Sonntag, 21. Februar 2016

Der TTC on Tour...

Jede menge Punktspiele standen in dieser Woche für den TTC an.
7 der insgesamt 10 Spiele mit TTC-Beteilung fanden in der Fremde statt.

Den Start in die Woche vollzogen mal wieder unsere 2 Teams auf Kreisebene.
Die 6. Mannschaft war in Wandlitz zu Gast.
Dort konnte einzig der Spitzenspieler der Gastgeber mit unseren Spielern mithalten. Nachdem er gegen Roland und Willi gewann, konnte ihn René bezwingen und damit den Sack zum 10:2 Auswärtssieg zu machen.
Am kommenden Mittwoch hat das Team um Mannschaftskapitän Roland Pauli nun die Chance die Meisterschaft 3 Spieltage vor Schluss, mit einem Sieg gegen Lindenberg 5, klar zu machen.
Zum Spielformular

Unsere 5. Mannschaft hatte am Donnerstag den SV Rot-Weiß Werneuchen 2 zu Gast.
Gegen die starken Gäste startete unser Quartett furios mit 2 Doppelerfolgen. Leider konnte auch die zwischenzeitliche 5:2 Führung nicht gehalten werden. Denn nun spielten die Werneuchener ihre stärken aus und gewannen Spiel für Spiel. Nur Siegmar konnte bis zum Ende gegen halten.
So hieß es zum Ende leider 7:10.
Zum Spielformular

Zu einem Auswärtsspiel in Fürstenberg musste am Freitag unsere 3. Herrenmannschaft reisen.
Gegen die Tabellenvorletzten hatte unsere starke Truppe kein Probleme. So war man nach 8 gewonnen Spielen und nur 2 abgegebenen Sätzen bereits nach nicht mal 90 Minuten fertig.
Eine tolle Vorstellung unserer 3. Vertretung!
Zum Spielformular

Nur einen Tag später stand schon das nächste Spiel für unsere 3. Mannschaft an.
Das Team um Kapitän Rico Ackermann empfing zum Eberswalde Derby den SV Motor Eberswalde.
Thomas, Peter, Bernd und Rico sicherten sich dank einer tollen Teamleistung den nächsten klaren Sieg. Diesmal war der Spielverlauf allerdings um einiges knapper als das Endergebnis aussieht. Insgesamt konnten die Gäste immerhin 11 Sätze gewinnen.
Nach den 2 Siegen am Wochenende steht unsere 3. weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze der 1. Landesklasse! :)
Zum Spielformular

In Leegebruch kämpfte am Samstag die 2. Herrenmannschaft um weitere Punkte in der Landesliga.
Da die Gastgeber leider nur mit 2 Stammspielern antreten konnten, wurde das Spiel nur Phasenweise eng. Letztendlich stand ein deutlicher 8:1 Sieg für das Team um Spitzenspieler Siegfried Lemke auf der Anzeigetafel. Am kommenden Samstag steht schon das nächste Auswärtsspiel in Eggersdorf an.
Zum Spielformular

Bis nach Hamburg reiste unsere 1. Damenmannschaft am Wochenende.
Jeweils 1 Spiel am Samstag und Sonntag stand in der Hansestadt an.
Ein herber Verlust für die junge Mannschaft war der Krankheitsbedingte Ausfall von Carolin G., die sich bisher als starke Spitzenspielerin des Teams präsentiert hat. Da allerdings sowieso geplant war das die Nr. 1 und 2. der 2. Damenmannschaft, Caro M. und Claudia als Untersützung mit nach Hamburg reisen, konnte der Ausfall noch recht gut aufgefangen werden.
Am Samstag startete man mit der Formation Annie, Isa, Kiki und Claudi ins Spiel gegen Poppenbüttel 2.
Gegen die jungen Hamburgerinnen entwickelte sich ein hart umkämpftes Match.
Nach 2 Doppelsiegen, jeweils im 5. Satz, konnte man die Führung in den folgenden Einzelmatches schon auf 5:1 ausbauen. Doch durch eine starke 2. Einzelrunde kamen die Hamburgerinnen nochmal auf 4:6 heran. Nachdem dann Annie gegen die Nr. 3 verlor, deutete vieles auf ein Unentschieden hin. Denn keiner rechnete damit das Chiara die an dem Tag noch ungeschlagene Nr. 1 schlagen kann. Lange sah es auch nicht danach aus. Denn nach einem 0:2 Rückstand konnte Chiara den 3. Satz nach Abwehr von Matchbällen erst in der Verlängerung für sich entscheiden. Nun kam die 11-Jährige ins Rollen und war im Tunnel. Sie spielte so stark wie noch nie und gewann auch Satz 4 und 5. Eine wahre Meisterleistung unserer jüngsten.
Somit war die 2 Punkteführung verteidigt. Claudia verlor anschließend gegen die Nr. 2 ehe Isa mit einer souveränen Leistung den Sack zum 8:6 zu machte.
Ein toller Sieg in einem hart umkämpften Spiel.
Zum Spielformular

Am nächsten Tag ging es zu dem Verein mit den bisher wenigsten Minuspunkten, TuS Germania Schnelsen.
Nachdem am Vortag beide Doppel gewonnen werden konnten, war diesmal leider kein Doppel erfolgreich. So ging es mit einem 0:2 Rückstand in die Einzel.

Hier ging es in der Aufstellung Annie, Isa, Caro und Claudi sehr ausgeglichen zu, so das es bis vor den letzten 2 Einzeln bei der 2-Punkteführung für die Gastgeber blieb. Nun lag es an Claudia und Isabell wenigstens noch ein Unentschieden zu retten.
Mit sehr souveränen Leistungen konnten beide ihre Einzel gewinnen und somit einen weiteren Punkt vom Hamburgwochenende mit nach Hause bringen.
Allerdings war im Spiel gegen Schnelsen auch noch weitaus mehr drin, was die Sätze von 30:25 für unsere Damen zeigen.
Zum Spielformular

Ebenfalls am Sonntag spielte auch unsere 2. Damenmannschaft.
In der heimischen Heinz-Seeger-Halle empfingen Anka, Katrin, Gabi, Belli und Talli die junge Mannschaft aus Stahnsdorf.
Ohne ihre Spitzenspielerinnen hatte es unsere Oberligareserve von Anfang sehr schwer.
Es entwickelte sich ein sehr enges Spiel auf Augenhöhe in dem letztendlich leider das Quartett aus Stahnsdorf mit 8:6 gewann.
Doch trotz der Niederlage ist unser 2. Damenteam weiterhin Tabellenführer der Verbandsoberliga.
Zum Spielformular

Bei besten Tischtenniswetter (Regen und Kälte) war die 2. Schülermannschaft am Sonntag bei den Teams aus Werneuchen und Woltersdorf zu Gast. Gegen die Spitzenreiter der Landesliga aus Werneuchen gab es nicht viel zu holen. Mit einer 2:10 Niederlage im Gepäck ging es weiter nach Woltersdorf. Hier wurde das Finower Quartett seiner Favoritenrolle gerecht und siegte recht deutlich mit 10:1. Ein paar tolle Ballwechsel und auch die eine oder andere schöne Szene könnt ihr hier im Video sehen.
Zum Spielformular gegen Werneuchen
Zum Spielformular gegen Woltersdorf

Keine Kommentare:

Kommentar posten