Sonntag, 17. Mai 2020

Rückblick auf die Saison 2019/20 - 4. Schülermannschaft

Eine echte Freude war es in der vergangenen Saison bei den Spielen unserer 4. Schülermannschaft dabei zu sein. Denn unsere vier 9 - 10 jährigen Jungs machten wirklich gute Laune.
Natürlich gab es auch in nahezu jedem Spiel die ein oder andere Träne zu trocknen, doch der Jubel über den Satz- Spiel- oder Teamsieg war dafür umso größer.
Für das komplette Quartett waren Punktspiele ein komplettes Neuland, so das sie mit entsprechend großer Aufregung in die Spiele starteten. So war es keine Überraschung das es ihnen Anfangs noch sehr schwer viel ihr volles Potenzial in den Punktspielen abzurufen. Dies wurde aber von Spiel zu Spiel besser, so dass, wenn die Saison zu Ende gespielt werden würde, sicherlich noch mehr als der 6. Platz den das Team beim Saisonabbruch belegte, drin wäre.
Eine positive Bilanz erspielte sich noch keiner der Vier. Doch das hat auch keiner erwartet.
Bilanzmäßig hat sich Nino am besten geschlagen mit 10:11 Spielen. Er hat von allen Vieren auch schon das am besten ausgebaute Spielsystem inklusive einem relativ sicheren Angriffsspiel.
Paul, der erst im letzten Sommer bei uns im Verein begann, ist ein echter Senkrechtstarter.
Er konnte in den wenigen Monaten die Rückstände zu seinem Mannschaftskameraden aufholen und beweist enorm viel Ballgefühl und ein großes Kämpferherz, wodurch er sich am Ende eine 7:11 Bilanz erspielte.
Tobias war vor allem aufgrund seiner starken Aufschläge bei den Gegnern gefürchtet. Sein Spielsystem ist allerdings noch ausbaufähig. Bei ihm waren die Ergebnisse auch extrem von der jeweiligen Tagesform abhängig. Denn an guten Tag hatte er es schon drauf mit den besten Spielern der Liga mitzuhalten. An schlechten Tagen machte er dafür sich selbst umso mehr das Leben schwer. Am Ende ist er mit seiner 12:18 Bilanz sicherlich nicht 100% zufrieden, aber ich bin mir sicher das er in der neuen Saison noch einen großen Sprung nach vorn machen wird.
Unser kleiner quirliger Aaron machte vor allem in den letzten Spielen mit tollen Ergebnissen auf sich aufmerksam. Im ersten Halbjahr hatte er noch sehr mit der ungewohnten Situation im Punktspiel zu kämpfen. Doch am Ende zeigte er was in ihm steckt und gewann so manches Spiel. Seine 2:16 Bilanz ist nicht ganz so aussagekräftig, da er einige Spiele auch nur als inoffizielle 4 mitgemacht hat. Deshalb fehlen ihm noch ein paar Spielgewinne auf der Habenseite in seiner offiziellen Bilanz.
Im Doppel bewiesen sich Nino und Tobi als super Doppel. Auch wenn die Bilanz mit 3:5 am Ende negativ ausfiel, waren die Leistungen wirklich bemerkenswert.
In der kommenden Saison wird das Team wohl eine Liga höher, nämlich in der Landesliga antreten. Denn so rasant wie die Jungs sich entwickeln könnte die Barnimliga zum Teil schon etwas zu schwach für sie sein. In der Landesliga werden sie auf jeden Fall weiterhin viele große Herausforderungen haben, die sie hoffentlich noch weiter bringen. :)

Keine Kommentare:

Kommentar posten