider ohne Chance.
Im Doppelwettbewerb konnte der Linkshänder zusammen mit dem Schleswig-Holsteiner Paap bis ins Halbfinale vordringen. Dort wurden sie vom Hamburger Duo Dietrich/Cassens gestoppt.

Die Podestplatzierungen der Spieler des TTC Finow bei den Norddeutschen Meisterschaften:
1. Platz:
Jordan/Gragoll (U18-Doppel)
2. Platz:
Carolin Gragoll (U18-Einzel)
3. Platz:
Chiara Baltus (U15-Einzel)
Baltus/Schön (U15-Doppel)
Puskas/Dahms (U18-Doppel)
Voß/Paap (U18-Doppel)

Keine Kommentare:

Kommentar posten