Dienstag, 18. Februar 2020

1. Herren gewinnt Spitzenspiel & Damenteams überzeugen gegen Poppenbüttel!

1. Damen - SC Poppenbüttel II 8:4
Ein Wochenende im schönen Finow verbrachten die Sportfreundinnen vom SC Poppenbüttel II.
Am Samstag durften sie gegen unsere 1. Damen an die Tische. Beide Teams lieferten sich ein ausgeglichenes Match, welches am Ende, besonders dank der Nerven- und Kampfstärke von Katrin, die starke spielerische Klasse von Kiki sowie zwei guten Doppeln, mit 8:4 für unsere Damen entschieden wurde.
Ein toller Erfolg für das Team! :)

2. Damen - SC Poppenbüttel II 8:5
Nach dem Sieg der 1. Damen am Samstag, wollte natürlich auch unsere 2. Damen versuchen den Gästen wenigstens einen Punkt abzunehmen. Das am Ende sogar ein Sieg gelang, ist besonders Anka zu verdanken die mit 3,5 Punkten eine tadellose Leistung darbieten konnte. Emely blieb wie erwartet ohne Spielgewinn, doch die zwei Einzelsiege von Katrin und Isa reichten um Ende knapp mit 8:5 zu gewinnen. Bemerkenswert ist besonders die wiederholte Aufholjagd von Katrin im letzten Spiel.
Sie lag schon am Samstag mit 0:2 gegen die junge Sportfreundin Nuri Venus zurück, ehe sie sich noch zum 3:2 Sieg kämpfte. Auch im entscheidenden Spiel am Sonntag war sie gegen die gleiche Sportfreundin mit 0:2 im Rückstand und wieder konnte sie das Match noch drehen. Kämpferisch auf jeden Fall ein Vorbild für jeden Finower. ;) Für unsere Damenteams war es also ein perfektes Wochenende. Glückwunsch Mädels!

1. Herren - Cottbuser TT-Team 9:4
Zum absoluten Spitzenspiel der Verbandsliga Herren musste unsere 1. Herren am Samstag nach Cottbus reisen. Während wir vor dem Spiel mit 0 Minuspunkten auf Platz 1 standen, lauerten die Cottbuser mit 2 Minuspunkten auf Platz 2. Und unser Saisonziel nicht zu gefährden, musste also auf jeden Fall ein Sieg her. Entgegen kam uns auf jeden Fall das bei den Gastgebern kurzfristig die Nummer 3 passen musste, während wir in unserer Stammbesetzung spielen konnten.
Die Doppel verliefen alle ausgeglichen. Unser neuformiertes Doppel 1 Holm/Philipp konnte nach harten Kampf zum Glück noch mit 3:1 gewinnen. Berni und ich hatten in den ersten zwei Sätzen gegen das Spitzendoppel der Gegner keine Chance, doch kämpften uns dann gut ins Spiel rein. Nach gewonnenen 3. Satz, lagen wir auch schon im 4. Satz mit 10:6 vorn, ehe die Cottbuser leider 6 Punkte in Folge machten und so das Spiel mit 3:1 gewannen. Auch unser neues Doppel 3 Erik/Nils hatte Startschwierigkeiten, ehe sie dann durch drei knapp gewonnene Sätze doch noch mit 3:1 siegten.
Die Einzel begannen mit einer 3:1 Niederlage von Holm gegen den starken Sportfreund Theile und einem 3:1 Sieg von Philipp gegen das Cottbuser Ur-Gestein Schicketanz.
Im mittleren Paarkreuz war mal wieder auf den großen Kampfgeist von Erik verlass. Er gewann nach Rückstand noch mit 11:9 im 5. Satz. Auch Berni hatte es gegen Sportfreund Karpinski nicht leicht, doch gewann am Ende mit 12:10 im 4. Satz. Nils verschenkte im Einzel gegen Richter im 1. Satz eine 10:3 Führung, kämpfte sich dann aber nach 0:2 Satzrückstand super zurück um im 5. Satz dann mit 2:9 hinten zu liegen. Doch unser Küken der Mannschaft gab sich nicht auf, glich zum 9:9 aus, ehe sein Gegner dann leider doch noch die letzten 2 Punkte machte. Bittere 2:3 Niederlage für Nils.
Währenddessen hatte ich keine Probleme mit dem Ersatzspieler Kochan. Im oberen Paarkreuz sahen dann die anwesenden Zuschauer und die Sportfreunde beider Teams ein unglaubliches Match zwischen Stefan Theile und Philipp. Philipp spielte echt gut, doch Theile hatte sehr oft einfach noch den einen Gegentopspin mehr parat. Vor allem mit der Rückhand gelangen ihm unglaubliche Bälle, welche auf jeden Fall eher in die Oberliga, als in die Brandenburger Verbandsliga gehörten. So gewann der Cottbuser am Ende verdient mit 3:1 gegen unsere Nummer 1.
Am Nebentisch konnte Holm ein gutes Match gegen seinen alten Mannschaftskameraden Schicke machen. Im 5. Satz behielt er die Nerven und drehte einen 7:9 Rückstand zum 11:9 Sieg. Wichtiger Punkt für unser Team.
Unser mittleres Paarkreuz hatte nun die Chance das Spiel zu entscheiden. Und das machten Berni und Erik wirklich gut. Beide siegten mit 3:0 und machten somit die Punkte 8 und 9 für uns.
Der 9:4 Endstand klingt zwar deutlicher als das Spiel war, doch wir sind natürlich sehr zufrieden damit.
Die Tabellenführung kann uns nun hoffentlich keiner mehr nehmen. Wir könnten uns sogar noch zwei Niederlagen aus den letzten 6 Spielen leisten. Wenn wir aber mit halbwegs voller Mannschaft antreten können, sollte nichts mehr schief gehen, so das wir jetzt schon anfangen können für die Verbandsoberliga zu planen.
Gefeiert wurde der Sieg in einem leckeren griechischen Restaurant in Cottbus, ehe unser Team gegen 23 Uhr wieder in Berlin, Finow und Eberswalde ankam.

2. Herren - TTV Fürstenberg/Havel 8:0
Leider konnten die Sportfreunde aus Fürstenberg mit keiner Konkurrenzfähigen Mannschaft bei uns antreten. So haben sie ihre ebenfalls ersatzgeschwächte 2. Mannschaft nicht nur gegen unsere 5. sondern auch gegen unsere 2. Mannschaft spielen lassen. Nach ihrer klaren 0:8 Niederlage gegen die 5. Herren, gab es auch gegen unsere 2. Herren bis auf einzelne Sätze nichts zu holen.

4. Herren - ESV Angermünde 7:7
Ein richtig starkes Match gegen den Tabellenführer machte unsere 4. Herrenmannschaft am Samstagabend. Zwar konnte keines der beiden Doppel gewonnen werden, doch die Einzel liefen dann umso besser. Besonders Stephan konnte mit drei wirklich starken Punkten überzeugen. Aber auch Halli mit zwei Siegen und Marcus und Max mit jeweils einem Sieg hatten entscheidenden Anteil an dem 7:7 Endstand. Glückwunsch Männer!

5. Herren - TTV Fürstenberg/Havel II 8:0
Ein deutlicher 8:0 Sieg gegen ersatzgeschwächte Fürstenberger gelang unserer 5. Herrenmannschaft. Nur Sportfreund Gragoll konnte richtig starke Gegenwehr leisten, doch scheiterte dann sowohl gegen Egon, als auch gegen Sven im 5. Satz. Somit wurde der 2. Tabellenplatz gefestigt.

6. Herren - SV Victoria Seelow 3:8
Gegen eine junge Mannschaft aus Seelow hatte es unsere 6. Herrenmannschaft leider sehr schwer.
So richtig konnte nur Olaf mit seinen zwei Punkten überzeugen. Einen Einzelpunkt steuerte auch Carsten dazu, doch mehr war in diesem Match für unsere erfahrenen Männer leider nicht drin.
Somit steht unsere 6. Mannschaft nun auf dem 3. Tabellenplatz der 2. Landesklasse.

7. Herren - ESV Angermünde II 10:5
Ein starkes Auswärtsspiel machte unsere 7. Mannschaft am Dienstagabend in Angermünde.
Gegen die 2. Mannschaft der Uckermärker konnten René, Martin, Roland und Peter mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung überzeugen. René blieb mit 3,5 Punkten ungeschlagen, Peter gewann ausgerechnet gegen die Nummer 1 und 2 der Gegner und machte somit 2 Punkte, Martin war mit guten 2,5 Punkten erfolgreich und Roland durfte sich auch über zwei Einzelsiege freuen.
Eine tolle Leistung unseres eingespielten Quartetts! Glückwunsch Männer!

10. Herren - TTV Top Spin Bernau VII 4:10
Nicht mit der besten Mannschaft konnte unsere 10. Herren am Freitagabend in Bernau auf Punktejagd gehen. Aufgrund der Personalnot nahm Hilmar seinen Sohn Collin mit, der auch gar nicht mal so schlecht spielte. Genauso wie Frank und sein Vater gewann er ein Einzel. Ein Doppel konnten Marcel und Frank gewinnen. Das war es aber auch schon. Am Ende gewannen die Gastgeber somit mit 10:4. Gegen die Tabellennachbarn aus Werneuchen würden nun mal wieder Punkte gut tun um der Abstiegszone nicht zu nah zu kommen.

11. Herren - SV Biesenthal V 10:6
Zu Gast bei den Tabellenletzten aus Biesenthal war am Montagabend unsere 11. Herren.
Überraschend konnten sie keines der zwei Doppel gewinnen. Beide gingen im 5. Satz an die Gastgeber. Doch in den Einzeln sollte es dann besser laufen. 4 Spiele gingen zwar noch an die Gastgeber, doch am Ende war man doch deutlich mit 10:6 überlegen. Der "Pflichtsieg" war somit gelungen.

12. Herren - SV Melchow/Grüntal III 0:10
Sehr starke Gegner hatte unsere 12. Mannschaft am Dienstag zu Gast. Collin, Vinia, Volker und Franzi hatten es sehr sehr schwer gegen die Sportfreunde aus Melchow und konnten nur im Doppel einen Satz gewinnen. Alle anderen Spiele gingen deutlich an die Gäste. Dennoch hat unser unerfahrenes Team sicherlich wieder einiges aus dem Spiel mitnehmen können. :)

1. Jugend - TTV Templin 0:10
Eine deutliche Niederlage musste unsere Jugendmannschaft beim Tabellenführer TTV Templin hinnehmen. Ganz so deutlich hätte die Niederlage zwar nicht ausfallen müssen, doch letztendlich musste unser Jungs-Quartett schon anerkennen das die Gastgeber einfach besser waren.
Kopf hoch Jungs und weiter trainieren. ;)

1. Schüler - SV Falkensee/Finkenkrug 3:10
Mit einer wirklich guten Mannschaft fuhren wir am Sonntagmorgen nach Falkensee zum Spitzenspiel der Verbandsliga Jugend. Die Gäste mussten auf ihren Spitzenspieler Hegen verzichten, so das eigentlich ein offenes Spiel erwartet wurde. Doch die Erwartungen wurden leider nicht ganz erfüllt.
Schon in den Doppeln gelang uns kein Sieg. Das sonst so starke Doppel Jojo/Louis verlor leider mit 0:3, ehe Malte und Joshua einen 2:0 Vorsprung verspielten.
In den Einzeln war dann Louis nach seiner krankheitsbedingten Pause noch nicht ganz auf der Höhe und verlor beide Spiele im oberen Paarkreuz. Jojo konnte wenigstens gegen den rumänischen Sportfreund Butuc mit 3:1 gewinnen. Malte gewann unten das Spiel gegen den 4er, doch konnte seinen Sieg gegen Berger, wahrscheinlich aufgrund seines Trainingsrückstands, nicht wiederholen.
Für Joshua war gegen die starken Gegner leider nichts zu holen. Im Überkreuzvergleich konnte Johannes noch ein Spiel gewinnen, ehe das Spiel dann mit 10:3 für die Gastgeber entschieden war.
Damit hatte keine der beiden Teams gerechnet, doch man muss einfach anerkennen das die Falkenseer am Sonntag einfach meist besser waren.
Glückwunsch an die Nachwuchsspieler aus Falkensee, die damit die Tabellenführung der Verbandsliga verteidigen konnten.

3. Schüler - Hohen Neuendorfer SV II 9:9
Trotz ersatzgeschwächter Mannschaft konnte sich unsere 3. Schülermannschaft in Hohen Neuendorf ein 9:9 erkämpfen. Denn auch die Gastgeber konnten nicht auf ihre besten Spieler zurückgreifen so das auch unsere Ersatzspieler Nino und Paul jeweils ein Einzel gewinnen konnten. Jermain war die erhoffte Bank und spielte so stark das er sogar ohne Satzverlust im ganzen Mannschaftskampf blieb. Da auch Elias zwei Mal erfolgreich war, reichte es am Ende für ein zufriedenstellendes 9:9 Unentschieden. Glückwunsch Jungs!

4. Schüler - ESV Angermünde 0:10
Zwar eine klare Niederlage kassiert, doch trotzdem gar nicht mal so schlecht gespielt hat unsere 4. Schülermannschaft.
Nachdem in der Hinrunde kein einziger Satz gegen die starken und ziemlich erfahrenen Schüler aus Angermünde gewonnen wurde, waren es diesmal schon 5! Für Tobi wäre sogar ein Spielgewinn möglich gewesen, doch leider scheiterte er mal wieder an sich selbst. Trotzdem kann man wirklich viel positives aus diesem Spiel mitnehmen und sich auf die nächsten, dann nicht ganz so schweren Spiele, freuen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten