Samstag, 21. Mai 2016

Tolles Wochenende beim Pfingstturnier in Sandershausen!

Ein Dutzend TTC´ler machten sich am Freitag und Samstag auf den Weg nach Sandershausen, das ca. 6 Kilometer entfernt von Kassel liegt.
Dort fand das traditionelle internationale Pfingstturnier statt.
Auf die Reise machten sich Sophia, Carolin G., Isabell, Claudia, Nils, Johannes B., Louis, Jermain, Thilo, Andre B., Ingo und Johannes G. Zusammen mit einigen mitgereisten Eltern waren wir eine Delegation von 17 Leuten.
An 3 Tagen spielten unsere TTC´ler mehrere Turnierklassen mit, so das jeder auf viele Spiele kam.

Am Samstagmorgen startete nur Nils bei den A-Schülern. Dort zeigte er eine starke Leistung und kam bis ins Achtelfinale.
In der weiblichen U22 Konkurrenz starteten Isabell und Carolin.
Nachdem beide ohne Probleme die Gruppenphase meisterten, hatten sie in der Endrunde ordentlich zu tun.
Isabell schaffte es sich mit einem 3:1 und zwei 3:2 erfolgen ins Finale zu spielen. In diesem stand ihr leider nicht ihre Vereinskameradin gegenüber, da Carolin im Halbfinale mit 1:3 an Melanie Wenzke scheiterte. Isa hatte mit der Bayerin keine großen Schwierigkeiten, siegte 3:0 und gewann somit die Turnierklasse.
Gemeinsam standen unsere zukünftigen Regionalligaspielerinnen auch im Doppel auf dem obersten Podest.

Bei den B-Schülern spielten Jermain, Johannes, Louis und Nils.
Nils scheiterte leider trotz einer 2:1 Bilanz etwas unglücklich schon in der Gruppenphase. Jermain sammelte wie erwartet nur Erfahrung. Louis und Johannes schafften den Sprung in die 1. KO-Runde, die beide auch gewinnen konnten. Im Achtelfinale kam denn aber leider für Johannes und Louis das aus.

Am Samstag Nachmittag spielten Ingo und Andre in der Herren D2 Klasse. Da beide nur antraten um Wettkampferfahrung zu sammeln, war es keine Überraschung das ein Spielgewinn noch ausblieb.
Am Abend gingen dann Thilo und Johannes in der Herren C2-Klasse an den Start.
Im Einzel hielten sich beide in der Gruppe schadlos. In der KO-Runde überstanden beide das Sechszehntel- und Achtelfinale. Während Thilo auch sein Viertelfinalmatch gewann, war für Johannes in der Runde der letzten 8 Schluss.
Um kurz vor 5 Uhr war dann im Halbfinale auch für Thilo schluss. Der 3. Platz im 10 Stunden andauernden Turnier ist aber ein toller Erfolg für Thilo.

4 Stunden nach dem Aus von Thilo, starteten Carolin, Isabell, Johannes, Louis und Nils am Sonntagmorgen in die Jugend A-Klasse.
Nils und Johannes konnten bei den Jugendlichen immerhin ein Spiel gewinnen, Louis erspielte sich sogar 2 Siege, ehe in der 1. KO-Runde das Aus kam.
Carolin und Isabell gewannen bei den Mädchen jeweils ihre Gruppen. Während Carolin sich in der KO-Runde ohne Probleme bis ins Halbfinale spielte, hatte Isa im Viertelfinale mit der dänischen Schülerinnennationalspielerin, Louise Andersen, ein hartes Los erwischt. Doch mit einer grandiosen Leistung konnte unsere Abwehrspielerin ihre starke Gegnerin in 5 Sätzen besiegen.
Im Halbfinale trafen dann unsere Mädels schon aufeinander. In diesem Duell hatte Carolin die Oberhand und konnte anschließend auch das Finale gewinnen.

In der Klasse Senioren Ü40 versuchten André und Ingo ihr Glück. Auch wenn beide noch kein Spiel gewinnen konnten, zeigten sie trotzdem gute Ansätze viel Spaß am Tischtennis. :)
Bei den D-Schüler/innen (Jahrgang 2007 und jünger) gingen für uns Sophia und Jermain an den Start.
Sophia konnte gegen alle 4 Kontrahentinnen deutlich gewinnen und sicherte sich damit den Turniersieg.
Auch Jermain spielte stark. Im gut besetzten Feld der D-Schüler konnte er die Vorrunde überstehen und auch sein Viertelfinale gewinnen.
Erst im Halbfinale war schluss, so das er sich über Bronze freuen konnte.

Sophia spielte anschließend auch noch bei den bis zu 16-Jährigen Mädels mit.
Eigentlich war der Start dort nur angedacht um Wettkampferfahrung gegen bessere Spielerinnen zu sammeln. Doch unsere 9-Jährige spielte groß auf und konnte 2 Spiele in der Gruppe gewinnen. Schon das war eine Überraschung. Doch als die D-Schülerin anschließend auch noch ihr Achtel- und Viertelfinale gegen bis zu 7 Jahre ältere Gegnerinnen gewann, stand sie plötzlich schon im Halbfinale. Eigentlich wollte unsere Delegation um diese Zeit (kurz nach 8) schon lange beim Italiener sitzen. Doch durch Sophia´s großartige Leistungen musste das Essen nach hinten verschoben werden. Im Halbfinale blieb dann allerdings eine erneute Überraschung aus, so das sie sich letztendlich über den 3. Platz freuen konnte. Alleine in dieser Turnierklasse gewann Sophia 70 TTR Punkte!

Nach einem verspäteten aber leckeren Abendessen beim Italiener und einer erholsamen Nacht, ging es am Montagmorgen weiter.
Der große Johannes startete um 9 Uhr in der Herren C1-Klasse. Dort konnte er alle Gruppenspiele und auch das anschließende Sechszehntelfinale gewinnen.
Im Achtelfinale verlor er dann knapp mit 9:11 im Entscheidungssatz, so das für ihn diese Turnierklasse beendet war.
Sophia, Johannes, Jermain und Lucas gingen bei den C-Schülern an den Start.
Die Jungs konnten leider keinen weiteren Pokal mit nach Finow nehmen. Für alle 3 war im Achtel- bzw. Viertelfinale schluss. Dafür konnte Sophia wieder groß auftrumpfen und ohne große Probleme den 1. Platz belegen. :)
Die letzte Turnierklasse des Turnieres war die Damen- bzw. Herren-A Konkurrenz.
Isabell, Claudia und Carolin gingen bei den Damen und Johannes bei den Herren am Start.
Isa und Johannes erspielten sich jeweils eine 1:2 Bilanz in der Gruppe. Somit war für sie das Turnier schon beendet. Carolin und Claudia verloren jeweils nur ein Spiel in der Gruppe. Für Carolin war die russische Nationalspielerin und Europameisterin Oxana Fadeeva eine Nummer zu groß und Claudia verlor gegen die Deutsche Schülermeisterin Sophia Klee in 3 Sätzen.
Da dies aber jeweils die einzige Niederlage in der Gruppe war, konnten sich beide über den Einzug ins Achtelfinale freuen.
Nachdem Claudia in der Gruppe bereits gegen Johanna Wiegand gewonnen hatte, besiegte unsere Spielertrainerin im Achtelfinale auch noch ihre Schwester Marie-Sophie Wiegand in 5 dramatischen Sätzen.
Carolin hatte im Achtelfinale leider kaum eine Chance.
Im Viertelfinale musste dann Claudia gegen die starke Zweitligaspielerin Yang Henrich an den Tisch. Für unsere Oberligaspielerin war gegen die Linkshänderin nicht viel zu holen. Allerdings ist bereits das erreichen des Viertelfinals eine tolle Leistung!

Insgesamt gesehen war das Turnier für unsere Sportfreunde sehr erfolgreich. Fast alle hatten zahlreiche Vergleichsmöglichkeiten mit Gegnern die sie bisher noch nicht kannten.
Die von unserer Jugendwärtin Claudia organisierte Fahrt hat sich auf alle Fälle gelohnt.

Ein paar Eindrücke von unseren Spielen beim Turnier könnt ihr in diesem Video bekommen:

Keine Kommentare:

Kommentar posten