Montag, 5. November 2012

11 Titel in Einzel und Doppel

Am vergangenen Wochenende konnte der TTC Finow eine sehr erfolgreiche Landesbereichsmeisterschaft bestreiten. Mit insgesamt 11 Titeln in den Einzel- und Doppelkonkurrenzen waren die Finower mit Abstand die erfolgreichste Nachwuchsdelegation im Bezirk Ost.

Bei den männlichen und weiblichen C-Schülern waren Tom und Chiara jeweils fast konkurrenzlos. Beide konnten souverän durchs Turnier marschieren und sicherten sich jeweils ohne Satzverlust die "Goldmedaille". Auch im Doppel waren sie mit ihren Partnern erfolgreich.

In der Altersklasse der 11/12-Jährigen konnte sich Marie durchsetzen. Nach ihrer 3-monatigen Zwangspause ist sie auf dem besten Wege an ihre alte Leistungsstärke anzuknüpfen. Im Finale besiegte sie die 3 Jahre jüngere Alina Schön vom ESV Prenzlau. Chiara teilte sich mit Katja Ott den dritten Platz. Lena konnte an diesem Tag nicht überzeugen und musste sich bereits in der Gruppenphase verabschieden. Im Doppel sorgte Chiara zusammen mit Alina für eine große Überraschung. Nach einem Freilos konnten sie zunächst in einem spannenden Match gegen die großgewachsenen Mädchen Ott und König gewinnen, bevor sie im Finale gegen Marie und Lena erfolgreich überzeugen konnten.


Bei den männlichen Spielern dieser Altersklasse konnte Johann ohne Gefahr durch das Turnier schreiten. Im Finale setzte er sich gegen seinen Vereinskumpel Tom durch. Tom nahm einen schwierigen Weg und konnte gegen Joey Voss von Prenzlau und anschließend gegen Moritz Peter von Schwedt gewinnen. Zwei Siege gegen Konkurrenten, gegen die er bisher in offiziellen Vergleichen noch nicht erfolgreich war. Zusammen konnten Tom und Johann auch den Doppeltitel nach Finow holen.


Im A-Schülerinnenwettbewerb konnten gleich alle drei Podestplätze von den Finowerinnen betreten werden. Den obersten sicherte sich Annie, vor Isa. Gemeinsame Dritte wurden Marie und Kathi. Auch im Doppel gewann die Finower Paarung Isa und Annie im Finale gegen Marie/Lena. Emely konnte mit ihrer Partnerin aus Hohen Neuendorf einen dritten Platz erzielen.

Johann konnte bei der männlichen Konkurrenz bis zum Viertelfinale ohne ernsthafte Gegenwehr spielen. Hier stand er dann seinem Doppelpartner Tobias Marggraf (ESV Prenzlau) gegenüber. Nach einem spannenden Spiel setzte sich Johann knapp 3:2 durch. Im Halbfinale konnte er gegen den Favoriten und späteren Sieger Marcel Kohlbrenner (Hohen Neuendorfer SV) zumindest einen Satzerfolg verbuchen. Im Doppel mit Tobias konnten beide bis ins Finale vordringen, wo sie dann aber deutlich gegen Kohlbrenner/Uhlig verloren.

Bei den 15- bis 17-Jährigen Mädchen konnte Annie die Konkurrenz gewinnen. Nach erfolgreicher Gruppenphase und erster freien Runde, gewann sie im Halbfinale gegen Isabell Gragoll und konnte sich anschließend im Finale auch gegen deren Schwester Carolin durchsetzen. Isa, die auf einen Start bei den B-Schülerinnen verzichtete um in der höheren Altersklasse gefordert zu werden, konnte einen guten dritten Platz belegen. Im Doppel unterlagen Annie und Isa nach einer 2:0-Führung schließlich doch im fünften Satz dem Geschwisterpaar Gragoll/Gragoll. Chantal kam mit Rebekka Fliegner auf den dritten Rang.

Ergebnisübersicht aus Sicht des TTC Finow:
Annie: 3x Gold, 1x Silber
Emely: 1x Bronze
Kathi: 1x Bronze
Chantal: 1x Bronze
Isa: 1x Gold, 2x Silber, 1x Bronze
Marie: 1x Gold, 2x Silber, 1x Bronze
Johann: 2x Gold, 1x Silber, 1x Bronze
Lena: 2x Silber
Tom: 3x Gold, 1x Silber
Chiara: 3x Gold, 1x Bronze

Keine Kommentare:

Kommentar posten