Montag, 24. Februar 2020

Sehr erfolgreiche Woche für den TTC!

Eine sehr erfolgreiche Woche liegt hinter unserem Verein.
9 Siege, 1 Unentschieden und 3 Niederlagen waren die Resultate aus den 13 Punktspielen mit TTC-Beteiligung.
Dabei gab es viele wirklich spannende und sehenswerte Spiele und am Ende verdiente Sieger.
Welche Mannschaft wie abgeschnitten hat erfahrt ihr in den folgenden Zeilen:

1. Damen - SC Siemensstadt Berlin 8:5
In einer ungewohnten Aufstellung trat am Sonntagnachmittag unsere 1. Damenmannschaft beim SC Siemensstadt Berlin an. Da Chiara und Annie passen mussten, spielten Caro und Alina zusammen mit Isa und Katrin, die am Vormittag noch für die 2. Damen im Einsatz waren.
Katrin und Isa konnten zu Beginn ihr 2. Doppel des Tages gewinnen, während Caro und Alina mit 1:3 unterlegen waren.
Im 1. Einzel lag Caro gegen Pfänder 0:2 hinten, kämpfte sich zum 2:2 heran, doch lag dann im 5. Satz 6:10 zurück. Doch nach einer toller Aufholjagd gewann Caro den Satz tatsächlich noch mit 13:11 und damit auch das Spiel. Diesen Sieg bezeichnete Katrin anschließend als "Schlüssel zum Sieg".
Denn Pfänder war nach dieser Niederlage sichtlich nervlich angegriffen und fand in den nächsten 2 Einzeln gegen Alina und Katrin nicht mehr zu ihrem Spiel.
Carolin konnte auch ihre zwei anderen Einzel gewinnen und war mit 3 Punkten, (indirekt sogar 5;) ) Matchwinnerin. Am Ende reichte es so für einen knappen 8:5 Sieg gegen den SC Siemensstadt. Ein toller Erfolg für unsere Damen, die nun auf dem 5. Platz der Oberliga verweilen.

2. Damen - SC Eintracht Berlin 7:7
Nur geringe Hoffnungen etwas zählbares mitzunehmen hatte unsere 2. Damenmannschaft vor dem Klassiker gegen Eintracht Berlin. Denn da Gabi fehlte, war klar das sie zu Dritt 7 bzw. 8 Punkte holen müssen um nicht zu verlieren. Vinia war zwar so nett um als 4. Spielerin einzuspringen, doch das sie nichts zählbares holen können wird war klar. Dennoch verkaufte sich unsere Spielerin der 12. Herrenmannschaft echt ganz gut und verlor einen Satz sogar nur zu 9.
Die anderen 3 Damen profitierten ein wenig vom kurzfristigen Ausfall von Berni´s Frau, die eigentlich als Nummer 2 bei Eintracht aufschlagen sollte.
Doch die 3,5 von Isa waren trotzdem nicht zu erwarten. Sie spielte wirklich bärenstark und machte somit schon die Hälfte der Punkte für das Team. Katrin gelang am Ende noch ein ganz wichtiger Einzelsieg zum 7:7 und Anka gewann 2 Spiele ganz souverän mit 3:0.
Über das 7:7 freuten sich unsere Mädels natürlich sehr.

3. Damen - TTC Berlin Neukölln II 8:0
Es sollte ein echtes Spitzenspiel der Verbandsoberliga werden. Doch am Samstagvormittag kam dann leider die Nachricht von den Gästen das sie leider nicht antreten können. Aufgrund Ersatzgestellung in ihrer 1. Mannschaft bekamen sie kein Team zusammen, was dazu führte das unsere 3. Damen kampflos mit 8:0 gewann. Schade, denn es wäre für unsere Damen sowie die Zuschauer sicherlich ein schönes Spiel geworden. Auf jeden Fall ist das Team somit wieder Tabellenführer der Verbandsoberliga!

1. Herren - SV Hellas Nauen 9:5
Ein schweres Auswärtsspiel erwartete unsere 1. Herrenmannschaft in Nauen.
Das junge Team aus dem Havelland ging als Tabellendritter hochmotiviert ins Spiel und wollte unsere weiße Weste erstmals beschmutzen. Zahlreiche Fans unterstützten sie bei diesem Vorhaben, doch auch wir hatten 6 Unterstützer aus Finow mitgebracht. Neben den Postlers und Marta, machte sich auch extra unser Präsident Jürgen zusammen mit seiner Frau aus Eberswalde auf den Weg nach Nauen um uns im 4-stündigen Spiel zu unterstützen.
Die Anreise unserer Mannschaft fand diesmal sehr gestückelt statt. Erik und Holm kamen direkt aus Gelsenkirchen, wo sie sich am Samstagabend zusammen mit unseren Mitgliedern Peter und Horst, das Fußball Bundesligamatch zwischen Schalke und Leipzig aus einer VIP Loge anschauen durften, Nils kam aus Leegebruch von einem Punktspiel der 3. Herren, Philipp und Berni kamen wie gewohnt aus ihrer Berliner Heimat und ich reiste aus Finow an.
Doch nun zum Sportlichen. Diesmal griffen wir wieder auf unsere alte gewohnte Doppelkonstellation zurück und hatten damit auch Erfolg. Denn sowohl unser Doppel 1 Erik/Holm als auch unser Doppel 2 Philipp/Berni siegten mit 3:0! Das war ein super Start. Leider konnten Nils und Ich nicht so überzeugen und unterlagen mit 1:3 gegen ein unangenehmes und starkes Doppel 3 der Gastgeber.
Im oberen Paarkreuz hatten Philipp und Holm mit den Nachwuchsspielern Hegen und Tenschert ordentlich zu kämpfen. Während Philipp letztendlich beide Spiele gewinnen konnte, war Holm beiden Gegnern mit 1:3 unterlegen. Holm war leider nach dem Abend in der Veltins-Arena und der langen Anreise nicht ganz fit. Sowohl körperlich als auch im Kopf war er leider nicht bei 100%.
Unser starkes mittleres Paarkreuz konnte gegen die ebenfalls starken Sportfreunde aus Nauen überzeugen. Erik zeigte mal wieder enormen Kampfgeist und revanchierte sich für die Hinrundenniederlage gegen Jark, diesmal durch ein 11:9 Sieg im 5. Satz. Im 2. Einzel ließ er sich dann jedoch leider von dem ebenfalls kampfstarken Baack nach 2:1 Führung noch die Butter vom Brot nehmen und verlor 2:3. Auch Berni musste wie gewohnt um jeden Punkt fighten und zeigte das er es trotz seiner 66-Jahre immer noch drauf hat. Am Ende gewann er beide Spiele verdient und ist somit in dieser Saison weiterhin ungeschlagen. Ob er in der nächsten Woche noch ein letztes Mal für diese Saison aufschlagen kann, steht noch nicht ganz fest. Wir sagen aber jetzt schon vielen Dank Berni für deine hervorragende Unterstützung und Leistung in dieser Saison!
Auch im unteren Paarkreuz wurde stark gekämpft. Nils bezwang am Ende seinen Gegner im 5. Satz, während ich mein 1. Einzel mehr oder weniger chancenlos 1:3 verlor, doch immerhin mein 2. Einzel mit 3:1 gewinnen konnte. Dies sollte auch der Siegpunkt zum 9:5 sein.
Ein starker Mannschaftserfolg gegen sympathische und spielstarke Gastgeber. Solche Spiele hätten wir uns öfter in dieser Saison gewünscht. Doch leider waren wir entweder zu stark oder die Gäste traten nur ersatzgeschwächt oder gar nicht an.
Die Vorfreude auf die Rückkehr in die Verbandsoberliga ist somit aber auch umso größer.

3. Herren - TTC Rotation Leegebruch II 8:1
Ein deutlicher Sieg gelang unserer 3. Herrenmannschaft beim TTC Rotation Leegebruch II.
Die Gastgeber waren leider stark Ersatzgeschwächt und konnten nur einen Stammspieler aufbieten. Dennoch kämpften sie vorbildlich um jeden Punkt und machten Jojo, Louis, Nils und Stephan das Leben schwer. Besonders der einzige Stammspieler des Teams zeigte sich gut in Form und gewann mit 3:0 gegen Louis und verlor auch nur 9:11 im 5. gegen Jojo.
Nach 2 Stunden war dann aber der 8:1 Sieg in Sack und Tüten. Am kommenden Sonntag kommt es nun zum schwersten Spiel der Saison. Eine sehr spielstarke und hochmotivierte 1. Mannschaft aus Fürstenwalde empfängt nämlich unsere 3. Herrenmannschaft. Bei einem Auswärtssieg wäre ein sehr sehr großer Schritt Richtung Aufstieg getan, bei einer Niederlage wäre im Aufstiegskampf wieder alles offen.

4. Herren - TSV Lindenberg 8:4
Endlich mal wieder in Stammbesetzung konnte am Samstagvormittag unsere 4. Mannschaft antreten.
Die Gäste aus Lindenberg kamen etwas Ersatzgeschwächt, so das es doch nicht ganz so schwer wie erwartet für unsere Männer werden sollte. Einzig der Spitzenspieler der Lindenberger konnte in den Einzeln etwas zählbares holen. Dazu kam noch ein Doppel das Malte und Max total verschliefen.
Am Ende durfte sich das Team über einen sicheren 8:4 Erfolg freuen. Glückwunsch Männer!

5. Herren - Hohen Neuendorfer SV II 8:5
Schwerer als gedacht tat sich unsere 5. Herren am Samstagnachmittag in Hohen Neuendorf.
Besonders der Spitzenspieler der Gastgeber machte unserem Team das Leben schwer und gewann alle seine Einzel. Am Ende zeigten unsere Männer aber die mannschaftlich geschlossenere Leistung und gewannen mit 8:5. Aktuell steht das Team nun an der Tabellenspitze der 1. Landesklasse. Am kommenden Samstag kommen um 14 Uhr die Sportfreunde aus Angermünde zum absoluten Spitzenspiel der Liga in unsere Halle. Bei einer optimalen Leistung könnten sie den Angermündern vielleicht die 1. Niederlage der Saison beibringen und gleichzeitig die Tabellenführung behalten. Das wird sicherlich ein großartiges Match!

6. Herren - SG Blau-Weiß Eggersdorf II 2:8
Ohne einen Joker im Auto musste sich unsere 6. Mannschaft auf den Weg zum schweren Auswärtsspiel in Eggersdorf machen. Da leider keiner der vielen Joker Zeit hatte, war das Team diesmal nicht so konkurrenzfähig wie gewohnt. Volker, Bruno, Roland und Peter wehrten sich trotzdem sehr tapfer und gewannen neben vielen Sätzen, auch zwei Einzel. Mehr war aber gegen die starke 2. Mannschaft des SG Blau-Weiß Eggersdorf an diesem Tag nicht drin.

7. Herren - SV Melchow/Grüntal 8:10
Ein richtig starkes Spiel gegen den Spitzenreiter der Barnimliga machte am Mittwochabend unsere 7. Herrenmannschaft.
René, Martin, Bruno und Roland spielten auf Augenhöhe mit den Gästen aus Melchow und lieferten sich ein richtig tolles niveauvolles Match. Den Spitzenspieler Sawinsky konnte diesmal zwar keiner schlagen, doch Roland war bei seiner 2:0 Führung und Matchbällen im 4. Satz schon richtig nah dran. Richtig nah dran war das Team auch an einem Punktgewinn. Denn auch Martin führte im letzten Match des Tages schon mit 2:0, ehe sich die Nummer 3 der Gäste tatsächlich noch zum 11:9 Sieg im 5. Satz kämpfte und somit den 8:10 Entstand nach 3 Stunden und 20 Minuten perfekt machte.
Eine bittere und knappe Niederlage für unsere 7. Herren, die für die Tabelle zum Glück nicht wirklich wichtig ist. Nach 6 Siegen, 3 Unentschieden und 6 Niederlagen steht unsere 7. Mannschaft aktuell auf dem 6. Tabellenplatz.

8. Herren - SV Rot-Weiß Werneuchen IV 10:6
4 Ersatzspieler bildeten am Dienstagabend unsere 8. Mannschaft. Christoph und Jürgen aus der 9. Mannschaft sowie Andreas und Marcel aus der 10. Mannschaft fuhren gemeinsam als 8. Mannschaft zum Spiel in Werneuchen.
Deren 4. Mannschaft trat in Bestbesetzung an und war eigentlich klar favorisiert. Doch unser Team erwischte wohl einen extrem guten Tag, gewann schon beide Doppel und siegte am Ende mit 10:6!
Das dieser Sieg eine echte Überraschung war zeigt auch das alle vier Spieler ordentlich TTR-Punkte gut machten. Das hätten die Stammspieler kaum besser machen können. Glückwunsch an das Team zum enorm wichtigen Sieg im Kampf und den Klassenerhalt!

10. Herren - SV Rot-Weiß Werneuchen V 10:2
Den von mir geforderten Sieg (siehe Spielbericht letzte Woche) hat unsere 10. Herren tatsächlich ganz souverän abgeliefert. Willi, Hilmar, Marcel und Frank hatten nur wenige Probleme mit den Sportfreunden aus Werneuchen und gewannen absolut verdient mit 10:2. Eine tolle Vorstellung unserer 10. Herren. Der Abstand zu den Abstiegsrängen ist nun wieder recht komfortabel. ;)

11. Herren - SV Biesenthal IV 6:10
Gegen die starke 4. Mannschaft aus Biesenthal musste unsere 11. Herren am Donnerstagabend ran.
Joker Marcel konnte zwar mit 4,5 Punkten überzeugen, doch außer ihm punktete nur Torsten (1,5 Punkte).
Burkhard verlor gleich 3 Mal sehr knapp im 5. Satz und hätte sich sicherlich auch einen Punkt verdient. Am Ende hieß es leider 6:10 aus Sicht unseres Team. Mit 16:14 Punkten steht das Team aber trotzdem weiterhin auf dem sehr guten 5. Tabellenplatz.

1. Schüler - TTV Einheit Potsdam 10:5
Ein richtig toller Mannschaftssieg gelang unserer 1. Schülermannschaft am Sonntag.
Malte und Joshua sowie Sophia und Michelle spielten Anfangs bereits richtig tolle Doppel und zeigten auch in den Einzeln ansprechende Leistungen. Besonders Sophia konnte absolut überzeugen mit 3 sicheren Siegen. Joshua scheiterte leider mal wieder an seinem Kopf und konnte trotz guter Leistung kein Einzel für sich entscheiden. Auch Malte hätte sein Einzel gegen den Spitzenspieler der Gäste nach der sicheren 2:1 und 8:4 Führung nicht verlieren müssen.
Die wenigen Zuschauer sahen auf jeden Fall viele richtig tolle Ballwechsel auf beiden Seiten. Ein tolles niveauvolles Verbandsligaspiel, welches am Ende unser Team mit 10:5 gewinnen konnte.
Glückwunsch an das Team!

B-Schüler-Mannschaft

Unsere B-Schülermannschaft spielte am Samstag die Vorrunde des B-Schüler Mannschaftspokalwettbewerbs.
5 Teams waren bei uns in Finow zu Gast und spielten im System jeder gegen jeden einen Teilnehmer für die TTVB-Endrunde aus. Leider war unsere Vorrunde qualitätsmäßig sehr stark besetzt, so das es eigentlich die Plätze 1 - 3 absolut verdient hätten in die Endrunde einzuziehen.
Wir konnten uns nach Siegen über Potsdam (4:2), Hennigsdorf (4:2) und Stahnsdorf (4:3) am Ende tatsächlich den überraschenden 2. Platz erkämpfen, der aber wie schon oben geschildert wohl nicht für die Teilnahme an der Endrunde reichen wird.
Dennoch haben Jermain, Elias, Nino und Paul spielerisch absolut überzeugt und viele tolle Wettkämpfe gehabt in denen sie gezeigt haben dass das viele Training der letzten Monate sich durchaus gelohnt hat.

Keine Kommentare:

Kommentar posten