Mittwoch, 14. Juni 2017

Deutsche Vizemeisterinnen und weitere Pokalsieger...

Am vergangenen Wochenende war so einiges los für unsere TTC´ler.
Am Samstag hatten wir Teilnehmer bei den Turnieren in Bernau und Guben und ein Freundschaftsspiel der 3. Schülermannschaft in Falkensee. Außerdem war unsere Ü50-Damenmannschaft das ganze Wochenende bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft in Schwarzenbek zu Gast.
Am Sonntag waren dann auch noch Finower Nachwuchssportler beim Nachwuchsturnier in Bernau sowie 6 Finower bei der Quali zur Landesbereichsrangliste bei uns in Finow aktiv.
Insgesamt waren 30 Finower als Spieler oder Coach im Einsatz. Das gute Wetter konnten also „nur“ ¾ unserer Mitglieder genießen.

Joshua, Malte, Maart und Jermain waren mit ihrem Betreuer Hannes in Falkensee beim Freundschaftsspiel zu Gast.
Nachdem im Februar die Nachwuchstalente aus Falkensee bei uns in Finow zu Gast waren, statteten wir nun einen Gegenbesuch ab.
Wie schon im Hinspiel zeigten sich auch im Rückspiel die Gegner etwas weiter und spielstärker. Bei uns erwischte immerhin Joshua einen super Tag. Er konnte die beiden einzigen Punkte für unser Team holen. Am Ende hieß es 2:12 für Falkensee wobei auch einige Spiele nur knapp verloren gingen.
Es war mal wieder eine schöne Erfahrung für die 3. Schülermannschaft die sie mit Sicherheit nach vorne bringen wird.

Einen noch weiteren Weg nahmen Alec und Johannes auf sich. Sie besuchten das Frühlingsfestturnier des ESV Lok Guben. Für Johannes war es eine tolle Gelegenheit in seiner alten Heimat bekannte Sportfreunde wieder zu sehen und Alec schloss sich ihm gerne an. 
Alec zeigte im B-Turnier eine tolle Leistung und besonders gute Nerven. Im Achtelfinale drehte er ein 1:2 und 6:10 Rückstand noch zu einem 3:2 Sieg um kam dann sogar noch bis ins Halbfinale.
Nach einer Niederlage im Halbfinale konnte er dann das Spiel um Platz 3 gewinnen und durfte sich somit über eine Podestplatzierung und tolle Sachpreise freuen.
Noch besser lief es für Johannes im A-Turnier. Er gewann ungefährdet seine Gruppe und war auch im Achtelfinale noch deutlich überlegen. Im Viertelfinale entschied er dann einen Krimi für sich ehe er dann auch das Halbfinale und Finale mit knappen 3:1 Siegen für sich entschied.
Somit durfte er sich über den Turniersieg freuen.
Bei der Husittentrophy des TTV Top Spin Bernau waren am Samstag Max, Tobias, Thomas, Stephan, Bruno, Martin, Nils und Ingo zu Gast.
Leider konnte keiner 7 Teilnehmer weder im Doppel noch im Einzel eine Podestplatzierung erreichen.

Am Sonntag waren dann Jojo, Louis und Tom beim Nachwuchsturnier in Bernau zu Gast.
Louis und Jojo konnte sich bei den B-Schüler im Doppel ungefährdet den 1. Platz erspielen. Im Einzel wurde Louis 1. und Jojo 2. 
Tom versuchte sich bei der Jugend und wurde hier immerhin 3. Im Einzel und 2. im Doppel.
Ein erfolgreicher Sonntag für die Jungs!


In unserer Halle in der Bahnhofsstraße trafen sich insgesamt 20 Sportler um die letzten freien Plätze in der Landesbereichsrangliste auszuspielen.
Mit Michelle, Emely, Sophia, Chiara, Johann und Johannes waren auch 6 Finower dabei. Als Turnierleiter und Coaches waren außerdem auch Chantal, Annie und Claudi im Einsatz.
Chiara wurde ihrer Favoritenstellung im Damenfeld gerecht und durfte sich ohne Satz- und Spielverlust über den 1. Platz freuen.
Einen guten 4. Platz konnte Sophia belegen. Michelle wurde letztendlich 6. und Emely 8. Schön war es auch die ehemalige Finowerin Lena Gast mal wieder in unserer Halle begrüßen zu dürfen. Sie spielt seit kurzem für den Hohen Neuendorfer SV und hat sich trotz der mehrjährigen Pause schon wieder ordentlich präsentiert.
Im starken Herrenfeld konnte sich Johann einen guten 3. Platz erspielen und Johannes den 5. Platz.

Somit haben sich Chiara, Sophia, Michelle, Johann und Johannes für die Landesbereichsrangliste qualifiziert. Zusammen mit den bereits qualifizierten Spielern (Alina, Carolin, André, Tobias, Erik und Thilo) spielen nun 11 der 20 LBRL-Teilnehmer beim TTC Finow.

Ebenfalls am vergangenen Wochenende fand in Schwarzenbek die Deutsche Mannschaftsmeisterschaften der Senioren statt.
Mit am Start waren Gabi, Katrin und Anka als Ü50-Team und auch Egon mischte dort kräftig mit. Er trat für die Seniorenmannschaft von Hertha BSC an.
Unsere Damen wollten wie schon im letzten Jahr gerne wieder eine Podestplatzierung erreichen, und waren nach zwei Siegen und einer Niederlage in der Gruppe, als Gruppenzweiter schon mal im Halbfinale. 
Dort bezwangen sie den TuS Xanten in einer Zitterpartie mit 3:2.
Auch im Finale ging es eng zu. Doch leider reichte es gegen die Sportfreundinnen Friedrichshafen nicht ganz zu einem Sieg.
Doch unsere Damen können sich auch über den Deutschen Vizemeistertitel sehr freuen!
Herzlichen Glückwunsch!
Noch besser lief es für Egon mit seinen Freunden aus Berlin. Sie hatten sehr viele umkämpfte Spiele hauchdünn gewonnen und durften sich am Ende über den Deutschen Meistertitel freuen!
Mal wieder eine tolle Leistung von Egon und seinen Kameraden!
Herzlichen Glückwunsch!

Keine Kommentare:

Kommentar posten