Dienstag, 19. Februar 2019

Nachwuchsteams überzeugen!

Der Februar glänzt bisher mit etwas mehr Ruhe für unsere Teams.
In jeder Woche haben mehrere Teams von uns Spielfrei und können sich erholen.
Doch 10 unserer 18 Teams waren dann doch in der vergangenen Woche gefordert.
Besonders unsere Nachwuchsmannschaften konnten am vergangenen Wochenende überzeugen.
Wie unsere Teams so abgeschnitten haben, erfahrt ihr hier:

2. Damen - Köpenicker SV-Ajax 8:2
Zum ersten Punktspiel an heimischen Tischen empfingen die unsere Damen der 2. Mannschaft die Aufsteigerinnen vom Köpenicker Ajax. In der Hinrunde mühte man sich beim 8:4 doch sehr gegen die Berlinerinnen, die das Schlusslicht in der Staffel bilden.
Dazu muss man sagen, dass der bisherige Saisonverlauf nicht ganz das Spielvermögen der sympathischen Mannschaft widerspiegelt.
Also spielten die Finower Mädels von Beginn an konzentriert. Gabi konnte zusammen mit Katrin gegen die Kombination Marion Weiland und Verena Frommer sicher mit 3:0 Sätzen gewinnen. Währenddessen war das zweite Doppel äußerst umkämpft und wurde erst im fünften Satz knapp mit 11:9 für Annie mit Isa entschieden.
In den anschließenden Spielen im oberen Paarkreuz musste Isabell gegen die Materialspielerin Marion Weiland im vierten Satz sogar Matchbälle abwehren. Doch mit Taktik und Kampf entschied sie das Duell doch noch für sich. Ein ganz wichtiger Punkt, denn am Nebentisch verlor Annie etwas unglücklich gegen eine starke Nummer eins der Gegnerinnen Ines Schmidt.
So konnte der Vorsprung mit 3:1 gehalten werden. Im unteren Paarkreuz hatte Gabi einen super Tag und bezwang Linkshänderin Alexandra Krenitz in vier Sätzen mit 3:1. Da auch Katrin gegen Verena Frommer gewann, bauten die Finowerinnen ihren Vorsprung auf 5:1 aus.
Das hört sich zwar gut an, war aber lange nicht sicher. Denn nun folgten die nächsten wichtigen Spiele im oberen Paarkreuz.
Und wie geahnt wehrte sich Ines Schmidt gegen Isabell ganz stark und gab sich erst im fünften Satz geschlagen. Die zahlreich gekommenen Zuschauer sahen wirklich tollen, hochklassigen Tischtennissport.
Im Spiel der an 2 spielenden Damen ließ Annie der Berlinerin diesmal nicht wirklich eine Chance und gewann am Ende souverän ihr Einzel.
Ein 7:1 sollte nun aber doch für den sicheren Sieg reichen. Während sich Katrin gegen die Linkshänderin Alexandra Krenitz schwer tat, und am Ende mit 1:3 unterlag, konnte Gabi nervenstark den Endstand von 8:2 mit einem Sieg gegen Verena Frommer klar machen.
Sehr überzeugende Mannschaftsleistung. Die Mädels dürfen sich nun über den 4. Tabellenplatz freuen.

1. Herren - SC Charlottenburg 4:9
Ein schweres Auswärtsspiel stand für unsere 1. Herren in Charlottenburg an.
Erstmals trat das Team mit allen 3 Nachwuchsspielern an die zur Mannschaft gehören.
In den Doppeln sah es lange Zeit nach einer 2:1 Führung aus. Denn nachdem Erik und Holm sehr stark zusammen spielten und ihr Doppel gewannen, waren auch Jojo und Louis schon mit 2:0 in Führung. Leider konnte sie auch eine 9:6 Führung im 4. Satz nicht zum Sieg nutzen, so dass das Spiel noch knapp im 5. Satz verloren ging.
Das gleiche Schicksal ereilte leider Holm. Auch er führte in seinem Einzel bereits mit 2:0, ehe er dann noch knapp im 5. Satz verlor. Berni lieferte sich einen unglaublichen Kampf mit dem gegnerischen Spitzenspieler und war am Ende äußerst unglücklich 1:3 unterlegen. Der 1:5 Rückstand war zu dem Zeitpunkt keinesfalls gerechtfertigt. Aber so ist es halt im Abstiegskampf.
Ein Aufbäumen gab es aber in den nächsten Spielen. Louis verlor nach sehr starken Spiel gegen Kowalski mit 1:3, Erik spielte hervorragend und gewann 3:1, und auch Nils bewies erneut eine tadellose Leistung und gewann ebenfalls mit 3:1. Wahnsinn wie stark und unaufgeregt sich Nils in der 1. Herren präsentiert!
Jojo verlor sein Einzel leider mit 1:3 und Holm war absolut chancenlos gegen den Spitzenspieler der Gegner.
Nun wurde Berni endlich mal für seinen unermüdlichen Kampfgeist belohnt und gewann sein Spiel mit 3:2. Doch durch zwei abschließende Niederlagen von Erik und Louis, hieß es am Ende 4:9.
Ein Spiel, in dem durchaus noch mehr drin gewesen wäre.
Den gefühlt letzten Strohhalm muss die 1. Herren nun im Spiel gegen den Tabellenletzten Cottbus am kommenden Samstag ergreifen. Sonst sieht es leider wirklich schon sehr finster aus im Abstiegskampf. :/

6. Herren - SV Motor Eberswalde II 6:8
Ein kurioses Match ereignete sich am Sonntagvormittag in Eberswalde.
Unsere 6. Mannschaft war zum Stadtderby bei Motor Eberswalde II zu Gast und startete richtig gut mit zwei gewonnenen Doppeln. Doch wie gewonnen so zerronnen, war das Motto. Denn die ersten 4 Einzel gingen an Motor, womit sie mit 4:2 in Führung gingen. Doch unser Team gab nicht auf und gewann die folgenden drei Einzel. 5:4 Führung! Doch die Gastgeber glichen schnell wieder aus und führten nach dem vorletzten Einzel sogar mit 7:6.
Nun lag alles in der Hand des vom 81-jährigen Manni der um ein Unentschieden kämpfte. Doch leider reichte seine Kraft im Entscheidungssatz nicht mehr aus, so das sich die 6. Mannschaft mit 6:8 geschlagen geben musste.
Das nächste Spiel wird sicher wieder besser Männer. :)

7. Herren - ESV Angermünde 4:10
Eine deutliche Niederlage gab es leider für unsere 7. Mannschaft am Mittwochabend gegen den ESV Angermünde.
Es waren zwar durchweg offene und schöne Spiele, doch am Ende setzten sich meist die Gäste durch.
So konnten lediglich René, Volker und Martin jeweils einen Einzelsieg beisteuern.
Am Ende hieß es 10:4 für die Sportfreunde aus Angermünde.

8. Herren - SV Rot Weiß Werneuchen IV 10:5
Kaum wieder zu erkennen war am Montagabend unsere 8. Mannschaft im Punktspiel gegen Rot-Weiß Werneuchen IV.
Denn gleich 3 der 4 Spieler waren Ersatzspieler aus der 9. Mannschaft.
Grund waren die krankheitsbedingten Ausfälle von Emely und Willi sowie die terminlich bedingte Absage von Ingo, der leider etwas zu spät zum Spiel kam.
So ging nur André als Stammspieler an den Start. Unterstützt wurde er von Jörn, Micha und Jürgen. Nach einer Punkteteilung in den Doppeln, lief es in den Einzeln überraschend erfolgreich.
Jörn konnte sich auch eine Liga höher als gewohnt als echter Spitzenspieler beweisen und gewann alle seine 4 Einzel.
Neben ihm konnten aber auch Micha und André mit zwei von drei Punkten überzeugen. Den wichtigen 10. Punkt machte unser Präsident Jürgen. Insgesamt eine tolle und überraschende Mannschaftsleistung. Glückwunsch Männer!

11. Herren - 10. Herren 1:10
Zum 6. und gleichzeitig letzten vereinsinternen TTC-Match dieser Saison, traf am Donnerstag unsere 10. auf die 11. Mannschaft. Beide Teams hatten viele Ausfälle zu verkraften und traten jeweils mit dem sogenannten letzten Aufgebot an. Für die gastgebende 11. Mannschaft spielten Torsten, Vivien, Burkhard und Volker. Ihnen standen Marcel, Reiner, Hilmar und Dieter gegenüber. Die Doppel gingen noch beide deutlich an die Zehnte. In den Einzeln zeigte die 11. dann aber mehr Gegenwehr.
Hier war z.b. Torsten schon mit 2:0 gegen Reiner vorn, ehe Reiner das Spiel tatsächlich noch drehen konnte. Auch gegen Marcel begann Torsten überraschend stark, verlor aber nach gewonnenen 1. Satz doch noch mit 1:3. Einen Ehrenpunkt für die 11. Mannschaft konnte aber tatsächlich Burkhard erspielen. Er gewann nach großem Kampf mit 3:2 gegen Dieter.
Letztendlich durfte sich die 10. Mannschaft über einen 10:1 Sieg freuen, womit die Tabellenführung ausgebaut werden konnte. Es war ein schönes Spiel beider Teams. :)

1. Schüler - TSV Stahnsdorf 10:0
Nachdem Michelle, Malte und Joshua am Vormittag noch der 2. Schüler zum Sieg gegen Prenzlau verholfen haben, ging es am Nachmittag zusammen mit Sophia als 1. Schülermannschaft gegen die Sportfreunde aus Stahnsdorf. Bei ihnen sagte leider kurzfristig der Spitzenspieler ab, so das sie ohne Ersatz stark geschwächt nur zu Dritt antreten konnten.
So wurde aus einem erwarteten sehr engen Spiel, ein deutlichen Spiel für unser Team.
Denn unser Quartett gab sich keine Blöße und gewann alle Spiele, von denen 2 allerdings erst im Entscheidungssatz für uns entschieden wurden.
Durch den 10:0 Sieg konnte der 2. Platz in der Verbandsliga verteidigt werden.
Am kommenden Samstag kommt der Tabellenführer Ludwigsfelde zum Spitzenspiel nach Finow.

2. Schüler - ESV Prenzlau 10:5
Am Samstagvormittag um 11 Uhr traf unsere 2. Schülermannschaft auf die Sportfreunde vom ESV Prenzlau. Sie waren mit einer ausgeglichenen Mannschaft angereist und machten unserer Mannschaft das Leben schwerer als gedacht. Michelle, die für den verhinderten Jermain eingesprungen war, und Malte gewannen ihre Spiele im oberen Paarkreuz zwar sicher, doch Joshua und Maart hatten im unteren Paarkreuz einige Probleme.
Gegen den talentierten Daetz konnte Joshua in drei knappen Sätzen gewinnen, doch Maart verlor trotz toller Aufholjagd mit 9:11 im 5. Satz.
Gegen den Materialspieler taten sich beide schwer und verloren jeweils trotz enger Sätze mit 0:3.
Zwischenstand nach den ersten zwei Einzelrunden: 6:4.
in den Überkreuzvergleichen kam es dann gleich zu mehreren Überraschungen. Michelle spielte zu Kopflos und unter ihren Möglichkeiten gegen die gegnerische Nummer 3 und verlor 0:3.
Joshua spielte sehr stark gegen die Nummer 1 der Gäste und gewann 3:0. Maart konnte sich durch eine konzentrierte Leistung gegen Prenzlau´s Nummer zwei durchsetzen. So kam es am Ende zu einem doch relativ sicheren 10:5 Sieg.
Glückwunsch Kinder!

3. Schüler - JSV Schwedt 10:7
Über einen knappen Auswärtssieg durfte sich unsere 3. Schüler freuen. Sie konnte in der Stammbesetzung antreten und lieferten sich ein heißen Match mit den netten Gastgebern aus Schwedt.
Besonders hart umkämpft war das Spiel zwischen Leonie und dem gegnerischen Spitzenspieler El-Khatib. Nach 2:0 Führung musste Leonie das Spiel leider noch knapp im 5. Satz abgeben.
Doch für den Mannschaftssieg sollte es am Ende trotzdem noch reichen.
Denn neben 3 Punkten von Leonie, gab es auch noch jeweils 2,5 Punkte von Luisa und Annelie sowie 2 Punkte von Elias! Damit steht die 3. Schülermannschaft weiterhin auf dem 2. Platz der Landesliga. :)

2. Jugend - JSV Schwedt II 10:1
Parallel zur 3. Schülermannschaft bestritt unsere 2. Jugendmannschaft ein Freundschaftsspiel in Schwedt.
Emelie, Pia, Richard und Johannes zeigten ihr Können und gewannen am Ende doch recht deutlich mit 10:1 gegen die noch Wettkampfunerfahrenen Kids aus Schwedt.
Am kommenden Samstag geht es dann wieder zu einem Ligaspiel an die Tische. :)

Keine Kommentare:

Kommentar posten