Mittwoch, 28. September 2016

Es läuft...

...schon Anfang der Saison richtig gut für unseren TTC.
10 Punktspiele mit TTC-Beteiligung fanden in der vergangenen Woche statt.
Ganz nach dem Motto: "lieber spät als nie" gibt es auch von diesen Spielen noch die ein oder andere Zusammenfassung zu lesen:

Das erfolgreiche Quartett in Biesenthal:
Ingo Postler, André Bath, Christoph Spenner, Alec Glass
Am Montag war unsere 8. Herrenmannschaft bei der 4. Mannschaft von Biesenthal zu Gast.
Nach dem tollen Saisonauftakt von 2 Siegen in 2 Spielen, war die Hoffnung groß das es so erfolgreich weiter geht. Das Team um Kapitän Ingo Postler startete super ins Spiel indem sie beide Doppel jeweils im 5. Satz gewannen. Auch die Einzel waren zum größten Teil erfolgreich für unser Team.
Nur Alec und André gaben Punkte ab, so dass zum Ende ein recht deutlicher 10:3 Erfolg auf der Anzeigetafel stand. Christoph und Ingo konnten mal wieder mit voller Punkteausbeute überzeugen!
Glückwunsch zum 3. Sieg im 3. Spiel!
Zum Spielformular

Die 7. Mannschaft: René Poppel, Roland Pauli, Willi Pflugrad, Stephan Pauli
2 Tage später hatte unsere 7. Herrenmannschaft ihr 3. Pflichtspiel zu bestreiten. Zu Gast in der Heinz-Seeger-Halle war die 3. Mannschaft vom TTV Wandlitz.
Die sehr jungen Gäste waren mit unserer erfahrenen und spielstarken Mannschaft reichlich überfordert. So war das Spiel nach 49 Minuten bereits mit 10:0 für unser Team entschieden. In den 10 Spielen gab das Team lediglich einen Satz ab. Eine tolle Leistung unseres Quartetts!
Zum Spielformular


Um ein vielfaches länger ging das Spiel unserer 6. Herrenmannschaft am Donnerstag.
In der Heinz-Seeger-Halle war die 2. Mannschaft des Bernauer TTC zu Gast.
Da Spitzenspieler Siegmar diesmal nur im Doppel eingesetzt und in den Einzeln geschont wurde, war die Aufgabe noch schwerer als sie sowieso schon war. Doch Danny, Bruno, Peter und Martin gaben alles und lieferten sich ein Kopf an Kopf rennen mit den Bernauer Sportsfreunden. Am Ende kam ein gerechtes Unentschieden bei heraus. Bester Mann des Teams war diesmal Martin mit 3,5 Punkten. Aber auch Danny, Bruno und Peter trugen mit ihren wichtigen Punkten zum 9:9 Entstand bei.
Zum Spielformular


Am Samstag fanden dann gleich 6 Punktspiele mit TTC Beteiligung statt.
Um 10 Uhr spielten in der Bahnhofsstraße die 1. Schüler- und 5. Herrenmannschaft.
Die 1. Schülermannschaft hatte den TSV Stahnsdorf zu Gast. Sie sind einer der heißesten Mitanwärter auf die Meisterschaft in der Verbandsliga. Beide Teams mussten auf einen sehr wichtigen Spieler verzichten. Bei uns fehlte die Nummer 1 Tom und bei den Gästen fehlte die starke Nummer 2 Toni Scholz. So sah es vorher eigentlich nach einem Duell auf Augenhöhe aus. Doch unser Quartett überraschte mit fast durchweg sehr sehr starken Leistungen. Besonders überraschend war der Sieg von Louis gegen Simon Schneider und der Sieg von Luca gegen die gegnerische Nummer 3. Letztendlich durfte unser Quartett über einen deutlichen 10:3 Sieg jubeln.
Zum Spielformular

Ähnlich erfolgreich lief es parallel in der anderen Hälfte der Halle. Dort hatte die 5. Herrenmannschaft den ESV Prenzlau 2 zu Gast.
Manni, Hannes, Peter, Jürgen und Reiner hatten nur wenig Mühe mit den Uckermärkern und siegten mit 8:1.
Zum Spielformular


Um 14 Uhr starteten die nächsten 2 Heimspiele in der Bahnhofstraße. Die 4. Mannschaft empfing den TSV Lindenberg und unser 1. Herrenteam spielte gegen den CfL Berlin.
Matchwinner gegen Lindenberg: Bernd Pauli
Unsere Vierte lieferte sich mit den Aufsteigern aus Lindenberg ein spannenden Kampf. Die starke Nummer 1 der Gäste, ein ehemaliger Regionalligaspieler, war zwar nicht zu bezwingen, doch dafür konnten Sven und Bernd die starke Nummer 2, Jugendspieler Julian Böttcher, bezwingen.
Bernd war mit seinen 3 Punkten der Matchwinner. Doch auch Olaf konnte nach langer Pause, gleich im ersten Spiel mit 2 Punkten überzeugen. Ebenfalls zum Punktgewinn trugen Kapitän Rico sowie Sven mit jeweils einem Punkt bei.
Tolles Match Männer!
Zum Spielformular

Parallel dazu machte es die 1. Herrenmannschaft nicht so spannend. Sie machten mit den Gästen aus Berlin kurzen Prozess und gewannen 9:1. Den Ehrenpunkt gaben Marc und Moritz im Doppel ab. Eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung von unserem Team.
Zum Spielformular


In Leegebruch warfen am Samstag unsere 2. und 3. Herrenmannschaft den Anker.
Beide Teams mussten ohne Kapitän agieren, was zumindest für die 3. Mannschaft den Untergang bedeutete. Auf dem Deck ging es drunter und drüber. Ohne die Anweisungen des Kapitäns rutschten seine Männer hin und her und eroberten nur 2 magere Goldmünzen, während die Gastgeber 8 auf der Habenseite hatte.
Zum Spielformular

Die 2 erfolgreichsten Matrosen im Team: Rico und Johann
Besser machte es die 2. Herrenmannschaft. Dort trotze der schnellste und agilste Matrose Johann, dem glatten Deck und bezwang alle seine Gegner. Ganz wichtig war auch Ersatzmatrose Hannes der fast alle Angriffe der Gegner solide abwehrte und 2 glänzende Goldmünzen zur Beute beisteuerte. Auch Rico machte mit seinem linken Haken alle verrückt und konnte 2 seiner Gegner bezwingen. Fast ertrunken wäre das Küken am Schiff. Tom konnte bei der Schlacht nur an Erfahrung gewinnen und muss weiter an seinen Techniken und Taktiken arbeiten, um ein erfolgreicher Matrose zu werden.
Letztendlich war die Ausbeute unserer Schiffsbesatzung ein klein wenig größer als die der Gastgeber, womit unser Quartett siegte. Tolle Leistung Männer!  
Zum Spielformular


Käpt´n Thilo brachte sein Team wieder auf die Erfolgsspur
Am Sonntag hatte die 3. Herrenmannschaft die Chance, die hohe Niederlage vom Samstag wieder gut zu machen. Da diesmal der Kapitän mit an Bord war, lief es in Bernau gleich viel besser. Das Team war den Gastgebern deutlich überlegen. Nur Thoralf musste ein Einzel knapp im 5. Satz abgeben.
Alle anderen Spiele gingen an unsere 3. Herrenmannschaft, was einen 8:1 Endstand bedeutete.
Herzlichen Glückwunsch!
Zum Spielformular

Keine Kommentare:

Kommentar posten