Donnerstag, 26. Februar 2015

Wahl zum Finower des Monats Februar

Die Wahl zum Finower des Monats im Februar, steht ganz Zeichen der Landesmeisterschaft Senioren.
Die fand gleich zum Anfang des Monats statt, und einige Finower konnten sich über Podestplätze freuen.
Da sich weder aus dem Nachwuchs, noch aus der allgemeinen Klasse, jemand mit besonders guten Leistungen herausgeragt hat, stehen unsere 6 Goldmedaillengewinner der Landesmeisterschaft Senioren zur Wahl.

Das sind die 6 Nominierten:

Gabriele Lindner:
Die Mannschaftsführerin der 2. Damenmannschaft verpasste bei der LEM in Fürstenwalde den Titel im Einzel nur hauchdünn, doch konnte immerhin, zusammen mit Kathrin Dornemann, den Titel im Doppel holen!
In der Liga kam sie im Februar, aufgrund von gesundheitlichen Problemen, leider nicht zum Einsatz.

Kathrin Dornemann:
Die Spitzenspielerin der Oberliga-Reserve, konnte Anfang Februar bei der Landesmeisterschaft Seniorinnen Ü40 die Bronzemedaille im Einzel und die Goldmedaille im Doppel (zusammen mit Gabriele Lindner) gewinnen.
Außerdem überzeugte sie auch im Punktspielbetrieb mit 4 Einzelsiegen aus 5 Spielen.


Dr. Rudi Dwaronat:
Der Mann für alle (Not)Fälle, gab bei der Senioren Ü75 LEM sein Wettkampfcomeback und erkämpte sich einen überraschend starken 3. Platz im Einzel und zusammen mit Siegfried Lemke, den 1. Platz im Doppel. Ein tolles Ergebnis für unseren Dr.! In der Liga (2. Landesklasse), hatte er im Februar seine ersten Einsätze der Saison und erspielte sich eine gute 3:2 Bilanz.

Siegfried Lemke:
Unser Spitzenspieler der 2. Mannschaft war bei der Landesmeisterschaft der Senioren Ü75, der klare Favorit und bestätigte diese Rolle in dem er ohne Satzverlust Landesmeister im Einzel und außerdem, zusammen mit Dr. Dwaronat, auch noch Landesmeister im Doppel wurde.
In  der Landesliga gab er nach seiner Zwangspause, aufgrund einer Knieoperation, sein Comeback und erspielte sich gegen Hennigsdorf eine 1:1 Bilanz.

Erik Kirsten:
Unsere Nr. 3 der Verbandsoberligamannschaft, scheiterte bei der LEM in Fürstenwalde nur sehr knapp im Halbfinale am Lokalmatador Mike Scheweleit.
Neben der Bronzemedaille im Einzel, konnte er zusammen mit seinem Bruder den Titel im Ü50 Doppel gewinnen.
Auch im Punktspielbetrieb konnte der trainingsfleißige Rechtshänder überzeugen.
Mit 5:1 Spielen, erspielte er sich im Februar eine tolle Einzelbilanz!

Holm Kirsten:
Der Spitzenspieler unserer Vorzeigemannschaft, schaffte bei der Landesmeisterschaft der Senioren Ü50 das Kunststück, den Titel im Einzel und Doppel (zusammen mit seinem Bruder Erik) zu gewinnen.
Eine grandiose Leistung!
In der Verbandsoberliga sucht er momentan noch ein wenig nach seiner tollen Form aus der Hinrunde und steht 2:4.

Ihr habt nun bis zum 04.03.2015 Zeit um hier abzustimmen.

Viel Spaß beim Voten!

Keine Kommentare:

Kommentar posten