Samstag, 21. Oktober 2017

Ein Freitag Abend zum vergessen...

Man man man das war ne Woche.
Zum Wochenanfang bzw. Mitte schießt unsere 7. und 8. Mannschaft die 2. bzw. 3. Mannschaft von Biesenthal ab und am Ende geht irgendwie nichts mehr für unsere Teams. Erst verkauft sich unsere 9. Mannschaft besser als erwartet gegen Motor 4 und verliert dann doch 7:10 und dann verliert am Freitag unsere 4. Mannschaft als Favorit bei Motor 1 und unsere 3. Schüler ebenfalls überraschend beim TTV Templin. Aber auch solche Spiele gibt es. Wir haben ja auch schon genug positive Überraschungen erlebt. Da muss es auch mal negative geben...
Nun aber zu den einzelnen Spielen:

8. Herren - SV Biesenthal III 10:2
Nach der Niederlage bei Motor Eberswalde, wollten unsere 8. Herren gegen Biesenthal III wieder in die Erfolgsspur zurückkehren.
Mannschaftsführer Ingo Postler zog konsequenzen aus der Niederlage im Stadtderby und setzte Spitzenspieler Christoph, der beim Spiel bei Motor einen schwarzen Tag erwischt hatte, auf die Bank. Auch Ingo selbst nahm nach den Doppeln auf der Bank platz und ließ damit unsern El Präsidente Jürgen zu seinem 1. Saisoneinsatz kommen. Neben ihm spielten noch André, Alec und Emely.
Unsere Achte begann wie die Feuerwehr. Nach 2 klar gewonnenen Doppeln, gingen auch die ersten 4 Einzel an unser Team. Der Präsident höchstpersönlich war dann so gnädig den Gästen ihren 1. Punkt zu erlassen. Auch Alec gab kurze Zeit später noch einen Punkt nach 2:0 Führung ab. Das sollte es mit Niederlagen aber auch gewesen sein. Alle anderen Spiele gingen auf das Konto unserer 8., die sich durch den klaren Sieg weiterhin in Lauerstellung hinter den Verlustpunktfreien Teams vom SV Schorfheide und Motor Eberswalde 4 auf Rang 3 befindet.
Nach den Ferien geht es dann in Blumberg weiter...

7. Herren - SV Biesenthal II 10:1
Ohne Kapitän Roland Pauli musste unsere 7. Herren am Mittwoch gegen Biesenthal II antreten.
Zum Glück erklärte sich Edeljoker Bruno Machner bereit für ihn einzuspringen. Somit war die ehemalige 6. Mannschaft (Bruno, Peter, Martin, Siegmar) zu 3/4 wieder vereint.
Zum Spiel gibt es nicht viel zu schreiben. Unser Team war in den meisten Spielen überlegen. Lediglich einen Punkt konnten die Gäste aus unserer tollen Halle entführen.
Der abgebende Sportfreund war René der mal wieder kurioses schaffte. Nämlich gegen die Nummer 1 zu gewinnen und die Nummer 4 zu verlieren. Aber so ist unser Sport. Immer für eine Überraschung gut. :)
Weiter geht es für die 7. Herren schon nächste Woche. Am Mittwoch empfängt das Team zum Spitzenspiel der 1. Kreisklasse den ESV Angermünde II. Großes Tischtennis ist da vorprogrammiert!
Also kommt am 25.10. 19 Uhr alle in die Halle um das heiß umkämpfte Duell zu verfolgen. Vielleicht ist ja auch Edeljoker Bruno wieder mit von der Partie?

9. Herren - SV Motor Eberswalde IV
Nach der Niederlage unserer 8. Mannschaft gegen Motor 4, war unsere 9. natürlich gewarnt.
Doch gerade in diesem Spiel fehlten bei unserer 9. Herren mit Dieter und Andreas zwei wichtige Spieler. Doch mit Alec wurde ein starker Ersatz gefunden, der ja immer heiß ist auf Punktspiele.
Im Vergleich zur Vorwoche fehlte bei den Gästen der Spitzenspieler, womit es unsere 9. natürlich eine wenig einfacher hatte als unsere 8. Mannschaft.
Trotzdem war man noch in der klaren Rolle des Underdogs. Umso überraschter waren alle nachdem beide Doppel recht deutlich an unser Team ging. Als dann genauso deutlich auch die ersten beiden Einzel gewonnen wurden, lag die Sensation schon in der Luft.
Doch unser Team wurde schnell wieder auf den Boden der Tatsachen geholt. Denn mit der knappen Niederlage von Frank begann der Siegesserie von Motor. 5 Spiele in Folge konnten die Gäste gewinnen und somit die Führung an sich nehmen.
Nun ging es hin und her, bis plötzlich überraschend der Spitzenspieler Jörn gegen den 4er der Eberswalder verlor. Somit war leider das vorher noch recht realistische Unentschieden, nun nicht mehr möglich.
Nach über 3 Stunden Spielzeit durften sich die Gäste über einen 10:7 Sieg freuen. Glückwunsch an Motor!

3. Schüler - TTV Templin 5:10
Zum 5. Saisonspiel reisten unsere 3. Schülermannschaft zum Auswärtsspiel am Freitag Abend nach Templin. Die Gastgeber waren bis dato noch Punktgewinn, während unsere Kids mit 4 Punkten sich vor dem Spiel im Mittelfeld der Tabelle befanden. Recht optimistisch gingen sie also ins Spiel. Dieses konnte jedoch leider erst verspätet um 18:30 starten.
Von Anfang an entwickelte sich ein offenes Spiel in dem beide Teams auf Augenhöhe agierten. Doch zum Ende des Spiels ging unserem Quartett leider die Luft oder auch die nötige Konzentration aus. Sie waren leider nicht mehr in der Lage unser bestes Tischtennis zu zeigen und verloren letztendlich mit 5:10. Etwas traurig und ziemlich Müde mussten sie die lange Heimreise am späten Freitag Abend antreten.
Aber naja wie hat mal ein berühmter Fußballer so schön gesagt: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel!
Nun fängt schon in der 1. Ferienwoche die Vorbereitung auf das nächste Spiel, das am 11.11. gegen den SV Rot-Weiß Werneuchen ansteht, an. 💪

4. Herren - SV Motor Eberswalde 1 2:8
Als klarer Favorit war unsere 4. Mannschaft am Freitag Abend zum Stadtderby gereist.
Diesmal waren Olaf, Sven, Peter und Rico die Auserwählten die für das Team aufschlagen durften.
Bereits in den Doppeln zeigten die Gastgeber das sie sich was vorgenommen haben. Während sich Olaf und Peter zum 3:2 Sieg quälten waren Sven und Rico überraschend deutlich mit 0:3 unterlegen.
In die anschließenden Einzeln gelang unserem Quartett ein Fehlstart nach Maß. Erst verliert Sven in 5 Sätzen gegen E. Siebert und dann waren Olaf und Rico deutlich mit 0:3 ihren Gegnern unterlegen.
Peter konnte dann den wenigstens zum 2:4 verkürzen.
Doch wer gedacht hat, jetzt geht die Aufholjagd los, hat leider falsch gedacht. Denn Olaf und Sven versuchten zwar alles, doch beide Einzel im oberen Paarkreuz gingen im 5. Satz an die Gegner. Das war wohl der Knackpunkt im Spiel. Jetzt waren die Eberswalder oben auf und gewannen auch die letzten 2 Einzel noch recht klar.
Eine Derbyniederlage tut immer weh, vor allem wenn man als Favorit ins Spiel geht.
Aber Kopf hoch Männers, es kommen wieder bessere Spiele!  

Keine Kommentare:

Kommentar posten