Sonntag, 1. Oktober 2017

Wir sind stolz!

Wir, der TTC Finow, sind ja durchaus erfolgsverwöhnt. Denn nicht nur im Tischtennisverband Brandenburg sahnen wir jedes Jahr viele Titel Medaillen ab, sondern auch im Norddeutschen Verband haben wir schon einige Titel gewonnen und Medaillen gesammelt.
Wir nehmen es vorweg, zum Medaillengewinn hat es für keinen unserer Sportler gereicht.
Doch warum steht dann in der Überschrift "Wir sind stolz!"?
Da gibt es mehrere Gründe. Zum einen natürlich über das sportliche Abschneiden. Auch wenn keine Podestplatzierung bei "unserer" Norddeutschen B-Schülerrangliste in Finow heraus sprang, haben unsere 5 Sportler sehr beachtliche Leistungen erbracht.
So hat unser Quereinsteiger Johannes einen von uns nicht erwarteten 7. Platz belegt. Während Michelle, Louis und Sophia schon seit 5 Jahren als Trainingsgruppe zusammen trainieren, ist Johannes erst vor 2 Jahren aus der Breiten- in die Leistungssportgruppe zu den 3 genannten dazu gestoßen und ist nun plötzlich Nummer 7 in Norddeutschland! Wahnsinn! Genauso stolz wie wir über den 7. Platz von Johannes sind, sind wir auch über die tollen Platzierungen unserer weiteren 4 Starter. 
Sophia hatte nach knapp 2-wöchiger Krankheitspause zwar weder spielerisch noch kämpferisch voll überzeugen können, doch der 7. Platz gegen die bis zu 2 Jahre älteren Gegnerinnen ist trotzdem beachtlich. Richtig zufrieden sind wir mit dem tollen 5. Platz von Michelle. Sie gewann mit ihrem unscheinbaren Spiel gegen die ein oder andere favorisierte Gegnerin und hatte nach 2 Tagen insgesamt 6 Siege auf dem Konto! Klasse Michelle! 
Über Medaillengewinne auf Norddeutscher Ebene müssen wir uns wohl auch in den nächsten Jahren keine Sorgen machen, denn beide Mädels können nächstes Jahr noch B-Schülerinnen spielen, Sophia sogar noch 2 Jahre. Somit sind Michelle und Sophia nächstes Jahr heiße Kandidaten auf den Ranglistensieg oder zumindest einer Treppchenplatzierung. 
Recht ungewöhnlich für unseren Verein in diesem Jahrzehnt, sind Jungen die sogar auf Norddeutscher Ebene gut mitspielen können. Nun haben wir also gleich 3 davon. Von dem positiv überraschenden Johannes, wurde ja schon berichtet. Noch zwei Plätze vor ihm landete Louis auf Platz 5. Der 11-Jährige hatte in der letzen Woche Krankheitsbedingt kaum trainieren können und wohl deshalb am Wochenende für seine Verhältnisse keine überragenden Leistungen gezeigt. Das es trotzdem zu einem 5. Platz in Norddeutschland gereicht hat, ist umso erstaunlicher.
Wenn der ehrgeizige Landesligaspieler sich weiterhin so gut entwickelt, kann er in Zukunft auch auf Norddeutschen Turnieren zu den Medaillengewinnern zählen. Das gleiche trauen wir auch Matti zu. Unser Neuzugang zeigte konstant starke Leistungen und wurde letztendlich toller Vierter. 
Drei so starke Jungs in einem Alter hatten wir schon sehr lange nicht.
Auf diese sportlichen Leistungen können wir also sehr stolz sein!

Ein zweiter Punkt auf den wir stolz sein können ist die sehr gelungene Durchführung. 
Stellvertretend für die vielen fleißigen Helfer nahm die fleißige
Küchenfee Katrin Postler und unser Hausmeister Peter Mews,
ein großes Dankeschön vom TTVB-Präsidenten und  entgegen. 
Als im letzten Jahr nach der Norddeutschen B-Schülerrangliste der Landestrainer Uwe Beyer und TTC-Trainer Johannes Gohlke auf die Idee kamen die Norddeutsche Rangliste 2017 in Finow durchführen zu können, war TTC-Jugendwartin Claudia Petereit noch sehr skeptisch. 
Doch nach langer Überlegung hatte sie doch zugesagt und jetzt dafür als hauptverantwortliche Organisatorin dafür gesorgt, das wir so eine tolle Veranstaltung bei uns durchführen konnten.
Ein großer Dank geht natürlich auch an den TTVB-Geschäftsführer Günter Nostitz, der sich sehr in die Organisation mit eingebracht hat. 
Und das letztendlich 30 Vereinsmitglieder mitgewirkt und dieses überregionale Turnier zu einer sehr gelungenen und von allen Seiten viel gelobte Veranstaltung gemacht haben, macht uns natürlich auch stolz.
Schön war auch das viele weitere Mitglieder unsere Aktiven als Zuschauer lautstark unterstützt haben.
Wer nicht vor Ort war, die tolle Atmosphäre nicht erlebt und Wahnsinns Ballwechsel verpasst hat, der ist selber Schuld! ;)

Dem TT-Nachwuchs von
"morgen" gefällt es schon
auf dem Siegerpodest
Claudia Petereit und Michael Berkner
mit der Urkunde zum anerkannten
Landesstützpunkt.
Zu guter Letzt sind wir natürlich auch stolz, für 4 weitere Jahre als anerkannter Stützpunkt des Landes Brandenburg weiterarbeiten zu können. Diese Anerkennung wurde uns zum Anfang der Veranstaltung vom TTVB-Präsidenten Michael Berkner übergeben. Wir freuen uns auf die nächsten Jahre und wollen natürlich weiterhin versuchen solch starke Nachwuchsspieler auszubilden, bzw. die die wir haben noch stärker zu machen. :) 

Keine Kommentare:

Kommentar posten