Dienstag, 15. September 2015

Überragendes Abschneiden bei den Verbandsranglisten!

Am vergangenen Wochenende stand, mit der Verbandsrangliste, das qualitativ hochwertigste TTVB-Nachwuchsturnier des Jahres an.
Jeweils 10 Nachwuchsspieler in 4 verschiedenen männlichen und weiblichen Altersklassen spielten um die begehrten Tickets zu den überregionalen Veranstaltungen und um den Verbleib in der Rangliste.
Durch tolle Ergebnisse bei den Qualifikationsturnieren und den Verbandsranglisten des Vorjahres, hatten unsere 11 Starter insgesamt 16 von 80 Startplätzen inne.
Mit klaren Zielstellungen starteten unsere Teilnehmer in ihren Klassen.

Unser Team am Samstag: v.l.n.r.: Claudia, Chiara, Benny, Sophia,
 Johann, Michelle, Annie, Tom, Louis, Johannes G., Johannes B.
Am Samstag fuhren wir mit den Spielern Sophia, Michelle, Louis, Johannes, Chiara, Tom und Johann sowie den Betreuern Annie, Claudia, Benny und Johannes zur Rangliste.

Für Sophia und Michelle hieß das Ziel bei den C-Schülerinnen das Treppchen zu erreichen.
Überraschend stark präsentierte sich Michelle, die zwar die komplette Saisonvorbereitung verpasst hat, doch bei der Verbandsrangliste schon fast in Topform war.
Nach einem überraschenden 3:2 Auftaktsieg gegen Sophia, konnte sie auch alle anderen Spiele gewinnen.
Überraschende Siegerin der C-Schülerinnen Verbandsrangliste
Michelle Wutskowsky
Auch Sophia blieb nach der Niederlage gegen Michelle in den restlichen 8 Spielen ungeschlagen.Somit belegten die 9 Jährige Michelle den sehr tollen 1. Platz und die 8-Jährige Sophia, die noch 2 Jahre in dieser Altersklasse spielen darf, den 2. Platz. Damit haben wir die 2 besten C-Schülerinnen des TTVB in unseren Reihen. Besser hätte es nicht laufen können!
Auch bei den C-Schülern lief es sehr gut für uns.
Louis und Johannes konnten sich für das Top10-Turnier der bis 10-Jährigen qualifizieren und gingen mit unterschiedlichen Zielstellungen ist Turnier. Während Louis das Treppchen erreichen wollte, war für Johannes schon jeder Spielgewinn ein Erfolg.
Erreichte bei der seiner 1. Verbandsrangliste gleich den
2. Platz: Louis Bath
Für letzteren gab es neben 2 tollen Siegen, u.a. gegen den Kaderspieler Milo Voss, leider auch 3 bittere Niederlagen im 5. Satz.
Letztendlich hat er sein Ziel aber voll erfüllt und belegte den 8. Platz.
Der 9-Jährige Louis musste bis zum Ende um seine Endplatzierung zittern.
Neben tollen Siegen über Matti und Lukas, die ein ähnliches Leistungslevel wie er selbst haben, steckte er auch eine erwartete Niederlage gegen den mit Abstand stärksten C-Schüler des TTVB, Wim Verdonschot ein.
Allerdings sollte es nicht seine einzige Niederlage bleiben. Denn gegen seinen gut bekannten Dauerrivalen Milo Voss, konnte er seiner Favoritenrolle nicht gerecht werden und verlor mit 1:3.
Somit entschieden die besseren Sätze um die Plätze 2 und 3, bei den Louis im Vergleich mit Matti letztendlich die Nase vorn hatte.
Somit darf sich unsere Nr. 2 der 1. Schülermannschaft über einen sehr tollen 2. Platz freuen.
Chiara und Claudi beim Coaching in der Satzpause
Bei den A-Schülerinnen war Chiara unser einzige Teilnehmerin.
Im ausgeglichenen Teilnehmerfeld zählte sie als jüngste Teilnehmerin zu den Favoriten und wurde ihrer Rolle auch gerecht.
Bis auf eine 5-Satz Niederlage gegen Lea Haupt, konnte sie alle Spiele siegreich gestalten und somit dank der besseren Sätze im Vergleich zu Alina, die sich ebenfalls eine tolle 8:1 Bilanz erspielte, die Rangliste gewinnen.
Ein toller Erfolg für unsere 11-Jährige Oberligaspielerin!

Darf sich zum Ranglistensieg gratulieren lassen: Johann Toll
Noch besser lief es für Johann bei den A-Schülern. Er ging es als Topfavorit ins Turnier und konnte tatsächlich auch alle Spiele gewinnen und somit den 1. Platz für sich beanspruchen. Einen nicht so guten Tag hatte in dieser Altersklasse hatte Tom erwünscht. Der 12-Jährige konnte am Samstag noch nicht sein volles Leistungsvermögen abrufen und belegte den 9. Platz.

Da am Samstag 3 von 4 Ranglisten von unseren Spielern gewonnen wurden, waren wir natürlich sehr zufrieden mit dem Tag und gingen selbstbewusst in den Sonntag.

Unser großes Team am Sonntag: v.l.n.r.:
 Maxi, Benny, Hannes,Thoralf, Carolin, Moritz, Chiara,
 Michelle, Annie, Gerald, Johannes, Chantal, Klaus-Dieter,
 Isabell, Sophia, Johann, Tom, Horst, Hans
Am Sonntag waren 9 Teilnehmer und 6 Betreuer des TTC in Woltersdorf am Start.
Zu den Teilnehmern zählten Sophia, Michelle, Tom, Chiara, Annie, Carolin, Isabell, Johann und Moritz. Betreut wurden sie von Chantal, Maxi, Benny, Thoralf, Johannes, Hans und als Not am Mann war auch von Erik.
Mit Hannes und Horst hatten wir auch 2 Schiedsrichter sowie als Glücksbringer auch unser Maskottchen Klaus-Dieter dabei. 

Da Chiara auf ihre Teilnahme bei den B-Schülerinnen verzichtete um bei den Mädchen zu starten, waren Michelle und Sophia, die am Vortag bereits sehr erfolgreich bei den C-Schülerinnen waren, unsere einzigen Starterinnen in dieser Altersklasse.
Sophia meisterte als jüngste Teilnehmerin an den Verbands-
ranglisten die insgesamt 18 Spiele sehr ordentlich. (12:6 Bilanz)
Gegen die 2 – 4 Jahre älteren Gegnerinnen verkauften sich unsere trainingsfleißigen Mädchen ganz ordentlich, wobei letztendlich für beide auch noch mehr drin gewesen wäre.
Doch mit dem 6. Platz für Sophia und dem 8. Platz für Michelle sind wir natürlich auch nicht unzufrieden. Besonders wenn man bedenkt das für die 8-Jährige Sophia und die 9-Jährige Michelle 18 Spiele in 2 Tagen schon eine sehr große körperliche und psychische Belastung sind.
Zeigte am Sonntag sein volles Potenzial: Tom Heine
Als einziger TTC-Starter war Tom bei den B-Schüler aktiv.
Hier ging es als Mitfavorit ins Rennen und zeigte im Vergleich zum Vortag eine viel bessere Form.
Mit einer tollen mentalen und spielerischen Leistung konnte er gegen die starke  Konkurrenz, die sich fast durchgängig auf einem ähnlichen Niveau befindet, bis auf das letzte Spiel alles gewinnen.
Mit 8:1 Spielen und den deutlich besseren Sätzen als Wim, der das gleiche Spielverhältnis hatte, konnte er die Rangliste gewinnen.
Ein sehr toller Erfolg für unseren Führungsspieler der 1. Schülermannschaft.

Die meisten Teilnehmerinnen hatten wir in der Altersklasse der Mädchen bis 17 Jahre.
Dort gaben Carolin, Chiara, Isabell und Annie ihr bestes.
Leider nicht mit ganz so großem Erfolg wie erwartet. Nachdem Annie, Carolin im letzten Jahr den 1., 2. und 4. Platz belegten hofften wir in diesem Jahr erneut auf wenigstens zwei Top3-Platzierungen.
Ist mit dem 3. Platz nicht zufrieden: Carolin Gragoll
Doch da Annie einen leider sehr gebrauchten Tag erwischt hatte, Isabell ebenso nicht in Topform war und Carolin eine unerwartete 5-Satz Niederlage gegen Chiara hinnehmen musste, reichte es für die 3 großen Mädchen "nur" zu den Plätzen 3 (Caro), 4 (Isa) und 7 (Annie).
Sehr erfreulich war allerdings das Abschneiden von Chiara bei den bis zu 6 Jahre älteren Mädchen.
Mit einer tollen 5:4 Bilanz beendete sie die Rangliste auf dem 6. Platz.

Auch in der Altersklasse der Jungen sah es lange Zeit nicht gut für unsere Starter, besonders Moritz, aus.
Wurde trotz leichtem Handicap und 2 Niederlagen 1.:
Moritz Voß
Da sich unsere Nr. 2 der 1. Mannschaft im 3. Spiel leicht verletzte konnte er leider nicht an seine Leistungsgrenze gehen und musste 2 Spiele, gegen Gegner die ihn sehr ordentlich bespielt haben, abgeben.
Doch dank Schützenhilfe, u.a. von Johann, reichte es für Moritz trotz dieser 2 Niederlagen noch zum 1. Platz bei den Jungen. Zum Ende hatte er dann tatsächlich mal das Glück des Tüchtigen.
Eine richtig tolle Rangliste bei den Jungen spielte Johann. Mit 6:3 Spielen erreichte er eine tolle Bilanz und wurde letztendlich nur aufgrund der schlechteren Sätze 4. Mit den Leistungen vom Wochenende wird Johann auch im unteren Paarkreuz unserer 1. Männermannschaft eine gute Rolle spielen können. 

Mit insgesamt 5 von 8 möglichen Ranglistensiegern, zwei 2. Platzierten und einer 3. Platzierten, haben wir höchstwahrscheinlich die erfolgreichste Nachwuchs-Verbandsrangliste der Vereinsgeschichte erlebt.
Es wird schwer dieses Ergebnis in den nächsten Jahren zu toppen, doch die nächsten Titelanwärter stehen schon jetzt an unseren Tischen. 


Keine Kommentare:

Kommentar posten