Dienstag, 2. Oktober 2018

Eine Woche mit vielen Höhen und Tiefen...

Weniger als erwartet war am vergangenen Wochenende los.
Denn ursprünglich standen 14 Spiele mit TTC-Beteiligung auf dem Spielplan. Doch da 4 Spiele aufgrund von vielen Krankheitsfällen kurzfristig verlegt worden sind, waren es letztendlich nur noch 10 Spiele für unsere Teams.
Diese liefen wie folgt:

10. Herren - 11. Herren 10:1
Es gibt angenehmere Spiele als gegen die eigenen Vereinskameraden ran zu müssen.
Doch da sowohl unsere 10. als auch die 11. Herren in der 3. Kreisklasse spielt, ist dies jede Halbserie ein muss.
Für die 10. Mannschaft traten Dieter, Frank, Hilmar und Marcel an, während für die 11. Mannschaft Burkhard, Karl-Heinz, Torsten und Anne spielten.
Die Favoritenrolle hatte natürlich unsere 10. Mannschaft inne, was sich letztendlich im Spielverlauf auch widerspiegelte. Einzig Hilmar zeigte sich als Gentleman und gab, natürlich ganz unfreiwillig, einen Punkt gegen Anne ab, während alle anderen Spiele an die 10. Mannschaft gingen.
So hieß es am Ende 10:1 für die 10. Mannschaft.
Das Rückspiel werden die noch sehr unerfahrenen Sportfreunde der 11. Mannschaft bestimmt spannender gestalten können. ;)

8. Herren - SV Rot-Weiß Werneuchen IV 3:10 (0:10)
Einen rabenschwarzen Tag hat unsere 8. Mannschaft am Dienstag in Werneuchen erwischt.
Erst müssen sie auf Mannschaftskapitän Ingo verzichten, und dann verlieren sie gleich 5 von 6 Matches im Entscheidungssatz. Mit einer 3:10 Schlappe fuhren sie am Ende nach Hause. Doch als ob das nicht schon doof genug wäre, bekamen sie nachträglich auch noch die Nachricht das sie falsch aufgestellt haben. Somit wurde das Spiel mit 10:0 für Werneuchen IV gewertet. Doch Kopf hoch Männer und Frauen. Bei unserem Meldungswirwar kann das mal passieren. ;)

7. Herren - ESV Angermünde 2:10
Am Dienstag war auch unsere 7. Herren gefordert. Sie hatte ein Gastspiel bei der dominierenden Mannschaft der Barnimliga in den letzten Jahren, dem ESV Angermünde.
Da sich Kapitän Roland kurz vorher verletzt hatte, sprang Edeljoker Bruno ein. Doch auch er konnte die Niederlage nicht verhindern. Doch immerhin machte er 50% der Finower Punkte. Die andere Hälfte steuerte Martin bei, so das es am Ende mit einer deutlichen 10:2 Niederlage im Gepäck nach Hause ging. :(
Nächstes mal läuft es sicher wieder besser Männer!

1. Damen - TSV Schwarzenbek II 8:3
Ein Auswärtsspiel zu ungewöhnlicher Zeit hatte unsere 1. Damenmannschaft zu bestreiten. Diesmal spielten neben den Teamleadern Caro M. und Claudia auch Isa und Chiara. Gemeinsam machten sie sich am Freitag Nachmittag auf den Weg nach Mölln. Dort stand um 19 Uhr das verlegte Auswärtsspiel gegen die junge Mannschaft vom TSV Schwarzenbek II an. 
Überraschend stark starteten sie mit zwei Doppelerfolgen ins Spiel. Anschließend folgten allerdings je eine Niederlage von Claudi und Kiki, ehe Caro und Isa das Team wieder in Führung brachten. Kiki gab nach ihrer langen gesundheistsbedingten Pause, leider auch ihr 2. Einzel ab, während Claudi trotz schmerzhaften Sturz und daraus resultierender nicht mehr möglichen Grundstellung, ihr Spiel gewann. Isa und Caro brillierten im unteren Paarkreuz erneut mit zwei Siegen bevor Claudi den Sack zu machte. Endstand: 8:3!
Ein toller Auswärtserfolg der Damen über den sie sich die ganze lange Heimfahrt freuen konnten. :)
Er weit nach Mitternacht waren sie wieder zu Hause angekommen. Glückwunsch Mädels!

Ein erfolgreiches Heimspiel gegen Werneuchen bestritt unsere 3. Schülermannschaft. Einzig die Nummer 1 der Gäste erwies sich als zu stark für unsere Kids. Alle anderen Spiele konnten Elias, Luisa, Annelie und Ersatzspieler Leon, der nach 4 Wochen Training bereits im 1. Punktspiel voll überzeugte, gewinnen. Glückwunsch zum 10:3 Sieg Kinder!


Ebenfalls sehr erfolgreich war überraschend unsere 1. Jugendmannschaft. Collin, Felix, Jonas und Richard hatten viele enge und umkämpfte Spiele, die sie meistens für sich entschieden. So war der 10:3 Gesamtsieg am Ende sogar ein wenig zu hoch ausgefallen. Wirklich schön das sich die Jungs endlich über den ersten Saisonsieg freuen konnten und nun selbstbewusst in die nächsten Spiele gehen können.

Einen langen Tag in Fürstenwalde verbrachte unsere 2. Herren am Samstag. Ohne Spitzenspieler Johann machten sich André, Thilo, Benny, Thoralf und Thomas auf den Weg in die Spreestadt. Dort stand ihnen um 10 Uhr die 2. Mannschaft der BSG Pneumant Fürstenwalde gegenüber. Der Start verlief optimal. Denn sowohl Thilo und André, als auch Benny und Thoralf gewannen ihre Doppel.
Nicht so optimal ging es dann in den Einzeln weiter.
So richtig enttäuschte zwar hier keiner, weil die Fürstenwalder von Position 1 - 4 wirklich gut aufgestellt waren, aber den ein oder anderen Einzelsieg mehr, hatte sich unser Team schon erhofft. Denn nach den erfolgreichen Doppeln folgten nur noch zwei Punkte von André und einer von Thilo. So hieß es nach über 3 Stunden Spielzeit 5:8.

2. Herren - BSG Pneumant Fürstenwalde I 4:8
Viel Zeit um sich von dieser Niederlage zu erholen, blieb unserem Team nicht. Denn es wartete schon die 1. Mannschaft der Pneumis, die in Bestbesetzung antrat. Trotzdem wurde ein offenes Spiel erwartet. Für Thoralf rückte nun Thomas ins Team. Letzterer führte zusammen mit Benny bereits 2:0 im Doppel, ehe sie leider doch noch das Spiel aus der Hand gaben. Da auch André und Thilo knapp im 5. Satz ihr Doppel verloren, ging es mit einem 0:2 Rückstand in die Einzel. Erneut lief es auch hier nicht optimal. Gegen Spitzenspieler Scheweleit war nichts zu holen. André konnte immerhin zwei Siege beisteuern. Je ein weiterer Punkt kam von Benny und Thilo. Mehr war leider an diesem Nachmittag nicht zu holen. Somit konnte leider auch das 2. Spiel des Tages nicht gewonnen werden. Doch den Abend lies sich das Team dadurch nicht vermiesen. Denn bei André verbrachten sie noch einen tollen Mannschaftsabend. Bei leckerem gegrillten Fleisch und dem ein oder anderen kühlen Getränk schwörten sie sich für die nächsten schweren Spiele ein. 

Ein schweres Auswärtsspiel in Prenzlau wartete am Sonntag auf unsere 4. Herrenmannschaft.
Stephan, Hannes, Bernd und Marcus gaben alles, doch kamen nicht wirklich gegen das starke Team der Gastgeber an. Mit 4:8 waren sie am Ende in der Uckermark unterlegen.
Das hinderte sie natürlich nicht daran, danach noch schön Essen zu gehen. So verkraftet sich auch eine Auswärtsniederlage viel besser. ;)

3. Herren - TTV Top Spin Bernau I 8:3 
Unter schlechten Vorzeichen stand das Gastspiel unserer 3. Herrenmannschaft am Sonntag Nachmittag in Bernau. Denn neben dem geplanten Ausfall von Mannschaftskapitän Johannes, der als Coach bei der Norddeutschen B-Schülerinnen Rangliste in Schwerin aktiv war, mussten kurzfristig auch die Spitzenspieler des Teams, Louis und Jojo krankheitsbedingt absagen. Mit Mario und Stephan waren jedoch schnell zwei starke Ersatzspieler gefunden. Doch die 4. Postion blieb lange Vakant, so das Johannes doch noch eine Möglichkeit fand, nach dem Ende der B-Schülerrangliste in Schwerin, fast rechtzeitig in Bernau zu sein. Danke an dieser Stelle an den Landestrainer für das fahren und an die sympathischen Bernauer, das sie die zu späte Anreise tollerierten und damit einverstanden waren das Spiel ca. 20 Minuten zu beginnen.
Das Match begann mit einer Punkteteilung in den Doppeln. Auch die ersten Einzel verliefen sehr ausgeglichen. Während Nils im 5. Satz gegen Kiank gewann, scheiterte Mario hauchdünn nach Matchball in der Verlängerung des 5. satzes gegen Kindt.
Unser unteres Paarkreuz, Stephan und Johannes hatten keine großen Schwierigkeiten mit ihren Gegnern. 4:2 Führung. Nachdem Nils erneut in 5 Sätzen gewann, Mario in 4 Sätzen unterlegen war und das untere Paarkreuz wieder sich punktete, stand es schon 7:3. Nun war es Nils vorbehalten, natürlich wieder nach 5 umkämpften Sätzen, für den Siegpunkt zu sorgen. Am Nebentisch gewann auch Stephan gegen Kindt, was aber leider nicht mehr zählte. Mit einem 8:3 Sieg konnten wir das TTC-Wochenende erfolgreich beenden. Am kommenden Samstag geht es gegen die starke Mannschaft aus Fürstenberg in der Bahnhofsstraße an die Tische. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten