Freitag, 13. Oktober 2017

Aktuelles aus der Woche:

Eine Neuerung gibt es ab dieser Woche in unserer Berichterstattung.
So wird es jetzt immer Freitag oder Samstag einen Rückblick auf die Spiele in der Woche geben.
Am Sonntag, Montag oder spätestens Dienstag wird über die Wochenendspiele berichtet.
So wird unser Blog wieder ein Stück aktueller werden.

Gleich 5 TTC-Teams waren unter der Woche im Einsatz.
Ein Heimspiel hatte nur die 10. Mannschaft. Doch wirkliche Auswärtsspiele hatte unsere 7. und 8. Herren auch nicht. Denn sie hatten Stadtderbys bei Motor und dem TTV Eberswalde zu bestreiten. Eine lange Tour am Freitag Abend stand dafür für unsere 5. Herrenmannschaft nach Gransee an und unsere 9. Mannschaft war am Mittwoch in Werneuchen zu Gast.

9. Herren - Rot-Weiß Werneuchen V 10:4
Zu 5. zur 5.
Ja so war es tatsächlich. Denn mit 5 Mann machte sich unsere 9. Mannschaft zur 5. Mannschaft vom SV Rot-Weiß Werneuchen. Den 5 Männern stand ein gemischtes Team aus 2 Damen und 2 Herren gegenüber. In den Doppeln agierte das eingespielte Doppel Jörn und Andreas und an Position 2 erstmals Frank und Dieter zusammen. Beide Doppel ließen nicht viel anbrennen und gewannen recht deutlich ihre Spiele. In den Einzeln setzte dann Frank, der nach der Umstellung auf Rückhand-Noppe erst noch ein wenig damit trainieren muss, für Michael aus.
Während die meisten Einzel in der Hand der Finower blieb, zeigte die 13-Jährige Antonia Fischer unseren Herren im unteren Paarkreuz wie Tischtennis gespielt wird. Erst unser Spitzenspieler Jörn konnte das Nachwuchstalent mit viel Mühe 3:1 besiegen. Am Ende behielt das Team dann recht deutlich mit 10:4 die Überhand und durfte mit 2 Punkten aus Werneuchen fröhlich die Heimreise antreten.

8. Herren - Motor Eberswalde IV 6:10
Spitzenspiel und Stadtderby in einem. Das versprach nach tolles, spannendes und stimmungsvolles Spiel. Deshalb machte sich der Autor dieser Zeilen am Donnerstag Abend auf den Weg in die gut bekannte Spielstädte von Motor Eberswalde und war überrascht als er dort weder ein reges Zuschauerinteresse noch eine wirklich stark aufgestellte Finower Mannschaft sah.
Hatte Kapitän Ingo Postler das Spitzenspiel nicht ernst genommen? Drückte sich Punktegarant André Bath vor dem Duell gegen seinen Sohn Hendrik, der für Motor auflief?
Nach kurzen Gesprächen war schnell klar, alles hatte seinen Grund. Für André stand mal wieder seine jährliche Fastenwoche an, in der er nur Flüssigkeit zu sich nimmt und dementsprechend schmal aussehend als Glücksbringer auf der Bank saß. Verstärkung von einem der Joker, die an Position 1 - 4 in der Mannschaftsaufstellung stehen, war (noch) nicht gewollt da ja auch das untere Paarkreuz mit stärkeren Gegnern wächst. Doch nun zum Spiel:
In den Doppeln harmonierten der gefühlvolle Ingo und die eher hart spielende Emely toll und gewannen überraschend deutlich mit 3:0. Alec und Christoph machten oft große Punkte, aber noch öfter kleine Fehler, so das sie mit 1:3 den kürzeren zogen.
In den Einzeln schlug dann die große Stunde von der einzigen Lady des Spiels, Emely. Nachdem die 18-Jährige das 1. Einzel verlor, drehte sie in den folgenden Einzeln auf und gewann gegen die favorisierten Eberswalder letztendlich 3 von 4 Einzeln! Ganz großer Sport! Da wird ihr Freund, der 50% der anwesenden Zuschauer ausmachte, mächtig stolz gewesen sein. Einen weiteren Punkt konnten jeweils Ingo und Alec beisteuern. Von Spitzenspieler Christoph, der vor dem Spiel noch eine Bärenstarke 10:1 Bilanz vorweisen konnte, kam diesmal leider gar kein Punkt. Er hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt, obwohl es doch erst Donnerstag der 12. und noch nicht Freitag der 13. war. Schade. Mit einem Christoph in Normalform wäre die mutige Aufstellung von Ingo letztendlich sogar belohnt geworden. Aber so ist halt unser geliebter Sport. Mal verliert man und mal gewinnen die anderen. ;) Glückwunsch an die starken Gastgeber.
Mit der ersten Saisonniederlage im Gepäck machte sich das Team auf die kurze Heimreise. Für 3/4 des Teams war diese ja sogar kürzer, wie die Reise zu den Heimspielen. :)
Die nächste Chance zum Punkte sammeln gibt es am Montag gegen die nicht zu unterschätzenden Sportfreunde von Biesenthal 3.

7. Herren - TTV Eberswalde I 9:9
Das 2. Stadtderby des Tages fand am Donnerstag beim TTV Eberswalde statt. Beide Mannschaften liefern sich schon seit 3 Saisons heiße Gefechte. Angefangen hat in der Saison 2015/16 alles in der 3. Kreisklasse. Nachdem sie zum Ende der Saison 2015/16 den gemeinsamen Aufstieg bei uns in der Dorfstraße gefeiert haben, machten sie in der letzten Saison auch die 2. Kreisklasse unsicher und machten wieder die Plätze 1 und 2 unter sich aus. Geht es in diesem Jahr auch in der 1. Kreisklasse so weiter? Fest steht: Absteigen wird definitiv keiner von Beiden. Und es sieht so aus als ob auch beide Teams in dieser Saison um den Aufstieg mitspielen können. Nur die Quote das Platz 1 UND 2 wieder an die Teams aus Finow und Eberswalde geht, dürfte bei den Buchmachern recht hoch sein. Denn die Liga ist in der oberen Tabellenhälfte in diesem Jahr extrem ausgeglichen. Da kann noch viel passieren. Doch nun zum sportlichen Duell der beiden Dauerkonkurrenten.
Unser Team verzichtete auf Joker Bruno und spielte in der Stammaufstellung Martin, René, Peter und Roland. Auch die 4 Auswärtsfans Egon, Volker, Frank und Jörn sollen natürlich namentlich erwähnt werden. Die Gastgeber spielten mit dem Besten was sie zu bieten hatten. Trotzdem konnte unser Team beide Doppel gewinnen und war nach den ersten 3 parallelen Einzeln mit 4:1 in Führung!
Läuft!, dachte sich der Autor als er bei diesem stand die Halle betrat. Doch die TTV´ler liefen nun zu Höchstleistungen auf und gewannen in die nächsten 3 Einzel allesamt. Mit der Erkenntnis das es mit ihm in der Halle wohl nicht so gut läuft, machte sich der Autor auf dem Weg zum Training, und schon lief es wieder für unsere Sportler. :)  Denn von den folgenden 4 Einzeln konnten wenigstens 2 gewonnen werden. Doch plötzlich kam das Team um Kapitän Roland Pauli wieder ins wanken und verlor 3 Einzel in Folge. Zwischenstand 6:9! Nur noch ein Punkt fehlte den Eberswaldern zum Sieg.
Doch angestachelt von Mannschaftsführer Roland und den 4 Auswärtsfans liefen Martin, René und besonders Peter nochmal zu Höchstleistungen auf. Alle 3 konnten ihre Matches nach viel Kampf und Geschrei gewinnen und somit einen verdienten Punkt aus dem Spitzenspiel und Stadtderby mitnehmen! Somit bleibt das Team weiterhin ungeschlagen. Tolle Leistung Männer!
Die Punkteverteilung: René 2,5, Peter 2,5, Roland 2,5, Martin 1,5
Weiter geht es für die Siebente am Mittwoch gegen Biesenthal 2.

10. Herren - Bernauer TTC V 1:10
Ein erneut schweres Spiel wartete am Donnerstag Abend in heimischer Halle auf unsere 10. Mannschaft. Da die beiden 18-Jährigen Joker des Teams am gleichen Abend in der 8. Mannschaft eingesetzt wurden, musste die alte Garde Dieter, Burkhard, Hilmar, Torsten und der einzige U40 Spieler im Team, Christian, ran.
Zu Gast war die Nachwuchsmannschaft vom Bernauer TTC, die als 5. Herrenmannschaft deklariert ist. Nachdem Torsten wie gewohnt nur im Doppel spielte, wurde Christian für ihn in den Einzeln eingesetzt. Doch viel ging für unsere 10. in diesem ungleichen Duell leider nicht. Lediglich Hilmar konnte ein Ehrenpunkt erhaschen. Alle anderen Einzel gingen recht deutlich an die jungen Gäste, die wohl ganz froh waren nach nicht mal 90 Minuten wieder die Heimreise antreten und somit früh ins Bett kommen zu können.
Nun steht eine 4 1/2 Wöchige Spielpause für unsere 10. Mannschaft an, in der es nur ein Motto geben kann: Training, Training, Training! ;)

5. Herren - TTC Gransee 8:0
Eine weite Auswärtstour nach Gransee stand für unsere Pauli-Mannschaft am Freitag Abend an.
Doch ganz so Paulilastig wie gewohnt war die Aufstellung diesmal gar nicht. Denn Stephan war terminlich verhindert und Roland spielte diesmal nur den Reisebegleiter nachdem er am Vorabend noch für die 7. Mannschaft kämpfte.
So kamen neben Bernd und Marcus auch Hannes und Johannes, die ja auch inoffiziell mit zur Mannschaft gehören, zum Zug und konnten zeigen was sie können.
Leider konnten die Gastgeber nicht in Bestbesetzung spielen und machten es unserer Mannschaft somit relativ leicht. Es gab zwar vereinzelt verlorene Sätze doch ein Punktverlust war die in Gefahr.
Nach nur 90 Minuten durfte dann der 8:0 Sieg im TTC-Gruppenchat bejubelt werden. Unsere 5. Mannschaft bleibt somit weiterhin ohne Punktverlust und ist somit weiterhin auf gutem Weg zum vorsichtig genannten Ziel, Meisterschaft in der 2. Landesklasse.

Am Wochenende stehen nun nur 4 weitere Spiele mit TTC-Beteiligung an. Doch diese haben es in sich. Besonders unsere Damenteams gehen mit viel Druck in die Spiele am Sonntag.
Sa
14.10.2017
14:00
TTC Finow Herren 4
-
Motor Hennigsdorf 3
Sa
14.10.2017
14:00
TTC Finow Herren 1
-
SC Charlottenburg
So
15.10.2017
10:00
TTC Finow Damen 1
-
VfL Tegel
So
15.10.2017
11:00
TSV Stahnsdorf
-
TTC Finow Damen 2





Außerdem findet bei uns in der Bahnhofsstraße auch noch die Kreismeisterschaft Nachwuchs am Samstag und Sonntag statt. Auch hier gibt es mit Sicherheit tolle Ballwechsel unserer Nachwuchsasse zu bestaunen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten