Montag, 25. September 2017

75% Erfolgsquote für den TTC!

Da aufgrund der Verbandsrangliste am Sonntag unsere besten Teams ein punktspielfreies Wochenende genossen, fanden in der vergangenen Woche nur 12 Spiele mit TTC-Beteiligung statt.
Diese verliefen aber sehr erfolgreich so das wir uns letztendlich über 9 Siege freuen durften.
Die einzelnen Spiele beleuchten wir natürlich wie immer etwas näher: 

Überzeugte mit 3,5 Punkten: Christoph Spenner
Den Start machte am Montag unsere 8. Herrenmannschaft gegen den TSV Lindenberg V.
In einem Anfangs sehr umkämpften  und ausgeglichenen Spiel, zeigte sich nach einer Stunde das unsere 8. Mannschaft das Spiel wohl gewinnen wird. Das es letztendlich sehr deutlich mit 10:3 endet, war nicht abzusehen, aber umso schöner für unser Quartett. Dabei zeigten sich alle Spieler sehr stark in der Punkteausbeute: Christoph 3,5; Alec 2,5; Ingo 2, André 2
Nach 3 Spieltagen ist das Team, das gerade erst aus der 3. Kreisklasse aufgestiegen ist, ungeschlagener Tabellenführer der 2. Kreisklasse. Mit diesem guten Gefühl können sie sich nun eine Woche ausruhen. Denn weiter geht es für sie erst nächste Woche Montag gegen Werneuchen V.

7. Herren - Bernauer TTC III 10:1
Mit sehr großen Respekt ist unsere 7. Herrenmannschaft in das Spiel gegen den Bernauer TTC III gegangen. 
Denn die Gegner waren keine unbekannten. Schon in der Barnimliga hatte ein Teil unseres Teams mit einigen Spielern der Gastmannschaft hart zu kämpfen. Doch am Mittwochabend lief es dann irgendwie wie geschmiert für unsere Männer.
Nach 2 engen Doppelerfolgen, verlor Martin sein 1. Einzel im 5. Satz. Anschließend folgten allerdings nur noch Spielgewinne für unser Team.
Das hatte Mannschaftsführer Roland nicht so erwartet. 
Die Punkte teilten sich wie folgt auf: Peter 3,5; René 2,5; Roland 2,5; Martin 1,5
Herbe Verluste gab es allerdings für René. Er zerbrach nämlich gleich 2! Schläger und musste dann nach dem 2. Schlägerbruch sein 3. Einzel aufgeben. Dieses zählte zum Glück dann allerdings nicht mehr. Neue Schläger sind aber bereits in Arbeit, so das beim nächsten Spiel am 04.10. unser Linkshänder wieder ordentlich angreifen kann.
Übrigens grüßt nun auch unsere 7. Mannschaft als Aufsteiger in die 1. Kreisklasse nach 3 Spieltagen von der Tabellenspitze! :) 

Blieben beide ungeschlagen:
Andreas Warmer und Jörn Marschner
Am Donnerstag stand dann das erste richtige Heimspiel unserer 9. Herrenmannschaft an.
Frisch erholt aus dem Urlaub kam Frank zu seinem 1. Einsatz, während der Rest des Teams, bis auf Dieter, gleich blieb. Angeführt von ihrem Spitzenspieler Jörn, der starke 3,5 Punkte machte, zeigte das Team eine sehr starke Leistung. Besonders die 2 Siege von Frank waren nicht unbedingt zu erwarten. Aber schön das sich sein gutes Training hier bei uns in Finow nun auch bezahlt macht. Am Ende stand dann ein deutlicher 10:2 Endstand auf der Ergebnisanzeige:
Es punkteten: Jörn 3,5; Andreas 2,5;  Frank 2; Michael 2


Emely im Einzel die Beste, aber im Doppel zusammen
mit Torstenleider wieder ohne Erfolg. 
Unsere im Spielbetrieb neu angemeldete 10. Mannschaft startete leider mit 2 Niederlagen in die Saison. Somit fuhren sie als klarer Underdog zu der starken 8. Mannschaft vom TTV Top Spin Bernau. Damit sie wenigstens Personell überlegen sind, traten sie wieder zu 5. an.
Wie schon im 1. Spiel, verzichtete Burkhard auf´s Doppel und Torsten auf´s Einzel. Der Rest des Team bestand aus Emely, Dieter und Hilmar. Nachdem beide Doppel relativ klar verloren wurden, war es Spitzenspielerin Emely die den ersten Punkt fürs Team beisteuerte. Nach 4 weiteren Punkten für die Gegner, sammelte Dieter TTC-Punkt 2 ein. Hilmar und erneut Emely sorgten für den 3. und 4. Punkt. Mehr war gegen die sympathischen Gastgeber diesmal leider nicht drin.
Die Punkteverteilung: Emely 2, Dieter 1, Hilmar 1, Burkhard 0, Torsten 0
Zu einem Duell der beiden Teams die mit 0:6 Punkten in die Saison starteten, kommt es am diesen Donnerstag. Dann empfängt unsere 10. Mannschaft nämlich die 5. Mannschaft vom SV Biesenthal. Für unser Quintett eine optimale Chance den ersten Sieg der Saison einzufahren. Zahlreiche Unterstützer sind natürlich Herzlich Willkommen. 

Eine sehr, sehr deutliche Niederlage musste unsere neue Jugendmannschaft am Freitag in Seelow einstecken. Unsere noch unerfahrenen Jungs zahlten eine menge Lehrgeld und fuhren ohne Satzgewinn wieder nach Eberswalde.
Nächste Woche Samstag empfängt unser Team dann die 2. Mannschaft vom SV Victoria Seelow.

Am Samstag Vormittag hat unsere 1. Schülermannschaft den Hohen Neuendorfer SV empfangen.
Aus personeller Not hat Johannes dankenswerter Weise in der 2. Schülermannschaft ausgeholfen,
So kam neben dem Stammpersonal Tom, Nils und Louis noch Enzo zu seinem 1. Einsatz in der 1. Schülermannschaft.
Zum Spielverlauf hat Nils ein paar Zeilen geschrieben:
Doppel 1 ließ nichts anbrennen und gewann 3:0. Enzo hat sich mit mir teuer verkauft, aber wir verloren  in knappen Sätzen 0:3. Tom und ich gewannen unsere ersten Einzel und auch Louis gewann deutlich. Nur Enzo unterlag leider dem an drei gesetzten Garske. Louis, Tom und ich spielten in der 2. Runde so weiter, während Enzo gegen die Nummer vier ran musste. Es war ein halber Krimi, doch leider verlor er dann 1:3. Im Endeffekt war es ein super Spiel, mit dem Endstand 10:3. Vielen Dank an Enzo das er ausgeholfen und und super gespielt hat.
Nach 3 Siegen steht die 1. Schülermannschaft nun an der Tabellenspitze in der Verbandsliga Jugend. Auf diesem Polster können sie sich nun knapp 7 Wochen ausruhen. Denn das nächste Spiel findet für die 1. Schülermannschaft erst am 11.11. statt. Doch langweilig wird dem Quintett aufgrund der Einsätze in den Herrenmannschaften sowie diverser Turniere in der Zeit natürlich nicht. ;) 

2. Schüler - TTV Einheit Potsdam 10:2
2. Schüler - SG Geltow 10:6
Im Vorfeld des Spiels hatte ich als Mannschaftsleiter einiges zu tun. Erst sagte Sophia ab, dann auch noch Enzo aufgrund seiner Klassenfahrt die am Samstag Abend los ging und zu guter letzt fiel auch einen Tag vor dem Spiel auch noch Jermain Krank aus. 
Doch an Nachwuchsspielern mangelt es uns ja zum Glück nicht. So kam es das Johannes, der eigentlich in der 1. Schülermannschaft spielt, aber aufgrund solcher Notfälle noch in der 2. Mannschaft gemeldet ist, sowie Malte aus der 3. Schülermannschaft Ersatz spielten. Die Stammkräfte der 2. Schülermannschaft, Michelle und Max, komplettierten das Aufgebot. 
Der erkältete Max wurde in Potsdam von seinen Eltern
mit Tee versorgt und dankte es mit einer klasse Leistung! 
Samstag Vormittag stand dann das erste Spiel des Tages in Potsdam an.
Hier konnte unser Jungstrio voll überzeugen und blieb ohne Niederlage. Nur Michelle schwächelte ein wenig und gab ihre Einzel ab.
Nach nicht mal 2 Stunden war das Spiel mit einem 10:2 gewonnen. Mit dem Erfolgserlebnis im Rücken und einem leckeren Eis im Magen, ging es dann wenige Kilometer weiter südlich von Potsdam, nämlich in Geltow, auf die Jagd nach des nächstes Punkten in der Verbandsliga.
Die Gastgeber stellten ihre stärkste Mannschaft auf und wir wussten, das wird hier wohl lange nicht so Reibungslos laufen wie im 1. Match.
Nach einer Punkteteilung in den Doppeln, verliefen auch die ersten 6 Einzel sehr ausgeglichen. Beim stand von 4:4 schafften wir dann durch den starken Sieg von Malte das Break und gingen erstmals mit 6:4 in Führung. Nachdem dann auch Max einen nicht erwarteten Punktgewinn gegen den Spitzenspieler der Gäste, Lukas Irmler, beisteuerte, standen die Weichen klar auf Sieg. Diesen konnte dann nach knapp 3 Stunden Spielzeit Johannes mit seinem 4. Einzelpunkt auch festmachen.
Das Endergebnis lautete 10:6, was im Vorfeld nicht unbedingt so erwartet wurde.
Besonders stark waren an diesem Tag Johannes und Max die in beiden Spielen ohne Niederlage blieben. Aber auch Malte überzeugte mit einer 3:3 Bilanz als Ersatzspieler! Michelle hatte letztendlich auch einen Punktgewinn beigesteuert und sorgte außerdem immer für die gute Laune im Team. :)
Weiter geht es für die 2. Schülermannschaft am 07.10. gegen Stahnsdorf.

3. Schüler - Motor Hennigsdorf 1:10
Da Malte leider kurzfristig in der 2. Schülermannschaft aushelfen musste, stand unsere 3. Schülermannschaft kurze Zeit nur zu Dritt da. Doch am Freitag Nachmittag bekamen wir dann die Zusage von Annelie, das sie ihr 1. Punktspiel ihres noch jungen Lebens, für uns als Ersatzspielerin absolvieren kann. 
Ein dezenter Größenunterschied zwischen
Annelie und Maart :D
Somit gingen Maart, Joshua, Leonie und Annelie am Samstag Nachmittag in Hennigsdorf auf Punktejagd. Doch viel zu holen gab es gegen die unbekannten Gegner leider nicht. Überraschend stark präsentierten sich die Gastgeber. Die Lichtblicke des Tages waren unsere Mädels. Denn Leonie holte für uns den Ehrenpunkt und Annelie agierte mit ihren 7 Jahren so stark, das sie die Aufmerksamkeit der ganzen Halle bekam. Für einen Satzgewinn reichte es zwar noch nicht, doch sie hat sich immerhin schon jede Menge Punkte erkämpfen können.
Auf jeden Fall hat sich die Erstklässlerin für einen weiteren Einsatz empfohlen, den sie mit Sicherheit in dieser Saison auch noch bekommen wird.
Etwas größere Erfolgsaussichten hat unsere 3. Schülermannschaft in 2 Wochen beim Auswärtsspiel in Templin.

6. Herren - 5. Herren 1:8
Am Samstag Vormittag stand das lang herbei gesehnte vereinsinterne Duell der 2. Landesklasse zwischen unserer 5. und 6. Herrenmannschaft an.
Die Favoritenrolle hatte ganz klar unsere 5. Herrenmannschaft, die diesmal nicht mit 4 mal Pauli antreten konnte. Statt Roland spielte nämlich Hannes.
Die erste und letztendlich auch einzige Überraschung gab es in den Doppeln. Hier konnten Manni und Volker mit 3:0 gegen den Einzel- und Doppelvereinsmeister Hannes, der zusammen mit Marcus agierte, gewinnen.
In den Einzeln lief dann alles relativ deutlich zugunsten unserer 5. Mannschaft, so das am Ende ein deutlicher 8:1 Sieg für die Favoriten herauskam. 
Unsere 5. Mannschaft grüßt nun nach 2 Siegen aus 2 Spielen von der Tabellenspitze. 


Einen richtig starken Gegner hatte unsere 4. Mannschaft  mit dem ESV Prenzlau am Samstag Nachmittag zu Gast. Deshalb war es gut das Mannschaftsführer Peter diesmal die stärkste Mannschaft ins Rennen schicken konnte. Dies waren: Tommy, Olaf, Jens und Sven. Nachdem Tommy beim 1. Spiel in Hohen Neuendorf noch der stärkste Finower mit 3,5 Punkten war, wirkte er diesmal, nachdem er schon wieder unter der Woche zum Training war, übertrainiert. So gab der Spitzenspieler tatsächlich alle seine Spiele ab. Doch er hat ja zum Glück noch starke Mannschaftskameraden. Der stärkste war diesmal Olaf, der den ganzen Sommer Eis verkauft hat, und nun nach langer Zeit zum 1. mal wieder den TT-Schläger in der Hand hatte. Doch Training braucht unser Eiskönig wohl nicht, denn er überzeugte mit sehr starken 3 Punkten. Ebenfalls ungeschlagen blieb Sven. Und auch Jens holte wichtige 2,5 Punkte zum 8:5 Endergebnis. Ein starkes Ergebnis gegen stark agierende Prenzlauer!
Nach dem Spiel ging es dann fürs Team auf´s Finower Oktoberfest um den Sieg standesgemäß zu Feiern. :)



2. Herren - KSV Sperenberg 9:7
Zum 2. Spiel der Verbandsligasaison empfing unsere 2. Herrenmannschaft den KSV Sperenberg. Doch die Gäste ließen lange auf sich warten. Punkt 15 Uhr trafen die ersten 2 Gäste ein bevor 15 Minuten später der Rest des Teams in der Halle ankam. Das Spiel konnte somit erst verspätet starten.
Einen Bericht zum sportlichen Teil hat wie immer Benny verfasst:
Gelungener Heimauftakt! Auch das zweite Verbandsligaspiel konnten wir als Aufsteiger gewinnen und halten uns vorerst an der Tabellenspitze. Vier Punkte stehen damit für unser Ziel Klassenerhalt nun bereits auf der Habenseite.
Nach einer verspäteten Begrüßung starteten wir am Samstagnachmittag erneut fulminant in die Doppel. Johann/Rico als Spitzendoppel und die neu formierte Paarung Egon/Thilo an 3 ließen ihren Gegnern keine Chance. Tobi und ich mussten dem gegnerischen 1er-Doppel nach Auslassen einiger Matchbälle in der Verlängerung des 5. Satzes leider zum Sieg gratulieren. Da war mehr drin - dennoch ein erfreulicher Zwischenstand von 2:1 aus unserer Sicht.
Die 2. Herrenmannschaft: v.l.n.r: Tobias Marggraf, Thoralf Schmidt, Johann Toll,
Siegfried Lemke, Thomas Kolling, Benjamin Buchwald, Rico Schinkel, Thilo Petereit 

Die ersten Einzel verliefen dann jedoch ganz und gar nicht erfolgreich. Johann, Tobi und Egon verloren jeweils mit 0:3 und wir gerieten in Rückstand. Drei Finower Siege in Folge brachten uns am Ende der ersten Einzelrunde allerdings die Führung zurück: Thilo spielte gegen Abel stark und gewann mit 3:1. Ich konnte im vorentscheidenden zweiten Satz gegen Spielberg ein 2:8 drehen und letztendlich das Spiel mit 3:0 für uns verbuchen. Spektakuläres sahen die Zuschauer dann in der Partie Rico gegen Müller. Das Spiel wog hin und her. Am Ende konnte Rico jedoch mit seinen unwiderstehlichen Aufschlägen in entscheidenden Phasen punkten und 11:9 im Entscheidungssatz siegen.
Im Duell der 1er spielte Johann nun anschließend deutlich besser auf. Mit 3:2 bezwang er Koesler - tolle Bachwechsel inklusive. Tobi blieb dieses Mal leider ohne Punktgewinn. Allerdings war der TT-Gott im Spiel gegen Gericke wahrlich nicht auf seiner Seite. Immer wieder musste er Führungen seines Gegners aufgrund von Netz- und Kantenbällen hinterherrennen. Das Spiel ging knapp mit 9:11 im 5. Satz verloren. Sperenbergs Abel war in der nächsten Begegnung gegen Egons Abwehrspiel leider zu stark - Endergebnis 1:3. Thilo bestätigte seine tolle Form und ließ gegen Döhr beim 3:0-Sieg nichts anbrennen. Ich verspielte gegen Müller anschließend mehrmals deutliche Führungen und verlor mit 1:3. Rico glänzte im letzten Einzel des Tages erneut und gewann 3:1 gegen Spielberg. Die zweite Einzelrunde endete also mit einem Zwischenstand von 8:7.
Ein Unentschieden war uns schon sicher. Das Abschlussdoppel sollte die Entscheidung bringen. In diesem mussten Johann/Rico gegen Abel/Döhr an den Tisch. Und unsere Rechts-Links-Kombination zeigte eindrücklich, wer an diesem Tag das bessere Spitzendoppel war. Stets konnten sie mit starkem Aufschlag-Rückschlag-Spiel ihre Gegner unter Druck setzen und die entscheidende Partie des Tages klar mit 3:0 gewinnen. Das bedeute im ersten Heimspiel der Saison also einen umjubelten 9:7-Sieg. Aufgrund unserer Doppelstärke war das Ergebnis am Ende so wohl auch verdient.
Weiter geht es für uns in zwei Wochen am 07.10. an den heimischen Tischen (Halle in der Bahnhofstraße) gegen die zweite Mannschaft vom Cottbusser TT-Team – dann hoffentlich pünktlich um 15.00 Uhr. Für dieses Spiel haben wir uns erneut vorgenommen etwas Zählbares für die Endabrechnung daheim zu behalten.
Danke für den tollen Bericht Benny!

Aufgrund der Norddeutschen B-Schülerrangliste die wir am Samstag und Sonntag ausrichten, finden in dieser Woche nur 6 Spiele mit TTC-Beteiligung statt.
Wer tolles Tischtennis bestauen möchte kann gerne am Samstag und Sonntag in die Halle des Finow-Gymnasiums kommen.
Doch am Sonntag gibt es parallel dazu auch in unserer Heinz-Seeger-Halle den einen oder anderen schönen Ballwechsel zu sehen. Unsere Oberligadamen spielen nämlich um 10 und 14 Uhr gegen ttc berlin eastside II und gegen die Füchse Berlin II.
Viel Erfolg! 

Keine Kommentare:

Kommentar posten