Montag, 22. Oktober 2018

Finower Trio überzeugt beim Top48!

Am vergangenen Wochenende fanden nicht nur viele Punktspiele für die TTC-Teams statt (Bericht folgt morgen), sondern auch zwei Turniere mit TTC-Beteiligung. Zum einen gab es da die Kreismeisterschaft der Damen und Herren die wir ausrichteten. (Bericht folgt am Mittwoch) Zum anderen waren unsere drei stärksten Schülerinnen in Norderstedt aktiv. Was sie dort machten lest ihr nun hier.

Für Sophia, Michelle und Chiara ging es nämlich zum DTTB-Top48 der A-Schülerinnen.
Die besten Mädchen der Jahrgänge 2004 und jünger trafen sich dort um zu sehen wo sie momentan in den Deutschland stehen und sich bestenfalls für das Top24-Turnier zu qualifizieren.
Das drei Spielerinnen aus dem kleinen Eberswalder Stadtteil Finow unter den 48 besten Schülerinnen Deutschlands sind, ist kein Zufall.
Denn alle drei begannen bereits in der Finower Kita Nesthäckchen unsere schöne Sportart zu erlernen und haben es aufgrund einer grandiosen Ausbildung unter A-Lizenztrainerin Claudia Petereit und großen persönlichen Einsatz in den letzten Jahren, geschafft nun bei diesem Turnier der besten Deutschen Spielerinnen, die Finower Flagge hochhalten zu können.
Für Chiara war es bereits der 4. Start bei diesem Turnier, während Sophia zum zweiten Mal und Michelle das erste Mal überhaupt starten konnte.
Die Setzung, die nach QTTR vorgenommen wurde, meinte es gut mit Chiara. Sie war nämlich an Position 7 gesetzt und somit einer der 8 Gruppenköpfe.
Aber da sie nach ihrer guten Vorbereitung in den Sommerferien, in den letzten 8 Wochen aufgrund ihrer langen Krankschreibung gar nicht bis nur sehr wenig trainieren konnte, war die Zielstellung von vornherein nur die Qualifikation fürs Top24.
Sophia und Michelle wollten zum einen vermeiden um die allerletzten Plätze spielen zu müssen und zum anderen zeigen das sie sich trotz ihres noch sehr jungen Alters, gegen die besten deutschen Spielerinnen nicht verstecken brauchen.
So starteten alle top motiviert in die Gruppenphase.
Dort warteten jeweils 5 starke Spielerinnen auf unsere Mädels.
Während Chiara die ersten 3 Spiele gewinnen konnte, gab es für Sophia und Michelle drei Niederlagen zum Auftakt.
Doch in den letzten zwei Gruppenspielen wendete sich das Blatt. Chiara verlor erst gegen die starke Abwehrspielerin Rau und anschließend auch gegen die sehr talentierte Jele Stortz.
Somit wurde sie Gruppendritte und durfte um die Plätze 17 - 32 spielen. Um sich sicher fürs Top24 zu qualifizieren musste sie nun ihre zwei Spiele in der Zwischengruppe gewinnen.
Dies meisterte sie, trotz großem Druck, recht souverän und zeigte dann in den letzten zwei Platzierungsspielen nochmals hervorragende Leistungen. Sie konnte frei aufspielen und gewann beide Spiele gegen Materialspielerinnen mit 3:0, was letztendlich einen guten 17. Platz für Chiara bedeutete.
Michelle schaffte das Kunststück die letzten zwei Gruppenspiele zu gewinnen. Besonders der 3:0 Sieg über Nitz war eine große Überraschung.
Mit 2:3 Spielen landete sie auf Platz 4 in der Gruppe. Dies bedeutete das Michelle um die Plätze 17 - 32 spielen durfte.
Auch in diesen Zwischengruppen- und Platzierungsspielen zeigte sie top Leistungen, auch wenn sie nur noch eines der letzten 4 Spiele gewinnen konnte. Am Ende durfte sich unsere trainingsfleißige 12-Jährige, über einen richtig tollen 28. Platz freuen!
Die noch ein Jahr jüngere Sophia konnte immerhin ein Spiel in der Vorrunde gewinnen. Anschließend spielte sie um die Plätze 33 - 48. In diesen Spielen zeigte Sophia durchweg ansprechende Leistungen und belegte so am Ende einen super 36. Platz.

Für unser Trio war es letztendlich ein durchweg erfolgreiches Turnier.
Chiara darf sich nun auf das Top24-Turnier, das in 5 Wochen im bayerischen Dillingen stattfindet, freuen.
Bis dahin hat sich noch viel Zeit um ihren Trainingsrückstand aufzuholen. Die erste Möglichkeit ist dafür der TTVB-Kaderlehrgang in der nächsten Woche in Kienbaum.
Bei diesem werden auch ihre Vereinskameraden Annelie, Mira, Luisa, Jermain, Alina, Matti, Louis, Sophia, Michelle, Jojo und Nils mit dabei sein.

Keine Kommentare:

Kommentar posten