Sonntag, 8. Oktober 2017

Bundesranglistenfinale 2017 - Chiara war dabei


Unter dem Motto "Dabei sein ist alles", machte sich Chiara Baltus am Freitag zusammen mit ihrer Mannschaftskameraden Carolin Mews auf den Weg nach Duisburg zum Bundesranglistenfinale nach Duisburg. Da Carolin kurzfristig auf ihren Start verzichtete, kam Chiara in den Genuss den TTVB auf dieser hochkarätig besetzten Veranstaltung zu vertreten.
In dem Turnier wurde in Acht 6er-Gruppen gespielt. Während Platz 1 - 3 jeder Gruppe noch um den Sieg spielen konnte, war für Platz 4 - 6 der Gruppe das Turnier beendet. So versuchte Chiara aus ihren 5 Einzeln gegen die durchweg stärkeren Gegnerinnen so viel positives wie möglich mitzunehmen.
Im 1. Spiel traf sie gleich auf die Deutsche Meisterin im Schülerinnen und Mädcheneinzel, Europameisterin im Schülerinnendoppel und Bundesligaspielerin Sophia Klee. Die 2 Jahre ältere Nationalspielerin war natürlich noch einige Nummern zu groß für Kiki. Immerhin 15 Punkte konnte die Finowerin in den 3 Sätzen gegen die spätere Gruppensiegerin für sich entscheiden. Für einen Satz reichte es natürlich nicht.
Im 2. Spiel traf sie auf Miriam Jongen die in der 3. Bundesliga aktiv ist. Hier waren es immerhin schon 19 Punkte die die 13-Järhige auf der Habenseite verbuchen konnte.
Das 3. Spiel sollte dann das beste Spiel des Tages von Chiara werden.
Gegen die Zweitligaspielerin Eva-Maria Meier gewann sie die ersten 2 Sätze sehr deutlich ehe die klare Favoritin das Tempo anziehen und auf 2:2 ausgleichen konnte. Im 5. Satz ging es dann sehr ausgeglichen hin und her. Leider verlor Chiara den Satz mit 12:14. Ein trotzdem sehr achtbares Ergebnis.
Im 4. Spiel ging es gegen die ehemalige Schülernationalspielerin Jana Kirner. Zu einem Satzgewinn gegen die 2 Jahre ältere Spielerin reichte es leider nicht.
Das letzte Gruppenspiel gegen Annika Feltens aus dem Rheinland sollte nochmal ein sehr gutes werden. Trotz der 0:3 Niederlage, hat sich Chiara gegen die knapp 200 TTR-Punkte bessere Spielerin teuer verkauft und zwei Sätze erst in der Verlängerung verloren.

Schön das du die weite Reise auf dich genommen hast, um unseren Verband und Verein dort vertreten :)

Keine Kommentare:

Kommentar posten