Mittwoch, 7. November 2018

1. Herren mit Luft nach oben - Alina beim Top48

Auch wenn in der letzen Woche, aufgrund der Herbstferien nicht viel los war Punktspielmäßig, soll natürlich über die Spiele die stattfanden berichtet werden.
Außerdem wollen wir natürlich auch den Start von Alina beim Top48 nicht unerwähnt lassen.
Damit werden wir starten:

Alina entschied sich trotz ihrer Entzündung im Handgelenk beim Top48 zu starten. Zu sehr hatte sie sich auf das Turnier gefreut und wollte einfach dabei sein. Eine besonders tolle Platzierung rechnete sie sich aufgrund ihrer Entzündung nicht aus. Am Ende wurden sie mit 3 Siegen aus 9 Spielen immerhin 40. Eine Platzierung die sie in den nächsten 2 Jahren sicherlich noch verbessern können wird.
Schön das du dabei warst Alina und nun gute Besserung. ;)

Und nun zu den Punktspielen:

1. Herren - SC Charlottenburg Berlin 6:9
In einer mit 30 Zuschauern voll besetzten Heinz-Seeger-Halle trat unsere 1. Herren am Samstagnachmittag gegen die Sportfreunde vom SCC Berlin an.
Diese waren wie schon in den meisten Spielen zuvor, ohne ihr oberes Paarkreuz angereist. Deshalb rechnete sich unser Team eine kleine Chance auf einen Punktgewinn aus.
Unser ehemaliger Spitzenspieler Marc war mal wieder zu Besuch. :)
Schön das du da warst. ;)
Doch leider verliefen schon die Doppel nicht wie erhofft. Denn nur unser starkes Doppel 1 Holm/Erik, konnte als Sieger vom Tisch gehen. An Doppel 2 waren Berni und Philipp leider mit 1:3 unterlegen, während Louis und Jojo leider nicht in ihr Spiel fanden mit 0:3 verloren.
Die ersten Einzel verliefen kurios. Philipp konnte sein Spiel nach 1:2 und 1:7 noch drehen und am Ende 3:2 gewinnen. Holm führte bereits 2:0 und hatte den 3:0 Sieg schon vor den Augen, doch verlor dann leider noch mit 2:3. In der Mitte konnte sich Berni einen Sieg erkämpfen, während Erik unterlegen war. Unser junges unteren Paarkreuz nutzte ihre wenigen Chancen gegen die stark aufgelegten Gegner leider nicht und verlor jeweils mit 0:3. Anschließend bewies Philipp mal wieder warum er unser Spitzenspieler ist und gewann auch sein 2. Einzel.
Holm hat sich leider von seiner bitteren Niederlage im 1. Einzel nicht erholt und konnte nicht sein volles Leistungsvermögen abrufen. Dies hatte leider eine 0:3 Niederlage zu Folge.
In der Mitte konnten nun sowohl Erik als auch Berni mit tollen Leistungen überzeugen. Beide gewannen ihre Siele und verkürzten somit auf 6:7. Nun waren unsere Jungs gefragt das Team vor der Niederlage zu bewahren. Mit relativ großem Druck auf den Schultern starteten sie in die Einzel. Während Jojo seinem Gegner leider nichts entgegen setzen konnte, lieferte sich Louis einen ansehnlichen Kampf mit seinem Gegner. Leider wurde dieser nach der 2:1 Führung von Louis immer besser, so das der 12-jährige am Ende seinem Gegenüber zum verdienten Sieg gratulieren musste. Für unsere 1. Herren war somit die 6:9 Niederlage besiegelt. Erneut war eigentlich mehr drin. Denn viel hat nicht zum Punktgewinn gefehlt.



1. Herren - Hertha BSC Berlin III 5:9
Nachdem unsere Herren am Samstag knapp gegen den SCC unterlegen waren, ging es am Sonntag zum Spitzenreiter Hertha BSC Berlin III.
Bei den Gastgebern fehlte ihr sympathischer Sportsfreund Jan Hermann, was die sehr schwere Aufgabe allerdings nur geringfügig leichter machen sollte. In den Doppeln konnten abermals Holm und Erik gewinnen. Die anderen zwei Doppel waren leider unterlegen.
Im oberen Paarkreuz waren Holm und Philipp ihren jungen Gegnern in der 1. Einzelrunde unterlegen. Erik kämpfte vorbildlich gegen Kriese und gewann am Ende mit 3:2. Berni verlor leider ein enges Spiel gegen Streich mit 1:3. Im unteren Paarkreuz zeigten sich die Jungs im Vergleich zum Vortrag verbessert. Jojo machte ein tolles Spiel gegen den vier Jahre älteren Ho Quan, doch war in allen 3 Sätzen mit 9:11 unterlegen. Doch auf diese Leistung lässt sich aufbauen!
Parallel dazu machte Louis ein grandioses Spiel. Er gewann mit 3:2 gegen den 150 TTR-Punkte besseren Schwenk. Zwischenstand: 3:6
In der 2. Einzelrunde konnte Philipp ein spannendes Spiel gegen Flasche mit 3:1 für sich entscheiden, während Holm leider mit 9:11 im 5. Satz unterlegen war.
Doch genauso knapp wie Holm gerade verlor konnte Berni sein Einzel gegen Kriese gewinnen. Erik konnte es ihm leider nicht gleich tun und verlor mit 1:3. Den Abschluss machte Louis, der leider keine Chance gegen Ho hatte. Somit ging es am Sonntag mit einer 5:9 Niederlage wieder Richtung Finow.
Trotz der Niederlage hat sich unser Team beim Tabellenführer stark verkauft!

5. Herren - SV Melchow-Grüntal 8:1
Zum Barnimderby war unsere 5. Herren am Samstag in Melchow zu Gast. Die Gastgeber mussten leider mit 3 Ersatzspielern antreten, während unser Team auf 4 Stammspieler zurückgreifen konnte. Es spielten nämlich Egon, Jens, Rico und Peter. In den Doppeln gaben etwas überraschend Jens und Rico ihr Spiel ab, während Egon und Peter sicher siegten.
In den Einzeln nahm unser Quartett dann ihre Favoritenrolle an. So gab lediglich Egon noch einen Satz ab. Am Ende stand folgerichtig ein verdienter 8:1 Sieg für unsere Fünfte auf der Ergebnisanzeige.
Herzlichen Glückwunsch Männer!

6. Herren - SV Motor Eberswalde I 7:7
Zum traditionellen Stadtderby trat unsere 6. Herren am Freitag Abend bei Motor Eberswalde an.
Da uns der eigentliche Termin im Dezember nicht passte, stimmte Motor einer Vorverlegung zu. Vielen Dank dafür. :) Verzichten musste unsre Sechste leider erneut auf Peter, der verletzungsbedingt auch noch einige Zeit ausfallen wird. Diesmal sprang wieder Johannes für ihn, der somit sein 1. Eberswalder Stadtderby bestreiten konnte.
Mit Heiko Siebert fällt leider auch ein Sportsfreund von Motor Eberswalde längerfristig aus. Gute Besserung an ihn und natürlich auch an unseren Peter.
Gespielt wurde mit für uns mittlerweile sehr ungewohnten Zelluloidbällen, die uns schon beim Einspielen einige Probleme bereiteten.
Nun zum Spielverlauf: Die Doppel verliefen leider gar nicht gut für uns.
Volker und Manni zogen gegen Siebert/Cikursch den kürzeren und auch das Doppel Bruno/Johannes waren nach langem Kampf gegen Keuler/Kaufhold mit 1:3 unterlegen. In der ersten Einzelrunde konnte sowohl Johannes, der mit 3:1 gegen Siebert gewann, als auch Manni, der einen 0:2 Rückstand gegen Kaufhold noch drehte, für unser Team punkten. Volker und Bruno zogen in ihren ersten Einzeln leider jeweils den kürzeren.
In der 2. Einzelrunde konnte Johannes in einem sehenswerten Spiel sich knapp mit 3:1 gegen den Nachwuchsspieler Keuler durchsetzen. Am Nebentisch schaffte Bruno die Überraschung des Tages. Er gewann nämlich mit 3:2 gegen Eric Siebert. Im unteren Paarkreuz konnte Volker erneut nicht sein volles Potenzial abrufen. So verlor er leider auch sein 2. Einzel mit 1:3 gegen Kaufhold.
Besser machte es dafür unser 80-jähriger Manni. Er gewann auch sein 2. Spiel gegen Cikursch und sorgte damit für den 5:5 Ausgleich. Die letzte Einzelrunde verlief nun erstmal wie erwartet. Johannes behielt die Oberhand gegen Kaufhold, während Manni und Volker, trotz jeweils richtig starker Leistung, unterlegen waren. Zwischenstand: 6:7.
Bruno hatte nun die Chance gegen den Ersatzspieler der Gegner, Cikursch, für uns ein Unentschieden zu erspielen. Doch der Eberswalder, der mit seiner alles oder nichts Spielweise stark unseren Stephan Pauli erinnert, machte es unserem an diesem Tag eigentlich gut aufgelegten Bruno, mit starken Offensivbällen, ziemlich schwer.
Bruno verkrampfte immer mehr und spielte zu passiv. So sah es beim Stand von 0:2 und 8:10 schon so aus das er mit einer Niederlage leben muss. Doch nun verkrampfte sein Gegner und schaffte es trotz drei Matchbällen nicht das Spiel zu gewinnen. Bruno nutzte die Chance, gewann die Sätze 3 + 4 und war auch am Ende im 5. Satz erfolgreich.
Somit konnte unser Quartett sich über einen Punktgewinn freuen!
Die Gastgeber zeigten sich trotzdem sehr freundlich und großzügig gegenüber unserem Team und so saßen beide Mannschaften noch bis kurz vor Mitternacht zusammen. So macht Tischtennis Spaß. :)



Keine Kommentare:

Kommentar posten